1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Studio Rebstock, 17. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Ich habe das Thema noch nicht hier gefunden und muss zugeben, dass ich auch sonst im Internet auf Anhieb keine Vorschrift gefunden habe.

    Dennoch ist mir jetzt mal aufgefallen, dass ein Sender im laufenden Programm einen (vorbereitet eingesprochenen) Text mit Name, Anschrift und Rufnummer sendete.
    Von Fernsehsendern kenne ich das auch, die verstecken das geschickt im Nachtprogramm.

    Daher meine Fragen:
    1. Gibt es eine solche Pflicht zur Aussendung eines gesprochenen Impressums im laufenden Programm (generell?)
      Falls ja: Leitet sich daraus auch eine entsprechende Pflicht für Internetradios ab?

    2. In welchem Intervall müsste das erfolgen?

    3. Welche Daten wären bekannt zu geben?

    4. Wer kann eine Quelle / Rechtsvorschrift nennen bzw. verlinken?
    Vielleicht ist ja auch alles nur ein Hirngespinst und das von mir gehörte war nur eine übertriebene Selbstdarstellung.

    Fragende Grüße, Uli
     
  2. Namorok

    Namorok Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Beim Bayerischen Rundfunk ist das auch üblich, die haben das sogar online im Programmplan stehen (z.B. hier Bayern 2: http://www.br-online.de/br/jsp/global/funktion/programmvorschau/programmfahne.jsp?datum=17.08.2008&programm=B2). Kann man sich ja mal anhören.

    Wo das evtl. geregelt ist, bin ich allerdings überfragt. Wenn man im Rundfunkstaatsvertrag nach dem Wort "Impressum" sucht, gibt es keinen Treffer. Da scheint das nicht geregelt zu sein.

    MfG Namorok
     
  3. Mampf

    Mampf Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Ich glaube (jetzt steinigt mich nicht gleich) in Bayern ist das so von der BLM geregelt, da hier jeder Sender, den ich so kenne, ein Impressum sendet. Und ich habe auch mal von jemanden gehört, dass dies wohl auch so geregelt sein soll. Ein Lokalsender hier im Ort macht dies immer vor den Nachrichten vor der ersten Sendung des Tages. Ein anderer, den es nicht mehr gibt, naja wenn man mal den Relaunch weglässt, hat es immer um kurz vor Mitternacht gesendet. Bei dem Internetsender wo ich bin, wir machen dies auch, immer kurz vor Mitternacht, aber Zwang haben wir keinen.
     
  4. lblbw

    lblbw Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Ich glaube kaum, das sich das bei Internetradios durchsetzen wird. Allerdings wäre es schon nicht schlecht, wenn es zur Pflicht wird.
     
  5. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Das würde in meinen Augen nur Sinn machen, wenn das Webradio keine Webseite hat.
    Es ist zwar durchaus positiv zu sehen, wenn ein Webradio sowas im Programm hat, weil es zeigt, man legt wert auf Information. Natürlich erhöht so etwas allein nicht die Qualität, aber idR macht sich der Betreiber nicht nur darüber Gedanken sondern auch ünber andere, sinnvolle Dinge.

    Durchsetzen wird es sich mit Sicherheit nicht, da die meisten Webradiobetreiber nichteinmal in der Lage sind, auf der Webseite ein vollständiges Impressum zu integrieren. Wie will sojemand ein vollständiges Impressum als Jingle umsetzen? Halte ich für Wunschdenken.
     
  6. Oddy

    Oddy Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Ein gesprochenes Impressum mag vielleicht nicht vorgeschrieben sein, schädlich ist es aber sicherlich nicht.

    Bisher habe ich zwar keine Vorschrift gefunden die ein gesprochenes Impressum fordert, empfinde es aber als selbstverständlich, ein entsprechendes Impressum (ggf. auch vorsorglich) zu senden.

    Schaut man sich mal den Bereich Internetradio-Vorstellungen und die dortigen Kritikpunkte bzgl. des fehlenden Impressums auf den Internetseiten der dort vorgestellten Internetradios an, würde ich sogar ein Pflicht-Impressum in gesprochener Form für jedes Internetradio fordern.

    Inhaltlich sollte zumindest der Name des Verantwortlichen, die Adresse und eine Telefonnummer (Bei Mehrwertrufnummern mit einem entsprechenden Hinweis auf die Verbindungspreise) zu finden sein.

    LG
    Oddy
     
  7. mikeXmedia_bonn

    mikeXmedia_bonn Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Hallo ihr Lieben,

    beim Radio gibts keine rechtverbindliche Regelung für die sog. Betreiberkennzeichnung im Programm.

    Bei privaten Rundfunkveranstaltern ist dies rechtliche Vorschrift. Im Programm muss mind. einmal am Tag eine Kennzeichnung des Veranstalters erfolgen. (ähnl. Impressum)
    Bei der P7S1MediaAG erfolgt es meist zum neuen Programmtag, kurz vor 06 Uhr bzw. Frühstücksfernsehen. Ähnlich RTL und Co. (zw. 04 und 06 Uhr)

    Fürs Radio - halte ich nicht für sinnvoll. Ein vollständiges, korrektes schriftliches Impressum wäre hier schon überaus erfreulich! ;)
     
  8. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Nur mal kurz zur Information, weil immer noch etliche auf dem "vollständigen" Impressum herumreiten. Die Bedingungen dafür haben sich im Laufe der Zeit geändert, es muß jetzt z.B. keine Telefonnummer angegeben werden, e-mail reicht vollkommen aus.

    Hintergrund ist eine Richtlinie bzw. Entscheidung der EU-Komission, die europaweit gültig ist.

    Gruß,
    Croydon
     
  9. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Hi Croydon,

    hast Du mal eine Quelle zum nachlesen?
     
  10. Oddy

    Oddy Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Ich kann mich Mario nur anschließen. Bisher habe ich auch kein rechtskräftiges Urteil des EuGH bzgl. der Angabe von Telefonnummern im Impressum gefunden. Es wurden zwar Anträge gestellt, mehr ist mir nicht bekannt. Eine Quelle würde da etwas Licht ins Dunkel bringen.

    Auch wenn der EuGH die Angaben regeln sollte / geregelt hat, sehe ich es als selbstverständlich an, die Telefonnummer im Impressum zu nennen.

    Um wieder zum Thema zurück zu kommen:
    Ich empfinde es neben den Angaben im Impressum unserer Internetseite ebenfalls als selbstverständlich, täglich ein gesprochenes Impressum zu senden.

    LG
    Oddy
     
  11. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Ein Urteil ist gar nicht nötig, da vom BGH nur ein Antwortgesuch an den europäischen Gerichtshof gestellt wurde. Diese Antwort wurde vom euGH bereits im Mai dieses Jahres unter Hinweis auf bereits geltendes europäisches Recht gegeben.

    Mit den richtigen Suchbegriffen (ist doch hier sonst auch immer ein leichter Sport, auf Suchmaschinen zu verweisen) kann einem das offizielle Organ des euGH aber auch leicht auf die Sprünge helfen.

    Die Einzelheiten dazu werde ich aber aus bestimmten Gründen hier nicht mehr posten, bitte daher an bekannter anderer Stelle suchen.

    Achso, als "Benutzer*" (=de facto Sperre) hab ich auch keine PN-Möglichkeiten mehr, also Kontaktaufnahme zu diesem oder auch anderen Themen bitte ebenfalls "andererseits" abwickeln.
     
  12. Estaminet

    Estaminet Gesperrter Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Art. 18
    Verantwortliche Person für Sendungen
    (1) Der Bayerische Rundfunk muss für jede Sendegattung eine verantwortliche Person bestellen. Die Namen der verantwortlichen Personen müssen mindestens einmal täglich durch den Rundfunk bekannt gegeben werden.

    Aus: Bayerisches Rundfunkgesetz - BayRG.
    Insofern gibt es also schon eine Quelle, die zumindest bei einem ÖR auf ein Impressum hinzudeuten scheint.
     
  13. nameless

    nameless Benutzer

    AW: Gesprochenes Impressum regelmäßig senden?

    Ich kenne so was ähnliches noch von radioNRW. Die haben auch immer um kurz vor Mitternacht: "Sie hören das Rahmenprogramm der radioNRW gmbh in Oberhausen für den Lokalfunk in NRW. Verantwortlich im Sinne des Landes Mediengesetzes ist Elke Schneiderbanger."
    Ich glaube aber auch die würden es nicht machen, wenn sie es nicht müssten. Vermute ich zumindest mal. Oder kann es hier vielleicht mit dem Lokalrundfunksystem zu tun haben?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen