1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hr3: Pop & Weck mit Putsche u. Münch

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Skipi, 22. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Skipi

    Skipi Benutzer

    öfter mal was neues bei hr3.heute morgen pop&weck mit putsche / münch.
    war ganz gut. wie fandet ihrs???
    morgen gibts die 2 laut homepage wieder
    förster und kämmerer ja mit dollem dorf beschäftigt....

    lg skipi
     
  2. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: pop&weck

    Natalie ist einfach klasse! Eine großartige Stimme!!!
     
  3. Dave

    Dave Benutzer

    AW: pop&weck

    Geschmackssache.

    Ansonsten habe ich mich an die Zeiten erinnert gefühlt, als Natalie noch die Wetterfee war. Von daher also nichts Neues.
     
  4. Bocuse

    Bocuse Benutzer

    AW: pop&weck

    Fand sie auch ziemlich gut. Natalie hat auch ne bombastische Stimme!
     
  5. mw_88

    mw_88 Benutzer

    AW: pop&weck

    Das ist absolut eine Frage des Geschmacks. Ich bin des öfteren sehr(!) unfreiwilliger Hörer dieses Dudelsenders. In der Firma muss man eben Kompromisse eingehen...
    Was mir vor allem auf die Nerven geht sind hohle Sprüche wie: "hier rockt der Fussball" oder "Voll im Leben" (wie meinen die das?) oder diese ewige Lobhuddelei auf diese billige Kopie einer Kommerzstation.
    Soweit ich mich erinnern kann war hr3 bestenfalls nur zweite Wahl, da hatte die Programmreform von 1981 (und alle anderen) nur wenig gebracht.

    Meiner Meinung nach sollte man dieses Programm abschalten und dem Oberdummdudler "ffh" dieses Gebiet überlassen. Die köennen das wirklich besser/schlechter!


    Huh, jetzt gehts mir besser.. :)
     
  6. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: pop&weck

    Du meinst, da sollte mal einer auf Notaus drücken?
     
  7. mw_88

    mw_88 Benutzer

    AW: pop&weck

    Darf gerne auch "Selbstzerstörung" sein... :)
     
  8. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: pop&weck

    "Was mir vor allem auf die Nerven geht sind hohle Sprüche wie: "hier rockt der Fussball" oder "Voll im Leben" (wie meinen die das?) oder diese ewige Lobhuddelei auf diese billige Kopie einer Kommerzstation"

    hr3 - Das Weltmeisterradio gabs Ende 2003 auch noch mal, glaube anlässlich der Leichtathlethik-Ergebnisse.
     
  9. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: pop&weck

    Ja, bitte haue endlich jemand auf den großen roten Knopf und erlöse damit Macher und Hörer. Es geht einfach nicht mehr.
     
  10. Skipi

    Skipi Benutzer

    AW: pop&weck

    so viel abwechslung in einer woche?
    das ist man von hr3 gar nicht gewohnt:D

    heute pop&weck mit schulenburg/putsche
     
  11. Winkelhause

    Winkelhause Benutzer

    AW: pop&weck

    Ich denke da spielt der Hessentag eine Rolle. Die Mods sind eben im Moment dort sehr eingespannt. Da darf dann moderieren, wer übrig bleibt...!

    Am Sonntag soll laut HP JÖRG BOMBACH die Wunschhits von 12-15 Uhr übernehmen. :rolleyes:
     
  12. Skipi

    Skipi Benutzer

    AW: hr3: Pop & Weck mit Putsche u. Münch

    hab ich auch gelesen.hab die sendung leider nicht gehört. hat jörg bombach moderiert???

    lg skipi
     
  13. hatti

    hatti Benutzer

    AW: hr3: Pop & Weck mit Putsche u. Münch

    Jürgen Rasper war am Mikro.
     
  14. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: pop&weck

    Naja, die 81er Reform war ja eine grundlegende Neuausrichtung der Welle. Vom Tümel-Lala und Fahrstuhlgesäusel hin zum Pop-Programm. Aber, so als Ex-hr3-Moderator im Schaukelstuhl zurückgelehnt:
    Wir haben damals unserer eigenen Traute nicht getraut, hatten leider Musikverantwortliche, die lateinamerikanischem Gitarrengezupfe auch im Tagesprogramm den Vorrang vor Bob Seeger, Bruce Springsteen und anderen damaligen top acts gaben und mit diesem pädagogischen Impetus das neue 81er-Programm restlos verwässerten. Und wenn man dann mal den 400. Gilberto Gil rausschmiss und Queen spielte, musste man zur Bußandacht zum Musikchef.
    An diesem Herrn ist damals so manches gescheitert, was hr3 zur ernstzunehmenden Konkurrenz von SWF3 oder SDR3 gemacht hätte.
    Mit Träne im Knopfloch: Onkel
     
  15. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: hr3: Pop & Weck mit Putsche u. Münch

    War ja zu erwarten. Die Allzweck-Dauergrinse-Waffe. Ebenso langweilig und profillos wie Flach seinerzeit oder Schulenburg heute. Schade, was aus diesem einstigen Kultsender geworden ist.
     
  16. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: hr3: Pop & Weck mit Putsche u. Münch

    Und was müsste man heute rausschmeißen, damit man beim Musikchef antanzen dürfte? Konjunktiv deshalb, weil es im Gegensatz zu damals keiner tut.

    Und für wen oder was ist hr3 heute ernstzunehmende Konkurrenz?

    Meine Tränen dazu alle sind längst geweint.

    PS: Onkel Otto, bis Du Hans Karl Schmidt? Den fand ich cool! :)
     
  17. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: hr3: Pop & Weck mit Putsche u. Münch

    Nein - aber wer wäre es nicht gern? ;)
     
  18. mw_88

    mw_88 Benutzer

    AW: hr3: Pop & Weck mit Putsche u. Münch

    Wie hiess er noch gleich? Hattemer, oder so ähnlich? Dieser äusserte einmal in einem Interview über seine Servicewelle: "Man will Hintergrundmusik, nichts anspruchsvolles"..
    Ich bin mir sicher, der gute Mann ist mittlerweile in Rente aber der Nimbus seiner Äusserung von damals verharrt über diesem Sender wie eine Offenbarung.
    Leider wurde ich auch heute wieder mit diesem Sender im Betrieb belästigt. Das Herr Reincke hier "dauerclaimed" ist wirklich unter seiner Würde.

    Abschalten und damit Strom und Nerven sparen, rate ich diesem Öffentlichrechtlichen Sender aus Frankfurt!
     
  19. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: hr3: Pop & Weck mit Putsche u. Münch

    Nein, mw_88, so hieß er nicht. Sendeleiter Hatti war zwar ein Konservativer, was "sein" hr3 betraf, er schoss auch schon mal bei Musik und Moderation quer, aber er war auch eine Seele von Mensch, der selbstironisch und mit Augenzwinkern seine Positionen verteidigte: "Wenn ich sage, Sie drücken den Loopi, dann drücken Sie den Loopi! ICH bin der Sendeleiter!" "Nein, ich drücke ihn nicht, weil er in die Musik knallt!" "Na gut, dann halt nicht!"
    Ich meine jemanden, der einmal im Nachtprogramm der ARD gewürdigt wurde mit den unschlagbaren Worten eines Moderators: "Die Musik ist nicht zu alt - hoff' ich!"
    Gruß
    Onkel
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen