1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hörertelefonate als Fakes entlarvt

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von HeavyRotation25, 16. März 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2016
  2. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    :eek: :eek: :eek:


    :rolleyes:
     
  3. Spectra Color

    Spectra Color Benutzer

    That's Entertainment!
     
  4. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Weil es sich um deutsches Radio handelt. Da würde es nur verwundern, wenn sich ein Sender tatsächlich qualitativ mal verbessern würde.
     
    Kirschi, hassa0, exhörer und 4 anderen gefällt das.
  5. Spectra Color

    Spectra Color Benutzer

  6. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Nein verwunderlich ist das wirklich nicht und irgendwie schon dreist. Mir kommt es so vor wie ein Restaurant das behauptet frisch zu kochen und in der Küchen Dosen aufmacht. Aber solange es keinen echten Wettbewerb in NRW gibt...
     
  7. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Wollte ich auch gerade sagen/schreiben... gab es nicht schon so viele Fälle, in denen die Radiostationen es ,,abgestritten" haben?
     
    Audiofrosch gefällt das.
  8. camilla

    camilla Benutzer

    Interview-Schallplatten gab es doch früher schon. Da musste der Sprecher nur seine (wahrscheinlich auch schon vorformulierten) Fragen in die Pausen der Aufnahme sprechen.
     
  9. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Abgesehen davon, dass Synergieeffekte genutzt werden, will das Volk (wie immer es definiert ist) nicht "beschissen" werden? - War es früher anders; gut, im Hörrundfunk waren die Verantwortlichen ehrlicher: Sie benannten ihre Nicht-Eigengewächse, wie übrigens auch nicht live gestalteten Programme, als solche.
     
    Audiofrosch gefällt das.
  10. RadioWassenberg

    RadioWassenberg Benutzer

    "Komischerweise" sind nach dem Fair Radio-Artikel alle Hinweise auf den Lokalradio-Internetseiten verschwunden... Mysteriös...
     
    MegaRadioFan gefällt das.
  11. Maschi

    Maschi Benutzer

    "Radio NRW" ist doch ein einziger Fake, genauso wie "Ihr Lokalradio"...
     
  12. Spezi

    Spezi Benutzer

    Das hat doch mit dem Privatfunkmonopol in NRW nichts zu tun. Auch Arno Müller hat das Ding on air verkauft, als ob er die Dame selbst am Telefon gehabt hätte.

    Ich kann die Aufregung auch nur teilweise verstehen. Solche Fakes haben einen bitteren Beigeschmack, aber auch nicht mehr. Viel schlimmer finde ich es, wenn bei Gewinnspielen geschummelt wird. Denn da geht ja wirklich um was.

    Und abseits der Comedy, also im journalistischen Bereich, ist die Schnibbelei ebenfalls weit verbreitet, also etwa so: Redakteur/Volontär/Praktikant führt ein Interview zum Thema sowieso. Hinterher schneidet er sich raus, schreibt eine schicke Anmoderation, frisiert die Antworten noch ein bisschen und schwupps ist ein Interview fertig, das dann letztlich vom Moderator so verkauft wird, wie wenn es gerade live über den Sender geführt wird. Hat sich da schon mal jemand drüber aufgeregt? Ich kenne keinen.

    Es soll sogar Agenturen geben, die fertige Interviews bestehend aus Anmoderation, Zwischenfragen und Antwortblöcken bundesweit verkaufen ... :rolleyes:
     
    HeyHeyHey! gefällt das.
  13. NeoWS

    NeoWS Benutzer

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass eingekaufte Comedies etc. auch bei den Mitarbeitern meist unbeliebt sind. Um den Arbeitsplatz nicht zu gefährden macht man aber zähneknirschend mit.
    Absurd wird es, wenn sich Programmchef und Team wie Bolle freuen, weil die eingekaufte Telefoncomedy tatsächlich endlich mal aus der eigenen Region kommt. Würde man stattdessen ins eigene Team investieren, könnte man das immer haben. Das würde aber mehr kosten und man brächte dafür talentierte Mitarbeiter, die Zeit haben sich zu entwickeln. Da nimmt man dann doch lieber den kurzfristigen Profit mit und fährt Schritt für Schritt ein ganzes Medium an die Wand.
     
    Heinzgen gefällt das.
  14. RadioWassenberg

    RadioWassenberg Benutzer

  15. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Bekanntlich hackt zwar eine Krähe der anderen kein Auge aus. Aber Arno würde sicherlich schäumen, wenn ein Sender in Berlin mit einer "Anti-Schummel-Garantie" starten würde.
    Inwieweit getürkte Gewinnspiele gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen, wäre auch einer Prüfung wert.

    Die Promopacks mit Instantinterviews gerade aus dem Bereich Film- und Musik sind doch gang und gäbe. Glaubt jemand ersthaft, das ein kleiner Sender O-Töne von irgendwelchen Stars bekommt?

    Was auch bezeichnet ist das zigmal größere Radio NRW kauft bei RTL ein. Mit anderen Worten nicht in der Lage ein eigenständiges interessantes Comedyformat zu entwickeln. In meinen Augen mehr als ein Armutszeugnis.
     
    K 6, Audiofrosch und HeyHeyHey! gefällt das.
  16. Unterstützer

    Unterstützer Benutzer

    Ich kenne viele, die sich darüber aufregen. Zum Beispiel die Mitglieder der schon oben zitierten Initative fair radio.
    Es gibt auch dazu mehrere Artikel in dem verlinkten Blog:
    http://www.fair-radio.net/www/2013/03/12/radio-authentisch-ehrlich-gut/
    http://www.fair-radio.net/www/2013/...deutsche-bank-lachen-wir-ueber-die-richtigen/
    http://www.fair-radio.net/www/2009/06/15/vorsicht-vor-der-bequemlichkeit/


    Auch darum geht es in den verlinkten Artikeln.
     
  17. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    So eine Überraschung!
     
    Kirschi gefällt das.
  18. DPITTI

    DPITTI Benutzer

    Wie sagt die Telefonverarsche mit Angi immer Tag Bürger.War ja klar das diese Anrufe Fake Anrufe sind. Da hilft nur eins Ab oder Umschalten.
     
  19. Kohlberger91

    Kohlberger91 Benutzer

    Man kann sogar vorgefertigte interview Paket(e) von die Firmen Herstellern kaufen. Das ganze klingt dann wirklich so das der Hörer meint das der Firmenchef wirklich im Studio wäre. In dem Paket sind die Fragen als Textdokument und die Antworten als mp3 Dateien enthalten. Der Moderator liest die Fage vor und dann spielt man die Antwort ab. Wird oft bei die Bayerischen Lokalradios gemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2016
  20. Spezi

    Spezi Benutzer

    Wenn hier eine ethische Diskussion geführt wird, stellt sich mir die Frage: Wie definiert man einen Radio-"Fake"? Wo fängt der Betrug am Hörer an? Wenn ich NDR 2 für die Nachrichten einschalte und die Korrespondenten-Stücke werden grundsätzlich nach diesem Muster abmoderiert: Rainer Hotzenplotz, NDR 2 Hintertupfing, gehts doch schon los. Natürlich wissen Radio-Interessierte, dass NDR 2 Teil der ARD ist und viele Reporterstücke über den ARD-Stern bekommt. Beim unbedarften Hörer entsteht aber der Eindruck: Oh! NDR 2 hat ja wirklich überall auf der Welt eigene Reporter, das ist aber toll. Und natürlich soll genau diese besondere Kompetenz vorgetäuscht werden.

    Sicherlich ist das pille-palle, wenn man sich zu Gemüte führt, was im Formatierungswahn so alles auf den privaten und öffentlich-rechtlichen Dudelwellen passiert. Trotzdem finde ich, wenn der kleine Schummel schon unter "Wir sind doch nur professionell!" abgetan oder sogar gefördert wird, brauchen wir uns über die wirklich großen Klopper nicht mehr zu wundern.
     
  21. matsche

    matsche Gesperrter Benutzer

    Welche Relevanz hat "Fair-Radio" in der normalen Welt der Zeitungsleser und Polit-Entscheidern ?
     
  22. hassa0

    hassa0 Benutzer

    Täuschen, tarnen und verpissen war schon ein Erfolgsrezept beim Bund :D Inzwischen wird das wohl auch in anderen Bereichen praktiziert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2016
    Kirschi gefällt das.
  23. batman

    batman Benutzer

    Man muß gar nicht beide Versionen hören, um den Fake zu wittern. Das kommt dabei heraus, wenn Radioleute die vermeintlichen Anrufer Dinge sagen lassen, von denen sie meinen, daß sie ein Hörer sagen würde.

    Das ist nicht dasselbe, wie der Hörer-Fake. Denn der Moderator wird ihm beschriebenen Fall kaum sagen, daß er jetzt gerade live mit dem Interviewpartner verbunden ist, oder daß das Interview in voller Länge gesendet wird. Beim genannten Hörertelefonat hingegen wird gelogen, denn der Hinweis auf die geschalteten Inserate impliziert, daß da gerade ein Hörer mit seinem Anruf auf die Anzeige reagiert.


    Schlimmer, weil die Hörer da um ihren Gewinn betrogen werden? Nein, viel schlimmer ist es, wenn Hörer um die Wahrheit betrogen werden.


    Zum Beispiel, indem sie Höreranrufe live on air nehmen. Zu riskant? Nicht für DJs, die etwas von ihrem Job verstehen.
     
    Kirschi und Jessie gefällt das.
  24. WellenreiterBN

    WellenreiterBN Benutzer

    Denn hier werden Sie 100% verarscht :p.
     
    Audiofrosch gefällt das.
  25. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Jawoll, wir brauchen endlich gefestigte journalistische Standards im Comedybereich!
     
    Spectra Color gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen