1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hautnah-Konzert beim SWR

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Mannis Fan, 07. August 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Nun hat ja mal wieder ein spektakuläres "Hautnah Konzert" von SWR3 (diesmal mit AHA und Simple Minds) stattgefunden. 1000 Hörer waren kostenlos eingeladen. Das Bohay drumherum beherrscht den Sender seit Wochen und wird uns wahrscheinlich noch die nächsten Tage verfolgen.

    (Nicht falsch verstehen: Die Bands sind Klasse und das Konzert war es als solches sicher auch)

    Aber was hat die ganze Sause eigentlich gekostet und wer bezahlt das? Der Gebührenzahler?

    Damit sind wir bei der altbekannten Frage: Gehört es zum Grundversorgungsauftrag des SWR, dass er (in einem Konzert- und Festival-Sommer, in dem viele kommerziele Veranstalter in heftiger Konkurrenz zueinander stehen und gezwungenermaßen hohe Eintrittsgelder verlangen müssen) kostenlose Mega-Konzerte mit weltbekannten Bands herbeiklotzt und sich dann im eigenen Programm als der König der Superkonzertveranstalter feiert.
    Ich würde mal ein fettes Fragezeichen setzen.
     
  2. montgomery burns

    montgomery burns Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    100 % Zustimmung, R.W. !

    Es muss ja einen Hintergrund haben, dass "Arena of Pop" (ebenfalls ein Riesen-Kostenlos-Festival) nicht mehr vom SWR, sondern privaten veranstaltet wird.

    Und es gibt weißgott auch witzige (MA-) Aktionen, bei denen man nicht den Eindruck hat, hier werden Gebührengelder auf den Kopf gehauen.

    Die Präsenz im Programm im Vorfeld war unerträglich.

    Es scheint, man ist das mit dem neuen Wellenchef Thomas Politti, ääähh Jung echt auf dem Holzweg...
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    @montgomery burns

    Weist Du etwas, was sich noch nicht bis zu allen herumgesprochen hat?
     
  4. montgomery burns

    montgomery burns Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    nur Flurfunk... aber es würde bezüglich Programmplanung einiges erklären... weil Janitz alleine ist ja ein guter :D:wow::D
     
  5. grün

    grün Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Nö. Er vertritt doch nur Herrn Hug. Auftrag: Verstümmele das Programm bis zur endgültigen Unhörbarkeit!
     
  6. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Von A-HA mal abgesehen; ist ein Konzert der Simple Minds heute noch so wahnsinnig teuer? Ein Robbie Williams kostet locker mal eine Million, wenn man ein Konzert mit ihm möchte, aber die Minds dürften heute nicht mehr so teuer sein(?)

    Viele Sender, darunter natürlich auch Private, bieten kostenlose Konzerte an ("Stars for free" z.B. für Berlin/RTL) und diese werden meist gesponsert. Im Gegenzug wirbt der Sender auch sehr gut für die jeweiligen Bands, was wiederum deren Plattenverkäufe anschiebt (OK, A-HA dürfte das nicht nötig haben!). Vielleicht ist es genau dieses Geben und Nehmen, weshalb Bands und Sänger auf diesen Freikonzerten auftreten?

    Trotzdem bleibt die berechtigte Frage, wer bei den Öffis die Kosten übernimmt. Hat der TE mal direkt beim SWR angefragt?
     
  7. Thorsten70

    Thorsten70 Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Hoppala ...! Da hat "Mannis Fan" bei der Schilderung dieses unglaublichen, noch nie dagewesenen Falles von Gebührenverschwendung einige Dinge aus Versehen nicht erwähnt:

    1. Das A-ha und das Simple Minds Konzert wurde nicht nur von SWR 3 präsentiert, sondern gemeinsam von SWR 3 und arte. So stehts auch auf den Netzseiten von SWR 3 und arte.
    2. Nicht 1000, sondern 1600 Hörer waren eingeladen.
    3. Das Konzert wurde live übertragen bei ARTE LIVE WEB und konnte somit weltweit gesehen werden. (wer diese geniale Einrichtung des wohl kreativsten TV-Senders nicht kennt, ist selber schuld. demnächst unter anderem: The Do, Tryo, Nina Hagen, Simple Red, Amy MacDonald, Babyshambles, Leonard Cohen ...)
    4. ARTE überträgt das Konzert in voller Länge am Sa, 22.08. um 22.45 Uhr auf seinem deutschen und französischen Kanal im Rahmen des arte summer of the 80s. Dazu gibts Intervies mit beiden Bands. SWR 3 überträgt Highlights aus beiden Konzerten im SWR 3 Club.
    5. Für diesen arte Schwerpunkt summer of the 80s haben auch alle anderen Anstalten Gebührengelder ausgegeben: für über 40 Konzertmitschnitte (Pinkpop Festival, Montreux Jazz Festival, ...), Konzertfilme (Stop Making Sense, Queen live at Wembley, 101 Depeche Mode, Tina Turner in Rio, ...), Kultfilme der 80er (Paris, Texas; Scarface, Susan...verzweifelt gesucht, Top Secret, Diva, Betty Blue - 37,2 Grad am Morgen, ...) und Dokumentarfilme (In Bed with Madonna, George Michael - a different story, Doctor Prince & Mister Jackson, Michael Jackson - die ganze Wahrheit,...). Vom ZDF zwei sechsteilige Dokumentationsreihen (Pop Galerie Reloaded: Bon Jovi/Falco/Eurythmics/U2/Bryan Adams/Queen und Welcome to the Eighties über die musikhistorischen Strömungen der 80er).
    6. Ausser SWR 3 beteiligen sich auch WDR 2, hr 1, MDR Sputnik, NDR 1 Welle Nord, NDR 2, bremen eins, bremen vier, radio eins, SR 1 Europawelle und Bayern 3 mit vielen eigenen Programmpunkten am "arte summer of the 80s".

    Ich habe jedenfalls noch selten meine Gebühren so gerne bezahlt wie für den arte summer of the 80s im TV und bei den ARD-Hörfunksendern, das A-ha und Simple Minds Konzert inbegriffen oder wie für das in diesem Forum an anderer Stelle so gescholtene ARD-Radiofestival dieses Sommers.


    Aber, aber ...Wie könnte dich jemand falsch verstanden haben? Du hast doch nur fair, wahr und vollständig die Fakten dargelegt...
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Komisch, ich kann mich erinnern das der schon vor 20/30 Jahren finanziell nicht gerade üppig ausgestatte SFB Riesen-Konzerte veranstaltet hat. Damals war sowas geil und absolut ok, heute solls Gebührenverschwendung sein. Also ich gebe dafür gerne meine Rundfunkgebühren aus. Was sollen sich die ÖR eigentlich noch alles vom Privatfunk diktieren lassen?
     
  9. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    @Thorsten70:

    Generell alles was SWR3 macht, veranstaltet, sagt oder spielt scheint falsch zu sein. Man muss hier im Forum nur mal ansatzweise etwas positives von SWR3 erwähnen, und schon gibt es Haue... :D

    Erst jetzt fällt mir auf, dass ich Arte nicht in meinem Receiver gespeichert habe (Analog-Schüssel) und ich das schleunigst ändern sollte, wenn ich die musikalischen Angebote nicht verpassen möchte! Hat jemand dessen Frequenzen parat?
     
  10. Aktiv

    Aktiv Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    So ersteinmal, ich finde die Konzerte von Swr3 super und es ist überhaupt sehr Lobenswert, das sie soviele Aussenveranstaltungen machen.
    Danke; Swr3

    Hier die Arte analog Frequenzen:
    ARTE ist über den analogen Satelliten ASTRA 1 ganztags zu empfangen, unter der Frequenz 10 994 MHz horizontal.
    Sollte Ihre Anlage nur eine vierstellige Ziffer (Lokalfrequenz) annehmen, so ist es die 0994 bzw. 1244.
     
  11. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Prima, dass ihr alle so gut Bescheid wisst.

    Trotzdem die Frage: Ist das Grundversorgungsauftrag?
     
  12. grün

    grün Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Und warum noch immer nicht digital? Du kannst im Prinzip deine Schüssel behalten und musst lediglich nur den analogen LNB gegen einen digitalen austauschen, so hast Du mehr Auswahl.

    Zu SWR3: Will ja nicht immer nur meckern, gebe mir gerade Reufsteck. Muss ich ja manchmal, sonst kann man hier ja nicht mitreden.

    Aufgefallen ist mir, daß seit 8 Uhr überhaupt keine Werbung für das Hautnah-Konzert gemacht wurde. Und geclaimt für andere Dinge wird eigentlich fast gar nicht, mal abgesehen vom schon kritisierten Wetter-Verkehrs-Block incl. Titel-Teasing. Vielleicht hat man sich der Manöver-Kritik (nicht nur hier) doch ein bisschen angenommen.

    Und nein, ich habe immer noch keinen Lieblingssender, sondern sehe mich nach wie vor als analytischer Test-Hörer, mehr nicht.
     
  13. Zapper276

    Zapper276 Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Ja, eindeutig. Oder welcher Privatsender zeigt Livekonzerte?
    Musik gehört definitiv zur Grundversorgung.
    Zumal ich nicht glaube, dass die Konzerte für den SWR so teuer sind. Da gibt die Plattenfirma sicherlich viel dazu.
     
  14. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Manni, du hast noch vergessen über die großzügige Anmietung der Plakatwände zum Ereignis zu schimpfen. :rolleyes:

    Möchtest du eigentlich auch FFH das kleinste Konzert der Welt verbieten?
     
  15. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Erstens Mal will ich überhaupt niemandem etwas verbieten, auch dem SWR nicht seine gebührenfinanzierte Tätigkeit als Konzertveranstalter,

    und Zweitens muss FFH im Gegensatz zum SWR das Geld einnehmen, mit dem es dann seine Marketingaktionen finanziert.

    Das ist meines Erachtens doch ein nicht ganz unrelevanter Unterschied.

    @Zapper
    Sicherlich gehört Musik zur Grundversorgung, gar kein Widerspruch. Deswegen sollen Sender ja auch Musik - möglichst alle Geschmäcker (da gehts schon los) - spielen, und sie sollen darüber berichten, wenn Musik (z.B. in Konzerten) stattfindet.
    Ob sie aber auch Musik veranstalten müssen?

    Münze das Ganze doch einfach mal auf die Politik um. Zum Grundversorgungsauftrag gehört die Information über das politische Geschehen. Muss ein Sender daraus abgeleitet dann auch Wahlveranstaltungen organisieren?
     
  16. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Das erzähl dann mal CDU und SPD wenn sie die Säbel wetzen zum überflüssigsten aller "Kanzlerduelle".
     
  17. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Aber bitte, Du willst doch nicht etwa behaupten, die "Elefantenrunde" der Öffentlich-Rechtlichen sei keine grundsolide und journalistisch hochwertige Informationsveranstaltung. :D
    Das ist die hohe Kunst des investigativen Diskutierens, wie ihn aber nur und ausschließlich die edlen Ritter vom ÖR zustandebringen.:D
     
  18. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Du sprichst vom Danach, ich sprach vom Davor.
    Die Veranstaltung war nur für die wunderbare Schlagzeile "Frank Plasberg verliert Kanzlerduell-Kandidatenduell" gut und sonst nichts.
    Sind für diese Sendung die Gebührengelder wirklich sinnvoll angelegt oder sollten nicht lieber die Parteien für ihre Wahlwerbesendung die Produktionskosten tragen?
     
  19. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Hautnah-Konzert beim SWR

    Die sie am Ende über Umwege ebenfalls vom Steurzahler brav erstattet bekommen? Wo wäre da der Unterschied?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen