1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von radiovictoria01, 21. Januar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    Hier, vollkommen OT, sollten die Dinge genannt werden, die aus Eurer Sicht im letzten Jahrzehnt gut, wegweisend und an sich eine lobenswerte "Erfindung" waren. Egal, ob technisch oder im tagtägöichen Leben, Print oder Funk...

    Da fallen mir zwei Sachen aus dem food-Bereich ein:

    1.) Cola Zero
    Begründung: Schmeckt besser als die Original-Cola, ist ohne jeglichen Zuckeranteil und geschmacklich haushoch der mit künstlichen Zuckeraromen versehenen Cola light überlegen. Geniestreich!

    2.) Bionade
    Nach langem Anlauf am Markt inzwischen etabliert. Aus überwiegend biologischem Anbau gewonnen, wenig Zucker, schmeckt, intelligente Geschmackrichtungen.

    Eure Nennungen?
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Was sind denn
    :confused:


    ;) :wow:
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Vollkommener Labor-Müll, wie kann man sowas nur trinken?

    Im Lebensmittelbereich haben wir im vergangenen Jahrzehnt im Hinblick auf gesunde, natürliche und nachhaltige Ernährung sicher keine Fortschritte, sondern tendenziell Rückschritte gemacht.Du hast ja zwei Beispiele aufgezählt.

    Die Innovationen, die wirklich was zählen, stammen aus der IT - und der Kommunikationsbranche, vom MP3-Player bis zu Google-Earth.
     
  4. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    An aller erster Stelle steht da sicherlich das Internet. Auch wenn die eigentliche Geburtsstunde schon Jahrzehnte zurück liegt. Zum wirklich Massenprodukt hat es sich aber erst in den letzten Jahren entwickelt. Internet hat und wird unsere Welt mehr und vor allem schneller verändern als z.B. das Telefon oder TV und Radio. Das ist mal sicher.
     
  5. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    In einigen Kreisen wird ihm gar eine gewisse psychedelische Wirkung zugeschrieben, was manches verständlicher erscheinen lässt. [​IMG]

    Reste davon sollten stets als Sondermüll entsorgt werden . . .;)
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Ich habe lange nachgedacht...


    Eine Erfindung, die zwar schon älter ist, hat in den letzten 10 Jahren aber wirklich den Durchbruch geschafft bzw. den "Massenmarkt" erreicht: Die digitale Fotografie bzw. Videografie.


    Heute kann man als "Laie" ("Amateur") Bilder schießen oder Videos drehen, die qualitativ nicht schlechter sind, als die Bilder, die man mit einer "Profikamera" schießen kann. Den Unterschied sieht man beim normalen PAL-Fernsehen definitiv nicht. Natürlich sollte man dann beim Dreh ein ordentliches Stativ benutzen. Aber das versteht sich beim ambitionierten "Amateur" von selbst.

    Selbstverständlich, eine "gute" Kamera ersetzt noch lange nicht "das Auge" des Benutzers. Aber das was heute am Ende "hinten rauskommt", ist zumindest technisch von sehr guter Qualität.


    Ich glaube, daß die Fotografie mit digitalen Mitteln viel mehr Leute anspricht, als die analoge Fotografie (also auf Film) jemals zuvor.

    Ich kann mich noch erinnern, daß mein Vater (zu "Ostzeiten", also vor 1989) immer "Film gespart" hat. Nach dem Urlaub fragte die Familie immer geschlossen: "Wann gibts denn die Fotos vom Urlaub?"

    Die Standardantwort war: "Ich muß doch erst den Film vollknipsen, bevor ich ihn entwickle!" Dazu müssen die Jüngeren hier im Forum wissen, daß ein Film 36 Bilder fasste. Man hat also vermieden den Film aus der Kamera zu ziehen, wenn noch die Hälfte des Films unbelichtet war. Geiz ist geil.

    Und was machen wir heute?

    Wir ziehen die Speicherkarte raus oder schließen die Kamera über USB oder Firewire an... Innerhalb von fünf Minuten könnte man ein Foto oder Video weltweit(!) veröffentlichen. Kein Problem. Und auch der "perfekte digitale Ton" ist für den "Amateur" in Reichweite gerückt. Ein digitales Aufnahmegerät zusammen mit einem "matched" Kondensator - Mikrofonset (mit 3x2 Kapseln aus Russland) bekommt man für unter 1000€...

    Daher bekommen das Internet, die digitale Fotografie und die digitale Audiotechnik jeweils 10 Punkte von mir.



    vg Zwerg#8
     
  7. grün

    grün Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Eine gute Erfindung war auch die Flatrate für Telefon und Internet. Jetzt kann man endlich unbeschwert surfen und telefonieren und hat die Kosten stets im Blick.:)
     
  8. dea

    dea Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Die waren heute schon woanders Thema:

    Netzwerk-/WLAN-Radios

    Sie eröffneten das Tor zum weltweiten Radio-"Empfang", ohne Kurzwellen- oder SAT-Freak werden zu müssen und sind somit ein prima Hörgerät für alle, die man in den entsprechenden Kreisen antennengeschädigt nennt.

    Leider, und das gilt heute für fast alles, was mit modernen µCs ausgestattet ist und mit entsprechend komplexer Software arbeitet (auch MP3Player), sind sie ein trauriges Beispiel für eine grausame Konsumpolitik:

    Schnell etwas entwickeln, die Klamotte unausgereift auf dem Markt schmeißen und die Kunden mit dem halbfertigen, suboptimalen und teils extrem unkomfortablen Schrott allein lassen.

    Nicht selten steht für den früher oder später Entnervten letztlich nur ein teurer Nachkauf zur Auswahl, der evtl. weniger Kompromisse anbietet. Auch eine Art, sich am Markt immer wieder nach vorn zu drängen, Aufmerksamkeit zu erregen und Umsatz zu haben!
    Schade um die tollen Erfindungen.
     
  9. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Eine andere wichtige Erfindung war das Navigationsgerät. Umständliche Falkpläne, die man nie wieder zusammengefaltet bekam und des kartenlesens unfähige Beifahrer gehörten damit der Vergangenheit an. Also ich hab mich auch immer gegen ein Navi gesperrt, aber heute möchte ich nicht mehr drauf verzichten. Ein ungehuer wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit, wie ich finde und eine Erfindung, die wahrscheinlich viele Ehen gerettet hat. ;)
     
  10. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    "Ein ungehuer wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit," vor allem dann, wenn der geneigte Nutzer dem Gerät mehr vertraut, als dem gesunden Menschenverstand bzw. Verkehrsschildern (maximale Höhe, Breite und ähnliches) und dann über irgendwelche nicht exixtierende Brücken oder durch zu enge Stadttore fahren will. :wow:
     
  11. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Für mich als inzwischen eher zurückhaltenden Technik-Käufer (mein PC stammt großteils aus dem Jahre 1999, also nix da Videoschnitt...) sind die wirklich guten Erfindungen (oder "ins-breite-Volk-Bringungen") eindeutig die hochqualitative Digitalkamera, DSL nebst Flatrate (was ich immer noch nicht habe), unkomplizierten Speichersticks mit großer Kapazität, hochwertige Soundkarten und bitgenaue Digitalinterfaces (gab es auch schon in den 90ern, waren aber nicht bezahlbar), die hochwertigen und robusten Flashrecorder und der ARD-Hörfunktransponder, der der schon seit Ende der 90er existierenden DVB-S-Technik im Jahre 2005 für mich endlich einen Sinn und tatsächlichen Mehrwert gegeben hat.

    Weiterhin: der Aufschwung der Solartechnik (jetzt wird sie in Deutschland wieder weit zurückgeworfen), auch wenn die freilich auch keine Erfindung des letzten Jahrzehnts ist.

    Irgendwie fällt mir aus anderen Bereichen nichts ein. Sicher, in der Medizin hat es womöglich den einen oder anderen Fortschritt gegeben, aber da kenne ich mich nicht aus.

    Ansonsten: über "längerfrisch"-Milch, nicht mehr funktionierenden öffentlichen Nah- und Fernverkehr, massive Bespitzelung der privaten Kommunikation, hunderte anonyme "Webchannels" als Abspielschleifen, über das Ende von hr1, hr XXL und die guten Sendungen auf hr3, über die Wiedereinführung der 50+ - Stundenwoche in großem Stil und so einiges weiteres bin ich nicht wirklich glücklich...
     
  12. Hinhörer

    Hinhörer Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Die ESL-Milch an sich wäre nicht das Problem, wenn man als Kunde frei zwischen dieser und (Na-ja-)Frischmilch („traditionell hergestellt“) wählen könnte. Aber diese Wahl haben ja leider etliche Supermarktketten schon für den Kunden getroffen. :mad:
     
  13. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    ...wobei einige eindeutig genmanipuliert sind, ganz große Namen darunter. Sollte man die Finger davon lassen. (towa weiß mehr).

    @zwerg#8: Digitalkamera, genau. Hat sich spätestens in diesem Jahrzehnt durchgesetzt.
    Habe jahrelang analog fotografiert und dabei "komponiert". Spätestens seit der sehr guten Canon powershot S3 IS (und aufwärts) ist das aber gegessen. Und man kann sofort die Ergebnisse betrachten und notfalls löschen und neu aufnehmen, wenn misslungen (was fast unmöglich ist). Durch ISO-Einstellung (beim erwähnten Modell bis 800) gelingen sogar Nachtaufnahmen ohne Zusatzlicht.

    @mannis fan: Daß Cola Zero aus angezapften Colablättern herausfliesst und so gewonnen wird, habe ich nicht behauptet. Ist mir auch egal. Chemie hin oder her: Das Konzentrat ist äußerst gelungen und schmeckt im Gegensatz zu "light" (da kann man sich allenfalls die Füsse mit waschen, in allen Geschmacksvarianten) hervorragend. Und nicht nach künstlichem Zuckerzusatz!

    @ammerlaender: Ja, da gab es schon lustige Begegnungen der dritten Art, wenn jemand blind auf sein Navi vertraute. Aber es gehört seit "Tom Tom" (endlich auch zu einem erschwinglichen Preis, vorher was es astronomisch) auch zu den Segnungen des letzten Jahrzehnts. Schönes neues Avatar, ist im Moment eine Seuche...
     
  14. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Ich merke förmlich, daß Du auf Ja-Milch von Rewe anspielst. Die bestschmeckendste und dazu noch die billigste (was mir aber egal wäre). In Berlin bekomme ich die (nebst Begrüßung per Handschlag und Frage, wie es denn so gehe), im Schließfach zu Jena kann ich froh sein, wenn es überhaupt was anderes als H-Milch gibt. Da sieht es nämlich ganz oft so aus, wenn man als Berufstätiger zum Einkaufen kommt:


    [​IMG]

    (Mehr sind die Menschen in Jena schlicht nicht wert. Meint man hier zumindest.)

    Ansonsten vorhin noch die Kollegen befragt. "iPod" kam vom ältesten im Raum (über 50). Und die jüngste (Mitte 20) meinte, ist schon wieder ein Halbleiterprodukt. Meint der älteste, wir leben nunmal in der Siliziumzeit. Die Eisenzeit wäre vorbei. Da entfuhr mir nur noch ein "ach deshalb funktioniert die Eisenbahn nicht mehr!"


    Im Ernst: meinen MP3-Player habe ich immer stiefmütterlich behandelt und inzwischen nutze ich ihn so gut wie gar nicht mehr. Es nervt mich. Ich habe da 20 GByte Mucke drauf, etwa 4000 Titel. Ich habe immer nach wenigen Sekunden das Gefühl, ein anderer Titel könnte mir jetzt besser passen - und greife zum Gerät. Entspannung ist da nicht möglich. Genaugenommen geht mir das auch mit CDs so, die ich nie durchhören kann. Schallplatten, ja, da habe ich nur selten gezappt. ;)
     
  15. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Dann will ich doch mal in den Fundus gehen...


    DAT is 'ne gute alte "tripleDAT"- Karte von 1994. ;) Ich habe diese Karte 1996 für 1000 DM gekauft. Das war praktisch geschenkt. Leider starb der lange ISA-Slot langsam aus und auch die Mehrspur-Software ("tripleMAGIC") lief nur unter Windows 9x. Mit einer beiliegenden Software (DAT.EXE) konnte man den normalen DAT-Recorder sogar als Streamer benutzen. Eine 120er Kassette fasste gigantische 1,3 GB Daten...

    1 x optisch in
    1 x optisch out
    2 x coax in
    1 x coax out
    1 x coax through (Kopierschutzbit entfernen...)
    1 x analog out (stereo)
    1 x Midi in
    1 x Midi out
    1 x Anschluß für Infrarotmodul (DAT-Recorder fernsteuern)

    Geiles Teil. ;)

    vg Zwerg#8
     
  16. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    :wow: :wow: :wow: :wow: :wow:

    Nominiert zum Post des Tages! [​IMG]
     
  17. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Apropos "Eisenzeit".

    Obwohl das Original schon 1997 herauskam, habe ich das Computerspiel "Age of Empires" erst Anfang der 2000er für 10 Mark in der Wühlbox gekauft - und oft gespielt. Richtig "Spaß" machte das Spiel aber erst, nachdem ich im Internet die Cheats gefunden hatte: Denn es macht sich durchaus gut, wenn mehrere KITT-Fahrzeuge die friedliche Entwicklung des eigenen Stammes unterstützen und beispielsweise die Goldfelder beschützen... ;)


    10 Punkte für das Computerspiel "Age of Empires"!

    EDIT:
    10 Punkte gibt es von mir auch für das Spiel "Tropico"!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tropico


    vg Zwerg#8
     
  18. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    @ radiowaves:

    Das Bild erinnert mich sehr stark an diesen Sketch. - Hat sich denn wirklich nichts geändert? Wird Zeit, dass ich Thüringen östlich von Erfurt mal wieder heimsuche. Einen Grund gäbe es sogar - 25. Jahrestag des Endes einer 5jährigen Reichsbahnfahrt morgens ab 5.47 Uhr, um pünktlich 8.30 Uhr ein Anwesenheitshäkchen zu bekommen.
     
  19. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    @ Zwerg#8

    Ach ja, die TripleDAT-Karte... damit begann man auch beim MDR (es muß wohl um 1994 gewesen sein) den digitalen Audioschnitt. Sputnik hatte damals die Satiresendung "Deutschland im Stau", die wurde mit TripleDAT geschnitten. Heike Ast hat das gemacht, sie wurde dann auch als "Heike 'TripleDAT' Ast" abmoderiert.

    Und ich kenne da jemanden in Berlin, der suchte vor nicht wenigen Jahren ein Mainboard mit ISA-Slot und für neuere CPUs. Warum wohl...? Auch Jörg Wagner war also TripleDAT-Nutzer.

    Es gab dann ja auch aus der Rubrik "preiswerter und do-it-yourself" die "Take Five", eine ISA-Bus-SPDIF-Karte aus dem Selbstbau-Fundus der verblichenen ELRAD. Leere Platine und die spezifischen Teile (GALs) bekam man bei Heise /eMedia, den Rest (auch nen recht krummen Quarz) gab es bei Segor. Ein Slotblech existierte ursprünglich gar nicht, nebst Risiko für Kurzzschlüsse im Slot bei versehentlichem Herausziehen der Karte. Später gab es das Ding wohl dann in einigen Geschäften fertig aufgebaut zu kaufen.

    Hinter dem Projekt steckten 2 Brüder, Martin und Uwe Kirst, damals selbst noch Studenten. 1997 legten sie eine PCI-Version nach, kurz darauf starb die ELRAD und die Kirsts schlossen sich mit Matthias Carstens von der c't zusammen und gründeten eine Firma... RME. Der Rest ist Geschichte.


    @ Ammerlaender

    Es ist nicht überall so, aber die Exzellenz-Stadt Jena kann sich so etwas leisten - genau wie abends faktisch nicht existierenden Nahverkehr (= 1 Stunde Fußweg vom Büro ins Schließfach) oder ganze Wohngebiete ohne einen einzigen Lebensmittelladen im Umkreis von 3 Kilometern. Oder ein innerstädtisches Kabelnetz ohne ARD-Hörfunktransponder und ohne arte digital, dafür aber mit Satschüsselverbot und Vermieterterror sowie bis zu 12 Euro Kaltmiete für eine Lückenbebauung an Kopfsteinpflasterstraße. Zum Ausgleich kostet das Schwimmbad 5 Euro für 1.5 Stunden - das ist der "günstige" Abendtarif. Doppelt so teuer wie Olympiabad München - aber nur mit 25-Meter-Becken, in dem immer 2 der 5 Bahnen gesperrt sind. Dafür ergeht man sich in großkotziger (Selbst)herrlichkeit und um den Medienbezug wiederherzustellen, es erscheint auch in der nicht gehätschelten und immer auf die eigene Kraft angewiesen gewesenen Stadt Gera wöchentlich eine ganze Zeitungsseite unter der Überschrift "Lichtstadt Jena", in der erzählt wird, wie toll es doch im Paradies sei. Als Gera letztens ein Projekt, Schülern täglich kostenlos Obst zur Verfügung zu stellen, mit den Worten "kein Geld da" quittierte, hieß es in der Zeitung sofort "armes Gera." Daß in Jena in einer Stadtratssitzung erst der Abkauf der Rasenheizung (!) des bankrotten Fußball-Drittligisten beschlossen und anschließend die kostenlose Schülerspeisung für Kinder ärmerer Eltern gestrichen wird, ist hingegen folgerichtig und völlig normal. Die Schulspeisung refinanziert sich im Gegensatz zur Rasenheizung schließlich nicht.

    Und wenn ich nicht zu doof wäre, solche Schaltungen zu entwickeln wie die Kirst-Brüder, ich hätte mich längst selbständig gemacht und deutschlands größtem Akademiker-Ghetto Jena den Rücken gekehrt...
     
  20. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?


    Nicht ganz. ;)

    Es gab einmal eine Plattenfirma, die die DJs mit einer neuen Platte mit eingebauter "Sprungschanze" bemusterte - sprich - sie war schlecht geschnitten. Die Nadel flog immer an der selben Stelle raus. Sehr ärgerlich. Was nun? Wir konnten nicht warten, bis die Firma die Platte neu bemustert (was später auch geschah).

    Das war natürlich ein Fall für tripleDAT! Alle Scratch/Flanging-Effekte sind "made by tripleDAT". April 1999 - längst verjährt... ;) Die Platte lief in diesem "Remix" zumindest in L.E. sofort an - und fertig. Unten hängen 30 Sekunden dran...


    vg tripleDat Zwerg
     
  21. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    "
    Nobody is perfect.:D

    Tatsache ist aber auch, dass die Navis immer besser werden und damit solche "Zwischenfälle" zunehmend reduziert werden.
     
  22. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Ich habe auch noch einen aus dem letzten Jahrzehnt, einen Meilenstein deutscher Ingenieurskunst, jeder Bahnfahrer liebt ihn. Das gute daran: er kann sich selbst zerstören und sprichwörtlich aus dem Verkehr ziehen. Leider tut er das immer noch viel zu selten.

    [​IMG]

    Weitere Fotos und viel (emotionalen) Text gibt es hier.

    Dann weiß man auch, woher das Wort "Neigezug" stammt.


    Wie heißt es bei Wikipedia so schön zum 612er: "Die unabhängig vom Entwurf der Baureihe 611 ohne technische Rechtfertigung sparsamer entworfene Sensorik für die Neigetechnik verursacht bei einem Teil der Fahrgäste und auch beim Personal wegen systematischer Designfehler Übelkeit." Was durchaus bestätigt werden kann.


    Nur ein aus dem Verkehr genommener 612er ist ein guter 612er. :D
     
  23. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Erinnert mich an den Elchtest!
     
  24. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

  25. final_scream

    final_scream Benutzer

    AW: Gute Erfindungen und Neuerungen im letzten Jahrzehnt?

    Ich besitze bis heute keinen mp3-Player, kann mich aber in das Problem sehr gut hineinversetzen.
    Es passiert kaum mal, dass ich auf iTunes auf dem Rechner einen Song zuende höre - bei meinen Vinyls und CDs (Fernbedienung seit Jahren kaputt) passiert das nie.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen