1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gute Kopfhörer?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von teemee, 02. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. teemee

    teemee Benutzer

    Hallo,

    Ich suche einen guten Kopfhörer, wenn möglich kabellos (Funk, kein Infrarot).

    Preislich hab ich mir noch keine Vorstellungen gemacht, ich weis das Qualität ihren Preis hat, aber es sollte nicht gerade ein 1000 Euro Teil sein..

    Könnt ihr mit helfen ?

    Danke
     
  2. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Kopfhörer

    Von Funkkopfhörern ist eigentlich grundsätzlich abzuraten, wegen in wahrstem Sinne des Wortes berauschender Qualität.

    Wenn es von daher mit Schtrippe sein darf und eine Empfehlung für etwas richtig gutes gewünscht wird, das knapp 150 Kröten kosten darf, dann würde ich sagen, Beyer 770. Und hinzufügen: Man probiere vor einem Kauf aus.
     
  3. teemee

    teemee Benutzer

    AW: Kopfhörer

    Hmm... den DT 770 kenn ich und find ich sehr gut, nur für mich hat er den Nachteil das er ein Kabel hat... sonst würd ich den sofort nehmen... der Preis ist ja auch noch in Ordnung.

    Hast du Erfahrungen mit dem AKG K 506 AFC ? Ich hoffe doch dass das Rauschen mittlerweile kein Problem mehr sein sollte...
     
  4. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Kopfhörer

    Wenn du dir mal anschaust, was vernünftige IEM-Funkstrecken (z.B. Sennheiser 3000er/5000er Serie oder meinetwegen noch 500er evo, Shure UT) kosten und dann noch das Geld für einen ordentlichen Kopfhörer dazurechnest sollte klar sein, daß du bei einem Komplettsystem für 120€ irgendwo ganz drastisch sparen mußt. Meistens geschieht dies auf der HF-Seite, deshalb sind solche Hörer auch heute noch meilenweit von der Tonqualität eines vergleichbaren kabelgebundenen Modells entfernt.
     
  5. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Kopfhörer

    Meine erste Sendung moderierte ich in den 80er Jahren mit Beyerdynamic DT-100 auf den Ohren. In meinem Produktionsstudio sind noch heute drei DT-100 anzutreffen, allerdings neueren Produktionsdatums.

    Weshalb benötigt ein Moderator High-End-Kopfhörer? Wichtig ist mir eine geschlossene Ausführung, so dass ich mich beim Sprechen hören kann. Vivaldi oder Carey (schreibt die Zicke sich so?) pflege ich meinen Ohren nicht per Kopfhörer zu zuführen.
     
  6. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Kopfhörer

    Leider ist selbst ein DT-100 noch als sehr hochwertig einzustufen wenn man ihn mit dem Plastikmüll vergleicht, der 99% der heutigen kabellosen Systeme zugrunde liegt. Und billiger sind die mittenquäkigen "Elefantenohren" mit dem Schraubzwingen-Feeling im Laufe der Jahre auch nicht geworden, eher das Gegenteil. Der Nachfolger DT150 kostet nicht viel weniger als ein DT770, letzterer trägt sich allerdings wesentlich angenehmer. Aber da sind wir bereits in der 140€-Klasse angekommen...und das mit Kabel.
     
  7. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Kopfhörer

    DT-100? Läßt sich mühelos toppen :D

    Was die 140 Kröten angeht: Wieviel kostet ein Paar Boxen, das dieselbe Qualität liefert? Dabei unbestritten, daß Kopfhörerwiedergabe durchaus gewöhnungsbedürftig ist. Ein Risiko geht man übrigens ein: Keine sog. Leichtkopfhörer (um mal das korrekte Wort für den P. zu gebrauchen) mehr hören zu können...

    Noch ein sachdienlicher Hinweis: Beim 240er AKG (übrigens kein geschlossener Kopfhörer, für den er vielfach gehalten wird; für Mikrofonmonitoring also ungünstig) beachte man, daß die neueste Ausführung mit der Zusatzbezeichnung "Studio" sich im Klang erheblich von den älteren Modellen unterscheidet; letztere hören sich so an, als hätte jemand einen Hochpaß von vielleicht 120 Hertz eingeschaltet.
     
  8. teemee

    teemee Benutzer

    AW: Kopfhörer

    Als mein Wunsch wäre ein DT770 als Drahtlos Version. Gibts sowas ähnlich für max. 300€ ?
     
  9. tng

    tng Benutzer

    AW: Kopfhörer

    Gibt es eigentlich Radiostationen, die im Sendestudio Funkhoerer verwenden? Ich kenne keine.

    Waere aber vielleicht gar nicht so absurd - wie sieht es denn mit der mechanischen Qualtitaet (Haltbarkeit) aus? Und wie viele Ladezyklen vertragen die Akkus?

    Schoene Gruesse,
    Gernot.
     
  10. dira

    dira Benutzer

    AW: Kopfhörer

    Wir hatten mal in einer Regie übergangsweise einen Funkkopfhörer (Hearo), da das Kabel sonst ständig einen Durchgang blockiert hätte. Ein Problem war daß die Nutzer das Ding nach Benutzung nie wieder richtig auf die Ladekontakte gepackt haben. Der lief dann lustig vor sich hin und fing irgendwann an fürchterlich zu rauschen.
    Die Audioqualität ist sonst bei den Hearos ganz ok. Mechanik ist eher empfindlich (leicht zu verstellen), unserer hatte normale AA Akkus, also leicht austauschbar.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen