1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

"Hallelujah" von Alexandra Burke

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Reh, 20. Dezember 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Reh

    Reh Benutzer

    Seit etlichen Stunden höre ich heute schon das Programm von Bayern 3, und es wilmmelt nur so von seichten Liedern. Nun höre ich schon zum zweiten Mal Hallelujah von Alexandra Burke oder so ähnlich. Den Song gibt es laut Aussage der Station-Voice in Deutschland noch nicht zu kaufen, vielleicht ja zurecht? Wie findet Ihr den Titel?

    In diesem Sinne frohes Fest und Guten Rutsch an alle!
     
  2. Dude

    Dude Benutzer

    AW: "Hallelujah" von Alexandra Burke

    Hallo? Spitzensong von Herrn Cohen, es gab aber in den letzten 25 Jahren auch schon wesentlich bessere Coverversionen. Also Hut ab für die Wahnsinsidee den Song wieder aufzuwärmen. Null Aufwand und die Kasse klingelt. Hallelujah!
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: "Hallelujah" von Alexandra Burke

    Ich empfehle die Fassung von Jeff Buckley. Die ist perfekt und die kann man nicht mehr toppen! Die Burke soll sich doch bitte an anderen Titeln vergreifen. :p Davon ab kann sich Buckley nicht mehr wehren, der ist seit 11 Jahren tot. Urheber Cohen wirds dagegen freuen, dem bringt das Lied noch mehr Kohle....


    Ergänzung: Wie ich gerade bei Youtube entdeckte, hat sich sogar die BBC bereits mit dieser kitschigen Burke-Fassung befaßt... Klick
     
  4. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: "Hallelujah" von Alexandra Burke

    Buckleys Interpretation ist unerreicht und wird es wohl auch bleiben. Burkes Version ist mir zu sehr auf Powerballade getrimmt (nicht, daß ich was gegen solche hätte), würde mir aber vielleicht tatsächlich besser gefallen, kennte ich nicht die Fassung von Buckley.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen