1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"GEZ muss weg"-Aktion: Schaden sich die Privaten damit nicht selber?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Silvio Berlusconi, 03. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zur Zeit laeuft ja bei bigfm unter dem Titel "Musikgeschmacksrevolution" eine Kampagne zur Abschaffung der GEZ. Was verspricht sich der Sender von dieser Aktion? Will man/frau auf diese Weise ganz einfach Sympathien bei den Hoerern einsammeln? Wuerde die GEZ naemlich tatsaechlich abgeschafft, wuerde ja wohl kein einziger der eingesparten Cents an den Sender fliessen! Im Gegenteil: Die oeffentlich-rechtlichen wuerden wohl noch mehr vom Werbekuchen haben wollen! bigfm schneidet sich mit solchen Aktionen wohl eher ins eigene Fleisch.

    Mal abgesehen waere es auch fuer die Ankurbelung der Wirschaft ja auch nicht wirklich foerderlich, wenn ARD und ZDF kuerzer treten muessten.


    Radio y Televisión Cubana en vivo
     
  2. OnAirMan

    OnAirMan Benutzer

    AW: "GEZ muss weg"-Aktion: Schaden sich die Privaten damit nicht selber?

    ARD und ZDF kurbeln die Wirtschaft an? Du darfst mir gerne mal erklären wie das gemeint ist!
     
  3. AW: "GEZ muss weg"-Aktion: Schaden sich die Privaten damit nicht selber?

    Sind ja wohl nicht wenige Arbeits- und auch Ausbildungsplaetze, welche ARD und ZDF beherbergen. Auch Zulieferer muessten dann wohl eher ueberdenken, wieviele Leute sie noch beschaeftigen wollen. Klar, private Mainstream-Veranstalter kommen natuerlich mit wesentlich weniger Personaleinsatz zurecht.

    Radio y Televisión Cubana en vivo
     
  4. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: "GEZ muss weg"-Aktion: Schaden sich die Privaten damit nicht selber?

    Das Thema wird/wurde hier bereits diskutiert:

    BigFM & die GEZ
     
  5. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: "GEZ muss weg"-Aktion: Schaden sich die Privaten damit nicht selber?

    Was hättest du den von oben genanntem Sender erwartet? Doch nicht etwa, dass sie vorher darüber nachdenken, was das Ganze für Konsequenzen hätte. Außerdem ist kaum davon aszugehen, dass nur wegen dieser idiotischen Forderung die GEZ wirklich abgeschafft wird. Der Sender wollte damit ins Gerede komen und das ist ihm gan offensichtlich gelungen.
    Schönen Abend.
     
  6. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: "GEZ muss weg"-Aktion: Schaden sich die Privaten damit nicht selber?

    Also bei der Unterhaltung für "Normalos" hätte die Abschaffung null Konsequenz. Ob die Gerd Show von NDR 2 oder ABY eingekauft wird, ist völlig unerheblich.
    Bei Information, Kultur und Unterhaltung für Leute mit einem IQ über 100 hat die Gebühr ihre Brechtigung, denn ohne sie, so ist zu befürchten, bliebe nur der Schwachmatenfunk übrig.
    Denn in Deutschland gibt es kaum zwischen Billigradio und "Anspruch". Warum nur?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen