1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hr XXL jetzt fett im Rhein-Neckar-Raum

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 10. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Na da bin ich ja mal auf die nächste MA gespannt! hr XXL sendet jetzt auch für Südhessen und den Großraum Mannheim/Ludwigshafen/Worms - UKW 90,2 MHz ist die neue fette Frequenz. XXL ist ein langsamer, aber effektiver Aufsteiger, der mit immer mehr technische Reichweite bald planet überflügeln könnte.
     
  2. TeSS

    TeSS Benutzer

    Hoffentlich!
     
  3. Steve

    Steve Benutzer

    Hoffentlich kann man hr XXl bald auch in ganz Nordhessen empfangen und nicht nur im Raum Kassel. Aber die Frequenzverteilung der Radiosender ist heutzutage eh total beknackt. Die einen Sender (z. B. hr 3 und FFH) haben teilweise eine Überversorgung und können praktisch überall bestens empfangen werden und die anderen Sender (hr XXL und planet radio) haben nur ein paar schwache Füllsender. hr 3 könnte doch sicherlich einige Sender an XXL "abtreten", ohne daß sich der Empfang wesentlich verschlechtern würde...
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Man muss dabei ja auch bedenken, daß planet und hr xxl ja gewissermassen durch dei Hintertür zu UKW-Frequenzen kamen.
    Da hatte man sich über die Jahre eine Über-Über-UKW-Versorgung zurechtgebastelt und konnte dann urplötzlich Frequenzen für den jeweiligen Ableger freimachen. Der SWR hat es mit DAS DING nachgemacht.
    Die 90.2 aus Bensheim für XXL dürfte bei PlanetRadio zu einiger Verärgerung führen, nicht nur, weil man im Rhein-Neckar nicht präsent ist, sondern auch, weil der neue Sender weit nach Norden reinstraglt ins Gebiet um Darmstadt, wo es jetzt teils nicht mehr möglich ist, Planet auf 90.1 ungestört zu hören.
    Sicher könnte man bei HR3 noch was abtreten, z.B. den Habichtswald-Sender 101.2 und dafür die XXL-Füllsenderchen in und um Kassel an HR3 abgeben, ggf. umkoordinieren, um die Lücken zwischen Hoher Meissner und Biedenkopf zu füllen.
    FFH könnte locker die 106.8 freimachen, da dadurch keine Versorgungslücken in Hessen entstehen, aber vermutlich will man noch ein bisschen nach RLP reinsenden, wo die Hörer ja für jede Abwechslung vom RPR-und SWR-Einheitsfunk dankbar sind.
     
  5. Brubacker

    Brubacker Benutzer

    Na ja, so toll ist die 90,2 in und um Mannheim auch noch net zu hören! In Viernheim (Mannheimer Vorort) z.B. kommt die Frequenz recht schwach an! Und außerdem wird’s noch durch eine Kabelausstrahlung auf gl. Freq. gestört! In Mannheim selbst ist es auch noch recht schwach! Aber immerhin mal ein guter Schritt, dass XXL hier im Rhein-Neckar-Dreieck zu hören ist! Ein Teil des Rhein-Neckar-Dreiecks gehört ja schliesslich zu Hessen!
     
  6. Keule

    Keule Benutzer

    Kann mir einer sagen wieviel Sendeleistung die 90.2 hat ?
     
  7. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Dien 90,2 hat 200 Watt. Ist eigentlich recht wenig, aber man hat von Mannheim und Ludwigshafen aus Sichtkontakt zur Sendeantenne. Bevorteilt sind freilich die Leute, die in MA und LU in höheren Stockwerken wohnen. Da, hab ich mir sagen lassen, gehts einwandfrei in Stereo.
     
  8. Keule

    Keule Benutzer

    So wenig nur! Ich dachte ich kann den Sender noch in NRW hören! [​IMG] Aber danke für deine Antwort!!!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen