1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hr3, Gewinner oder trotzdem Verlierer?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von domnek, 27. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. domnek

    domnek Benutzer

    Nach dem absoluten Quotencrash in den letzten 2 Jahren (-25% <-- das soll Ihnen mal einer nachmachen ;) ) ging es in dieser MA wieder leicht aufwärts. Trotzdem wurde der Abstand zu FFH erneut wieder deutlich größer, guckt man sich die Stundenreichweiten am Tag an, so sind die Unterschiede zu FFH teilweise weiterhin erschreckend. Am schlimmsten sieht es da immer noch "Am Nachmittag" aus, dies bestätigen auch die Zahlen. Außer Hithotline und Hithotline, vielleicht noch die Sportnews geht da nicht viel und meiner Meinung kann eine Christina Behrendt nicht zum erhofften Erfolg verhelfen.
    Trotzdem hat sich hr3 in den letzten Tagen wieder ein bisschen selbst gefeiert, hr3's Jörg Bombach war begeistert über 1 Mio. Hörer pro Tag!

    Kommen wir zur hr3 Morningshow "Pop&Weck", in der letzten Woche war das eher "Pop&Wick". Marcus Rudolph in den letzten Wochen recht einfallslos, Mathias Münch war auch nicht die Innovation am Morgen. Außerdem kam das "Show" und das "Weck" im Sendungsname nicht immer unbedingt passend!

    Dann verlässt auch noch Stephan Quoos den Sender und Ariane Wick wird zum neuen Zugpferd von hr3, sie darf nächste Woche nach "Pop&Weck" auch noch den "Feierabend" moderieren.

    Sind denn nun noch Veränderungen am Programm in Sicht, weil ich denke es muss besonders im Teil der Morningshow doch die ein oder andere Personalveränderung geben und für den Feierabend und Mittag reichen Reichert und Baecker doch nicht mehr aus, früher waren es mit Quoos und Mayer noch 4 Infomoderatoren!
     
  2. musicology

    musicology Benutzer

    hr3 ist ein Beispiel für eine ö-r Servicewelle, die ihrem »Programmauftrag« doch noch durchaus gerecht wird. Sinn und Zweck von ö-r Programmen ist es doch gerade, sich _nicht_ an den Quoten zu orientieren.

    Außerdem: Die Quoten von hr3 sind seit der ma91, also seit über 10 Jahren, relativ stabil bei 300.000 ±40.000 (Ø-Std.) - der besagte »Quotencrash« liegt also absolut im normalen Rahmen.

    Während andere ö-r Servicewellen versuchen, sich dem privaten Marktführer immer mehr anzupassen, setzt der hr (in allen Wellen übrigens) auf bewußtes Gegenprogramm (eben keine übliche Mo-Show, »echte« Hörerwünsche, usw).
     
  3. domnek

    domnek Benutzer

    Nach Radio1 halte ich hr3 auch noch für das beste Radioprogramm in Deutschland, aber trotzdem seit der letzten Reform hat hr3 abgebaut, auch wenn sie jetzt wieder leicht besser werden...Und Pop&Weck war in den letzten Monaten wirklich sehr schwach, das bestätigen auch die Zahlen!
     
  4. dopw

    dopw Benutzer

    und sie werden weiter abbauen.... danke Dr Helmut Reitze
     
  5. Rhabarber

    Rhabarber Benutzer

    "Während andere ö-r Servicewellen versuchen, sich dem privaten Marktführer immer mehr anzupassen, setzt der hr (in allen Wellen übrigens) auf bewußtes Gegenprogramm"

    LOL - das Gegenteil ist der Fall, zumindest bei hr3. Genau daran krankt's. Willst Du das "neue hr3 Programm nach der x-ten Programmreform im Frühjahr 2004" jetzt schon hören, dann schalte auf FFH. Nix mit Vielfalt im hessischen Radiomarkt.
    hr3 = FFH in rot/gelb/blau :(
     
  6. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    hr3 arbeitet hier nach dem Prinzip: Zwei Schritte vor, einen zurück. Die schlimmsten Grausamkeiten der letzten großen Reform wurden ja inzwischen zurück genommen.

    Mal sehen, was als nächstes kommt.
     
  7. studix

    studix Benutzer

    ich vermute, das nächste wird wieder mal ein Griff in die Schüssel. Wenn ich Reitze drohen höre, dass allen Wellen eine Profilschärfung verpasst werden soll, bin ich wirklich sehr froh, dass ich hier einen guten DLF und DLR-Empfang habe. Aber wir hatten das Thema ja schon in Sachen hr1...
     
  8. RfArDaInOk

    RfArDaInOk Benutzer

    ... HR3

    Moin!

    Ich kann zu HR3 leider nicht viel sagen, da ich den Sender nicht bekomme...

    Aber weiß jemand von euch, wo man das ein oder andere HR3-Jingle findet??

    Wär' toll, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!

    Thanxx!

    Gruß Frank
     
  9. domnek

    domnek Benutzer

    @ RfArDaInOk

    Ich hab einige (die meisten Showopener) und noch einige normale Jingles. Falls du sie haben willst, meld dich einfach bei mir!
     
  10. Winkelhause

    Winkelhause Benutzer

    Apropos Gewinner: hr3 hat ja kürzlich schon wieder zwei "Radiopreise" abgegriffen! Zum Einen wieder mal den Radio Oscar für "0138-6000" und zum Anderen den RADIOJournal-Rundfunkpreis für "Gerd Glitter & Roy Rakete" und Ihre hr3- Firmenhymnen. Meine Frage nun: Interessiert es eigentlich irgend jemanden, welche Preise ein Radio-Sender abgeräumt hat und welchen Vorteil haben diese Sender dadurch?! :confused: hr3 hat nun Oscars, goldene Mikrofone und viele andere Preise aber hat es irgendwas in der Gunst der Hörer genutzt? - Ich denke nein und finde es wirklich schade! Obwohl ich den Oscar für Ruuuudiii & LACKenegger nicht wirklich verstehen kann - in der Sendung hat sich doch in den vergangenen fünf Jahren rein gar nichts getan!? Ach doch, die Sprüche sind schlechter geworden. Aber da wären wir nun schon wieder beim leidlichen Thema: "Veränderungen" müssen einfach her!!!

    Gruss in die Runde,

    De Winkelhause :rolleyes:
     
  11. Rhabarber

    Rhabarber Benutzer

    @ Winkelhause

    Hab' Dir zum Thema der dubiosen "New York" Radio Oscars mal ne PN geschickt. Ist hoffentlich nicht allzu ernüchternd
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen