1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Howard Stern in Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Hauard, 04. Dezember 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hauard

    Hauard Benutzer

    Fast alle Radiomacher in Deutschland sagen: So etwas wie Howard Stern funktioniert in Deutschland nicht. Meine Frage: Warum nicht?
     
  2. AmokAlex

    AmokAlex Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Weil keine hat die "Balls" so was zu probieren! :wow:

    Deutschland hat kein Humor und für so was so wie so nicht!! :eek:
     
  3. Hauard

    Hauard Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Doch, ich wäre der Richtige dafür!
     
  4. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Weil sich in Deutschland viel zu viele für Howard Stern halten. :rolleyes:
     
  5. Hauard

    Hauard Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Wer ist denn in deinen Augen vergleichbar?
     
  6. MA-Gegner

    MA-Gegner Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Ich behaupte, der Einzige der jamals an STERN rankam (bitte an Relation denken) war ANDREAS CLAUSEN zu seinen besten Zeiten bei OK Radio.

    Schlagt mich nicht, aber so sehe ich das... :wow:

    Greetz


    PS: Ansonsten ist STERN schwer übertragbar. Der würde hier doch glatt unter die Walzen des Rassismusgesetzes geraten...
     
  7. jaywalker

    jaywalker Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Da koennte man einige Seiten Papier fuellen, um diese Frage am Ende immer noch nicht beantwortet zu haben. Deswegen hier von mir ganz kurz.
    Die Howard Stern Show ist fuer unseren Geschmack zu: primitiv, sexistisch, laut, langweilig, unkomisch. Wir Deutschen sind fuer so eine Show zu: wenig, unpruede, gebildet.
    Dem muss ich wohl doch noch etwas hinzufuegen.
    Vor einer grossen Gruppe des amerikanischen Publikums funktioniert die Show ausserst erfolgreich. Diese Gruppe kann man in Deutschland demografisch nicht nachbilden. Der normale Radiohoerer wuerde irgendwann abschalten.
    Denn es geht fast immer nur um Sex und Pussys und ist sie nun rasiert und will sie es anal oder wie auch immer. Der Erfolg Sterns beruht darauf, dass er im prueden Amerika etwas gemacht hat, was niemand zuvor gewagt hat: er provoziert den guten Geschmack auf Teufel komm raus. Und das ist dann wieder cool. Wir Europaer sind gerade in sexuellen Dingen so viel offener (die ganze Gesellschaft) das man ueber diese Schiene kaum punkten kann.
    In den USA ist das kein Problem. Man muss sich immer die Bevoelkerungszahlen vor Augen fuehren. Bei 300 Mio. Menschen gibt es genuegend "to piss off" und genauso viele die das gut finden.
    Sechs Stunden Show fand ich immer etwas zu lang. Howard redet ueber ein Thema, in der Zwischenzeit geht man Duschen und eine halbe Stnde spaeter redet er immer noch ueber das gleicht Thema. Fuer min. noch eine Stunde. Wenn man die Sendung auf drei oder vier Stunden angelegt haette, haette man die langen Fuellstrecken vermeiden koennen und die Qualitaet waere gestiegen.
    Ich muss noch einmal einfuegen: Das alles aus der Sicht eines deutschen Radiohoeres.
    Denn, um auf die wirklich guten Teile der Sendung zu kommen, Stern macht sehr gute Interviews mit den Stars und Sternchen. Und er hat wirklich grosse Namen in der Sendung. Da muss Frau Ludowig ihr Zehnjahresarchiv durchforsten, um auf einen Monat Sternshow zu kommen.
    Im Interview ist er sehr direkt, respektlos aber nicht unhoeflich, er spricht Dinge an, ueber die wir aus welchem Grund auch immer nicht sprechen wuerden. Damit holt er Informationen aus den Gaesten, die man sonst nicht bekommt. Die Dialoge mit Robin und dem Rest der Crew sind sehr unterhaltsam. Die Spiele sind zum Teil wunderbar abgefahren.
    Er haelt den Hoerer ueber sein Privatleben auf dem laufenden und scheut sich nicht die Dinge so zu benennen wie sie sind. Dafuer lieben ihn seine Fans und hassen ihn seine Gegner.

    Wenn man mit einem aehnlichen Konzept in Deutschland erfolgreich sein wollte, muesste man einige Punkte im Hinblick auf die "europaeische Denkart" modifizieren. Provokant, frech aber intelligent, ehrlich, ausgestattet mit einem guten onair-Team und vor allem Landesweit. Dann koennte man so etwas mal versuchen.
    Aber ich sehe keine Grundlagen in der deutschen Radiolandschaft. Wer sollte so eine Sendung machen, Wosch? Hier fehlt es einfach an der Tradition Talkradio. Bevor so etwas in Deutschland auf Sendung geht, bekommen wir Lieferengpaesse bei Peanut Butter.
     
  8. Hauard

    Hauard Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Aber warum gab es bisher nicht mal den Versuch?
     
  9. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Weil es in Deutschland a) Medienanstalten gibt, die mit ihren Grundsätzen als Aufsichtsbehörde solch eine Show verbieten würden.

    Und selbst wenn es eine Stern-Show gäbe, so müsste sie b) (wirtschaftlich gesehen) deutschlandweit gesendet werden, um einigermaßen Quote zu kriegen.

    Die Lösung: Howard Stern beim DLF :p
     
  10. Prodotto

    Prodotto Gesperrter Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Jaywalker hat es vollständig gerafft und auch gut erklärt. Vielen Dank dafür. Keep on Jay-Walking! ;)
     
  11. Schlickrutscher

    Schlickrutscher Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Jaywalker hat Recht! Wir müssten viel prüder sein, um darüber lachen zu können. Ein relativ unverklemmtes Volk wie die Deutschen kann man mit sowas nicht mehr schocken. Die Holländer haben ja auch keinen Howard Stern. Die sind noch entspannter. Was sollte man da im Radio sagen um die Gesichter erröten zu lassen?

    Obwohl, lustig wär´s schon so eine Sendung im deutschen Radio zu haben! :) Clausen war schon ein netter Ansatz, aber leider zu kurz On Air in einem Sender ohne Zukunft.

    Der Schlickrutscher
     
  12. jaywalker

    jaywalker Benutzer

  13. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Ich stimme jaywalker zu. Nur weil im Radio zwei bis drölf mal in einem Satz "pussy", "cunt" oder dergleichen deutsche Pendants genannt werden, schaltet noch niemand mit hochrotem Kopf ab und schafft durch seine Wut eben darüber genug Öffentlichkeit, dass so eine Show überleben könnte. Wohlgemerkt: In Deutschland und Europa.

    Wenn es tatsächlich eine solche Show geben könnte, die entsprechend an den deutschen Markt oder besser: an die deutsche Denke angepasst ist, reichtt eine landesweite Ausstrahlung wohl nicht. Da muss, wie Coldplay schon richtig anmerkte, deutschlandweit gesendet werden. Und das ist in Deutschland nicht drin.
     
  14. jaywalker

    jaywalker Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Ich habe mich ungenau ausgedrueckt. Mit Landesweit meinte ich nat. Deutschlandweit. Am besten Eurovisionsweit, dann haetten die Nachbarn noch was davon. Und hey: 25 Mio. Jahresgehalt sollten schliesslich auch moeglich sein.
     
  15. AmokAlex

    AmokAlex Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    @jay.....zum teil gebe ich dir auch recht aber, in Deutschland das was der humor bzw. ranking wie es bei Howie im show zu geht, könnten die Deutschen nicht verkraften!

    Eine selbst verherrlichung wäre drin aber selbst degradierung, No Way!

    bspl. "wenn der Produzent Babalooie sagt zu Robin Quivers das sie in eine andere Raum gesetzt wurde zu moderieren, weil keine will das ihre hosen knopfe durch ihre Fett werden, jemand in den kopf trifft!" hiese es sofort in Deutschland "Frauen Feindlichkeit!" "Sexsistisch"! Ich habe das gleich erlebt bei Deltaradio als wir "Die geilste Liebes paar in S-H" gesucht haben!

    da ging es um eine Frauen paar die uns eine kassette geschickt haben während ihre liebesspiel, und man hörte das die Frauen richtig dabei abging! :D ....und bevor der Oton zu ende war, hat der Medienanstalt schon beim sender gemeldet und fast geschriehen Sofort aufhören!

    Da ging es um eine gutschein von 500 euro für eine neue Bett von Ikea!

    Der Niedersächsisch Landesmeidienanstalt hat mir sogar gebeten die name "Pamela Anderson" nicht mehr in der Sendung zu erwähnen weil, ich sie als sexsymbol darstellte!?! :confused: ist sie das nicht so wie so?

    man ist halt viel zu korrekt und hat ein problem über sich selbe zu lachen, ich glaube daran liegt der großte problem warum es hierzulande nicht möglich wäre so eine show zu machen!?!

    Schaumal diese Mirijam an die mit Wayne Carpendale zusammen "Dancing on Ice" moderiert hat! Sie hat ihm auf die(der?) schippe genommen und wurde sofort still gelegt nach die werbe pause!

    wobei, Kalkhoffe oder Karkeling das durch aus sehr gut hinkriegen könnten! :)
     
  16. Labim

    Labim Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Ich weiss nicht, ob ich unbedingt eine Radioshow bräuchte, in der ständig weibliche Geschlechtsorgane thematisiert werden... sei's drum. Vielleicht bin ich zu deutsch... ;)

    Im Ansatz erfüllt eher z. B. ein Daniel Melcer mit seiner 9/11-Crew bei Energy das Profil einer nationalen Show mit hohem Unterhaltungswert - da wird auch übers poppen gesprochen, aber nicht so flach... und nicht nur!
     
  17. mrys

    mrys Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Stimme Labim zu... Melcer und Anhang wären die einzigen geeigneten die mir für so was einfallen und die das auch teilweise ja schon umsetzen. Nur muss ich da zu chefkoch
    sagen: 911 wurde in HH gleich mal aus dem Programm genommen, als es denen zu weit ging und vor 22.00 Uhr dürfen die drei nichts mehr sagen, was auch nur ansatzweise was mit "weiblichen Geschlechtsorganen" zu tun hat...
    So viel zur Aufgeschlossenheit der Deutschen sexuellen Themen gegenüber.
     
  18. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    Aufgeschlossenheit der Deutschen oder der deutschen Landesmedienanstalten und ihrer Medienpädagogen? Die nehmen es mit dem Jugendschutz ja gern mal etwas zu genau. Wenn die Landesmedienanstalten auf irgendwas reagieren, dann darauf. Und dann auch meistens nur auf Anzeige i.d.R. durch die Konkurrenz ;)
     
  19. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    ALI KHAN macht meines Wissens in München bei Charivari eine Provokationsshow.

    In Berlin hatte vor einigen Jahren RABARI (sein Vorname ist mir entfallen) Erfolg mit einem provozierenden Format - ich glaube aber das war im TV.
     
  20. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: Howard Stern in Deutschland?

    wenn´s nicht zu billig wird, finde ich ein bisschen provokation ok. auf rtl (tv) moderierte joachim steinhöfel die sendung "achzehn 30"; das war ganz unterhaltsam und im rahmen. es ging nicht um sex, sondern um tagesaktuelles bei telefonischer beteiligung der zuschauer.

    aber anscheinend war selbst diese harmlose sendung rtl zu heiss; sie war schnell wieder weg.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen