1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Google Mail & -Talk?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Studio Rebstock, 12. Mai 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Hallo zusammen,

    nachdem mir dieser 2.0-Hype langsam aber sicher auf den Senkel geht, räume ich auf. Da fliegt auch einiges althergebrachtes mit raus: E-Mail-Accounts, Messenger, Social Networks....

    ... und dann fragte mich neulich ein Kollege im Chat, ob ich denn bei GoogleTalk sei.
    Ich dachte bislang, mit ICQ und Yahoo! sei ich gut bedient.

    Mein erster Gedanke war "Ach, noch ein Arm der Datenkrake" - aber er empfahl mir, GoogleMail und GoogleTalk mal zu testen. Na gut, testen tut nicht weh, dachte ich mir und weder Thunderbird noch Pidgin zicken rum (sehr gutes Zeichen!).

    Und wo ist der Radiobezug, auch wenn hier die Auszeit ist?
    Der Kollege behauptete, ausgerechnet GoogleMail und -Talk sei bei Radioschaffenden / Journalisten mehrheitlich vertreten und vielleicht sogar beliebt.

    Kann das jemand bestätigen oder dementieren?
    Gibt es Gründe dafür? Liegt es an der Sicherheit? An der Größe? An der Erreichbarkeit oder gar Zuverlässigkeit?
    Habe ich da was verpasst?

    Mein erster Eindruck: Positiv (IMAP, SSL / TLS) und unkompliziert.

    Sollte ich meine E-Mail-Konten auf Google umstellen?
    Hilfestellung und Rat erbeten.
     
  2. Beat it!

    Beat it! Benutzer

    AW: GoogleMail & -Talk?

    Lieber Rebstock.
    Ich hab fast alle deiner 3279 Beiträge verschlungen. Dein Fachwissen zeichnet Dich echt aus. Aber welches Emailprogramm Du nutzt ist mir jedenfalls egal.

    Da les ich lieber die alten Threads weiter...
    Gruß!
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: GoogleMail & -Talk?

    Das glaube ich Dir gerne. Mir ging es primär um Sicherheitsaspekte (ist Google empfehlenswert oder ist es doch eher die Datenkrake?).

    Außerdem ist die Erstellung eines solchen Accounts Voraussetzung des Messengers GoogleTalk. Vielleicht bietet der ja gewisse Vorteile, die ich nicht kenne.
    MSN jedenfalls geht bei mir gerade über Bord.
     
  4. Jupiter

    Jupiter Benutzer

    AW: GoogleMail & -Talk?

    Hallo Studio Rebstock,

    Google ist extrem neugierig. Das ist es aber auch schon ohne Account. Andererseits finde ich viele Google-Add-Ons sehr gut.

    Speziell mit Google Talk oder Google Mail habe ich allerdings keine Erfahrungen. Aber wenn man aus irgend einem Grund mal mit Google in Kontakt treten will, muß man sowieso einen Account erstellen, um Google zumindest eine Art von E-Mail zu schicken. Ich habe mir einen Account erstellt und ich bin von Google noch nicht kontaktiert worden und habe auch keine komischen Spams oder sonstige unerwünschte Sachen bekommen.

    Und mit den "personalisierten" Google-Seiten kann ich persönlich leben. Aber das ist Geschmackssache.

    Viele Grüße

    Jupiter
     
  5. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    AW: Google Mail & -Talk?

    Hi,

    meine Meinung:

    Ich würde niemals meine Mails über Google abwickeln, da die Verknüpfung der Mails mit anderen Profilen einen Benutzer schon extrem gläsern macht.

    GoogleTalk ist allerdings - technisch gesehen - nicht übel. Der Schafft es durch viele Firewalls durch und basiert auch noch auf offenen Standards.

    Mitgelesen und -gespeichert wird hier aber sicher auch - da mache ich mir wenig Illusionen.

    Gruss,

    Christoph
     
  6. djtechno

    djtechno Benutzer

    AW: Google Mail & -Talk?

    Ich nutze google mail seit jahren und bin sehr zufrieden
    - geht in jedem webbrowser
    - hat komfortable archiv-filterfunktionen
    - zuverlässig
    - pop3 geht auch
    - extzellenter spamfilter
    - bei gmx und web.de ist de rspamfilte rin der freeversion zumindest vor jahrem mäßig gewesen. nur die pro-version hatte einen guten,die kostet aber eben...
    google mail kostet nix und bietet viel
    dafür wird halt alles mitgeloggt und automatisch ausgewertet
    bislang habe ich aber keine negativen auswirkungen desselben feststelllen können. lediglich die text-ads im mailfenster beziehen sich auf den mailtext
    stört mich aber nicht,muß ich nicht anklicken
    Klar, google sammelt alle daten und verknüpft alles mögliche. Aber ich habe in dne vielen jahren internet ohnehin shcon so viel über mich preisgegeben,daß man nach einmal kurz googeln fast alles über mich weiß (aber nur fast),macht bei mir also keinen großen unterschied mehr..

    M;acht bei mir nix,weil ich mich ohnehin schlecht verstellen und anpassen kann.
    Wenn ich mich irgendwo bewerbe,dann paßt es entweder und das arbeitsverhältnis hält. Wenns nicht paßt,dann hält es zwangsläufig nicht lange. So werde ich da,wos nicht paßt,eben gleich abgelehnt,anstatt nach 14 Tagen gefeuert zu werden..,

    Aber da wo es paßt,da googelt entweder auch keiner, oder hat humor und stört sich nicht dran...
     
  7. Christi@n

    Christi@n Benutzer

    AW: Google Mail & -Talk?

    Also ich hab so ein unterbewusstes Gefühl, das google nix gutes für die Zukunft bringt. Die Suchmaschine ist das einzige, was ich nutze, und selbst da hört man das ein oder andere. Genauso wie Youtube, erst vor ein paar tagen(!) ist mir aufgefallen, das alle Videos, die man sich bei Youtube anguckt auch Protokolliert werden WENN man eingeloggt ist, schon alleine das macht mir irgendwie Angst. Youtube kann man ja mit google verknüpfen, und wenn ich mir jetzt schon vorstelle das alles miteinander irgendwann vernetzt sein wird, wozu brauchen wir dann noch ein Datenschutz, wenn die Polizei, FBI und Co nur noch bei google anzurufen brauchen. Wisst ihr was ich meine?

    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
     
  8. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Google Mail & -Talk?

    Das laesst sich aber auch deaktivieren ...
    RTFM!
     
  9. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Google Mail & -Talk?

    Hat Ursula ein paar Gehirne hier wohl schon erreicht mit ihrer Angstmacherei. Das BÖSE BÖSE Internet.

    1. Richtig MITGELESEN wird da schonmal gar nichts. Es wird höchstens automatisiert analysiert um zielgerichtete Werbung platzieren zu können. Google Mail funktioniert nach diesem Prinzip. Wie manche Leute sich das vorstellen, da sitzen 90.000 Chinesen und lesen jede böse Mail von mir? Das machen selbst in China mittlerweile größtenteils Maschinen.

    2. der Datenschutz in Deutschland hat zwar immer wieder mal seine Skandale erfahren aber er ist immer noch einer der restriktivsten weltweit. Da musste auch Google schon oft zurückstecken und AGB ändern.

    3. @Christi@n: wie Inselkobi schon mitteilte ist das natürlich alles Einstellungssache. Aber mal was anderes. Wenn man Angst vor dieser Profilierung hat, wieso macht man sich dann dort einen Account?

    Not Logging in is not a crime :D
     
  10. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    AW: Google Mail & -Talk?

    Not yet... :rolleyes::(
     
  11. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Google Mail & -Talk?

    Hoffe du fällst jetzt nicht vor Schreck um, aber youtube gehört google. :D

    Davon abgesehen bringen solche diffusen Ängste nix. Man muss sich schon konkret über Chancen und Risiken informieren. Nach meiner Erfahrung sind es oft dieselben Leute, die zwar über die böse Welt da draußen lamentieren, aber ihre Mailadresse offen auf jeder Website eingeben und bei einem Dutzend SMS-Datendiensten und Paybacksystemen registriert sind. Wenn die mich dann fragen, ob google beim Surfen ihre Privatsphäre verletzt, finde ich das mindestens lustig.
     
  12. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Google Mail & -Talk?

    Ich habs angestoßen, und hier kommt ein Zwischenbericht:

    Mittlerweile habe ich zwei E-Mail-Konten bei googlemail (je nach Zweck und Identität :cool:) und beide arbeiten einwandfrei.
    Sowohl online im direkten Portal als auch per Mailclient gibt es absolut keine Probleme. Sehr schön: IMAP ist ohne Einschränkungen möglich.

    Mails kommen schnell an und werden auch sofort im Client angezeigt. Große Anhänge stellen keine Schwierigkeit dar.
    Spam? Null (das war bei anderen Konten nicht so).

    Wird mir nachspioniert? Bekomme ich gezielte Werbung?
    Zumindest merke ich nichts davon. Firefox 3.5.1 mit Popup-Blocker und ABP ist da wunderbar. Und ansonsten.... meine Güte, wenn ein Programm in der laufenden Sitzung meine Kekse ausliest, dann soll es in Gottes Namen halt krümelmonstern. :rolleyes:

    Bei web.de, das vergleichsweise geringen Speicherplatz anbietet und Zugriffe per IMAP (neuerdings) nur noch zahlenden Kunden ermöglicht, ist jetzt eine Weiterleitung eingerichtet und es erfolgt zugleich eine automatische Antwort, dass ich ab sofort per googlemail zu erreichen bin. Sollen die doch zusehen, wo sie bleiben.

    Vielen Dank für eure Erfahrungen, Tipps und Anregungen. War mir eine Hilfe, und nach eigenen Erfahrungen ist mein Entschluss jetzt gefasst.
    "I'm Moving Out" (Billy Joel) - zu googlemail.
     
  13. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Google Mail & -Talk?

    Jap, Googlemail hat einen exzellenten Spamfilter und zum Thema Werbung. Googlemail steuert die Werbung unternehmensweit, d.h. auch Banner oder Popups die durch Google Analytics, Google AdWords oder Google AdSense generiert werden können zielgerichtet verarbeitet worden sein. Aber "who cares". Du kennst ja auch Popup- und Banner-Blocker :D

    Ich nutze GoogleMail auch als AlterEgo-Mail und bin sehr zufrieden. Ansonsten hoste ich mich selbst und da ist Spamfilterung eh meine Angelegenheit :D
     
  14. AW: Google Mail & -Talk?

    Komische Diskussion.

    Man ist im Internet niemals anonym. Ob man sich nun irgendwo einloggt oder nicht ist völlig egal.

    Google wird den Teufel tun, und persönliche Daten seiner Nutzer missbrauchen. Die gesamte Nutzerprofilierung erfolgt vollautomatisiert und kein Google-Mitarbeiter liest Eure Mails.

    Was passiert wohl, wenn ein Fall von Datenmissbrauch oder -weitergabe durch Google öffentlich würde? Google wäre sowas von weg vom Fenster.

    Sobald sich Behörden einschalten, muss unter Umständen jeder Provider oder Anbieter von Mailservices auf richterlichen Beschluss hin Daten rausrücken.

    Vom automatischen scannen des Mailverkehrs und sonstiger Kommunikationswege durch offizielle Stellen in einigen Ländern mal ganz zu schweigen.

    Vor Google habe ich am wenigsten Angst, weil deren Geschäftsmodell mit dem Vertrauen der Nutzer steht und fällt.
     
  15. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen