1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gags & Co.

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von DS-KN, 26. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DS-KN

    DS-KN Benutzer

    Hallo Radioszene!

    Wer von Euch kennt gute Gagschreiber bzw. Comedy-Autoren, die nicht ganz so teuer sind wie die seit langem Etablierten? Und außerdem mal die Frage: falls Ihr Herrler-Gags verwendet - wie kommen die bei Euren Hörern an? Gibt`s da Resonanz?

    Danke vorab für die Tipps/Infos...!!
     
  2. ProducerHH

    ProducerHH Benutzer

    ...kommt drauf an! Was soll's denn werden und was heißt "nicht so teuer"? 10 Mark pro Gag oder wie?
     
  3. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    Würd' mich auch sehr interessieren, was dieses "nicht so teuer" bedeutet.
    Qualität hat ihren Preis (dies ist hoffentlich für viele hier eine Binsenweisheit) und die "Etablierten" sollten sich ihr Können auch ohne weiteres was kosten lassen - die momentanen Preise für gute Gags sind sicherlich gerechtfertigt. Es mag in Ordnung sein, daß ein Anfänger erst einmal kleinere Summen verlangt, um sich zu etablieren, dann aber sollte er sich dem normalen Nievau angleichen.

    DNS: ich hoffe, deine Frage ist rein Interessehalber gestellt und zielt nicht darauf ab, die Preise kaputtzumachen.
    Und noch was: ich denke, es ist nicht unbedingt die feine englische Art, hier im Forum öffentlich nach der Effizienz eines Gag-Anbieters zu fragen, der mit dieser Arbeit seinen Lebensunterhalt verdient. Sowas kann man höchstens mal "unter vier" abklären, aber bitte nicht im Forum posten. Ich frage auch nicht das Forum, ob dein Chef mit dir zufrieden ist und wie gut wohl deine Arbeit ist..

    [Dieser Beitrag wurde von Steinberg am 27.09.2001 editiert.]
     
  4. DS-KN

    DS-KN Benutzer

    Mann Steinberg, jetzt krieg hier mal gleich die Krise. Jemand, der gute Arbeit leistet, lässt sich auch öffentlich diskutieren, weil er zu seinem Schaffen steht.

    Wir Radiomacher verdienen auch unser Geld on-air, und trotzdem wirst Du wohl nicht behaupten, dass man das Format und den Erfolg von Radiosendern hier Diskussions-mäßig ausklammern sollte. Oder?

    Wenn Ihr nicht in der Lage seid, auf eine ganz einfach formulierte Frage von mir zu antworten, dann lasst es bleiben!
     
  5. ProducerHH

    ProducerHH Benutzer

    Na super, jetzt geht hier schon wieder dieses dümmliche Anmachen los. Die Frage war nun mal ein bissel zu allgemein gestellt. Geht's also ein bißchen genauer?
     
  6. DS-KN

    DS-KN Benutzer

    Also, T`schuldigung, die Frage war unter rein journalistischen Aspekten einwandfrei gestellt...! Deshalb wiederhole ich sie noch mal: Wer von Euch kennt gute Gagschreiber bzw. Comedy-Autoren, die nicht ganz so teuer sind wie die seit langem Etablierten? Und außerdem mal die Frage: falls Ihr Herrler-Gags verwendet - wie kommen die bei Euren Hörern an? Gibt`s da Resonanz?

    Zur Erklärung: die Herrler-Sachen sind in Ordnung, aber meines Erachtens zu teuer, zumal man niemals mehr als die Hälfte der Gags verwenden kann.

    Und in Sachen Resonanz will ich doch einfach nur wissen, welche Gags wie gut bei Euch ankommen - vor allem die von Herrler. Ist doch wirklich `ne ganz einfache Frage, oder?
     
  7. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    neee, die Frage ist einfach nicht in Ordnung, schon gar nicht unter journalistischen Aspekten. Denn mit der Frage wird eine Meinung transportiert. Und zwar, das die von dir sogenannten "Etablierten" zu teuer sind und du lieber einen unerfahrenen, billigeren hättest.
    Und genau das finde ich nicht in Ordnung. Herrler ist einfach nicht zu teuer für das was er macht (wobei ich mir kein Qualitäts-Urteil erlauben will. ABer einfach die Menge und das Honorar sind voll in Ordnung). Jeden Tag frische Gags auf den Tisch, ohne das ein Moderator hirnen muss, hat halt seinen Preis. Gagschreiber, die weniger nehmen machen a) die Preise kaputt und vor allem b) verkaufen sich unter Wert. Und genau das propagierst du mit deiner Frage und da widerspreche ich. Außerdem ist es völlig normal und gehört zum Procodere dazu, daß einfach immer eine gewisse Menge der gags nciht zusagen, der Schreiber schickt dir ja ein Angebot, auswählen mußt du.
    Also, zahl entweder den normalen Tarif, oder lass es sein und versuch doch einfach selber, lustig zu sein. Könnte doch auch klappen.
    Und noch einmal sei gesagt: wir können uns hier gerne über Erfolge und Mißerfolge von Sendern unterhalten. Das ist aber etwas anderes, als wenn ich danach frage, ob jemand weiß wie effektiv DU arbeitest und ob dein Chef mit dir zufrieden ist und ob vielleicht andere für deinen Posten in Frage kämen.
    So long und nichts für ungut.
     
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Lass doch jedem seine Meinung.
    Wen sie ihm zu teuer sind sind sie ihm eben zu teuer.
    Und ausserdem:Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
    Das haben wir schon in der Grundschule gelernt.
    Vielleicht findet der gute ja jemanden...
     
  9. Berliner

    Berliner Benutzer

    Die Formel ist ganz einfach:
    Gute Gags = zu schlecht bezahlt.
    Schlechte Gags = viel zu schlecht bezahlt.

    Lieber DS-KN,
    vielen Dank, dass Du versuchst DAS RADIO noch langweiliger zu gestalten!
    Wer Verantwortung der Branche gegenüber empfindet, achtet darauf, dass die Urheber (Kreative, die einen Sender anreichern) gestärkt und nicht vertrieben werden.
    Wenn es weniger Leute gegeben hätte, wie Dich, hätten wir in Deutschland kein Autorenmangel im Radio.
    Doch die meisten guten Comedy-Leute sitzen beim TV und lachen nur noch über die Angebote, die sie so aus der Radiobranche bekommen.
    Ist doch eine Scheiß-Situation, oder?
    Ich kann es nicht verstehen, dass man nach billigen Autoren fragt. Keiner würde nach billigen Flügen mit Anfänger-Piloten fragen und auch nicht nach billigen OPs bei Anfänger-Chirurgen.
    Spare doch an der Musik: billige Songs, von Anfänger-Musikern.

    Was ich sagen will:
    Entscheide im Sinne Deiner Hörer.
    Wollen Sie Comedy: gebe Ihnen gute Comedy.
    Hast Du keine gute Comedy: Gebe Deinen Hörern keine Comedy.

    Radio ist so einfach!

    BITTE: Wer diese Branche nicht liebt - Soll abhauen !!!!
     
  10. DS-KN

    DS-KN Benutzer

    Hallo Berliner,

    mit diesem Namen sollte man sich doch im Radio auskennen, hab ich gedacht...

    Und jetzt mal was zur Sache, auch wenn Du`s eventuell nicht verstehst: das Radio ist ein Wirtschaftsprodukt. Redakteure, Moderatoren und Gagschreiber sind Dienstleister. Und wer sich da gehaltsmäßig in irgendwas versteigt, der hat die aktuelle Marktsituation nicht verstanden.

    Und glaub mir eines: mit guten Nachrichten machst Du mehr Quote als mit der besten Comedy. Trotzdem trete ich als News-CvD nicht vor meinen Chef und werde pampig wie Du.

    Außerdem ist die Rechnung ganz einfach: bevor ein Programmchef 2.000 Mark für `nen Gagschreiber ausgibt, lässt er das `nen Festangestellten tun.

    Das ist Betriebswirtschaft, mein Sohn.
     
  11. Berliner

    Berliner Benutzer

    Lieber DS-KN,

    zunächsteinmal kann ich es mir leisten pampig zu sein, weil ich mehr als ein C.v.D. bin ÄTSCH! ;)

    Aber mal im ernst:
    Dass ein Radiosender ein Wirtschaftsunternehmen ist, sollte kein Grund sein, ein schlechtes Produkt auf den Markt zu bringen.
    Betreibswirtschaftlich arbeiten, Papa, bedeutet, dem Markt das zu geben, was er will und nicht was Schlechteres, was er will. Denn das ist nicht Betriebswirtschaft, sondern Wucher.
    Wenn Dein Hörer GUTES Programm haben will, dann gebe es ihm - denn dann ist der Markt dafür da. Wenn Du ihm kein gutes Programm gibst, schaltet der Hörer ab ->
    Und schon schrumpft der Markt, die Werbeeinnahmen, Dein Gehalt, die Anzahl der Sender, usw...
    Guck Dir doch mal an, was in der Kinobranche los ist. 89% der Deutschen Einspielergebnisse gehen nach Amerika. Nicht mal 2 % macht der Deutsche Film...und warum: Weil jeder deutsche Zuschauer deutsche Filme blöd findet, noch bevor er sie gesehen hat.

    Das, mein Sohn, heißt Image.
    Und wir sind auf dem besten Weg DAS RADIO imagemäßig zu ruinieren.
     
  12. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Einhundertprozentige Zustimmung, Berliner!
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Dem stimme ich, ausnahmsweise ;), auch mal zu!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen