1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hr3 mit Werner Reinke und Madhouse auf Erfolgskurs?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von domnek, 26. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. domnek

    domnek Benutzer

    Ungefähr seit einem Monat gibt es jetzt die neue Abendsendung "hr3 Madhouse" mit Minou und Jens Schulenburg. Eine sehr interaktive Show, die hr3 auch bitter nötig hatte, denn sonst gibt's nichts vergleichbares bei Hessens längstem Popradio.
    Trotzdem denke ich nicht, dass diese Veränderung Hörer zurückgewinnen kann, denn von 19h-23h hören ja doch insgesamt ziemlich wenige Radio.

    Seit Monatg gibt's auch komplett neue Jingels, die alle von Werner Reinke gesprochen sind. Außerdem gibts vor dem Wetter und dem Verkehrsservice das alte Servicejingle aus den 70igern, was zwar nicht passt, mir aber trotzdem gefällt.

    Aber eigentlich ist klar, dass ein paar neue Jingels und Werner Reinke nicht die äußerst schlechten MA's verbessern können.

    Der Tiefpunkt des hr3-Tagesprogramms liegt immer noch beim Nachmittag. Außer der Vorschau für den Maintower oder den Sportnews vergeht eine Stunde ohne ein richtiges Thema oder eine vernünftige Moderation.
    Außerdem ist der Nachmittag (ausgenommen vom Morgen) die Zeit wo die meisten Hörer zu hören. Dort hat hr3 viele Änderungen nötig, aber so wie es aussieht wird sich dort nicht mehr viel ändern, sondern es wird sich wohl weiterhin auf Madhouse/Abend konzentriert.

    Ist das der richige Weg um die nächsten MA's zu verbessern? Was meint ihr?

    <small>[ 26-09-2002, 14:35: Beitrag editiert von domnek ]</small>
     
  2. Hitradio

    Hitradio Benutzer

    Ich habe mich auch schon gefragt, warum sich hr3 auf den Abend so konzentriert, wo da deutlich weniger zuhören als vergleichsweise nachmittags. Wahrscheinlich will man den Abend nutzen, etwas Neues auszuprobieren ohne gleich radikal Hörer zu verlieren falls es ein Flopp werden sollte.
    Am Nachmittag war's mal richtig schön mit der "hr3 Schlau-Show" oder später dann "14/17".

    Die neuen Jingles gefallen mir sehr, nicht mehr so technisch und aufdringlich, sondern richtig melodisch und harmonisch (besonders das Saxophon im Opener hat es mir angetan!). Dass der Loopie wieder eingesetzt wird kann man so oder so sehen: Die älteren Hörer können damit was anfangen, für die Jungen ist es einfach nur eine kleine Melodie. Schon erstaunlich, dass es schon nach einem Jahr neue Jingles gibt, vorher war der Abstand 1,5 oder 2 Jahre.

    Aber trotzdem kann man damit die Hörer nicht zurückgewinnen. Da muss wirklich am Nachmittag was Neues her!
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    Der Trend ist doch klar:

    Wir setzen einfach mal ein uraltes Jingle ein, lassen wieder einen ebensoalten Moderator dran und hoffen, daß wir dadurch wieder das "gute alte" hr3 von vor 15 Jahren werden.

    Stellt sich die Frage, ob das überhaupt funktioniert und ob es das ist, wo hr3 hin will.

    Ich habe mich sehr über die Rückkehr von Reinke gefreut, aber man sollte es nicht übertreiben. Marcus Rudolph war auch mal richtig gut. Allerdings nur so lange, bis er NUR NOCH on air war und dadurch erheblich an Qualität eingebüßt hat.
     
  4. Radiohorst

    Radiohorst Benutzer

    @domnek:

    Dass der Nachmittag (14 bis 16 Uhr) eine der Hauptsendezeiten ist, möchte ich mal sehr stark bezweifeln.

    Die natürliche Drivetime ist zwischen 16 und 18 (vor allem bis 17) Uhr. Und da läuft bei hr3 der durchaus brauchbare Feierabend (bis 19 Uhr). Es wird seinen Grund gehabt haben, dass man das Schema nach der Abschaffung der Sendungsnamen ausgerechnet an der Stelle geändert (14/17 dauerte ja bis 17 Uhr).

    Auch andere Programme konzentrieren sich zurecht auf diese Zeit: radio EINS von 16 bis 19 Uhr mit dem Tag (ab nächster Woche ja geballter Personality), Bayern 3 mit der Radioshow von 15 bis 19 Uhr (Schlagseite eher zum Feierabend als zum Nachmittag hin) und NDR 2 noch bis vor kurzem mit Olli Perall von 16 bis 20 Uhr. Und nun dauert die neue (grottenschlechte) NACHMITTAGSshow mit Breuel und Ponik paradoxerweise, bis der Sandmann im dritten Fernsehen längst gelaufen ist und alles dunkel ist (14 bis 19 Uhr). warum wohl?

    Ich denke, man kann es sehr gut merken, dass hr3 am Nachmittag nur eine "Füllsendung" als Überbrückung ist. Das belegt ja auch die Auswahl der ModeratorenInnen: Daniela Tepper, Christina Behrendt, Ariane Wick, und bis vor kurzem ja auch Marion Pinkpank und Kena Amoa, Gwendolyn Karpinski, also alles Leute, die noch nicht so lange im Programm und auch nicht bedeutend markant sind. Im Falle Gwen Karpinski kam ja noch eine besondere Unfähigkeit zum Fahren und Koordinieren hinzu, aber damit kommen wir vom Thema weg.

    Radiohorst
     
  5. domnek

    domnek Benutzer

    Ist ja alles gut und schön, aber so gut kann der Feierabend ja auch nicht sein, denn dann hätte hr3 nicht 25% Hörer verloren.
    Aber insgesamt sollte hr3 schon einen Relaunch im Tagesprogramm versuchen, denn so sieht die nächste MA sicher nicht besser aus!
    Außerdem kann es doch irgendwie nicht sein das 30 Minuten ohne eine brauchbare Moderation vorübergehen!

    <small>[ 26-09-2002, 19:08: Beitrag editiert von domnek ]</small>
     
  6. Klinikpackung

    Klinikpackung Benutzer

    Der nostalgische HR.

    An diesen ganzen Maßnahmen merkt man, daß man dort nichts aber auch überhaupt nichts gelernt hat.

    Die alten Zeiten sind vorbei, das will dem kleinen Bombach nicht in den Kopf.

    Nichts gegen Reinke, der hat ja seine Verdienste aber die Zeit ist halt vorbei.

    Und was die MA´s angeht. Der HR wird weiter verlieren.

    Warum hat er sich nicht seinen alten Mittagsmoderator Arno Müller als Berater geholt?

    Der macht seit 11 Jahren das erfolgreichste Hauptstadtprogramm und das gegen eine Konkurrenz von 29 Stationen.

    Wer berät denn den HR ?
    Die BCI ?

    Die ist nur erfolgreich wo es keine Konkurrenz gibt : Beim WDR, bei Ö3, bei Antenne Brandenburg.

    Wo es hart wird : Fehlanzeige.

    Nur Handaufhalten.

    <small>[ 26-09-2002, 23:18: Beitrag editiert von Klinikpackung ]</small>
     
  7. DaNixChecka

    DaNixChecka Benutzer

    Entschuldigung, wenn ich mich selbst zitiere, aber vor ein paar Wochen hatte ich zum Thema hr3 mal geschrieben, dass die Kiste dort ähnlich verfahren ist wie bei mdr life seinerzeit. Was man so in letzter Zeit mitkriegt, bestätigt diese Auffassung. Es wird planlos mal an diesem, mal an jenem Knöpfchen gedreht, ohne dass was Brauchbares herauskommt. hr3 stopft wieder mehr 80er Songs ins Programm, FFH macht es sofort nach. hr3 versucht, mit planet-Minou und Jens Schulenburg abends mit einem Musik-und Actionformat die Jugendlichen vor's Radio zu bekommen, FFH optimiert seinen Jack und holt dafür einen anderen planetradio-Mann.

    Ohnehin absolut unter aller Niveau ist die Aktion mit den Firmenhymnen. Selbst die Glanzlichter des hr3-Programms, die Infosendungen mittags und abends, bestehen zu mindestens einem Drittel aus Ansagen zum Firmenhymnen-Mist (der absolut prollig und unlustig ist - selbst die FFH-Comedies sind da besser).

    Morgens sind immer noch die ausgelaugten Münch und Rudolph zu hören, in einer slightly changed morningshow mit höherem Informationsgehalt. Bloß warum werden dafür nicht mal fähige Moderatoren eingekauft? Und warum, da habt Ihr vollkommen Recht, müssen wir uns von 14-16 Uhr mit Mods vom Schlage einer Ariane Wick oder Daniela Tepper herumschlagen. Die holen mit ihrer Art weder die Kiddies noch die Büroarbeiter richtig ab. FFH ist da bedeutend besser positioniert.

    Die hr3-Homepage wirkt immer noch wie von 1998, überhaupt ist die ganze Präsentation vollkommen unmodern und verstaubt. Und wenn jetzt wieder die alten Elemente wie Manfred oder das Service-Zeichen hervorgeholt werden, ist das doch nur ein Zeichen weit gehender Einfallslosigkeit. Besser wäre es gewesen, man hätte die nicht zwischendurch aufgegeben. Jetzt wirkt es einfach nur bemüht.

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass ...
     
  8. Nordradio

    Nordradio Benutzer

    @Klinikpackung

    Da liegst du falsch!! FFH wird von BCI beraten und ist damit wie man hört sehr zufrieden.
     
  9. Klinikpackung

    Klinikpackung Benutzer

    Stimmt, BCI bzw. ein Ableger der BCI berät seit 1 Jahr FFH. Seit dem gehts allerdings abwärts.
    Nicht rapide aber kontinuierlich.
     
  10. domnek

    domnek Benutzer

    @DaNixChecka

    Ich denke mal man muss ja auch nicht alles schlecht reden.
    Stimme dir aber in vielen Punkten zu. Trotzdem ist Werner Reinke immer noch gut zu hören und einmal die Woche ist das doch vollkommen okay! Gegen die Jingels kann man auch nicht so viel sagen, nur einige sind wirklich zusammengebastelt und "Voll im Leben" hört man eigentlich gar nicht mehr!
    Außerdem sind Marcus Rudolph und Mathias Münch keine schlechten Moderatoren, nur auch in die Morningshow muss neuer Schwung. Ab 18.10 kommt Jörg Bombach wieder, ich freue mich eigentlich schon drauf, nur die Pause war einfach zu lang.
    In der Morningshow müsste sicherlich ein gutes Moderatorenteam, die auch mal richtig lustig sein dürfen. Meistens hat man nämlich das Gefühl, dass die Mods das gar nicht mehr sein dürfen.
    Zu viele Infos, alle 15 Minuten + einige Profilmods, dass ist klar zuviel! Da ist noch einiges zu ändern! Jörg Bombach will aber am Tagesprogramm wohl nichts ändern, also gehts in der nächsten MA weiter abwärts.
    Klar, Ariane Wick und Daniela Tepper sind wirklich nicht gerade die Kröung, auch da müsste ein vernünftiges Moderatorenteam eingesetzt werden, hr3 hat ja insgesamt doch noch sehr viele Moderatoren. Dort fehlt auch einfach Peter Lack mit SML oder auch einfach als Moderator, er ist ja schließlich einer der beliebtesten hr3-Moderatoren.
    Die hr3-Homepage finde ich persönlich gar nicht schlecht und wesentlich übersichtlicher gestaltet als die von FFH. Klar ein Relaunch wäre sicherlich bald mal an der Zeit........

    <small>[ 27-09-2002, 12:30: Beitrag editiert von domnek ]</small>
     
  11. driver

    driver Benutzer

    Diese Diskusion ist doch nur noch parteiisch! HR3 - Hörer wettern gegen FFH und FFH - Hörer gegen HR3. Nur glaube ich nicht, dass FFH wirklich eine Konkurenz für HR3 ist. Die Konkurenz für HR3 kommt aus den angrenzenden Bundesländern, z.B. Bayern, BW, RP und Thüringen.
    Ihr redet alle über FFH, doch ausser Rob Green (meine Meinung zu dieser Sendung habe ich in einem früheren Beitrag gepostet), hat doch auch dieser Sender nichts zu bieten.
    Unqualifizierte Sprüche kann ich mir auch auf jedem anderen (Privat) Sender anhören, die Musik (Top 20) ebenfalls. Also sagt mir BITTE, was z.B. an FFH so toll ist...!
     
  12. Hitradio

    Hitradio Benutzer

    An FFH ist gar nichts toll!
    Du sagst FFH sei keine Konkurrenz für hr3, sondern die Sender aus den angrenzenden Budesländern. Aber FFH setzt sich gegen diese durch, hr3 nicht, also ist FFH DOCH Kunkurrenz für hr3!!
    FFH war mal wirklich ein guter Sender, aber er war nie so gut wie es hr3 mal war. Jetzt sind leider beide auf einem Dudelniveau angekommen, besonders FFH!! Privatsender eben!
     
  13. Klinikpackung

    Klinikpackung Benutzer

    Nostalgie bringt NIE weiter, insofern ist der showdown von HR3 schon festgeschrieben.
     
  14. Radarfalle

    Radarfalle Benutzer

    Werner Reinke oder Herr Bombach. beide waren und SIND einfach klasse. Da kommt der Nachwuchs nicht dran. Sagen wir mal "...noch nicht".
     
  15. DaNixChecka

    DaNixChecka Benutzer

    Um mal wieder das eigentliche Thema zu besprechen: Madhouse ist wirklich eine gute Sendung geworden. Mittlerweile mit Doppelmoderation, wodurch aber beide Mods gewinnen. Und die Musik ist so abwechslungsreich und vielseitig, dass das Zuhören einfach Spaß macht. Wäre gut, wenn das restliche hr3-Programm und die gesamte Präsentation (man denke nur an die entsetzliche hr3-Internetseite) entstaubt werden würden. Wäre schade, wenn hr3 ausgerechnet den Moment, da FFH extrem schwächelt, nicht nutzen könnte.
     
  16. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    *Hüstel*
    FFH schwächelt? Woher weiß man das denn?
    Beweise, Checka!

    Akzeptiert werden Trackingzahlen und O-Töne von HDH.

    <small>[ 14-10-2002, 23:58: Beitrag editiert von Jasemine ]</small>
     
  17. FFH ist gut wie immer , nur in letzter Zeit war die Musikplanung subjektiv schwach.Flach und langweilig.
    Seit neuestem ist das aber wieder besser , immerhin liefen dort zuletzt zB "November Rain" und "Wild Boys" im Tagesprogramm.
     
  18. Ach ja , wo ich schon mal poste :

    Werner am Wochenende ist natürlich spitzenklasse.
    Ich würde mir aber etwas mehr Inhalt wünschen , sprich Beiträge , bunte oder aktuelle egal.
    Wie es jetzt läuft ist ja eher "Mittagsdiscotheke"-Format mit viel Musik und ein paar Stories drumrum.
    Sehr witzig fand ich mal in einer der ersten Sendungen das Telefonat mit Rolf Töpperwien.
    Sowas gern öfter.

    Gruß und Prost
     
  19. radliman

    radliman Benutzer

    Zu Wener Reinke: kann leider auch mal Peinlich werden wie vor 3 Wochen bei seiner Mod. "das ist Anthony Marc mit You San To Me".
    Danach kam dann eine Erklärung/Ausrede warum und wieso wer den Bock bis dahin nicht mit bekommen hatte wußte dann Bescheid.
     
  20. Fley

    Fley Benutzer

    NICHT VERGESSEN:MORGEN MODERIERT DER CHEF DEN MORGEN WIEDER JEDEN FREITAG !!!JOERG BOMBACH IST BACK!!!!!
    Ich würde mal reinhoeren
    meint Fley
     
  21. Das muß doch mal endlich was werden mit hr3. Ich wünsche es ihnen jedenfalls. Reinke und Bombach sollen als Personality-Aushängeschilder locker moderieren, wie im englischen Radio halt, über die Titel rübersprechen, gute Stimmung verbreiten und das hr3 von den Beratern verordnete Format endlich brechen.
     
  22. domnek

    domnek Benutzer

    Ich denke auch, solangsam bessert sich hr3. Jörg Bombach mit seiner Moderation ohne irgendeinen richtigen Plan und seiner einfach grandiosen Art zu Moderieren, wird dem hr3-Programm sicher nur gutun. Auch Werner Reinke macht ja seine Sache Samstagsmorgens richtig gut!
    Weiterhin gibt es aber die großen hr3 Schwachstellen im Tagesprogramm. Da muss sicherlich noch einiges geändert werden, damit die nächste MA wieder einen Hörerzuwachs verzeichnen kann.
    Aber insgesamt denke ich, dass mit Jörg Bombach, Werner Reinke und Jens Schulenburg&Minou hr3 auf dem richtigen Weg ist! Auch wenn wie gesagt noch sehr viel zu verbessern ist... aber Abwarten... vielleicht gibt es ja auch bald noch eine Optimierung im Tagesprogramm! Es wäre an der Zeit!
     
  23. Media-Analyst

    Media-Analyst Benutzer

    @ Fley

    Na, na. Du wirst den Kollegen aus Bad Vilbel noch nicht etwa untreu werden ? <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  24. Contenance

    Contenance Benutzer

    Es ist doch immer wieder ein Genuß den Kollegen WERNER REINKE am Samstagvormittag aus Frankfurt, am Dornbusch in der Betramstraße zu hören. (obwohl ich das Alles nur per Internet bekomme)
    Der macht 3 Stunden GUTES Radio mit viel Witz und "much" Personality. Der Mann ist einfach NUR Mensch. Und ich frage mich nicht, wann er ein Haus, ein Auto oder eine Reise nach Mauritius verlost. Von WERNER REINKE würde ich maximal ein "Mon Cheri" nehmen; allerdings auch nur, wenn es von CLAUDIA BERTANI Mitte September kommt.
     
  25. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    Kann es sein, dass die derzeit auf der Suche nach neuen Früh-Moderateuren sind? Angeblich war eine Vormittags-Frau aus dem (Privat-)Sender eines Kollegen jetzt dort zum Casting...

    Gibts bei euch auch wechselwillige oder gecastete?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen