1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gefahrenquelle Geisterfahrer

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von feeling, 11. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. feeling

    feeling Benutzer

    Hatte neulich in Bayern zu tun und den einen Tag hats mich echt geschüttelt.
    So viel Geisterfahrer auf verschiedenen Autobahnen habe ich noch nie hintereinander gehört.
    Wie geht so was und was sind das für Menschen ? So blöd kann man doch kein Auto fahren und Schilder übersehn.

    Auch meine Redaktion ist sprachlos und sind zu keinem Ergebnis gekommen.
    Dennoch sehr interessant wie auf den unterschiedlichsten Stationen damit umgegangen wurde. Der eine sehr gesetzt, der andere Flappsiger und der andere...super ausführlich.

    " Vorsicht Autofahrer ein Geisterfahrer unterwegs auf der A...9 Richtung.... !
    Bitte fahren Sie ganz rechts und überholen sie nicht. Wir halten Sie auf dem laufenden so fern die Gefahr vorbei ist."
    "Achtung ich wiederhole..."


    Bewusst ist das einem erst dann, wenn man sich auf einmal auch noch auf der Strecke befindet. Wie aufmerksam geht ihr mit dieser Gefahrenquelle in eurem Sender um ?
     
  2. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    Als ich neulich Nacht mal bei nem Kumpel im Auto saß und wir auf der A20 unterwegs waren (die Ostseeautobahn ist nachts kaum befahren) kamen uns nur Geisterfahrer entgegen! In einer Stunde 20 Stück, man mag es kaum glauben. Im Radio war davon nichts zu hören.
     
  3. Mampf

    Mampf Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer


    Kann das vielleicht sein, dass du der Geisterfahrer warst. :wow:
     
  4. feeling

    feeling Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    Ostseeautobahn...??? Mmmhh das Antenne MV mit seinen 12.000 Verkehrsmeldern :wall: :wall: :wall: schon die Augen zugemacht hat, war klar.
     
  5. Local-Hoerer

    Local-Hoerer Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    Also ich war auch vor einiger Zeit mit einem Kollegen auf der A9 von München Richtung München unterwegs und durfte als Beifahrer Bekanntschaft mit einer Geisterfahrerin machen.

    Ist schon ein komisches Gefühl, wenn einem auf einer zweispurigen Autobahn plötzlich auf der linken Spur ein Fahrzeug entgegen kommt.

    Die Fahrerin (im Vorbeifahren mal auf Ende 50 geschätzt) saß seelenruhig in ihrem Wagen und es schien für sie die normalste Sache zu sein so zu fahren.

    Um den Bezug zum Radio nicht zu verlieren:
    Habe dann über die Handy die 110 gerufen, keine Ahnung wie viele dort noch angerufen haben, zwei Minuten später war die Meldung bei Bayern 3 on air.

    Das kuriose: Die Meldung musste noch zwei mal aktualisiert werden, weil die gute Frau wohl noch zwei Ausfahrten weiter in die falsche Richtung fahren konnte. Ein Unfall scheint sich dabei nicht ereignet zu haben, denn die Entwarung lautete dann: "Der Falschfahrer hat die Autobahn verlassen!".

    Soweit meine Erlebnisse.
     
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    Hallo feeling aus Hamburg! Du wunderst Dich über die vielen Geisterfahrer und fragst:

    Hier kommt die Erklärung, von Dir selbst geliefert:
     
  7. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    Mal was anderes: Gibt es eine Statistik, wie lange es im Regelfall dauert, bis - von Auftauchen des Geisterfahrers an gerechnet - die Meldung dann mal on-air geht? Nach dem, was ich bis mitbekommen habe, vergeht im Regelfall meist mindestens eine Minute, bis mal was kommt. Bei anderen Geschichten (Auto steht auf dem Überholstreifen, grö0ere Gegenstände auf der Autobahn o.ä.) ruft mitunter ein Hörer 3-4 Minuten _vor_ der Meldung im Rechner im Sender an (!).
     
  8. Radious

    Radious Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    Macht sich ein (öffentlich-rechtlicher) Sender eigentlich strafbar, wenn er als einzige Station über einen Falschfahrer informiert ist, die Meldung aber nicht oder viel zu spät sendet? (beispielsweise wegen eines langen Wortbeitrags, der nicht unterbrochen werden will)
     
  9. Local-Hoerer

    Local-Hoerer Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    Also soweit ich das als Laie im Radio mitbekomme, werden sowohl Wortbeiträge, Nachrichten und Musik bei Falschfahrern unterbrochen. Bei anderen Gefahrenmeldungen wie Personen auf der Fahrbahn oder Gegenstände wird abgewartet, bis ein Beitrag oder Musiktitel zuende gespielt ist. ICh denke aber, dass die Radiostationen dadurch rechtlich abgesichert sind.
     
  10. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    Das wäre mal eine Frage für Jura-Studenten... würde: nein vermuten.

    Für Geisterfahrer/Kinder auf der Fahrbahn soll die Musik unterbrochen werden, ja. Bei Wortbeiträgen geht man praktisch nicht raus, wenn die eh nur noch 10-15 Sekunden laufen, bei den Nachrichten dito mit einer Meldung. Das sind dann die "roten" Meldungen. Entwarnungen oder Gegenstände usw. kommen, wenn im Programm sowieso eine "Bruchstelle" zwischen zwei Elementen ist.
     
  11. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    rechtlich würde ich das ungefähr so einordnen :

    Es handelt sich um eine freiwillige Hilfeleistung des Senders. Verpflichtung zu dieser Hilfeleistung besteht a priori nicht (es gibt Sender ohne Verkehrsfunk). Wenn nun eine Meldung sich zeitlich verzögert, handelt es sich um die geminderte Qualität einer freiwilligen Leistung. Bestmögliche Leistung kann aber kaum rechtlich eingefordert werden, wenn die Leistung an sich schon nicht zwingend ist..... also - "Freispruch", wenn es mal eine Minute länger dauert......

    - und jetzt echte Juristen VOR .... moralisch siehts übrigens evtl anders aus... fahrlässiges Verpennen, wenn es dann knallt.... dann möchte ich nicht der Verantwortliche dafür sein !
     
  12. Lauscher

    Lauscher Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    Das WDR-Verkehrsstudio in Dortmund wird direkt per Telefon von der Polizei informiert, sofern ein Geisterfahrer bekannt wurde. Der Redakteur gibt zeitgleich die Meldung ins Verkehrssystem ein. In der gleichen Sekunde geht bei WDR 2 ein rotes Fenster auf dem PC auf. Das Programm MUSS dann sofort unterbrochen werden, egal wer oder was gerade sendet. Enstprechend dauert es vom Anruf bis zur On-Air-Warnung maximal zwei Minuten. Meistens aber schneller.
     
  13. count down

    count down Benutzer

    AW: Gefahrenquelle Geisterfahrer

    So, wie es Lauscher schildert, ist es richtig. Die Frage, warum es täglich Dutzende von Falschfahrern ('Geisterfahrer' ist Umgangssprache!) zu vermelden gibt, ist die interessante. Sind die Einfahrten zu Autobahnen für ortsunkundige zu schlecht beschildert? Was geht in Autofahrern vor, die glauben, dringend wenden oder rückwährts fahren zu müssen? Und es sind nicht nur Falschfahrer, oftmals auch Fußgänger, die aus meist panischen Gründen auf die Fahrbahn laufen.

    Wir, die wir täglich mit solchen Gefahrenlagen zu tun haben und sie bei häufigem Vorkommen mehr als lästig finden, sollten nicht vergessen, dass es da draußen um Menschenleben geht, das es zu schützen gilt. Egal, welch superwichtiger Beitrag da gerade läuft.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen