1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GEZ im Taxi...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Wolf D Rock, 05. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wolf D Rock

    Wolf D Rock Benutzer

    <a href="http://www.ananova.com/news/story/sm_721008.html" target="_blank">..gibts nicht nur bei uns!</a>
     
  2. Stinger

    Stinger Benutzer

    Kann es sein, dass die Spinner von der GEZ alles probieren, um an Geld zu kommen? Wird eigentlich immernoch über eine GEZ-Gebühr für Internet überlegt, weil man ja auch auf Seiten von ARD, ZDF & Co (um dann deren immernoch umstrittenen eShops zu besuchen) surfen könnte? Das ich nicht lache...
    Und dann möchte ich mal wissen, was die mit dem ganzen Geld machen. Ihre Weihnachtsfeier finanzieren? Große und dem Geld angemessene Programme und Produktionen sieht und hört man ja wohl sehr selten.
    Wo ist das öffentlich-rechtliche System bloß hingekommen...
    Greetz,
    Stinger

    --&gt; <a href="http://www.radiowebcams.de.vu" target="_blank">RADIOWEBCAMS .de.vu</a>

    <small>[ 05-12-2002, 19:14: Beitrag editiert von Stinger ]</small>
     
  3. Star69

    Star69 Benutzer

    öööööäääääähh... geht schon wieder dieses Neidgepeste los! <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />
    Wenn Privatradios ausser Mickey-Mouse-Gedudel und Klamauk mal was Anständiges in Sachen Reportage (Politik, Sport und Kultur) hinbekämen, könnt ich diese Futterneidarien ja noch verstehen.
    Tut doch mal lieber was gegen die Verflachung des "Informationsmediums Radio" in Deutschland und beauftragt nich Research-Firmen mit der Reduzierung Eurer Hitlists, von denen man dann 20 Songs auf enger Rotation Stunde für Stunde ertragen muss.
     
  4. Theo

    Theo Benutzer

    @star69

    Mach Dich mal locker, Meister!

    Es geht doch hier gar nicht darum, ob nun die tollen Öffis ihre Gebühren verdient haben oder nicht (das diskutieren wir ja ausgiebig immer wieder in anderen Threads)!
    Es geht um die Perversion des Gebühreneinzugs! Und damit um die GEZ!
    Kinospots, die einen "Gebührenverweigerer" auf eine Stufe stellen mit Schwerverbrechern (Mörder, Vergewaltiger?) sind nun mal pervers. Und von Taxifahrern Geld eintreiben zu wollen, weil ja der Fahrgast zuhört und wir somit eine "öffentliche Vorführung" haben, ist ebenfalls pervers. So etwas kann sich nur ein begnadetes, aber leider sehr weltfremdes Hirn ausdenken (mehr Typen von der Sorte und wir hätten weniger Pleiten <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> ).

    Haben wir wirklich keine anderen Sorgen, als "Horst Schmitz", der nachts Taxi fährt, um die Kinder satt zu kriegen, ZUSÄTZLICH ZU DEM, WAS ER ALS PRIVATMANN SOWIESO SCHON ZAHLT(!!!!!!), noch ein paar Euro extra abzuknöpfen, weil er in seinem Taxi "Musik vor seinen Fahrgästen aufführt"?!? Hallo????

    Darum, mein lieber Star69, geht es hier. Und das kannst auch Du, als offensichtlich von der GEZ Profitierender, nicht wirklich normal finden. Falls doch, vergiss, was ich geschrieben habe und werde mit Deiner "sozialen Ader" glücklich!

    Schönen Tag (oder schöne Nacht) Euch allen.
    Theo
     
  5. Star69

    Star69 Benutzer

    @Theo:

    Hey, ich bin total locker :cool:
    Mag ja sein, dass ich den Thread falsch verstanden habe..dann hat es mein Vorredner/-schreiber wohl auch?!

    Also alle, nich nur Angestellte der ö-r`s, mit denen ich über die GEZ-Werbung bisher sprach, fanden sie eigentlich ganz lustig. Vielleicht seid ihr nur nich locker genug? <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    Dass man allerdings einem braven Privatmann, der Taxi fährt und seine "horrenden" GEZ-Gebühren schon zu Hause entrichtet, auch noch an den gewerblichen Geldbeutel will, find ich auch unschön. Klar!
    Aber wenn es nach den Privaten im Land geht, sollte den ö-r`s ohnehin die GEZ gekürzt/gestrichen werden und gleichzeitig die paar wenigen Zubrot-Werbeeinnahmen verwehrt bleiben. Das alles vorwiegend im heuchlerischen Mäntelchen der Chancengleichheit. Das nervt halt.
    Denn, wenn wir ehrlich sind: Es geht nur darum dem Konkurrenten das Wasser abzugraben. Nicht mehr, nicht weniger.

    Im übrigen, zu Deiner Info, ich profitiere nicht so sehr an den Gebühren wie Du denkst, sondern mache auch nur meinen Nebenjob zum Studium - und zahle trotzdem schon jahrelang brav meine GEZ-Gebühren.
    Nich mal n "Haustrunk", schade aber auch <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    P.S.: Das Taxi-Beispiel war doch aus dem Ausland, wenn ich mich richtig entsinne, oder?
     
  6. Theo

    Theo Benutzer

    @star69 (wieso eigentlich nicht Stars on 45?)

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Du mich verstanden hast....falls Du mich überhaupt gemeint hast!

    Hier Dein Kommentar:

    Aber wenn es nach den Privaten im Land geht, sollte den ö-r`s ohnehin die GEZ gekürzt/gestrichen werden und gleichzeitig die paar wenigen Zubrot-Werbeeinnahmen verwehrt bleiben. Das alles vorwiegend im heuchlerischen Mäntelchen der Chancengleichheit. Das nervt halt.
    Denn, wenn wir ehrlich sind: Es geht nur darum dem Konkurrenten das Wasser abzugraben. Nicht mehr, nicht weniger.

    Ende Deines Kommentars.

    Das duale System wäre toll! Wenn es vernünftig umgesetzt würde. Die Wirklichkeit hat aber leider die heeren Ansprüche auf dem Papier überholt. Ich habe in einem anderen Thread dazu schon mal was geschrieben - aus Zeitersparnis habe ich's kopiert:

    Ich bin der Meinung, dass die ÖRs ihre Berechtigung haben. Aber - wie so viele hier - denke ich, sollte die Grenze zwischen ÖRs und Privaten klarer gezogen werden. Ich möchte nicht Gebühren zahlen müssen für Produkte, die ich auch kostenlos bekommen kann. Warum für Bayern 3 bezahlen, wenn ich auch Antenne hören kann? (Jetzt bitte keine Diskussion über die "feinen Unterschiede zwischen B3 und ABY - Ihr wisst, was ich meine!)
    Warum muss ich Gebühren zahlen für NJoy? Ich will (wenn ich schon gezwungen werde!!!!) mit meinen Gebühren dafür sorgen, dass ich im Radio etwas geboten bekomme, was ein ausschließlich werbefinanziertes Programm niemals senden könnte.

    Die ÖRs müssen ANDERS sein! Das sind viele leider nicht.

    Diese Diskussion ließe sich auch auf's Fernsehen ausweiten (warum braucht man sowas wie Phoenix - ich dachte immer, Politikberichterstattung sein Grundversorgung und damit Sache der beiden großen ÖR-Programme....?!)

    Zum Schluß noch eines: Niemand sollte mit "steht so im Gesetz" oder "Schau mal in den Rundfunkstaatsvertrag" argumentieren. Denn genau darum geht es doch hier: Diskussion um mögliche Veränderungen/Verbesserungen! Vielleicht muss man manchmal ja auch Gesetze oder Verträge ändern....? So wie sich die Zeiten ändern.

    [Ende]
    Das hab ich damals geschrieben und es passt auch zu Deinem Kommentar, dass alle nur die ÖRs abschafen wollen. Das stimmt nicht! Ich fände es nur schön, wenn wir wieder ein ECHTES duales Rundfunksystem hätten. Denn "Konkurrenten", wie Du schreibst, sollten ÖRs und Private ja eigentlich gar nicht sein. Genau um DAS zu verhindern, kriegen die Öffis ja Gebühren!

    Schönen Tag an alle.
    Theo
     
  7. Star69

    Star69 Benutzer

    Hi Theo,

    die Antwort hab ich im neuen Thread von Tom2000 gepostet.

    Des weiteren:
    "Star69" nach einem Titel meiner Lieblingsband R.E.M.

    Und Phönix ist nun mal ein Kanal der ö-r´s, der in Tiefe gehen soll. Live-Berichterstattung aus dem Bundestag bei mittel- und sehr schweren Anlässen - das muss doch auch sein. Gerade für erstere kann man ja nicht immer das ganze Programm umschmeißen, sonst kann Fliege ja gleich ne selbige machen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
    Wundert mich, dass Du das bemängelst.

    Lieben Gruß
     
  8. Theo

    Theo Benutzer

    @star69 (REM - hätte ich drauf kommen können <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    Nur noch zum Thema Phönix:
    Mir sit sehr wohl klar, dass es sich bei Phönix um einen ÖR handelt. Aber genau DAS bemängele ich ja. Früher war es Sache von ARD und ZDF auch live aus dem Bundestag zu senden (morgens ab 9 oder 10). Heute wird einfach ein weiteres, gebührenfinanziertes, Programm aus der Taufe gehoben. Außerdem gibt es Kinderkanäle, Kulturkanäle und, und, und. Fehlt nur noch ein ÖR Sportkanal! Die Grundversorgung sollte jedoch diese Dinge eigentlich in den Hauptkanälen mit abdecken. Das können die ÖRs aber nicht mehr, weil sie sich in den Quotenwettstreit mit den Privaten begeben haben - was sie eigentlich aber nicht sollten, denn dafür zahle ich ja Gebühren!!

    Nur um eins klarzustellen: ich zahle "gern" Gebühren, wenn ich dafür etwas kriege, was mir RTL oder Sat1 nicht bieten können (aber das sagte ich wohl schon).

    Soviel noch mal zu Phönix. Da hast Du mich falsch verstanden.

    Dieselbe Antwort kommt noch mal im anderen Thread (man muss sich ja auf allen Ebenen "wehren" <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> ).

    Schönen Abend.
    Theo
     
  9. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    GEZ? Was ist das? *g*
    Der komische Typ, der in unregelmässigen Abständen an meiner Tür klingelt und mich fragt, ob ich meine Rundfunk- und Fernsehgeräte angemeldet habe? Der mir irgendeinen Mist von Messungen erzählt, die eingehende Signale erkennen? *lach* Und den ich dann wieder wegschicke, weil er keinen Durchsuchungsbefehl hat? Der tut mir echt immer total leid! Der hat echt nen Scheißjob! Das ist wohl auch der Grund, warum immer mehr GEZ-Mitarbeiter auf Zeitschriftenabodrücker umschulen <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  10. Wolf D Rock

    Wolf D Rock Benutzer

    Ja, das ist in Finnland - aber bei uns auch nicht anders, daß ein Radio im Taxi gewerblich ist. Nur bei uns machen die Taxifahrer ja meist aus, wenn man einsteigt, was auch besser so ist (fast immer Arabella an - würg).

    Was mir noch einfällt, wenn wir schon bei GEZ sind:

    Wer bei ÖRs arbeitet, soll um Himmels Willen seine GEZ zahlen. Ist ja eigentlich logisch, aber es sind bei einem ÖR gerade zwei Mitarbeiter gekündigt worden, weil sie kein TV zahlen wollten mit der Begründung, keins zu haben. Auch wenns die Wahrheit war, Arbeitgeber sind bei sowas nunmal beleidigt, wenn man seinen eigenen Schmarrn pardon das eigene hochqualitative Produkt dann privat verschmäht...

    (Was mich wundert, ist, daß es keinen Mitarbeitertarif gibt <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> )
     
  11. PowerAM

    PowerAM Benutzer

    Moin!

    Um nochmal bei eurem Taxifahrer zu bleiben: Läßt er sein Radio dudeln hält die GEZ die Kralle auf. Spielt er 'ne alte Schlagerkassette oder 'ne CD darf er schon mal seine GEMA-Abrechnung machen. Es ist und bleibt eine öffentliche Auffühung zu gewerblichen Zwecken. Wer in seinem gewerblich genutzen Kfz ein Rundfunkgerät betreibt kommt um die Anmeldung noch weniger herum als Oma Wuttig, die nur heimlich im Schlafzimmer ihr Röhrenradio von 1962 betreibt.

    PowerAM.
     
  12. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Weil jetzt die Rede vom Fernsehen war:
    Da das ZDF aus eigener Kraft wohl nicht mehr in der Lage ist, Jugendprogramme zu erstellen, kaufen sie RTL 2 einfach eine Auftragsproduktion weg. Braucht man sich selber nicht mehr anzustrengen.

    Wenn das so weitergeht, machen ZDF & Co sich ganz von alleine überflüssig. Ganz sicher verdienen sie bei diesem Vorgehen keine GEZ-Gebühren.

    Hier die Nachricht aus dem Newsletter des "Radio-Journal":

    "Bravo-TV" wechselt vom ZDF: (newsroom) Der Fernsehableger der Jugend-
    zeitschrift "Bravo" wechselt einem Zeitungsbericht zufolge im kommenden Jahr
    von RTL II ins ZDF. Wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS)
    schreibt, soll die Sendung am Samstagnachmittag laufen und helfen, das ZDF
    fuer juengere Zuschauer attraktiver zu machen. Bislang lief "Bravo-TV"
    woechentlich auf RTL II, seit Mai 1995 waren fast 500 Folgen zu sehen.
    Ausser dem Sender wechselten auch das Konzept und die Produktions-
    firma, berichtete die "FAS". Eine Muenchner Firma solle von Januar an eine
    "innovative Mischung" aus Magazin und fiktionaler Serie umsetzen. Bis-
    lang wurde die Sendung von der Hamburger Produktionsfirma MME Me
    Myself and Eye produziert.
     
  13. Wolf

    Wolf Benutzer

    Ob nun Taxi oder Zahnarztpraxis, es ist immerhin eine nette Geste des Fahrgastes oder Patienten gegenüber, im Fahrgastraum oder Praxis mit Musik zu berieseln, letzteres um vielleicht einigen Leuten die Angst zu nehmen...

    Es ist nachwievor ganz gleich ob nun privat oder beruflich eine Unverschämtheit Gebühren zu zocken.

    Auch hier kann man diesen ganzen Verwaltungsquatsch EINSPAAREEEN !!!!
     
  14. Wolf D Rock

    Wolf D Rock Benutzer

    das AbGEZocke ist deshalb unverschämt, weil die ÖR andererseits mit noch härteren Bandagegen gegen alle und jeden kämpfen, den sie als selbst definierte Konkurrenz sehen, als das Private je tun würden. Ich hätte mir nie (alp-)träumen lassen, daß mich jemannd auf eine halbe Million verklagt, weil ich ihm meinen Schriftverkehr nicht zur Sendung überlassen will <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" />

    Aber woher bist Du Dir sicher, daß nicht auch im Taxi die Musikberieselung die Angst nehmen soll - bei mancher Fahrweise... ? <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    Meine Zahnarzt hat dagegen immer Bayern 4 an, was eher nervt - das Programm wurde einst zur zwangsweise "Umerziehung" gegen die Südtiroler Pop- und Rocksender gestartet (Frequenzbesetzung!) und wird für mich daher immer als Störsender gelten.
     
  15. Stinger

    Stinger Benutzer

    @Tom2000:
    Was ist das schon wieder für eine beschissene Aktion vom ZDF (...denn mit dem 2weiten sieht man mehr Schwachsinn...)? Seit wann ist denn die Jugend Zielgruppe des ZDF?
    Meine Theorie:
    Das ZDF hat Bravo-TV nur gekauft, damit sie, für ihre Verhältnisse, mehr Werbung machen können, denn das würde den jugendlichen Zuschauern nicht auffallen. Somit würde noch mehr Geld für die wöchentliche ZDF-Betriebsreise zusammenkommen <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> !
    Greetz,

    Stinger

    --&gt; <a href="http://www.radiowebcams.de.vu" target="_blank">RADIOWEBCAMS .de.vu</a>
     
  16. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  17. Star69

    Star69 Benutzer

    Ja, genau, das meinte ich weiter oben. Plumper Futterneid der Besitzlosen.
    Tut mir ja auch leid, wenns in der Wirtschaft kriselt und Euch damit die Werbekunden wegbrechen. Es kommen auch für Euch mal wieder bessere Zeiten...und das Leben beginnt. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  18. Schnuffel

    Schnuffel Benutzer

    Die Sonnenstrahlen des neuen Tages werden aber viele Unterernährte nicht mehr erleben.
     
  19. Star69

    Star69 Benutzer

    @Schnuffel:
    Ich bin einer Meinung mit Dir. Es wird wohl zunächst Jobs und schlimmstenfalls Sender kosten. Jobs kostet die Flaute ja schon. Das ist bitter. Teils ist aber das Problem meiner Meinung nach auch hausgemacht:
    Wenn zu viele Sender mit zu gleichen Programmen diegleiche Zielgruppe ansprechen, grenzt das auch potentielle Werbekunden aus.

    Nur mal so als überspitztes Beispiel:
    Wo (außer bei NDR1Radio Niedersachsen) würde ein Kukident- oder Blasenschwächepillen-Werbe-Auftrag Sinn machen? Soll Mercedes bei N-Joy Pickelträgern ohne Geld Lust auf die S-Klasse machen?
    Beides Beispiele, die übertrieben sind, klar.
    Aber das ist doch die Krux: Zu wenig Vielfalt, geringeres Interesse der Werbewirtschaft, weil sie ihre individuellen Zielgruppen nicht erreicht sehen.
    Im Fernsehen funktionierts, Kinderprogramm = Spielzeugwerbung, je nach Art der Sendung zugeschnittene Werbeanteile.
    Wieso nicht auch im Radio? Wieso nicht einen Radiosender nach Tageszeit auf Zielgruppen aufsplitten? Wäre neu, gewagt zwar, aber nicht utopisch, dass das funktionieren könnte.

    Vielleicht trägt diese Flaute zur Erneuerung der Radiolandschaft bei, wer weiß. Wäre zumindest ein positiver Nebeneffekt.
     
  20. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Oh, wir kommen der Erkenntnis näher, Massenprogramme bringen Streuverluste für die Werbung mit sich.
    Hat ja lange gedauert, wo doch hier die Creme de la creme der deutschen Radioschaffenden versammelt ist, die auf die Meinung Ihrer Hörer so wenig gibt. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    Aber mal im Ernst:
    Deshalb sind in den USA Formatradios, die zu über 60% keine Hitradios sind, trotz kleiner Hörerzahlen so erfolgreich. Denn sie bedienen spezielle Klientels und die entsprechend auf die Zielgruppe abgestellte Werbung ist effektiver.
     
  21. Star69

    Star69 Benutzer

    Und was lehrt uns das:

    Nich nur die bei McDoof essen, Klamotten mit Stars & Stripes tragen und die deutsche Sprache mit Anglizismen verhunzen..vielleicht auch mal dien Amis an den richtigen Stellen nacheifern.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen