1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hall-Effekt

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von justy44, 18. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. justy44

    justy44 Benutzer

    Tach zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem Programm bzw Tool, mit dem man am Ende eines Stückes einfach und schnell einen Hall-Effekt erzeugen kann. Als Beispiel habe ich hier mal ein Jingle von NDR 2 angehängt.

    Dieser Hall wurde nach meiner Info früher in den 70/80 beim NDR wie folgt erstellt:

    Der Effekt wurde mit der so genannten Hinterbandkontrolle einer Studiobandmaschine erzeugt. Was immer das ist. Offenbar gibt die Maschine noch ein weiteres Signal ab, das man per Regler hochgezogen hatte.

    Gibt es Programme, die diesen Effekt können. Mit Sicherheit! Aber welches ist das Beste. Wie gesagt, einfach und schnell sollte es gehen.
     
  2. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Hall-Effekt

    Die Hinterbandkontrolle dient eigentlich zur Kontrolle des gerade Aufgenommenen. Rechts neben, also aus Bandlaufrichtung gesehen "hinter" dem Aufnahmekopf der Tonbandmaschine sitzt der Wiedergabekopf, so daß man das Signal dierkt kontrollieren kann. Die Verzögerung entsteht durch den Weg, den das Band zwischen Aufnahme und Wiedergabekopf zurücklegt, d. H., verringert man die Bandgeschwindigkeit, wird diese länger.
    Bitte das Wissen über analoge Bandmschinen nicht vernachlässigen. Mir leisten sie heute (zuhause und auf der Arbeit) noch treue Dienste. Der nächste, der ankommt, und fragt, wie man die M15A anbekommt, wird mit Vorspannband 12 Stunden an den Studiotisch gefesselt ;)

    Wenns schnell und billig (kostenlos) sein soll, hilft das hier (Audacity) vielleicht weiter, besonders authentisch bekommst Du diesen Effekt aber nur mit der richtigen Hardware hin.


    Ach ja, ich wollte es zuerst nicht glauben, aber das klingt wirklich ziemlich nach rückkoppelnder Hinterbandkontrolle. Obwohl sie beim NDR sicher auch Hallplatten und dergleichen hatten.
     
  3. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Hall-Effekt

    Das ist in der Tat für einen nicht eingeweihten nahezu unmöglich. Allerdings könnte jener, sollte sie vorher schon eingeschaltet gewesen sein, wahrscheinlich wenig sinnvolles damit anfangen. :rolleyes: :(


    Gruß TSD
     
  4. justy44

    justy44 Benutzer

    AW: Hall-Effekt

    Ich glaube sogar, dass der NDR die Jingles so erstellt hat. Klappt übrings auch mit Audacity. Habe hier mal ein Jingle mit rückkoppelnder Hinterbandkontrolle erstellt. Erst das Original, dann mit Hall.
     
  5. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Hall-Effekt

    Warum das ungläubige Erstaunen? Ich halte das eigentlich für einen absoluten Klassiker, der übrigens in der DDR unter dem Schlagwort Shutter bekannt war.
     
  6. jangk

    jangk Benutzer

    AW: Hall-Effekt

    Das ist ganz klar der Sound einer rückgekoppelten Bandmaschine.

    Das hat schon Kollege Joe Meek in den frühen 60er Jahren benutzt, Stichworte "The Tornados" und "Telstar" (gegen Ende des Tracks).

    Audacity kriegt das recht gut hin, klingt aber nicht so authentisch wie mit der M15A :)
     
  7. mcflyradio

    mcflyradio Benutzer

    AW: Hall-Effekt

    Zitat jangk: :)[/QUOTE]Audacity kriegt das recht gut hin, klingt aber nicht so authentisch wie mit der M15A

    Welcher Effekt bei audacity ist es genau?
     
  8. justy44

    justy44 Benutzer

    AW: Hall-Effekt

    Ich ziehe nur den Regler für die Ausgangskontrolle hoch und schon entsteht eine Rückkopplung bzw. ein Hall. Bandgeräte ist an der Soundkarte "IN" angeschlossen.
     
  9. c04x

    c04x Benutzer

    AW: Hall-Effekt

    Wieso soviel Aufwand? Man nehme eine Echo- bzw Delay-Funktion, bei der man die Millisekunden einstellen kann (in Harmonie mit dem Takt). Kann jedes einigermaßen gute Klangbearbeitungsprogramm, meines Wissens auch kostenlose Varianten. Aufwand = null. Zum Schluß noch die Fade Out Funktion oder graphische Lautstärkekontrolle bemühen.. That's it!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen