1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heute Morgen im "Schönen Morgen" auf Radio EINS

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JulianWer, 06. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JulianWer

    JulianWer Benutzer

    Hallo!

    Wer von euch hat heute Morgen (Samstag, 06. März 2004) den "Schönen Morgen" auf Radio EINS gehört? Gibt es 'ne Doppel-Mod. jetzt auch immer am Wochenende? Heute morgen haben z.B. Frauke Oppenberg und Gesa Ufer die Sendung gemacht. Würde mich sehr interessieren.

    Grüße
    JulianWer
     
  2. Hi Julian,

    ich habe heute morgen leider nicht Radio Eins gehört.
    Mag sein, dass ich mir da was zusammenspinne, aber könnte ja gut sein, dass Radio Eins mal wieder testen will, welche ihrer Moderatoren gut zusammenpassen. Entweder als Backup für Rupp und Azone oder sogar als Nachfolger der beiden Herren. Die Topbesetzung für den "Schönen Morgen" sind sie meiner Meinung nach sowieso nicht.
    Die Zahlen der aktuellen MA sehen ja so rosig nicht aus für Radio Eins. Sie legen nahe, dass es zu Veränderungen kommen wird. Vielleicht war dass, was Du da heute morgen gehört hast der Anfang für eine "Optimierung" des Programms. In diesem Zusammenhang würden mich auch mal die genauen Zahlen des "Schönen Morgen" interessieren. Wer sie hat, bitte posten!
     
  3. Gleich noch einen Programmtipp hinterher:

    Heute von 18 bis 19 Uhr auf Radio Eins. "Das Medienmagazin" mit Jörg Wagner. Eine der Themen: Was verrät die neue Mediaanalyse dem rbb?
     
  4. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Die genauen Zahlen zum Schönen Morgen? Ich kenne nur die hier:

    5 bis 6 Uhr 18.000
    6 bis 7 Uhr 64.000
    7 bis 8 Uhr 99.000
    8 bis 9 Uhr 89.000

    lt. Hörfunkdirektorin hat sich der Marktanteil von Radio EINS vergrößert, die Hörerzahl verringert.
     
  5. Ich habe jetzt mal die aktuellen Stundenzahlen von Radio Eins mit denen der MA 2003-2 verglichen. Ergebnis: Die Verluste verteilen sich auf den ganzen Tag, besonders massiv in der 10 Uhr Stunde: - 17 Tsd. ,13 Uhr Stunde: - 18 Tsd. und 14 Uhr Stunde: - 17 Tsd. Marginale Zugewinne in der so wichtigen 7 Uhr Stunde: + 3 Tsd und am Nachmittag 16 Uhr Stunde: + 3 Tsd. Erfreulich ist, dass ab 19 Uhr leichte Zugewinne zu verzeichnen sind.

    Nun mache sich jeder seinen eigenen Reim darauf.


    Im übrigen, hier gibt es ein Studiogespräch mit RBB-Hörfunkdirektorin Hannelore Steer zur aktuellen MA abzurufen.

    http://www.radioeins.de/_/meta//sendungen/apparat/040306_1.ram
     
  6. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Reim:

    Lunch-Paket und Call A Song, also weitgehend moderationsfreie Strecke und Wunschmusikstrecke, kommen nicht so gut an.

    Dann sollte man dies ändern und sich konsequent auf moderierte Inhalte konzentrieren.

    Und JulianWer sollte endlich sein Bild ändern. ich musste das auch!
     
  7. JulianWer

    JulianWer Benutzer

    auch Sonntag wieder

    Hallo!

    Durch die diese Woche frühe Formel 1-Übertragung habe ich sowieso nur zufällig die Sendung in Teilen gehört. Ansonsten würde mich am Wochenende um diese Zeit keiner aus dem Bett holen und Radio hören lassen.
    Zum Thema zurück: Auch Sonntagfrüh waren Gesa Ufer und Frauke Oppenberg wieder OnAir. Die Idee mit dem Testen von neuen Teams war auch schon ein Gedanke von mir. Ich kann mir nämlich auch kaum vorstellen, dass eine Doppel-Mod. es am frühen Morgen am Wochenende wirklich bringt.
     
  8. Hey Ray,
    mir gefällt das Bild von Julian. Hab beim Anblick auch gleich wieder Appetit bekommen auf ein kühles Blondes. Nur leider ist, wie so oft Sonntagabends, der Kühlschrank leer und der Gang zur Tanke ist mir zu mühsam am Volksausruhtag. Sei´s drum, meine geschundene Leber wird auch mal ganz froh sein ein bißchen Ruhe zu haben. Allen anderen die sich gerade genüsslich ein Bierchen reintun, wohl bekomms! *neidischsei*
     
  9. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Ja und was ist nun mit Deinenm Nutzer Bild???

    Ich mein, ich finde das Bier dort besser als meines, aber ich darf meins nicht mehr zeigen. Warum???
     
  10. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Ich habe heute schon 2 dieser Spitzen-Pilsener von Welt (aber aus der Flasche) vernichtet (mein Lieblingsbier)! Aber es geht ums Prinzip. Ich darf hier mein J**** FUN (alkoholfrei) nicht mehr zeigen und werde gleich eine Stunde danach angezählt und der JulianWer hat das hier tagelang drin.

    Und dann gibts ja noch Leute mit K*****Schokolade und so im Bild. Toll. Wieso ICH????
     
  11. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Ironie: ON
    weil sich deine Postings so völlig gegen jeden Kommerz wenden und auch eine nicht verkennbare Abneigung gegen Privatsender erkennbar ist. Ray, das ist unglaubwürdig :D
    Ironie:OFF
     
  12. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Ray (hackt wie wild auf diese eine Taste auf der Tastatur. Er sieht nicht gerade zufrieden aus. Er hackt weiter auf diese Taste: Verstand ON , Verstand ON, Verstand ON...): Zweifel plagen ihn:

    Achsoooo! Und deswegen darf ich dann auch nicht mehr "werben"?

    1. Das war nie meine Absicht: Das Glas habe ich sogar unter Mithilfe einer sehr (!) netten Bardame des ARD-Haupstadtstudios bekommen. Ja, also, ich habe GEKLAUT!!! (Kommerz umgangen!)
    2. Den Schriftzug konnte man auf meinem Foto eh kaum lesen, außer der Foren Gott. Ich frage mal lieber nicht, warum ausgerechnet er das lesen konnte ;)
    3. meine Postings wenden sich doch nicht gegen jeden Kommerz!

    Ray (hackt weiter auf dieser Taste und merkt es nicht).
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Ray ist also ein Hacker... Schon wieder so eine zwielichtige Formulierung :D
    Da kann man dann ja nur noch sagen: "Einen schönen Morgen" morgen ... natürlich mit Radio EINS !
     
  14. Radiohorst

    Radiohorst Benutzer

    Zurück zum Thema

    Zurück zum "Schönen Morgen": Da waren die beiden heute früh schon wieder on air! Ich habe sie zum ersten Mal gehört.

    Na ja, OK, ein Test also wohl. Bitte nicht mit der Erkenntnis, daraus ernst zu machen. Die beiden passen echt nicht zueinander!

    Außerdem merkt man, dass Gesa Ufer bisher Service gemacht hat. Moderation ist was anderes! Das kann man nicht einfach mal so per Test-Doppelmod. Was ist das denn für eine unprofessionelle Haltung?

    Zusammen fand ich die beiden ziemlich lahm.

    Vielleicht passt Frau und Frau tatsächlich nicht gut, Frau und Mann fände ich besser. Also gebt der Frau Oppenberg (die ist echt gut und kann als eine von wenigen radio-EINS-ern auch einigermaßen ordentlich auf Schlag fahren) einen gestandenen Mann (der bereits Moderator ist) zur Seite. Jetzt, wo Martin Pallgen weg ist, wäre ich für Florian Grolman. Das würde gut passen. Erik Heinrich labert zu viel und kommt nicht zum Punkt, das würde das Dopel dann ausbremsen...

    Kritik im speziellen:

    1.) Peinlich: Frau Ufer kündigt Max` Song, den Frau Oppenberg vorher angekündigt hatte, als ABC "Love Conquers All" (kam als nächstes) ab. Frau Oppenberg korrigierte dann.

    2.) Ungeschickt: Betrifft beide, vor allem Ufer: Viel zu lange Teasings auf den Show-Openern mit ihren Betten. Das Bett war am Ende zum Teil schon vorbei. Sich kurz zu fassen, wäre das A und O. Man muss nicht Reporternamen in einem kleinen Teasing nennen. Und überhaupt nicht so weit ausholen. Ist ja keine Anmod.
    Frauke Opemberg hat das, ich denke mal, sie hat gefahren noch ganz glücklich aufgefangen, so, dass da letzten Endes nichts "trocken" stand.

    Wer von den Service-Leuten früher oder später für `ne Mod geeignet wäre, wäre meiner Meinung nach der Wachtmeister Hübner, vielleicht auch Henning Barth. Aber nicht per Test-Doppelmod.

    Was passiert am WE im "Schönen Morgen" denn an den anderen Wochenenden? Heinrich, Grolman oder etwa beide??? Oder auch noch ein anderer Test?
     
  15. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Wow, Radiohorst,

    das war ja mal ne richtig gute Analyse, wie ich das so lese! Kompliment! Klar, der liebe Erik labert viel, aber ist doch auch liebenswert.

    Vielleicht muss es auch nicht zwangsläufig auf eine Doppelmod am Wochenende hinauslaufen....
     
  16. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Hört sich aber (leider) so an. So ganz glücklich find ich die Wahl auch nicht ...
     
  17. Radiohorst

    Radiohorst Benutzer

    Wenn `s nach mir geht, bitte keine Doppelmod am WE. (Ist doch erst recht in der 5-6-Uhr-Stunde `ne Verschwendung.) Wenn `s nach mir geht, bitte Grolman alleine.

    Oder/und unter der Woche Oppenberg/Grolman, das wär `s!

    Aber wahrscheinlich machen Oppenberg/Ufer das jetzt jedes WE. Sie haben sich jedenfalls heute bis zum kommenden WE verabschiedet...
     
  18. JulianWer

    JulianWer Benutzer

    Hallo!

    Der Test ist, meiner Meinung nach, schon abgeschlossen und die beiden sind jetzt das Standard-Paar am Wochenende. Sie waren es auf jeden Fall die letzten drei Wochen. Und wenn sie sich heute schon bis zum nächsten Wochenende verabschiedet haben. Ehrlichgesagt finde ich auch, dass die beiden nicht wirklich zusammenpassen. Gesa Ufer ist einfach keine gute Moderatorin, zumindest vorerst noch nicht. Was mir aber aufgefallen ist, dass die beiden noch keinen eigenen Teaser haben.

    "Radio EINS - Der schöne Morgen mit Frauke Oppenberg und Gesa Ufer", oder ähnliches. Es kann sich also auch irgendwie nicht um etwas längeres halten. Sonst bekommt ja jeder sofort einen eigenen Jingle bei "Radio EINS".

    Das mit Max' Grand Prix-Song habe ich gestern Morgen auch gehört. Das war ziemlich peinlich. Vor allem war das nichtmal ein Spaß, sondern Gesa Ufer wusste wirklich nicht, dass das gerade unser dies jähriger Beitrag war. Wirkte sehr unprofessionell.

    Naja, zurück zum Thema: Ich find's schade, dass Grolman und Heinrich jetzt nicht mehr ran dürfen. Die beiden waren im Wechsel eigentlich genau das richtige für den "Schönen Morgen" am Wochenende. Ich denke mal Eric Heinrich wird weiterhin öfter an Feiertagen zu hören sein. Das hat er ja vorher auch immer gemacht. Aber was ist mit Florian Grolman? Hatte der auf das frühe Aufstehen am WE keinen Bock mehr? Schade eigentlich!

    Ich muss jetzt aber nochmal eine Lanze für Frauke Oppenberg brechen. Die arme Frau musste die letzten zwei Wochen durcharbeiten. Jeweils Montag bis Freitag "Radio EINS am Abend" und dann immer noch am Wochenende "Radio EINS - Der schöne Morgen". Das geht ja auch an die Substanz und dass sie trotzdem Sa. und So. am Morgen noch so hörbar wirkte, verwundert mich. Vor allem wenn sie Freitagabend bis 21.00 Uhr Sendung hat und dann Samstagmorgen ab 05.00 Uhr schon wieder dran ist. Respekt!

    Soviel von mir zum Thema!
    JulianWer
     
  19. Radiohorst

    Radiohorst Benutzer

    Man merkt es ihr einfach an, sie ist `ne Manuskript-Moderatorin. Das merkte man ja schon beim bereits kritisierten ellenlangen Opener-Teasing, und da erst recht. Da ist sie im Playlist-Manuskript verrutscht.
    Na ja, was schließ ich aus dieser Panne? Frau Ufer interessiert sich nicht für den Grand Prix und für die Themen, für die sich ein Moderator oder eine Moderatorin eines aktuellen Morgenmagazines zu interessieren hat. Also bitte zurück in den Service und zurück zu irgendwelchen Buchrezensionen... Frau Ufer: DURCHGEFALLEN!


    Bitte nicht. Grolman muss wieder kommen. Keiner passt grundsätzlich so gut in diese Tageszeit wie er, ob in der Woche oder am Wochenende.

    Oh, dem kann ich mich dann nur anschließen. Hab hier auch nicht gegen sie gewettert, sondern ihre Partnerin. Und gegen diese Kombination. Frauen-Doppelmod passt in den seltensten Fällen.
    Frauke Oppenberg gefällt mir an sich schon lange gut.
     
  20. DachschadenWap

    DachschadenWap Benutzer

    Grolman:
    Das ist doch der, der vor der Doppel-Moderation den schönen Morgen, am Wochenende moderierte ???

    Er hatte einen eigenen, sehr guten Stil.

    Dieser Moderator sagte in seiner letzten Sendung, dass er in Zukunft nicht mehr für den Sender arbeiten wird (vor mir sind viele schon durch die Tür gegangen, und nach mir werden es auch viele tun).

    Schade, als ich mich an seine Moderation gewöhnt hatte, fand ich ihn doch sehr sehr gut. ;-(

    Gruß

    DachschadenWap
     
  21. JulianWer

    JulianWer Benutzer

    Grolman hat bei "Radio EINS" aufgehört? Hab ich gar nichts von mitbekommen. Komischerweise erscheint er aber noch auf der Homepage und im "Schönen Morgen"-Bereich wird er auch noch als Moderator aufgeführt. Schade, dass er weg ist. Hoffentlich war das aber nicht auch gleichzeitig das Ende für Eric Heinrich. Auch, wenn er sich manchmal etwas verquatscht und seinen Gedanken am Mikrofon freien Lauf lässt. Er ist ein guter Moderator und passt in den Wochenend-"Schönen Morgen".

    Nochmal zum Thema Frauke Oppenberg:
    Diese Woche macht sie "Radio EINS am Vormittag". Sie arbeitet also weiter durch, ohne mal einen freien Tag zu haben. Was ist bei "Radio EINS" los? Haben die z.Zt. Moderatoren-Notstand? Kann ich mir kaum vorstellen!
     
  22. AW: Heute Morgen im "Schönen Morgen" auf Radio EINS

    Frauke Oppenberg hat am gestrigen Tage nur Marion Brasch vertreten, die jetzt wohl "Radio Eins am Vormittag" fest übernommen hat.
     
  23. Radiohorst

    Radiohorst Benutzer

    AW: Heute Morgen im "Schönen Morgen" auf Radio EINS

    Zu "radio Eins am Vormittag": Marion Brasch macht, nachdem Martin Pallgen radio EINS verlassen hat, nach meinen Beobachtungen (im Durchschnitt) jetzt drei Wochen im Monat, Andreas Ulrich eine.
    Andreas Müller ist vom Vormittag (und offenbar auch vom Abend) auch weitestgehend verschwunden. In diesem Jahr hat er es, wenn ich `s richtig verfolgt habe, auf gerade mal zwei halbe Wochen gebracht. Offenbar macht er Moderationen im Tagesprogramm, seitdem er jetzt auch wieder die Dubsolution hat, nur noch in Ausnahmefällen. Ist da ja sowieso Springer für alles und außerdem noch Vertretung für Wieprecht/Skuppin bei "radio EINS, der Tag" und "radio EINS, die schöne Woche".
    Dass es am Vormittag jetzt so wenige ModeratorenInnen gibt, find ich nicht gut. Ein wöchentlicher Wechsel wäre schon schön.

    Die Vormitagssendung mit Frauke Oppenberg gestern (war gut) hab ich auch gehört. Und die bringt mich dazu, einen Punkt anzusprechen, den JulianWer vor ein paar Postings schon thematisiert hat: Die eigenen Opener-Jingle mit eingebauten Moderatorennamen.

    Den fehlenden im "Schönen Morgen" können wir kurz abhandeln: Den Namen Gesa Ufer hat die weibliche Station-Voice bisher noch nicht eingesprochen. Und die Kombi "mit Frauke Oppenberg und Gesa Ufer" erst recht noch nicht. Daher Thomas-Magnum-Stimme ohne Moderatorennamen. Wird sich bestimmt bald ändern, sollte aus dem Test ernst werden (vielleicht ja sogar für jede zweite Woche werktags, als weibliches Gegen-Wechseldoppel und Nachfolger von Caspary/Karkowsky zum männlichen Azone/Rupp, was ich aus bereits geschilderten Gründen nicht gut fände, aber wozu setzt man am WE sonst ein Doppel hin???).

    Dass man im Tagesprogramm so schnell und flexibel auf nahezu jeden Namen in jeder Sendung (z.B. Hanselmann oder Caspary als Krankheitsvertretung am Vormittag) eingestellt war, hat mich in letzter Zeit überrascht. Sehr sogar. Seit gestern weiß ich jedoch, wie sich das machen ließ...

    Hat jemand mal den Vormittags-Opener für Frauke Oppennberg gestern gehört???
    Da hat jemand einfach mal was zusammengebastelt, den Anfang des Vormittagsopeners von jemand anderem und das Ende des Abend-Openers von Frauke Oppenberg. Bei allen möglichen Kombinationen (Vormittagsopener für Nachmittagsmoderator Hanselmann oder oder oder) funktioniert das, nicht aber, wenn der eine Teil aus dem Abend-Opener kommt. Für "radio EINS am Abend" gibt es eine etwas andere Art der Melodie (nicht so punktiert und etwas mehr Glockensound). Deswegen passte das gestern Vormittag überhaupt nicht zusammen und holperte sich am Ende was zusammen. Ich weiß nicht, ob es mit etwas mehr Sorgfalt noch etwas besser möglich gewesen wäre, aber dieses unrhythmische am Anfang leicht abgeschnittene "Pling" vor "mit Frauke Oppenberg" war dermaßen störend. Es klang fürchterlich und unrhythmisch.

    Nun mag das in den anderen Fällen (Hanselmann am Vormittag etc.), wenn `s denn so gemacht wurde, eine gute geschickte Produktionsmöglichkeit sein. Hier ging es aber dermaßen daneben. Deswegen:
    Sollte ein Programm wie radio EINS so etwas nicht grundsätzlich professionell mit Sorgfalt machen? Ich finde ja. Unbedingt! Alles andere ist für ein öffentlich-rechtliches Programm peinlich! Und das gestern, auch, wenn es ein Ultra-Normal-Hörer nicht gehört haben sollte, war dermaßen peinlich!

    Überhaupt: Warum wird bei so einem inhaltlich tollen Programm, wie es radio EINS ist, auf solche formalen Sachen nicht mehr Wert gelegt? Ein guter Inhalt muss auch akustisch professionell rüberkommen. Das tut er bei weitem nicht immer, weil zum Beispiel nicht jeder Fachmann auf seinem Gebiet ein toller Moderator und Selbstfahrer ist (bestes Beispiel: Knut Elstermann. Mir standen erst heute Abend wieder die Haare zu Berge, und ähnliches denken auch andere Leute, die ich kenne, die mit Radio von innen nichts zu tun haben).

    Warum werden dermaßen viele Löcher gefahren? radio EINS ist in dieser Hinsicht führend: Oft z.B. vorm Tipp, egal, ob vor um oder um halb. Ansonsten nach fast jedem Opener...
    Manchmal vermisse ich den Ergeiz, Sachen schön zu fahren. Warum werden Songs dafür nicht auch mal anders gecuet, so, dass es in dem Fall besser passt?

    Warum dürfen Leute (doppelt) moderieren, die dafür offenbar noch nicht weit genug sind (Beispiel Ufer)?

    Warum moderieren einige Leute so unstrukturiert und ändern das nicht? Gibt es keine Auswertungen?

    Warum werden die Magazin-Opener mit Betten im Tagesprogramm nicht mehr geclosert? Ist man dafür zu faul? Es klingt allermeistens fürchterlich, wenn die Musik so, ohne Stinger, ran gefahren wird. Ist rhythmisch voll daneben.
    Kaum einer spielt den Stinger noch: Frauke Openberg macht es wenigstens noch am Abend, gestern Vormittag ließ sie es auch bleiben, Martin Pallgen spielte vormittags und abends den Stinger vom "Schönen Morgen", der aber in einer ganz anderen Tonart war, was daher auch nur wenig besser klang. Alle anderen fahren sich da zum Teil Sachen zusammen.
    Warum wird so ein Rumgemauschel einfach so zugelassen? Ist das klangliche Erscheinungsbild völlig egal?

    Warum werden Jingles nur scheibcheneise neu produziert (zwei unterschiedliche Station-Voices), warum nicht einmal ein ordentlicher Abwasch und ein einheitlicheres Erscheinungsbild?

    Warum werden mache Veranstaltungstipps einfach so heruntergerattert bzw. heruntergelesen, so, dass jeder merkt, der Redakteur hat da das Manuskript des Kollegens aus der Schicht davor? Warum wird da nicht dran gearbeitet?

    Was ich mit diesem Postinmg sagen will, ist, dass eine gute Verpackung mehr als nur Nebensache sein sollte. Bei so machem Hörer könnte eine gut präsentierte und gefahrene inhaltlich schlechte Sendung besser ankommen, als eine schlecht präsentierte und gefahrene inhaltlich gute.

    Ach so: Und ich bin kein (möglicherweise noch frustrierter) Ex-Mitarbeiter von radio EINS. Ich war noch nie im rbb.
     
  24. JulianWer

    JulianWer Benutzer

    AW: Heute Morgen im "Schönen Morgen" auf Radio EINS

    Tach zusammen!

    Das zuerst: Das mit dem zusammengebasteltem Jingle "Radio EINS am Vormittag mit Frauke Oppenberg" ist mir auch sofort aufgefallen. Und ich hatte in diesem Moment wohl den gleichen Einfall. Oh Gott, ist das hässlich mit dem zusammengebasteltem "Vormittag"- und "Abend"-Opener gelöst. Naja, Frauke Oppenberg macht ja nicht oft den "Vormittag". Meistens nur als Vertretung. Das reicht dann aus, mehr aber auch nicht.

    Zurück zum "Schönen Morgen": Mal sehen, ob es diese Woche einen Opener "Radio EINS - Der schöne Morgen mit Frauke Oppenberg und Gesa Ufer" gibt. Da ich Samstag früh raus muss, werd ich's natürlich auch hören und mal darauf achten, ob es jetzt einen Opener gibt oder ob uns weiterhin nur "Magnum" zum "Schönen Morgen" begrüßt.
    Komisch ist auch, dass auf der Homepage immer noch Eric Heinrich und Florian Grolman als WE-Moderatoren aufgeführt sind.

    Ich hoffe übrigens nicht, dass es bald wieder zwei Teams im "Schönen Morgen" gibt. Caspary/Karkowsky sind schon an Azone/Rupp gescheitert. Und ich bin mir sicher, dass Oppenberg/Ufer es nicht anders gehen würde. Die beiden kommen an Azone/Rupp im Moment, meiner Meinung nach, bei weitem nicht heran. Oppenberg/Ufer müssen noch ganz schön viel zusammen üben, bis die mal einen gleichwertigen Ersatz für Azone/Rupp bieten können. Man sieht ja, was daraus wird, wenn man einfach zwei Moderatoren zusammenwürfelt und sie dann sofort OnAir lässt. Ich fand den "Schönen Morgen" mit Caspary/Karkowsky so furchtbar, dass ich mich an jedem Montag schon wieder auf den darauffolgenden gefreut habe, wo endlich wieder Azone/Rupp an der Reihe sind. Also: Bitte, Herr Lehnert, lassen Sie Mo. bis Fr. Christoph Azone und Stefan Rupp alleiniges Duo bleiben. Das wäre besser so!

    Meinetwegen kann die Doppelmod. am WE ruhig bleiben. Ich finde das eigentlich gar nicht schlecht. Wer macht das heutzutage schon noch? Bei den meisten Sendern muss man doch froh sein, wenn sie Sa. und So. zwischen 05.00 und 09.00 Uhr keine Praktikanten vor's Mikro setzen.
    Mir würde es ja gefallen, wenn Eric Heinrich statt Gesa Ufer dort sitzen würde. Ich denke schon, dass er das zusammen mit Frauke Oppenberg machen könnte.
    Eric Heinrich vermisse ich sowieso irgendwie. Ich höre ihn mir eigentlich immer gerne an. Der ist genau der richtige für WE-Frühzeiten. Für's Tagesprogramm eher nichts, aber zum sanften Aufstehen am WE genau der richtige. Schade, dass er seit Grolmans Abschied auch nicht mehr zu hören ist.

    Grüße
    JulianWer
     
  25. Radiohorst

    Radiohorst Benutzer

    AW: Heute Morgen im "Schönen Morgen" auf Radio EINS

    Dann finde ich es aber besser und ehrlicher, wenn die Vertretung ihren Namen mal selber sagen muss. Das reicht dann aus und fällt vor allem weniger auf.


    Ja, dem schließ ich mich an. Eric statt Gesa, das wär `s!

    Was natürlich bei radio EINS fehlt, ist eine Sendestrecke, in der neue wie Gesa Ufer "üben" können (anstelle in einer Doppelmod).
    Ich finde, man sollte ernsthaft darüber nachdenken, die Wiederholungen der Musikspecials in der Nacht aufzugeben und wieder eine Art "Nightline" einzuführen. Vielleicht nicht ganz so musikjournalistisch und speziell wie früher. (Besonders gut gefallen hatten mir in der Weihnachtswoche die Nightline-Sendungen mit Jens Molle.)
    Da könnten dann Ufer, Barth, Hübner, Celik, Molle und und und Erfahrungen gewinnen...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen