1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hitradio RPR Eins - Soundprocessing

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Hitradio, 10. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hitradio

    Hitradio Benutzer

    Kann es sein das RPR 1 sein Soundprocessing etwas abgeändert hat? Klingt irgendwie noch mehr komprimiert und vor allem ist mehr Bass drin - was ja vorher nicht der Fall war. Aber ich finde es jetzt zu viel Bass.

    Hat das auch jemand beobachten können oder täuschen mich meine Ohren?
     
  2. musicology

    musicology Benutzer

    deine ohren täuschen wohl nicht, ist mir auch aufgefallen. die stimmen klingen zwar wesentlich besser als vorher (das war ja eher richtung telefon-qualität), aber jetzt ist's ein bißchen zu viel des guten für meinen geschmack.

    daher meine frage: was findet ihr, klingt besser: voice-processing mit viel baß (rpr1), oder die bässe ziemlich zurückgenommen bei den live-stimmen (z.b. antenne1)? eine sensationell gute stimm-bearbeitung macht für mich hr3.
     
  3. Teenitubbi

    Teenitubbi Benutzer

    Ja, RPR Eins hat kräftig an den Reglern gedreht. Meiner Meinung nach ist auch eine Portion Hall im Spiel und die ganze Sache hat mehr Volumen und Raum, was grösser bzw. fetter klingt. Grundsätzlich nicht schlecht.

    Die Mikro-Einstellung ist wesentlich besser! Allerdings sollte man berücksichtigen, dass das Electro Voice Mikro sehr dumpf ist, daher vielleicht der Bass-Eindruck.

    Aber insgesamt sollten die Tiefen ruhig ein klein wenig zurückgenommen werden.

    Die beste Stimm-Qualität hat meiner Meinung nach SWR 3. Geiles Mikro.
     
  4. VoiceOver

    VoiceOver Benutzer

    @musicology

    Ich finde es am angenehmsten mit abgesenkten Bässen und in der Präsenz und Brillianz ein wenig angehoben. Bass aufdrehen ist schrecklich, da es auf die Sprachverständlichkeit geht, insbesondere uber Musikbetten.

    Was sind denn eure Erfahrungen zu solchen Spielereien, wie ein wenig Rundum-Hall, Flanger, Chorus, Ringmodulator, Cher-Effekt, was auch immer auf der Mod-Stimme? Gibt es Sender die da tricksen? Welche? Was?
     
  5. freakfreak

    freakfreak Benutzer

    SWR 3 verwendet laut meinen Infos genau wie Bayern3 das Neuman U89i als Modmicro - daher der sensationell geile Sound.
    Auf der ehemaligen SWF3 Homepage stand auch mal das Patrick Lynen höchstselbst das Optimod (oder was auch immer) eingestellt hat. Ich finde am allerbesten klingt Hitradio Ö3 - sowas fettes habe ich noch nie gehört - nahezu unglaublich! Liegt vielleicht aber auch daran das die andere Telekommunikationsgesetze haben und mit einem anderen "Hub" fahren dürfen als wir hierzulande...
     
  6. Hitradio

    Hitradio Benutzer

    Auch wenn's jetzt irgendwie fetter klingt bei RPR Eins, dennoch die Mikro Einstellung finde ich zu basshaltig und die Höhen fehlen immernoch.

    @musicology

    Ich finde auch, dass hr3 sehr gute Stimmbearbeitung macht. Durchgehend angenehmer Bass, nicht übermäßig und sehr präsente Höhen, die z.B. bei FFH fehlen. Bei FFH "blechen" die Höhen auch teilweise.

    SWR3 ist auch sehr gut.
     
  7. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    freakfreak:

    PaLy war das in der Tat mol. Mittlerweile macht das soweit ich weiß Stefan Scheurer.

    Ja, genau, das SWR-Allroundtalent, das nebenbei überall als Reporter rumläuft, die Technik wartet und in den Morgenstunden moderiert.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen