1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Biene, 14. Oktober 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Biene

    Biene Benutzer

    Hallo an alle Leser,

    da ich technisch nicht sehr gut versiert bin, habe ich eine Frage an euch:
    Ich suche ein Mikrofon, das eine gute Sprachqualität hat, aber es dürfte nicht mehr als 120€ - max. 150€ kosten und ohne Mischpult (also an der Soundkarte anschliessbar) sein.

    Es entzieht sich meiner Kenntnis, ob dieses überhaupt möglich ist, wäre aber über jeden Rat sehr dankbar.

    LG
    Biene
     
  2. mikeXmedia_bonn

    mikeXmedia_bonn Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Hallo Biene,

    thomann bietet derzeit Bundles an. Großmembran T-Bone SC300 für knapp 30 Euro.
    Dazu bräuchtest Du noch einen Verstärker. Tube Ultragain 100 z.B. für rund 50 Euro.
    Günstiger und für den "Hobbybereich" übrigens überaus hervorragend geeignet, gehts kaum. :)
     
  3. Biene

    Biene Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Da bedanke ich mich doch mal recht herzlich. Ich habe es gewagt und habe mir deine Vorschläge bestellt, man findet es ja eh erst heraus ob etwas klappt wenn man es ausprobiert. Also mal auf gut "Glück"

    Ich werde Dir dann mein Ergebnis mitteilen, falls Du Interesse daran hast.

    LG
    Biene
     
  4. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Kleine Anmerkung:
    Wenn du 120€ für ein Mikro ausgibst, sollte die Soundkarte entsprechend hochwertig sein. Eine Billigkarte oder gar eine OnBoard-Karte versaut dir die Qualität wieder so, das du gleich ein 9,95€ Micro von Mediamarkt nehmen kannst ;)
     
  5. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    An anderer Stelle hatte ich mal auf das im Forum öfter erwähnte t.bone SC 450 hingewiesen - jetzt auch mit USB-Anschluß. Das dürfte preislich grün sein.
    Allerdings gebe ich Pegasus recht, was die Soundkarte angeht. Hier ist einfach ein Mißverhältnis zwischen dem Mikrofon und der Umwandlung in der Soundkarte.

    Günstiger - direkt in die Soundkarte - geht es auch mit den Sennheiser PC - Modellen. Impedanz stimmt, Qualität ist okay .... vielleicht ein für Dich gangbarer Kompromiß?

    Gruß, Uli
     
  6. Biene

    Biene Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Ich habe eine Soundbluster Audigy2 ZS
    Denke die ist schon OK
    weiß es aber nicht *zugeb*
    Gruß
    Biene
     
  7. chrisl

    chrisl Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Gab es so ein Thema nicht schon einmal?

    Meiner Meinung nach ist dabei heraus gekommen das via USB nicht genügend Power erzeugt werden kann um die +48V zu garantieren, oder irre ich mich da?
     
  8. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Ja, da hast Du recht, die entsprechende Antwort findest Du hier. Unklar war dabei aber, ob da nicht ein Verstärker drin ist.

    Außerdem, und die Idee kommt mir gerade spontan, würde das in der Win-Systemsteuerung wahrscheinlich als eigener USB-Kanal neben der Soundkarte bestehen, was die Sache interessant macht...

    Gruß, Uli
     
  9. chrisl

    chrisl Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Na dann freuen wir uns doch alle auf den Bericht von der lieben Biene...
     
  10. Biene

    Biene Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Ich warte ganz ungeduldig auf meine neue erungenschaft *g*
     
  11. mikeXmedia_bonn

    mikeXmedia_bonn Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Hallo ihr Drei... wenn ich im Überfliegen nicht jemanden übersehen habe.

    Ich produziere seit mehreren Jahren mit der SOB (Sound on Board) und habe keinerlei Probleme oder Qualitätsabfälle gehabt.
    Kompensiert werden können "billige" SOB durch entsprechend gut und umfangreich einzustellende Software und ausreichend Kenntnis der Tontechnik. Sicherlich spielen die verwendeten Komponenten / Bauteile auf einer Karte aber auch eine Rolle. Da würd ich dann M-Audio-Karten empfehlen. Gutes Preis- Leistungsverhältnis.

    Aber mit TBone und Verstärker im Hobbybereich ist Bine um Welten besser als Kollegen mit "billigen Headsets". Da muss ich Pegasus widersprechen.
    Das hochwertige Mic und der Röhrenamp machen sich extrem positiv bemerkbar. Setzt allerdings voraus, das man Ahnung hat, wie man mit den Soundeinstellungen von Windows und den benutzen Softwarekomponenten im Sende- oder Produktionsbereich (Shout, SAM -> insbesondere hier z.B. AGC und EQ) umgeht!!!

    @ Bine, ausnahmsweise biete ich Dir in dem Zusammenhang meine "Pegeldienste" sogar kostenfrei an, wenn Du Probleme beim Anschluss / Einrichten haben solltest. Sowas mache ich normalerweise nur bei unseren eigenen Modis kostenlos, sonst gegen Bares... (Logischerweise, man will ja besser sein als die Mitbewerber) ;)

    LG mikeXmedia :)
     
  12. Biene

    Biene Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Danke Dir für dein Angebot darauf komme ich sicher zurück wenn ich alles da habe.Das ist wirklich ganz lieb *verneig*

    Gruß
    Biene mit e ;)
     
  13. Biene

    Biene Benutzer

    AW: Günstiges Mikrofon zum Senden ohne Mischpult gesucht

    Ich hab jetzt das Mikro war auch schon auf Testsendung, Danke Danke Danke für den Tip.
    Heute um 22 Uhr sende ich das erste mal damit hoffe geht gut... ich habe Spaß.

    Danke für euren rat ihr seid SPITZEEEEEEE
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen