1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hr-online überlastet

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von cfranke, 03. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cfranke

    cfranke Benutzer

    Dass sowas passiert, hätte ich nicht gedacht. Alle hr-Seiten sind down.

    1:0 für FFH. Wenigstens die Hörfunksender laufen noch :wow:
     

    Anhänge:

  2. dea

    dea Benutzer

    AW: [OT]: hr-online überlastet

    Und schon in aller Munde. :)

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  3. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: [OT]: hr-online überlastet

    HR-online.de verabschiedet sich immer mehr. Vorhin war nur noch eine Fehlermeldung des Servers zu lesen, und jetzt reagiert gar nichts mehr. Auch hr3.de und youfm.de sind tot. boerse.ard.de dagegen, das auch vom hr verantwortet wird, ist nicht betroffen.

    FFH hat schon ein Glück, dass die Leute bei aktuellen Entwicklungen nicht seine Seiten abrufen.
     
  4. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: [OT]: hr-online überlastet

    Ist denn ernsthaft zu erwarten daß da außer Gewinnspiel etwas steht?
     
  5. dea

    dea Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Für AKG jedenfalls machen sie gut Reklame. :)
     
  6. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    In den hr-Fernsehnachrichten um 17 Uhr war die Überlastung von hr-online auch ein Thema.
    Man führt das auf die tagesaktuellen Ereignisse zurück.

    Gruß, Uli
     
  7. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Und eben wurde in hr3 auf die Website verwiesen ... lol :p
     
  8. Fischer's Fritz

    Fischer's Fritz Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Die doch auch seit 18 Uhr wieder funktioniert. ;)
     
  9. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Das kann man sicherlich darauf schieben...

    Ich ahne aber schon vor Beginn meiner eigenen Tests, daß das einfach selbstgeschaffenes Elend ist. Drückt man einfach die F5-Taste (Refresh) im Browser, werden etwa 200 KB nachgeladen. Warum eigentlich? Die Seite wurde ja in der Zwischenzeit nicht geändert.

    Antwort: Dynamischer Content (Datenbank), falsches CMS, keine Ahnung und daher falsche "Response-Header" des Servers.

    Man kann - wenn man schlau ist - dynamischen Content (Datenbank) auch als statische HTML-Seite auf der Festplatte des Servers abspeichern. Nur wenn sich der Inhalt der Seite ändert wird die ganze Datenbank-Mimik bemüht und diese Seite neu generiert. Das spart Rechenleistung und Traffic, wenn die Software die richtigen Header sendet (so wie es ein Apache machen würde)...



    Warum "_onnection" anstatt "Connection" in dieser Zeile steht, weiß ich im Moment auch nicht. Wer aber dieses "Server: make my day" als Header irgendwo eingegeben hat, hat zweifelsfrei H(R)umor... ;)


    vg Zwerg#8



    EDIT: Die Headerzeilen unterhalb von "Date:" stammen offenbar von einem Proxi, nicht direkt vom "HR-Server". Dieser Proxi hat auch diesen offiziellen "Connection"-Header vom HR-Server durch ein "_" verstümmelt. Zum Glück!

    Liebe Freunde beim HR. Die "Keep Alive" - Nummer ist nun wirklich schon ewig bekannt. Schaltet diesen Dreck im Apache ab und gut. Niemand braucht heute "Keep Alive".
     
  10. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Wenn Du das so sagst ...


    Geht das mit xRed (danach sieht das jedenfalls aus) überhaupt ohne weiteres? Anderswo hat man für die HTML-Ausspielung wohl komplett neue Maschinen angeschafft und gewissermaßen draufgeflanscht, nachdem die alten JSP-Seiten einfach unzumutbar langsam geworden waren. Die Verbesserung war dann auch geradezu dramatisch.
     
  11. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Sorry K6, ich weiß nicht ob xRed oder sonstwas hinter der Fassade läuft. Ich weiß nur, daß etliche CMS (bewusst) die ganze "No-Cache" Header-Armada "abfeuern", um das "Cachen" der Seiten im Browser/Proxi zu unterbinden. Damit legt man die ganze "Conditional Get" Geschichte im HTTP-Protokoll lahm - und bezahlt mit erhöhter Serverlast und Traffic. Vollkommen unnötig...

    Mit "Keep Alive" öffnet man das Tor für DOS-Angriffe. Steht alles in der Apache-BDA. (apache.org)
     
  12. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Wow! Habe zwar nichts verstanden, bin aber massiv beeindruckt, was hier für Koryphäen herumlaufen.
    Zwerg, bist Du in Wahrheit ein Riese?:)
     
  13. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Ich werde die Nummer jetzt mal ins positive drehen:
    Da bewegt sich in Hessen etwas sensationelles, die Hörer wollen es nach der ersten Meldung im Internet nachlesen - und ihr erster Gedanke ist: "hr-online".

    Kommt mir jetzt bitte nicht mit alten CMS, Headern, Servern oder gar der Stromversorgung und der Klimakatastrophe; entscheidend ist, dass man dem hr offenbar die höchste Informationskompetenz zutraut. [​IMG]

    Da liegt doch der eigentliche Hund begraben. Und wer jetzt dem hr auch noch vorwerfen möchte, seine Systeme für einen solchen Ansturm nicht ausreichend vorbereitet zu haben, dem halte ich entgegen, dass ansonsten einige gleich wieder mit der Gebührenzahler-Keule draufhauen würden.

    Gut, der Server war überlastet und wurde vorübergehend abgeschaltet. Das soll schon bei anderen Servern vorgekommen sein.
    Der Internetauftritt des hr ist nicht seine Kernkompetenz, aber eine sinnvolle Ergänzung zum Programm. Im Gesamtkontext der Ereignisse der letzten Tage betrachtet halte ich den Serverausfall für vertretbar.

    Mögt ihr anderen Serverbetreiber von solchen Ausfällen verschont bleiben. Mögt ihr auch niemals so überrannt werden.
    Zusammengefasst: Ein Kompliment an den hr. Wenn die Hessen (und darüber hinaus) etwas über aktuelle Ereignisse in Hessen wissen wollen, dann denken sie an dieses Angebot.

    Wo genau liegt jetzt das Problem?

    Fragende Grüße, Uli
     
  14. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Daß sie offensichtlich nicht an die Hörfunkwellen des HR gedacht haben, ist also etwas Positives?
     
  15. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Vielleicht haben die Massen ja so gestürmt um an die Links zu den Webstreams zu gelangen...
     
  16. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Eine Meldung im Hörfunk kann das Bedürfnis nach schnell nachlesbarer Information im Internet erst auslösen. Wie sonst käme ein so plötzlicher Ansturm zustande?

    Nicht umsonst bezeichne ich den Internetauftritt des hr als
    Gruß, Uli
     
  17. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Ja, wäre schon mal interessant gewesen, wie viel mehr Hörer wegen der Ereignisse unser kleines, aber feines hr-Info eingeschaltet haben. Aber, das ist nun mal unter der Erfassungsgrenze :(
     
  18. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Vorsicht mit dieser Formulierung im Zusammenhang mit diesem Hause! ;)


    Gruß TSD
     
  19. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: hr-online überlastet

    Hallo!


    Nicht jetzt, aber gleich. ;)


    Diesen Vorwurf kann man dem HR wohl nicht machen, denn der Server wird garantiert nicht vom HR selbst betrieben. Der technische Aufwand ist viel zu groß. Das Teil steht (laut Trace) wohlbehütet in einem Rechenzentrum einer Firma in Frankfurt, so wie sich das gehört.


    Genau kann ich dir das auch nicht sagen, mein Tip ist aber, daß der Server bzw. dieses CN-5000 Teil an den offenen Verbindungen in Verbindung mit dem hohen Besucheransturm "erstickt" ist.


    Das grundsätzliche Problem beginnt aber schon damit, daß selbst das kleine unscheinbare "HR-Online.de" - Logo (links oben in der Ecke) völlig unnötig eine "Lebensdauer" von 15 Minuten verpasst bekommt (siehe Serverantwort unten im Foto). Das zieht sich nun durch alle weiteren Inhalte der Website, also beispielsweise auch die CSS-Dateien, die ja auch nicht jeden Tag geändert werden - und problemlos für viele Wochen oder Monate im Browsercache des (regelmäßig auftauchenden) Besuchers landen könnten. Ein Browser weiß schon, wie er mit gecachten Daten umzugehen hat. Dazu muß ihm der Server aber einige Informationen geben (Last-Modified). Dann entsteht auch kein Traffic.


    Ein Browser muß - so wie es jetzt ist - aber alle diese Daten nach Ablauf dieser Zeit "vergessen" bzw. neu anfordern. Andere "Verfallzeiten" sind 30 bzw. 60 Minuten (bei Fotos).

    Und so entsteht halt mehr Traffic als nötig (272kB allein beim ersten Aufruf der Startseite). Rund 4000 Besucher der Startseite "saugen" also schon über 1 GB vom Server ohne auch nur einen einen einzigen Link auf der Website angeklickt zu haben...

    Mit den "richtigen Headern" (denn dazu sind sie da!) könnte man Unmengen an Traffic sparen ohne das jemand "veraltete" Inhalte im Browser angezeigt bekommt. Wir reden hier insgesamt von Größenordnungen, die ohne Multimedia-Gedöhns, sicher im schon im Terrabyte-Bereich pro Monat liegen. 10% Einsparung (ganz tief angesetzt) wären sicher möglich.


    Bei anderen ÖR-Websites sieht es mit Sicherheit auch nicht besser aus.


    Grüßle Zwerg#8
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen