1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geht Bremen Vier den Bach runter ...?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von ostfriese, 04. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ostfriese

    ostfriese Benutzer

    Bremen Vier ist das erfolgreichste Programm von Radio Bremen. Nach dem Weggang von Wolfgang Hagen gibt es zwar einige Neuheiten im Programm, doch die Kritik auf den Internetseiten an Musikauswahl und Geclaime ist recht heftig. Bremen Vier wird immer mehr zum Teeniesender und dudelt nur noch vor sich hin. Tagsüber laufen kaum interessante Beiträge; angesagt ist nur noch "Rocken, Poppen, Dancen" mit Plastikpop und Spielchen der übelsten Sorte. Die Ü20jährigen regen sich darüber am meisten auf, finden sie doch kein adäquates Angebot von Radio Bremen mehr.
     
  2. norddeutscher

    norddeutscher Benutzer

    Das Gästebuch bei Bremen 4 - angebliche "Hörer", die von MAs schwadronieren und die Namen aller Frühmods aus dem Stegreif herunterbeten, Diskussionen über Musik- und Wortformate: Das kennt man doch aus anderen Foren, oder?
     
  3. Erzwolf

    Erzwolf Benutzer

    Fakt ist aber, das RB 4 in den letzten Monaten an Qualität verloren hat. Das Programm bietet keine Highlights mehr, die Musikauswahl ist nicht mehr das beste aus Rock, Pop und Dance sondern sehr Dance lastig geworden. Und es tauchen vermehrt Gewinnspiele auf, wo mit hohen Preisen Hörer angelockt werden sollen. Alle Bestandteile, die den Sender zu etwas besonderem in der Radiolandschaft gemacht haben werden nach und nach zu Gunsten des allgemeinen Radioeinerleis geopfert. Schade.
     
  4. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Gibt's eigentlich noch Sommerfeld & Kalkofe? Hab da schon länger nichts mehr drüber gehört...
     
  5. Off Air

    Off Air Benutzer

    @Wrzlbrnft

    Die Sendung wurde leider eingestellt. Angeblich aus Kostengünden :(
     
  6. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    Jawoll, Stillstand !

    Genau so war es... und der Mann wird auch
    Bremen 4 nach und nach den Saft aussaugen.
    Solche Leute wie C.L. sind es, die die Radiolandschaft zu ihrem eigenen Vorteil gebrauchen (unter dem Deckmantel des Progressiven) und sich anschliessend im Süden sonnen, während ihre "Babies" jämmerlich dahin siechen. Gute Nacht Radioszene in Deutschland. Spass am Radio... das war einmal.
     
  7. Headroom

    Headroom Benutzer

    Sorry, aber was ihr hier verzapft ist für mich nur larmoyantes Deppengelaber.

    Bremen Vier ist nach wie vor kein Dudelsender. Es gibt Wortbeiträge, es gibt Ecken und Kanten ... und natürlich entwickelt sich das Format weiter - das tut es schon seit 15 Jahren (immerhin Marktführer in Bremen).

    Blödsinn auch zu behaupten, die Welle hätte unter C.L. Hörer verloren. Das Gegenteil ist der Fall: Die letzte von C.L. zu verantwortende MA 2002 / Radio II bescheinigt der Welle "im vergangenen Frühjahr einen Reichweitenzuwachs von über 20 Prozent".

    Es stellt sich eher die Frage, was die baden-württembergischen Medienbehörde mit "die Welle ist erfolglos" meinte, bevor die Lizenz an RTL ging. Krasse Fehleinschätzung? Larmoyante Deppen auch in Baden-Württemberg?
     
  8. Headroom

    Headroom Benutzer

    Noch Fragen? Aber ja doch!
    Das Operieren mit Zahlen bietet immer Raum für die vielfältigsten Interpretationen - war also klar, daß Dir meine Angaben nicht gefallen und es Dir ein leichtes sein wird, andere Zahlen heranzuziehen um mich scheinbar eines Besseren zu belehren.
    Kein Problem, ist mir immer noch lieber, als solche pauschalen Aussagen wie "Der Programmchef ging wieder, die Hörer waren auch schon gegangen" einfach so im Raum stehen zu lassen.
    Was mir allerdings Probleme bereitet, sind diese ganzen Beiträge, die letztendlich immer darauf abzielen, daß "früher sowieso alles besser war".
    Leute, im Leben wie im Radio gilt: Wer will, daß alles so bleibt wie es ist, muß alles ändern! (frei nach Lampedusa)
    :)
     
  9. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    @ headroom:
    (...) Wer will, daß alles so bleibt wie es ist, muß alles ändern! (...)

    Das ist m.E. einer der grössten Irrglauben der heutigen, schnelllebigen Zeit.
    Bewährtes zu bewahren ist zwar meistens unpopulärer, wie einfach alles umzukrempeln.. aber "Stetigkeit" und "Verlässlichkeit" hat noch keinem Unternehmen geschadet.
    Das fatalste was einem Sender passieren kann, sind immer wieder wechselnde Eigenbrödler an der Spitze, die den Massgaben irgendwelcher Guruh's folgen und dadurch den Laden vor die Wand fahren.
    Gebraucht werden "Mannschaftsspieler", die ihr Können im Einklang mit den Mitarbeitern unter Beweis stellen/umsetzen und keine unfähigen Handlanger einer Geschäftsführung sind.
     
  10. Musikchef

    Musikchef Benutzer

    @ headroom

    Hallo, in Deinen Beitrag hat sich ein kleiner aber doch wesentlicher Fehler eingeschlichen. Du schreibst:

    "Blödsinn auch zu behaupten, die Welle hätte unter C.L. Hörer verloren. Das Gegenteil ist der Fall: Die letzte von C.L. zu verantwortende MA 2002 / Radio II bescheinigt der Welle "im vergangenen Frühjahr einen Reichweitenzuwachs von über 20 Prozent". Zitat Ende.

    Darf ich anmerken, dass die MA lief, als W. Hagen noch in Amt und Würden war und die Zahlen "eingefahren" hat. Unter Langhorst wurden sie dann lediglich veröffentlicht. Er hatte überhaupt keinen Anteil daran.

    Lass uns wieder chatten, wenn die nächste MA draussen ist. Ich wette, Bremen 4 verliert kräftigst. Es ist halt doch ein Unterschied, ob man einen kleinen Privatsender als PD oder eine ARD Welle als Chef leitet. Bin gespannt, ob er das erste Jahr überlebt.
     
  11. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Auch wenn die "alte" Webseite quasi unter <a href="http://www.bremen4u.de" target="_blank">www.bremen4u.de</a> weiterlebt, habe ich auf jeden Fall einen Schreck gekriegt, dass die recht persönliche Bremen-4-Seite (Comic-Stil =&gt; Uni4sum) durch eine Standardseite (recht konservativ) ersetzt wurde.

    =&gt; <a href="http://www.radiobremen.de/rb4" target="_blank">www.radiobremen.de/rb4</a>

    Christoph
     
  12. sendeleiter2003

    sendeleiter2003 Benutzer

    Wenige sind wie man hört mit der Bremen Vier Leitung (C.L.& E.L.)zufrieden. Darum haben viele wohl das Programm auch verlassen und sind auf anderen Wellen zuhören. Der Trend zeigt nach unten,das Programm verflacht und nun soll wie man auf der bremen4u Seite lesen kann auch noch Peter Illmann ex Sat1 kommen.
     
  13. Dieses blöde Beitragsgejammere geht mir
    megamäßig auf den Keks.
    Müssen denn auf jedem Sender Beiträge laufen ?
    Geht das Abendland unter, wenn diverse
    Sender keine Beiträge mehr senden, sondern
    nur noch Musik und Musikinfos ?
    Ich höre sehr gerne und häufig Radio Kultur,
    Deutschlandradio und Deutschlandfunk
    und bin äußerst dankbar, daß es diese Stationen gibt.
    Die beschäftigen sich teilweise 1- 2 Stunden
    mit einem Thema und schaffen es wirklich,
    die Hörer umfangreich zu informieren.
    Daher stört es mich überhaupt nicht, wenn
    andere Programme sich auf Musik konzentrieren und es sich abgewöhnt haben, in den typischen 1:30 Happen die Leute mit irgendwelchen Stichworten zu belästigen und
    ihnen vorgaukeln, sie informiert zu haben.
    Wo ist das Problem, wenn es sowohl Informations- wie auch Musiksender gibt ?
     
  14. Musikchef

    Musikchef Benutzer

    @Hubert:

    Hallo Hubert! Mit deinem Beitrag bin ich nicht einverstanden. Bei Bremen 4 handelte es sich über 15 Jahre lang um ein Programm, bei dem es eine erstklassige Ausgewogenheit zwischen Musik und Sprache, Gags und gut recherchierten Beiträgen gab. Bremen 4 ist Öffentlich-Rechtlich - das sollten wir nicht vergessen. Ich erwarte von diesem Programm einfach mehr als von einem Privatsender, der sich nur von Werbeinsel zu Werbeinsel hangelt. Im Frühjahr gabs den Wechsel an der Spitze - und seitdem verflacht die Welle täglich mehr.

    Radio Bremen hat für Bremen 4 einen Frontmann eingekauft, der den Untergang eines Privatsenders eingeleitet und dadurch auch mitverantwortet hat. Und es ist schon beschämend, wenn Du den Wechsel des Programms seit seiner Amtsübernahme täglich mitbekommen würdest. (Wohnst Du im Sendegebiet?) Ich höre den Sender täglich ca. 8 Stunden bei der Arbeit und kann daher vergleichen.

    Leider gibts überhaupt keine Alternative - Radio WvH durchlebt die letzten Zuckungen, Bremen 1 ist für Menschen ab 50 und NDR 2 kümmert sich zu wenig um Bremen.

    Die Frage ist tatsächlich, ob Langhorst die nächste MA überlebt oder ob er sogar selbst erkennt, dass er ein solches Schiff nicht steuern kann.
     
  15. Marsi

    Marsi Benutzer

    Ich persönlich halte Bremen 4 auch nicht mehr für hörbar -aber so etwas kann ja immer nur subjektiv sein. Wir von Hier habe ich als eingigermaßen annehmbare Alternative erlebt -steht es wirklich so schlecht um den Sender? Wann ist denn mit einer Pleite zu rechnen?
     
  16. Jessie

    Jessie Benutzer

    Musikalisch habe ich mich von RB4 schon vor neun Jahren verabschiedet. Das SAT-Angebot hilft über vieles hinweg. Und dass RB4-Moderatoren in ihrer Freizeit zum Nulltarif regelmässig Sendungen im OK 92,5 fahren, spricht eigentlich für sich.
    Siehe auch ergänzend meinen Eintrag unter "Claims and more..."
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen