1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von pacman, 12. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pacman

    pacman Benutzer

    Das ist schon erstaunlich:


    TV-Werbung brachte ORF im Vorjahr 233,5 Millionen Euro

    ORF Enterprise legt Nettozahlen vor: Fernsehen stabil, leichtes Plus für Ö3

    Wien (APA) - Der ORF setzte im Jahr 2004 mit Fernsehwerbung rund 233,5 Mio. Euro um, die Radio-Cashcow Ö3 brachte einen Werbeumsatz in der Höhe von 72,5 Mio. Euro. Diese Nettozahlen präsentierte Walter Zinggl, Geschäftsführer der ORF-Werbetochter Enterprise, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Zum zweiten Mal hat die Enterprise damit schon vor Veröffentlichung der ORF-Bilanz ihre Nettoumsätze kundgetan und zugleich von den Mitbewerbern den selben Schritt eingefordert.

    Der österreichische Werbemarkt wird üblicherweise an errechneten Bruttoumsätzen gemessen, die so genannte Brutto-Netto-Schere beträgt indes laut Zinggl je nach Medium bis über 30 Prozent. Er kritisierte laut Presseunterlagen das "Agieren mit fiktionalen Parametern", also den auf Grund von Listenpreisen berechneten Bruttozahlen, die keine Rabatte und Agenturprovisionen berücksichtigen.

    Die TV-Werbeumsätze des ORF sind 2004 praktisch stabil geblieben (2003: 233,1 Mio. Euro), die "Schere" öffnete sich ein wenig auf 34,7 Prozent Differenz zwischen brutto und netto (2003: 32,4 Prozent). Zinggl erklärte dies unter anderem mit der Tatsache, dass so genannte Kampagnen im Dienste der Allgemeinheit 2004 inkludiert werden mussten, für die 60 Prozent Rabatt gewährt werden.

    Die Nettoeinnahmen aus Ö3-Werbung stiegen etwas an (2003: 71 Mio. Euro), die "Schere" wurde mit 30,5 Prozent ebenfalls etwas größer (2003: 28,1 Prozent). Für FM4 schließlich weist der ORF Nettoeinnahmen in der Höhe von 1,4 Mio. Euro aus, die Differenz zum Bruttobetrag (1,9 Mio. Euro) beträgt 29,2 Prozent.
     
  2. Kurt_Woloch

    Kurt_Woloch Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    Also, ich finde, die Überschrift ist irreführend... ein Drittel ist das bei weitem nicht.
    Der genaue tatsächliche Prozentsatz ist nicht berechenbar, da die Einnahmen der restlichen Radioprogramme (außer Ö3 und FM4) fehlen. Aber selbst wenn man annimmt, daß außer den Fernseheinnahmen und den genannten Beträgen für Ö3 und FM4 keine weiteren Einnahmen existieren, kommt man auf eine Summe von 307,9 Mio. Euro, davon sind die 72,5 Mio. Euro, die Ö3 einnimmt, nur 23,5%, also weniger als ein Viertel. Und das berücksichtigt nicht die Einnahmen durch TV- und Radiogebühren, und alle anderen Einnahmen, die außer Werbung vielleicht auch noch existieren.
     
  3. jumpFM

    jumpFM Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    die radiogebühren müßte man ja erst wieder anteilsmäßig nach hörerzahlen verteilen, würd somit den verdienst eher noch für ö3 steigern, denkst du nicht? :)

    na im ernst, es bringt doch nix sich da so extrem über prozentpunkte zu stürzen. dass ö3 einen großteil der ORF einnahmen ausmacht (proportional gerechnet) is ja nix neues und auch kein geheimnis... woher sonst der name cash-cow? :))
     
  4. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    Eine "traurige" Tatsache der großen Ö3-Hörerschaft ist auch: dass in vielen Gasthäusern Ö3 läuft, somit macht Ö3 Passivwerbung
     
  5. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    tschuldigung? was is bitte traurig daran? gäbe es ein besseres programm, würd vermutlich DAS in den von dir frequentierten gasthäusern laufen...
     
  6. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    @radioxtreme :

    Hm, einer der die Beiträge genau ließt.

    Ja das mit dem traurig war auf die Verbreitung von Ö3 und den Privatsendern gemünzt. Ö3 muß Österreich sogut wie möglich therestrisch versorgen, und da bekommt man Ö3 nicht selten gut auf 2-3 Frequenzen rein. Desweiteren hat Ö3 einen großen Bekanntheitsgrad, nichtumsonst sendet er schon mehr als 30 Jahre mit dem selben Sendenamen.
    Drum läufts auch überall.

    Den wenigsten Menschen interessierts: Ob das Ö3 oder irgend ein andrer Hitsender ist.
    Hauptsache er rauscht nicht, oda hab ich unrecht mit meiner darstellung??
     
  7. madmaxx

    madmaxx Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    In halbwegs guten Lokalen läuft überhaupt kein Radiosender. In ein Gasthaus, in dem Ö3 läuft, würde ich wohl nicht regelmäßig gehen. Bei meiner Friseurin kann ich es tolerieren weil ich ja nicht gerade jede Woche hingehe.
     
  8. wasat

    wasat Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    Sehr richtig! Die Zwangsberieselung ist inzwischen schon zu einer Landplage geworden. In Großbritannien hat sich jedoch schon eine Gegenbewegung formiert, die auch schon in Österreich eine Niederlassung hat. Sie nennt sich "pipedown": http://home.t-online.de/home/pipedown2/
     
  9. Snoib

    Snoib Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    In einem Lokal hat Hintergrundmusik auch nichts verloren. Wenn ich aber in meiner Rock-Kneipe sitze, würde ich den Chef killen, wenn er die Musik ausmacht :D
     
  10. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    Radio mit angemessener Lautstärke ist was feines, aber da spielt halt der Musikgeschmack eine große rolle.
     
  11. Kleetschi

    Kleetschi Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    Ein Radiosender ist mir generell aber lieber als die typische Kaufhaus- oder Aufzugsmusik.
    (erst heute musste ich in nem Kaffeehaus Popsongs in so ner gedudelten Instrumentalfassung ertragen - das ist wirklich das Schlimmste)
     
  12. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    Ja ja, 1/3 des ORF-Haushaltes. Das liegt aber nur daran, daß Ö3 so viel Werbung macht, was sie eigentlich nicht dürften. Schließlich handelt es sich hier durch ein mit Rundfunktgebühren finanziertes Programm!!! Und dabei sollte es auch bleiben. Aber wen von den verantwortlichen interessiert das schon... Schlimm, wenn man sich immer selber deckt!
     
  13. Toyota

    Toyota Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    @radiomann2000 du hast unrecht:
    "viel werbung ...was sie eigentlich nicht dürfen"
    warum bist du fälschlich dieser meinung? natürlich dürfen und müssen(überall auf der welt) öffentlichrechtliche sender sich auch durch werbung finanzieren.
     
  14. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    @toyota

    Schau Dir mal die Deutschen ÖR´s an. Klar machen sie Werbung. Aber viel promoten nur die ARD selber und haben - ein paar wenige - Spots drumrum!!! Und das trifft auch nur auf die Popwellen der ARD zu und nicht auf die Schlager- und Inforadios. Das ist der Unterschied zum ORF!!!
     
  15. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    Unter Berücksichtigung der Gebühren liegt der Anteil der Ö3 Werbeeinnahmen an den ORF Gesamteinnahmen im Bereich von 10-12%. Und nicht - wie der Titel besagt - 33%.
     
  16. fessler

    fessler Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    @Radioman 2000: Zur Infos: ö1 ist werbefrei, die Regional-Radios (Radio Vorarlberg bis Radio Burgenland) praktisch auch (das Gesetz erlaubt 5 Minuten Werbung pro Tag - also 12 Sekunden pro Stunde!)
     
  17. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    @fessler.

    Genau das meine ich. Und damit macht Ö3 zu viel Werbung! Denn Ö3 sendet eindeutig mehr als 12 Sekunden in der Stunde!!!

    Hast Du den Gesetzesauszug da?
     
  18. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    @radiomann2000

    Für regionale ORF Programme gelten andere Beschränkungen als für Ö3/FM4. Alle Gesetze findest du unter www.rtr.at, viel Spaß beim schmökern.
     
  19. Fischzuechter

    Fischzuechter Benutzer

    AW: HITRADIO Ö3 verdient ein Drittel der ORF-Umsätze

    Wie viel Kosten verursacht Ö3 inkl. aller Kosten, die Ö3 (auch anteilig) zugerechnet werden müssen?

    Hat jemand genaue Zahlen?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen