1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von JR-Dave, 21. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JR-Dave

    JR-Dave Benutzer

    Hallo Leute,

    So, ich bin's mal wieder. ^^ Also, aktuelle Situation: ich habe eine TERRATEC Phase 28 bestellt und möchte mir nun als Mischpult das Behringer DX 1000 holen. Die Terratec-Soundkarte hat ja als Ausgänge jeweils 6,3mm Klinken, symmetrisch.

    Nun habe ich mir folgendes Verkabeldungsszenario ausgedacht:
    Kabel zum Verbinden der 8 Outputs der Soundkarte an das Mischpult: 4x CORDIAL CFU 3 PC
    Kabel zum Verbinden des Outputs des Mischpults mit dem Input der Soundkarte:2x CORDIAL CSI 3 PPT

    Nun stelle ich mir die Frage, ob dieses Verkabelungsszenario überhaupt funktioniert, da das Kabel zum Verbinden des Outputs des Mischpults an die Soundkarte ja eigentlich ein Instrumentenkabel ist. Und, kann dabei eine einigermaßen ordentliche Soundquali bei rauskommen?

    Danke schon einmal. :)

    MfG
    JR-Dave
     
  2. muted

    muted Benutzer

    AW: Kleine Hilfe bei Verkabelung

    Aus meiner Sicht: Instrumentenkabel hin oder her. Das geht von der Kabelart her, Stecker wären zu prüfen (habe jetzt nicht die Zeit die Gerätehandbücher zu begucken). Fakt ist, dass das Kabel verdammt teuer ist.
     
  3. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Ohne mich näher mit der Topographie befaßt zu haben: Aber vier Strippen für acht Kanäle...? :rolleyes:


    Gruß TSD
     
  4. JR-Dave

    JR-Dave Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    lol - ich hab mir schon gedacht, das diese Frage kommt. Aber, schaust du dir den Artikel an, so wirst du sehen, das dort drin steht "Paarpreis!" - daher: für das Geld bekomme ich 2. Wenn ich also 4 bei Thomann bestelle, bekomme ich 8.

    Nun besser? ;)

    Mit freundlichen Grüßen
    JR-Dave
     
  5. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Ah, ist nur eins abgebildet. War spät gestern...


    Gruß TSD
     
  6. kk

    kk Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    JR - wie denkst Du übers Selberlöten? Kommt deutlich günstiger ...
     
  7. Morrison

    Morrison Gesperrter Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Moment, Moment!!!!

    Okay, die Lösung ist ja okay! Aber pass auf, denn was Du da bestellen willst, sind Monokabeln... Schau ob's die Kabeln beim Thomann auch in Stereo gibt!

    Liebe Grüße!
     
  8. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    [​IMG]
     
  9. Morrison

    Morrison Gesperrter Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    @ Tondose

    Schau mal: Die Ausgänge des DX100 sind ja symetrische Cinchinputs. Die Ausgänge der Terratec Phase 28 sind Klinkenoutputs welche ebenfalls
    symetrisch sind. Wenn du Dir aber die Kabeln anschaust, welche unter dem
    Link angegeben sind, dann siehs't du das diese nicht symetriert sind. Theoretisch kann man ja dass schon machen, bloß klingt das dann einfach nach nix... Sprich: Ein Servosymetriertes bzw. Symetriertes Kabel is nix anderes als ein STEREO Kabel, ein Unsymetrierteskabel is wiederum ein einfaches MONO Kabel... Verstehste?

    Greetings ;)
     
  10. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Die Ausgänge des DX 100 sind Chincheingänge mit drei Kontaktflächen? ;)
    Mensch, ich glaub die Kiste kauf ich mir auch. :D

    Tondose hab ich zwar, aber bin ich nicht, dennnoch möchte ich etwas Licht ins Dunkel bringen.

    OK. Wobei natürlich durch ein "symmetrisches Kabel" nur ein Signal übertragen werden kann, sprich mono.

    Nur ein mindestens dreiadriges Kabel kann symmetrische Signale übertragen, wenn denn auch Armaturen angebracht sind, die mindestens drei Kontaktflächen bieten, beispielsweise XLR-Stecker oder Stereoklinken.
    Monoklinken und Chinchstecker sind zweipolig und können daher niemals für eine symmetrische Verkabelung genutzt werden.
    Sobald ein Teil der Verbindung nicht symmetrisch ausgeführt ist ist die gesamte Verbindung unsymmetrisch.
     
  11. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Ach, Du meinst "symmetrisch"! Ist schon was anderes als "stereo", doch!

    Ich schaue und schaue, aber
    • Ausgänge sind keine Inputs
    • Input oder Output - Cinchbuchsen sind nie symmetrisch
    • Na ja, beim DX100 vielleicht, hier geht's aber um ein DX1000

    Der ist mal geil! :)


    Gruß TSD

    EDIT: Oh, Ralle war schneller!
     
  12. Morrison

    Morrison Gesperrter Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    @Tondose

    Okay, mir is das jetzt erst aufgefallen:

    Ja das Wort INPUT und OUTPUT is halt doch heimtükisch...
    Mahh, voll peinlich...
    Naja, kann ja mal passieren, aber danke das mich hier wieder mal wer a la Dr. Sommer aufklärt... :)

    Schönes Wochenende

    Gabriel
     
  13. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Wo liegt euer Probelm? Es ist doch nun wirklich simpel. Ausgänge von der Audiokarte mit den Eingängen am Mixer verbinden. Der Behringer wird sicherlich Cincheingänge haben. Also besorgst du dir 8 Kabel auf der einen Seite 6,3 Jacks und auf der anderen Cinch. Ob die nun symetrisch sind oder nicht, interessiert die Karte nicht. (Ich habe die selbe)
    Jetzt nur noch den Ausgang des Mixers mit den Eingängen der Karte verbinden. Fertig!
     
  14. djmanu

    djmanu Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    HÄ??

    symetrisch hin oder her...

    kennt sich hier keiner aus?
    der DX100 oder DX1000 ist der selbe da hat sich nur wer verschrieben...
    der dx1000 hat 6 Chinch, 1 Klinke 6,3 UNSYMETRISCH (dh 2 klinke mono buchsen) und 3 Phono Eingänge
    er hat 2 unsymetrische XLR ausgänge, 1 oder 3 klinke unsymetrisch und 2 chinch

    zum vergleich... der kopfhöhreradapter vom 3,6 auf 6,3 ist symetrisch...
    Linker und rechter kanal über ein/einen kabel/Stecker ist symetrisch...
    ixh denk die karte hat 8 unsymetrische ausgänge... dh. 8 monoausgänge...
    oder?
     
  15. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Lieber djmanu,
    hier kennen sich viele aus, im Gegensatz zu Dir - lies selber:
    Und an solchen Flachpfeifen wie djmanu oder morrison liegt es, lieber Special-A, daß ein an sich so einfaches Thema hier immer wieder verworren und verdeppert und verwässert wird.


    Gruß TSD
     
  16. djmanu

    djmanu Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    hab nachgschaut.. hat 8 monoausgänge
     
  17. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Ja sicherlich sind das Monoausgänge! Das hat aber nichts mit Ballance oder Unballance zu tun (Symetrisch / Unsymetrisch).
    Logischerweise hastdu dann nur 4 Stereoausgänge weil du zwei für einen Kanal brauchst!
    Ich habe mal eine einfache Zeichnung gemacht wie es funzt! Die schwarzen Buchsen sind die Ausgänge, die weißen die Eingänge. Ich habe das alles schnell mit Paint gemacht, also sieht es nicht sehr gut aus. Man erkennt allerdings was ich meine. So und nun viel Glück!
     

    Anhänge:

  18. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Das ist zwar grundsätzlich möglich, aber warum sollte Behringer XLR-Buchsen verbauen, wenn sie nicht symmetrisch beschaltet sind?
    Ich denke mal das da bei 0 dB(r) wirklich +4 dB(u) oder +6 dB(u) symmetriert herausgeführt werden, um das Pult in eine bestehende (semi-)professionelle Umgebung zu integrieren. Alles andere macht einfach keinen Sinn.


    Der 3,5mm Stereoklinken-Adapter läßt sich symmetrisch beschalten, kann dann aber nur ein Tonsignal (=Mono) transportieren.
    Links & Rechts (=zwei Kanäle, u. U. Stereo) über einen Stecker mit vier oder weniger Polen kann bei Analogsignalen niemals eine symmetrische Verbindung sein.

    Analog symmetrisch zweikanalig über ein Kabel braucht mindestens fünf Leiter und fünf Pole.
     
  19. Benutzer6

    Benutzer6 Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Hallo JR_Dave,

    habe mir mal das Pult DX1000 angesehen.
    Möglichkeiten wie die Ausgänge der Terratec Karte an das Mischpult anschließbar ist:

    1. Verwende die Kanäle 3 - 6 (CD Input Cinch)
    Jeder Cinch Ausgang der Terratec ist MONO und CD Cinch Eingang vom DX1000 ist jeder Kanal Links und Rechts jeweils Mono.
    Beachte das du nicht zu lange Cinch-Kabel dafür verwendest (ca. 3 Meter da Störgeräusche/Brummschleifen auftreten können) und die Kabel nicht aufrollen.


    2. Beim Anschluß von Kanal 1 & 2 am DX1000 solltest du Kabel verwenden, von MONO Cinch (Terratec) auf XLR (unsym.).
    http://www.thomann.de/de/cae_1524030_audioadapterkabel.htm
    Somit hast du die ersten 2 Ausgangskanäle der Terratec auf die DX1000-Regler 1 & 2 (MONO Kanal).
    Die Kanäle 3 - 5 des DX1000 kannst du dann wieder mit der oben in Punkt1 beschriebenen Methode anschließen (Stereo Kanal).
    Du solltest jedoch auf die unterschiedlichen Pegel von Kanal 1/2 und den Kanälen 3-5 achten. Kann aber über Software (Terratec) oder Gain des DX1000 ausgeglichen werden.

    Ich Persönlich würde die 1te 8Kanal Verkabelung bevorzugen, da somit die Kanäle 3-6 jeweils die Selbe Ausstattung/Regelung beinhalten.

    Das Thema symmetrisch/unsymmetrisch kannste normalerweise vernachlässigen.
    Erklärung hierfür:
    Der Unterscheid zwischen symmetrisch und unsymmetrisch ist ungefähr der, das die unsym. Verbindung Störgeräusche aufnehmen können. Wenn jedoch nicht direkt ein Handy bei den Kabeln klingelt, die Kabel aufgewickelt angeschlossen herumliegen oder zu lang durch die Wohnung verkabelt werden, dürften Geräusche nicht auftauchen.
    Die sym. Kabelverbindung unterbindet Brummschleifen über die Kabel. Ist aber meist sehr wichtig bei der Verwendung auf Konzerten mit vielen Kabel und Funkfrequenzen. Dort werden auch sehr lange Kabellängen gebraucht. Es ist auch auf Bühnen mit kurzen Kabeln eine störungsfreie Kabelverbindung zu nutzen. Beispiel hierfür sind meist die angeschlossenen Keyboards zu den DI-Boxen über MONO unsym. Klinkekabeln.

    Falls du jedoch Probleme mit der unsym. Verbindung hast, .kann evtl. das Cinch MONO auf Klinke Stereo sym. gelötet werden (gibt es auch zu kaufen - aber im Fachhandel erfragen) und kann das Störgeräusch-Problem lösen. Muss jedoch nicht http://www.radioforen.de/images/smilies/smile.gif
    Da wirst du jedoch jeden Kanal des DX1000 benötigen (als MONO Kanal)

    Die Ausgänge von DX1000 und Eingang Terratec können dann wieder mit Cinch MONO angeschlossen werden.

    Gruß
     
  20. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Au weia, noch einer aus der Flachpfeifenliga!

    Auch dies hier ist kompletter Blödsinn! Bitte nichts kaufen!! :wall:

    Lieber Benutzer6, es ist ja nett, wenn Du helfen willst, aber bitte nur dann, wenn Du wirklich Bescheid weißt oder Du Dich vorher eingehend (!) erkundigt hast. Laut Terratec-Handbuch hat die Phase 28 gar keine analogen Cinch-Ausgänge. Alle analogen Ausgänge liegen auf 6,3mm-Klinkenkupplungen auf! Das gleiche gilt im übrigen für die Eingänge der Phase 28.


    Gruß TSD
     
  21. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    :wow: :wow: :wow: Es ist schon seltsam wie lange man über das Einfachste der Welt diskutieren kann. @Tondose du hast mein Mitgefühl ;)
     
  22. Benutzer6

    Benutzer6 Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Oh mist,
    da habe ich voll daneben gegriffen. Ist schon OK wenn andere noch auf solche Fehler hinweisen, aber muss man denn gleich anfangen deshalb loszuheulen? Also anstatt MONO Cinch halt MONO Klinke - man ist das schwer!!!
     
  23. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Der einzige der hier heult bist gerade Du. Oder JR-Dave, wenn er, Durch Deine weisen Ratschläge irregeführt, die verkehrten Kabel kauft, für 8,90 Euro (!) das Stück.

    Nein, es ist eben nicht "halt"! Es geht hier um die zentrale Eigenschaft des entsprechen Kabels.

    Si tacuisses...


    TSD
     
  24. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Hilfe bei Verkabelung: TERRATEC Phase 28 + Behringer DX 1000

    Soviel zur Theorie. Jetzt ist das Behringer aber leider eine semiprofessionelle Kiste, deren Eingänge als Chinchbuchsen ausgeführt sind. Deshalb kann man die komplette Verkabelung von der Terratec zum Behringer nur asymmetrisch durchführen. Dazu belegt man die Kabel wiefolgt:

    Ausgänge Phase 28 --> Eingänge "CD/LINE" DX 1000

    Stereoklinke 6,3mm männlich --> Chinch männlich
    Spitze --> Spitze
    mittlerer Ring --> Ring
    Schaft --> Ring

    Ein Coaxialkabel mit zwei Innenleitern + Schirm wird empfohlen, um bei einem eventuellen Pultwechsel lediglich die Stecker auf der Pultseite tauschen zu müssen, um eine symmetrische Verbindung herzustellen. Den Schirm des Kabels für Schaft Klinke zu Ring Chinch verwenden.

    Ausgänge DX 1000 "MAIN OUT" --> Eingänge Phase 28

    XLR weibllich --> Stereoklinke 6,3mm mänlich
    Pin 2 --> Spitze
    Pin 3 --> mittlerer Ring
    Pin 1 --> Schaft

    Dabei ebenfalls ein Coaxialkabel mit zwei Innenleitern + Schirm verwenden, dabei den Schirm für die Verbindung von Pin 1 XLR zu Schaft Klinke verwenden.

    Sollte es auf dem Weg Phase 28 --> DX 1000 zu Störungen durch die asymmetrische Verbindung kommen, muß das Signal symmetrisch bis an den Mixer geführt werden und kurz vor dem Mixer galvanisch getrennt oder mit einem Anpassverstärker asymmetriert werden. Sollte das nötig sein, einfach noch mal hier melden.

    Ich hoffe, jetzt sind in diesem Thread alle benötigten Informationen vorhanden, um zu verstehen, was wie durch welches Kabel will und kann, um im Musikalienhandel zielsicher aus dem FF die richtigen Kabel zu bestellen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen