1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GEMA/GVL für Coverversionen?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von radioCBFX, 26. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    Hi zusammen,

    ich hätte da mal eine rechtliche Frage: Nehmen wir mal an, ich höre irgendwo von einer "Noname-Band" ein geniales Cover eines bekannten Songs. Darf ich, natürlich mit der Erlaubnis der "Noname-Band", das Cover im Webradio spielen, ohne dafür Gema/GVL zahlen zu müssen?

    Gruß,
    radioCBFX
     
  2. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Es stellt sich zunächst die Frage, ob die "Noname-Band" den Titel überhaupt aufnehmen und veröffentlichen darf, ohne vorher die Erlaubnis der Urheber eingeholt (und in dem Zusammenhang vermutlich ein bisschen was an Kohle abgedrückt) zu haben.

    Was die GEMA angeht, denk daran, dass diese u.a. den Komponisten vertritt. Wenn eine andere Band als der ursprüngliche Interpret den Titel aufnimmt, dann ändert das nichts daran, wer das Stück komponiert hat. Es unterliegt also weiterhin dem Urheberrecht, und das daraus abgeleitete Nutzungsrecht wird von der GEMA verwaltet.
     
  3. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Und wie steht's mit der GVL?
     
  4. Flyingdoctor

    Flyingdoctor Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Ums ganz einfach zu sagen :

    Hast Du GEMA bezahlt für einen Song (dann bekommt der Komponist Kohle), darfst Du ihn persönlich darbieten, singen etc...

    Hast Du auch GVL bezahlt für einen Song (dann hast Du die Aufführungsrechte erworben), darfst Du ihn nun auch von Platte, CD, mp3 oder sonstwas öffentlich abspielen, senden oder was sonst...

    So halten wirs, wenn wir hit-music darbieten, und es gab bisher keine Probleme mit GEMA und/oder GVL.
     
  5. Pfalzi

    Pfalzi Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Klare Antwort: NEIN
    Wie bereits von yps77 beschrieben ist es völlig unabhängig davon wer diese Titel bereits interpretiert hat. GEMA kassiert für die Autoren also Komponisten und Texter bzw. den entsprechenden Rechteinhaber. GEMA frei sind Traditionals (Komponist / Texter unbekannt) oder eigene Stücke.

    GVL wahrt dagegen die Rechte der aufführenden Künstler.
    Eine Band die Mitglied des GVL ist hat diese somit beauftragt ihre Rechte als ausführende Künstler zu wahren. Ein Radio welches GVL-Gebühr zahlt darf also solche Bands ohne weitere Nachfrage (was GVL angeht) spielen. Eine Band die nicht Mitglied des GVL ist wahrt ihre Rechte dagegen selbst. In diesem Falle muss die Band selbst um Erlaubnis nachgefragt werden.

    Ein Interpret / Band kann dir gegebenenfalls bestätigen daß sie NICHT Miglied beim GVL sind und daß du ihre Stücke spielen darfst. Sind sie jedoch Mitglied des GVL kann nicht mal Band dich von den GVL Gebühren freistellen.
    Covern darf eine Band übrigens ohne große Nachfrage. Anders sieht dies aus, wenn ein Titel nicht nur gecovert, sondern verändert wird. In dem Fall muß die Freigabe der Autoren eingeholt werden.

    Auch von gecoverten Stücken erhalten die Autoren, unabhängig von der aufführenden Band, ihre GEMA Anteile. Daher spielen die Interpreten für die GEMA letztlich keine Rolle.

    Hoffe damit alle Klarheiten beseitigt zu haben.
     
  6. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Okay, danke!
     
  7. Flyingdoctor

    Flyingdoctor Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    ...anmelden, zahlen, senden... alles gut...
     
  8. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Einschraenkungen werden allerdings bei MP3s gemacht (Thema: Quelle!).
    Siehe den Thread: Legaler Musikerwerb?

    Anmerkung:
    Hervorhebung durch mich.
     
  9. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Habe gerade folgendes hier gelesen:

    Für nichtkomerzielle Webcaster (...) beträgt die Regelvergütung 0,000333 € pro Titel und Hörer oder alternativ 0,0001 € pro Minute und Hörer. (...) Die Mindestvergütung beträgt 500 € p. a.

    Bedeutet das, dass ich jährlich zusätzlich 500 € pauschal zahlen muss?
     
  10. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Jein.

    Denn, Zitat aus deinem Link:

    Also ist das absolute Limit nach unten hin bei € 250 / Jahr.
     
  11. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Ahja, ganz wichtig:
    Tontraegeranteil xx% bedeutet nicht, dass man in dieser Zeit in die Musik zu quatschen hat, weil die GVL (oder gar die Gema) das so haben willen wollen wuerde (oder wie auch immer schon gehoert und gelesen).
    Das heißt also wirklich:
    Musik aus - Micro an!
    Allerdings darf die Moderation hier unterlegt von einem Bett sein.
     
  12. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Muss man dann nicht noch Bettensteuer zahlen?
     
  13. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Gema/GVL für Coverversionen?

    Hat die FDP die nicht (Achtung subjektiv!) aus privaten Gruenden abgeschafft, damit Wasserwelle ..?
    Okay, lassen wir das .. ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen