1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gute Unterhaltung von Rechner zu Rechner

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von WAZmann, 25. April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Vielleicht ist die Lösung einfacher als ich denke.

    Problem : 2 Rechner, beide mit XP (nein, das Problem ist nicht das Betriebssystem). Der eine Rechner schaufelt fleissig MP3 mit einem Winamp.
    Der Rechner ist an DSL angeklemmt.

    Der zweite Rechner steht z.B. in meinem Büro.
    Ich möchte nun beide Rechner verbinden und mir die Musik von zuhause
    auf dem Bürorechner anhören. Möglich wäre das sicher mit einem Shoutcast oder so. Aber damit wäre das schon fast ein Webradio. Das möchte ich aber nicht. Ich möchte gerne meinem Bürorechner nur meinen Rechner zuhause
    zuweisen. Und dann die Musik hörbar machen, z.B. mit einem Winamp
    als Medium. Gibt es eine wirklich einfache Möglichkeit, ohne Server zu installieren oder so, um dies zu machen ? Immerhin kann man ja auch mit Freeware den Desktop von einem Rechner zum anderen Fernsteuern. Das sollte doch auch mit Audio zu machen sein.
    Also wirklich nur : Recher zu Rechner.
     
  2. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Gute Unterhaltung von Rechner zu Rechner

    Das sollte mit VNC Manager möglich sein.
     
  3. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Gute Unterhaltung von Rechner zu Rechner

    Hallo WAZman,

    das geht ganz einfach. Winamp hat ab Version 5.3x das sog. Winamp Remote integriert. Damit kann man von überall seine Songs hören.

    //EDIT// Da es etwas versteckt ist, die Funktion findest du in der MEDIA-LIBRARY unter dem Punkt "Online Services" -> "Winamp Remote"

    Gruß
    Keen
     
  4. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Gute Unterhaltung von Rechner zu Rechner

    Das geht wieder einen Schritt weiter, denn er will ja nur (!) im lokalen Netzwerk seine MP3s hören.
    Das sollte mit "Bordmitteln" möglich sein d.h. mit vernetzten Rechnern und sofern der Benutzer, mit dem auf den anderen PC zugreifen möchte dort angelegt wurde, muss man nur die Platte oder den Pfad für diesen Benutzer freigeben und auf dem anderen PC idealerweise dieses als Netzwerklaufwerk einbinden, damit man sie/ihn über Laufwerksbuchstaben ansprechen kann.
    Remotedesktop zur Fernsteuerung des anderen PCs hat XP auch, wobei dies weniger beim Musikhören als beim Fernbedienen hilft. Man findet ihn über Arbeitsplatz / rechte Maustaste / Eigenschaften / Remote und auch hier benötigt der sich anmeldende Benutzer die entsprechenden Zugriffsrechte.

    ISI
     
  5. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Gute Unterhaltung von Rechner zu Rechner

    Sehe ich das richtig, die Rechner sind örtlich getrennt und via Internet verbindbar?
    Dann wäre Folgendes meine Idee:

    "VPN Server" auf dem Heimrechner installieren (ist meineswissens schon bei XP drin "eingehende Verbindungen zulassen") und dann per VPN Client vom Büro einwählen. Allerdings muss dann der DSL Upstream natürlich gross genug sein, damit die Files durch die Leitung passen.
     
  6. kk

    kk Benutzer

    AW: Gute Unterhaltung von Rechner zu Rechner

    Außerdem darf im Büronetzwerk keine Firewall installiert sein. Ich kenne keine Installation, die ohne weiteres einem normalen Nutzer im Firmennetzwerk die Nutzung der entsprechenden Ports für einen VPN-Tunnel erlauben würde, geschweige denn die VNC- oder Winamp-Remote-Ports (VNC überträgt im übrigen Töne nicht standardmäßig). Darüberhinaus muß der Home-Rechner ebenfalls entsprechend geschützt - und z.Bsp. über eine DynDNS -Adressauflösung ersteinmal ständig von außen erreichbar sein. Der VPN-Server ist bei XP im übrigen nicht drin, aber für dieses Vorhaben brauchts so und so entsprechend ausgerüstete DSL-Router. Es sei denn, WAZmann, Du willst Deine Kiste zuhause zur Spielwiese für alle derzeit umherfliegenden Schadprogrämmchen machen. Da dürfte Dir Euer Firmenadmin aber gehörig auf die Füßchen treten ...
    Der Shoutcastserver für einen User ist, glaub ich, doch die einfachste Lösung ...
    ... alternativ packst Du alles auf Speicherplatz im Web, und hörst dann per privater Website ...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen