1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Helga Hahnemann im Radio

Dieses Thema im Forum "Nostalgieecke" wurde erstellt von FTI, 08. September 2015.

  1. FTI

    FTI Benutzer

    Heute hätte Helga Hahnemann ihren 78. Geburtstag gefeiert - und ich möchte dies zum Anlass nehmen, um diesen Thread zu eröffnen. Noch bevor ihre große Fernsehkarriere startete, war sie ja regelmäßig im Rundfunk der DDR zu hören (u. a. mit der Sendung "Helgas Top(p)-Musike, die es später dann auch für drei Ausgaben ins DDR-Fernsehen geschafft hat), leider weiß ich über Helgas Radioschaffen jedoch so gut wie gar nichts und auch im Netz findet man dazu nur sehr wenig.

    Deshalb meine Frage in die Runde: Welche Sendungen hat Helga Hahnemann im DDR-Rundfunk moderiert und welche Erinnerungen habt ihr daran? Offenbar hat sie ja auch nach dem Mauerfall (wieder) Radio gemacht - war das damals dann ebenfalls noch beim DDR-Rundfunk (der ja bis Silvester 1991 existierte) oder bei einem anderen Sender, etwa beim RIAS?

    Ich freue mich auf zahlreiche Kommentare und hoffe, damit meine "Bildungslücke" etwas schließen zu können. :)
     
  2. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    @FTI,
    Damit, das sie nach dem Mauerfall noch moderiert hat, hast du völlig rcht.
    Ich erinnere mich noch ganz genau daran, dass ich sie 1990 noch 1 bis 2 Wochen nach der Währungsundion beim Berlinerrundfunk mit besagter sednung gehört habe. Gruß
    Sunshiner
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Die Fernsehkarriere begann lange vor der Rundfunkkarriere. Sie wirkte unter anderem in mehreren Polizeirufen mit. Zur markigen Ulknudel wurde sie erst Ende der 70er Jahre. Ihre Sendung beim Berliner Rundfunk lief von 1978 bis 91. Davon unabhängig hat sie auch in verschiedenen Hörspielen mitgewirkt und in der DDR-Synchronisation der Olsenbande die Stimme der Ehefrau von Kjeld gesprochen.
    Ich suche schon lange nach Mitschnitten der Top(p)-Musike, bin aber leider bisher nicht fündig geworden. Lediglich das Ending der Sendung vom 30.12.1989 geisterte irgendwann mal durchs Netz...
     

    Anhänge:

  4. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Und nochwas, drei Monate vor ihrem Krebs-Tod mit einer aus meiner Sicht nicht gerade professionellen SFB-Moderatorin. Aber die Zeiten waren damals halt so...

     
  5. FTI

    FTI Benutzer

    @Radiokult
    Vielen Dank fürs Hochladen des "Top(p)-Musike"-Ausschnitts! Selbst ein kurzer Ausschnitt ist schließlich besser als gar keiner. ;)

    In welchen Abständen lief die Sendung eigentlich? Ein Mal im Monat?

    Und klar, auch in den 1960er-/1970er-Jahren war Helga Hahnemann natürlich bereits im Fernsehen zu sehen (z.B. auch in einer Folge der Krimireihe "Der Staatsanwalt hat das Wort", die übrigens erst vor Kurzem im hr-Fernsehen wiederholt wurde), als ich oben von ihrer "Fernsehkarriere" schrieb, bezog ich mich auf ihren "Durchbruch" als Komikerin, Entertainerin und Moderatorin, den ich für mich immer zeitlich in den 1980er-Jahren verortet hatte (hatte mich oben aber zugegebenermaßen auch missverständlich ausgedrückt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. September 2015
  6. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Die Sendung lief 14-tägig immer am Samstag Vormittag, erwähnt sie auch in dem obigen Interview.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. September 2015
  7. FTI

    FTI Benutzer

    @Radiokult
    Habe mir nun endlich den "Talk täglich" angesehen - danke für den Link, das Interview kannte ich noch nicht! Helga war super, die Moderatorin (die heute übrigens Redakteurin beim rbb-Fernsehen ist) dagegen nicht, da stimme ich dir vollkommen zu.

    Und Helgas Top(p)-Musike lief also immer samstags ab 8.35 Uhr. Weiß noch jemand, wie lange die Sendung dauerte?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2015
  8. FTI

    FTI Benutzer

    Nachtrag: Jetzt habe ich die Sendung sogar selbst im Radioprogramm einer alten HÖRZU von 1990 entdeckt. Sie wurde im Berliner Rundfunk - zumindest zu dieser Zeit - immer innerhalb der Sendung "Berlin sagt Guten Morgen" (05.35-10.40 Uhr) ausgestrahlt. Leider ist nur die Anfangszeit angegeben (08.35 Uhr) - lief sie dann immer bis 10.40 Uhr, also knappe zwei Stunden?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2015
  9. dramaking

    dramaking Benutzer

    Soll denn ernsthaft im Osten mehr im Haus aufgezeichnet worden sein, als im Westen? Man kennt doch inzwischen das Wehklagen, dass reine Musiksendungen damals™ wegen ihrer Beliebkeit nicht aufgezeichnet wurden.
    Wenn ich die Beschreibung so lese, hat auch eine Helga Hahnemann in den Sendungen doch lediglich das Dudel-Diplom zustande gebracht. Wenn auch mit etwas mehr Personalität als alle Ansager heute.
     
  10. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Quatsch. Die Sendung war soweit ich weiß immer live. Voivetracking hat zur damaligen Zeit doch kaum einer gemcht.
     
  11. dramaking

    dramaking Benutzer

    Liegt es an deiner Lese- oder an meiner Schreibschwäche? Aufzeichnung im Sinne von Sendungsmitschnitt.
     
  12. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Wahrscheinlich beides. :D
    Abgesehen von DT64 (und da aber auch nur die Wendezeit) gibt es nur sehr wenige Sendungsmitschnitte in privater Hand. Gut möglich das im DRA noch der eine oder andere Schnipsel rumliegt. Ob eventuell im Archivkeller des Berliner Rundfunks noch was liegen könnte, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Beim Radio wars nicht anders wie beim Fernsehen. Es gab eine Handvoll Spezialsendungen, in der Regel Musik, die ganz guten Zuspruch hatten. Ansonsten wurde Westradio gehört. Der Empfang war ja fast überall möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2015
  13. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    Sie lief bis 10 Uhr 30, dann folgten die Nachrichten. Ja, Nachrichten-Sendungen (ohne je einen O-Ton) dauerten damals merhmals am Tag 10'.
    Der Berliner Rundfunk sendete, anders als die anderen Radioprogramme der DDR, Nachrichten immer zur halben Stunde und nicht zu vollen.
     
    OnkelOtto und FTI gefällt das.
  14. meikel1964

    meikel1964 Benutzer

    Richtig, und nach den 10.30-Nachrichten kam dann Heinz-Florian Oertel ins Studio mit "He, he, he, Sport an der Spree".
     
  15. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Das hat jetzt zwar nichts mehr direkt mit Radio zu tun, ist aber dennoch ein interessantes Zeitdokument, das in den Thread bestens reinpaßt - die komplette Weihnachtsausgabe des "Kessel Buntes" von 1979 aus dem alten Friedrichstadtpalast in Berlin, moderiert von Helga Hahnemann.



    Es ist schon sehr erstaunlich, was man so alles in den Weiten des Internets findet.
     

Diese Seite empfehlen