1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Größtes Sendegebiet in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von br-radio, 15. Oktober 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. br-radio

    br-radio Benutzer

    Ich habe eine Frage, welche mich schon länger beschäftigt, nämlich die: welcher UKW-Sender hat das größte Sendegebiet in Deutschland?

    Es gibt Sender, die ein sehr großes Sendegebiet haben, z.B. der Sender Wendelstein, der kleine Zugspitz-Sender mit der 102,7 MHz oder aber der Brocken...

    Die Frage, wie man "größtes Sendegebiet" definiert, kann man anhand der Einwohnerzahl festmachen, wie viele Leute in einem solchen Sendegebiet leben, oder aber über die Weite, wie weit der Sender reicht.

    Von dem her würde ich euch fragen wollen, was ihr denkt, dass der Sender mit dem größten Sendegebiet in Deutschland ist bzw. was auch sehr reichweitenstarke Frequenzen sind...

    Danke schön!
     
  2. chapri

    chapri Benutzer

    Ich tippe i. S. potentieller Hörerzahlen auf Langenberg, nach wie vor > WDR.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2013
  3. Tonband

    Tonband Benutzer

    Ich auch.

    Die UKW-Senderleistung ist indiuLa auf 100 kW begrenzt und das Gebiet zwischen Essen und Wuppertal rel. dicht besiedelt:
    (WDR2 bis WDR5 'strahlen' mit maximaler Leistung ERP rundum )

    WDR-Sender-Langenberg_UKW.gif
    (Quelle: wiki) Dabei dürften die unteren Frequenzen bezüglich technischer Reichweite im Vorteil sein :cool:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2013
  4. br-radio

    br-radio Benutzer

    Wie schaut es aus mit Bielstein, Torfhaus oder Hornisgrinde?
     
  5. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    <3 103.3 <3

    Evtl kann man radiomobile dazu missbrauchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2013
  6. br-radio

    br-radio Benutzer

    Radiomobile?
     
  7. chapri

    chapri Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2013
  8. br-radio

    br-radio Benutzer

    Hm... Ja, sowas gibt es ja auch bei fmscan.org.
     
  9. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    Ich würde sagen von den verfügbaren Hörern, die Sender auf dem Langenberg und von Einzugsgebiet der Brocken. Denn vergessen wir nicht zu Zeiten von DDR und BRD gab eine Richtfunkverbindung vom Torfhaus zum Schäferberg in Berlin.
     
  10. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Von der Fläche her kann sicher der Brocken die meisten Quadratkilometer versorgen, da in fast alle Richtuhgen vom Harz weg Flachland ist. Die Alpenrand-Sender Wendelstein, Grünten und Zugspitze strahlen zwar auch weit ins Alpenvorland, decken aber nur einen Halbkreis ab. Nicht zu unterschätzen ist aber auch der Brotjacklriegel im Bayrischen Wald, der noch in München fast in Ortssenderstärke gehtund traditionell große Teile von Österreich bis kurz vor Wien abdeckt. In DXer-Kriesen ist auch der Ochsenkopf im Fichtelgebirge gerne gennannt, der vermutlich in ganz Deutschland schon einmal gehört wurde. Aber dann bewegt man sich weg von handelsüblichen Empfang hin zum DX. Generell aber sind exponierfte Mittegebirgsstandorte oft noch in weiter Entferung gut zu hören: Felberg/Taunus, Donnersberg (Pfalz), Hornisgrinde (Schwarzwald), Heidelberg-Königsstuhl, Hoher Mießner, Inselsber (Thüringer Wald)....
     
    br-radio gefällt das.
  11. br-radio

    br-radio Benutzer

    Habe heute in Münnerstadt (Unterfranken) NDR2 vom Torfhaus reinbekommen. Ist das ungewöhnlich?
     
  12. br-radio

    br-radio Benutzer

    Der Kreuzberg i. d. Rhön hat auch ein relativ großes Sendegebiet...
     
  13. PTY31

    PTY31 Benutzer

    NDR.
    Die senden von Holland bis Polen, von Flensburg bis Kassel.
     
  14. RainerK

    RainerK Benutzer

    Es gibt aber hartneckige Gerüchte, dass der NDR dafür mehr als einen UKW-Sender benötigt :wall:

    Es grüßt RainerK
     
  15. br-radio

    br-radio Benutzer

    Nur bis Kassel? Warum bekommt man es dann auch noch in der Rhön und im Fichtelgebirge rein?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen