1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haftungsausschluss ("Disclaimer"), AGB etc. bei Internetradios

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Studio Rebstock, 31. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Wer kennt sie nicht? Standardformulierungen im Impressum, Haftungsausschlüsse bzw. eine besondere Seite, die den Namen "Disclaimer" trägt, manche haben sogar AGB.
    Was dort zu lesen ist, sorgt nicht nur bei Juristen für eine neue Frisur als Folge nicht enden wollenden Haareraufens.

    Natürlich wird erst mal das Urteil des LG Hamburg zitiert. Um was ging es da eigentlich? Wer weiß es - ehrlich? Wirklich?
    Trifft das auch auf die eigene Seite zu?

    Dann weiter: Was wird da nicht alles ausgeschlossen, von was wird sich nicht alles distanziert, was ist gestattet, was nicht..... spätestens jetzt rauft sich der normale Besucher der Seite gemeinsam mit dem Juristen die Haare - und beide Fragen sich: Was soll der Sch...?

    Wie aber kommt das zustande?
    Standardantworten:
    • "Ich habe da gehört / gelesen" - "Wo, von wem?" - "Ja, das weiß ich jetzt auch nicht mehr".
    • "Die anderen haben das auch auf ihren Seiten", gekrönt von "das habe ich mir da so abgeschrieben" (soll heißen: Copy & Paste).
    • Variante: "Das machen doch alle so".
    Dadurch wird es aber noch lange nicht richtig. Glaubt man diversen Kommentaren im Netz, macht sich der Seitenbetreiber damit zumindest lächerlich, wenn nicht gar angreifbar.
    Daniel W. Schneider aus Berlin schreibt dazu:
    (Quelle)
    Bitte beachtet dabei vor allem den Hinweis "auf privaten Seiten" im letzten Satz des Zitats. Wer seine Internetseite kommerziell betreibt, sollte sowieso einen Anwalt an der Hand haben, der einen viel besser und individuell beraten kann.

    Wer trotzdem nicht auf "Disclaimer" verzichten möchte, weil sie toll aussehen oder man damit Eindruck schinden möchte, der kann sich hier bedienen:
    (Quelle)

    Dann bliebe da noch die Sache mit den AGB.
    Abgesehen von dem, was da so geschrieben steht (bei einem Internetradio stand die aus dem Internet 1:1 auf einer Homepage geschriebene Chatiquette drin :rolleyes:), sind sie im Zweifel komplett unwirksam, weil sie ja nicht vor der Nutzung des Angebots, um das es dabei geht, zur Verfügung standen.
    Liebe Betreiber, was soll mit den AGB eigentlich geregelt werden?

    Als Sahnehäubchen auf dem wichtigtuerischen Mist (Sorry, so muss ich das mal nennen! :mad:) findet sich dann noch mindestens ein oder mehrere Copyright-Zeichen.
    Weil's eben jeder hat. :wall:

    So, und jetzt seid ihr dran, liebe Radio- und / oder Seitenbetreiber:
    Warum macht ihr das und wie seid ihr drauf gekommen? Ehrlich!

    Gruß, Uli
     
  2. jumbo

    jumbo Benutzer

    AW: Haftungsausschluss ("Disclaimer"), AGB etc. bei Internetradios

    Das ist eigentlich eine interessante und gute Frage warum das alle machen (mir eingeschlossen). Also wir haben folgenden auf unserer Page (warum auch immer *ggg*)

     
  3. cainam

    cainam Benutzer

    AW: Haftungsausschluss ("Disclaimer"), AGB etc. bei Internetradios

    was mit sinnlosen und oftmals total falschen haftungsausschlüssen, disclaimern, impressen (heißt das so? *fg*) anfängt, geht beim gern benutzten © weiter.

    weil man sich das bei einer amerikanischen behörde KAUFEN muss, gibt es das nämlich gar nicht in deutschland und kann sogar zur abmahnung führen (quelle).

    das problem ist: die meisten nicht-juristen denken, sie schreiben einfach alles auf die seite, was ihnen strafberfreiung bescheren könnte und wiegen sich in sicherheit. daß die meisten haftungausschlüsse nach deutschem recht zum großen teil nichtig sind, bedenkt dabei keiner.

    besonders das gern zitierte urteil aus hamburg ("haftung für links") fällt flach, sobald z.b. jemand wissentlich zu einer rechtsradikalen seite verlinkt. da kann er noch so oft seine distanzierung betonen...
     
  4. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Haftungsausschluss ("Disclaimer"), AGB etc. bei Internetradios

    Was hat das Führen dieses Zeichens in einen Firmenlogo/Firmennamen mit dem hier diskutierten Copyright-Zeichen auf Webseiten von Webradios zu tun?
    Bitte die verlinkten Quellen erstmal lesen und nicht einfach irgendwas behaupten, was nicht stimmt.

    Ja, das haben wir bereits im ersten Post ausführlicher, besser und richtiger formuliert lesen können. Dort gibt es sogar Grossbuchstaben, was bedeutet, der Autor bemüht sich, seine Beiträge so leserlich wie möglich zu gestalten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen