1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Ablauscher, 14. August 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ablauscher

    Ablauscher Benutzer

  2. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Aha. Die 90 Prozent Freien arbeiten also gerne 11 Stunden am Tag.

    Na, wenn er meint.
     
  3. Schnorrer

    Schnorrer Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Da macht die FAZ ihrem Ruf aber wieder alle Ehre: "Robby Williams" ;)
     
  4. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Was denn? Jetzt auch dort schon Praktikantenstadl? :wow:
     
  5. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Bei den im hr gängigen Honorarsätzen wären auch 12 Stunden nicht unangemessen.
     
  6. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Durchaus....:D. Allerdings bezieht sich die Äussserung nicht unbedingt auf die Praktikanten, Volontäre und "Freien". Wer Radio mit dem gewissen Herzblut macht, wird meist 9-12 Std. (und mehr!) im Sender zubringen, anders kenne ich es nicht...!

    Unterschiede im Programm gegenüber ffh hörbar? Noch, ja. Aber von einer größeren musikalischen Vielfalt zu sprechen: Nur phasenweise.
    Abends wird es breiter und tagsüber ist das, was an Musik neben den eng rotierenden researched tracks "von Hand" beigemengt wird, keine 30%. Denke da an urplötzliche auftauchende Musikwünsche, neue Singleveröffentlichungen und Promos von präsentierten Konzertkünstlern...
     
  7. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Dass eine Doppelmoderation einfacher sein soll als eine Einzel-, wage ich mal anzuzweifeln.
     
  8. naumi

    naumi Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Also ich kenne eine Menge Tankstellen, wo hr3 läuft.... Hingegen kenne ich auch immer mehr Tankstellen, in denen BOB! läuft.

    Bärbel Schäfer mit den o.g. zu vergleichen, finde ich schon etwas gewagt!
     
  9. Zaph

    Zaph Benutzer

  10. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Hat man die Ecken und Kanten nicht Ende 2008 entsorgt? Die beiden senden doch jetzt bei ByteFM. Ich muß fragen, ich höre seitdem kein hr3 mehr...
     
  11. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Schlimmstenfalls glaubt er noch selber, was er da von sich gibt. Dass das Programm 'Ecken und Kanten' hätte, die Moderatoren eine Meinung haben dürften und die Musik breiter und vielfältiger als bei FFH sei.

    Aber in der Tendenz hat er sicher Recht: FFH hören die Hausfrauen mit Hauptschule, hr3 die mit Abi oder besserem Mittelschulabschluss. Da kann man sicher stolz drauf sein. Die anderen versucht man per 'strategischer Flotte' (wow, wieder was dazugelernt) durch leicht anders gefärbtes Mainstreambombardement einzufangen.

    Alles irgendwie recht traurig.
     
  12. Hessentom

    Hessentom Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    In den 80ern und 90ern war hr3 wirklich mal "Einschaltradio" mit Sendungen wie "Jukebox", "Apros pop", "Leider gut", "Ausgehspiel", "Hitparade" (welche ich wirklich NIE verpasst hatte), "0138-6000" und den Ex-Spezialsendungen am Abend und Wochenende – natürlich auch "Pop und Weck" und besonders die mit Herrn Bombach ... kurz: hr3 war ein zentraler Bestandteil meiner Jugend, wovon unzählige aufgenommene Kassetten zeugten.

    Irgendwann gab es mal ne Phase, wo die Namen der Sendungen nicht mehr auftauchen durften, es nur noch morgens, vormittags, mittags, nachmittags, abends ... gab und Moderatoren immer und überall eingesetzt wurden. Programm, Musik, Inhalte wurden auf "Durchhörbarkeit" und "Begleitprogramm" getrimmt. Also genau das, für was Herr Bombach FFH so sehr verachtet. Es entstand eine Inflation von Jingles, die ständig darauf hinwiesen, dass man mit hr3 "voll im Leben" ist ... und dass FFH "nur die Dummen" hören.

    Vielleicht hat Herr Bombach kapiert, dass es heute nicht mehr funktioniert, die private Konkurrenz niveaumäßig unterbieten zu wollen, aber es fehlt ein wenig an den Taten. Mag sein, dass hr3 nur top-ausgebildetes Personal hat, aber ich denke, sie werden zu sehr durchformatiert, als dass allein dadurch ein Qualitätsprogramm zustande käme. Das gilt übrigens noch mehr für hr1, dessen Personal man quasi "vergewaltigt", diesen belanglosen Kram zu senden. Wozu braucht man Leute, die alle halbe Stunde Staus und drei mal pro Stunde Wetter unters Volk bringen. Das ist doch nur Sendezeit, die man nicht sinnvoll füllen muss...

    Von der Tatsache, dass Herr Bombach erklären müsste, warum man Qualitätssendungen abschafft, wo er doch permanent das Qualitätsargument bemüht, mal ganz abgesehen.

    Gut gebrüllt, kleiner TV-Quotenlöwe! Allein, es fehlen die Taten! Seit es FFH gibt, haben Sie versucht, selbiges niveaumäßig zu unterbieten... Ein erster Schritt wäre vielleicht, wieder Festangestellte einzuführen. Dann hätten Sie auch mehr Zeit, sich um die Programgestaltung Ihres "Qualitätsprogramms" Gedanken zu machen, anstatt Abrechnungen zu bearbeiten (was für ein Schwachsinn!)... Es bleibt dabei: Anspruch und Wirklichkeit stehen in krassem Gegensatz zueinander ... daran ändert auch Bärbel Schäfer nichts!
     
  13. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Interessant, dass Bombach in einem Atemzug sagt, dass seine Hörerschaft einen höheren Bildungsgrad hätte, bei ihm aber Robbie Williams stattfinde...
     
  14. dm83

    dm83 Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Hab mir gerade das Interview durchgelesen.

    Mal einfach so als Unwissender und Außenstehender in den Raum (der Wissenden) gefragt:
    Wie viel Einfluss hat bzw. kann denn ein Wellenchef überhaupt auf die Ausrichtung seiner Welle haben?

    Weiß man denn, dass es Herr Bombach war, der diese Qualitätssendungen abgeschafft hat? Bzw. kann er das so einfach tun, wenn er denn wollte?
    Wenn er im Interview Ecken und Kanten einfordert, hier aber gleichzeitig geschrieben wird, dass diese bereits Ende 2008 entsorgt wurden, frage ich mich schon, wie das zusammenpasst.
     
  15. AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Für alle, die etwas Abwechslung wünschen: Bei hr3 ist heute ist wieder 100pro deutsch angesagt, d.h. es wird ausschließlich deutschsprachige Musik gespielt.

    Hier die Playlist der ersten Stunde:
    04.09.2009 05:54 Prinzen Mein Fahrrad
    04.09.2009 05:49 Mundstuhl Adler auf der Brust
    04.09.2009 05:44 Herwig Mitteregger Immer mehr
    04.09.2009 05:41 Nena Nur geträumt
    04.09.2009 05:38 Drafi Deutscher Marmor, Stein und Eisen bricht
    04.09.2009 05:35 Cassandra feat. Adel Tawil Ste Stadt
    04.09.2009 05:31 Thomas Godoj Helden gesucht
    04.09.2009 05:28 Söhne Mannheims Geh davon aus...
    04.09.2009 05:25 Doofen Mief!
    04.09.2009 05:21 Westernhagen Willenlos
    04.09.2009 05:17 Mia. Hungriges Herz
    04.09.2009 05:14 Udo Lindenberg Sonderzug nach Pankow
    04.09.2009 05:09 Herbert Grönemeyer Musik nur, wenn sie laut ist
    04.09.2009 05:05 Ayman Mein Stern

    Von grottenschlecht (Die Doofen - Mief) bis phantastisch (Herwig Mitteregger - Immer mehr) ist wieder alles dabei. ;)
     
  16. Deutschlandpunk

    Deutschlandpunk Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Ist es eigentlich abwechslungsreich, NUR deutsche Musik zu spielen?
     
  17. grün

    grün Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Die machen diese Aktion doch schon seit Jahren. Und die erste Stunde 100% Deutsch haut mich nicht gerade vom Hocker, mal abgesehen von Herwig Mitteregger, den habe ich schon lange nicht mehr im Radio gehört. Aber der Rest, naja.....
     
  18. Hembsen-FM

    Hembsen-FM Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Herwig Mittereggers "Immer mehr" läuft aber auch nun wirklich jedesmal bei "hr3 100% Deutsch". Das ist zum Weglaufen, das sowas als "Ausreißer" gelten muss. Aber wem erzähle ich das... ;)
     
  19. AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Und das ist auch gut so. Ich wünschte, es würde auch im normalen Tagesprogramm ab und zu laufen - für mich einer der schönsten deutschen Songs aller Zeiten.

    Leider kam noch nichts von Wolf Maahn (Karussell, Fieber, Rosen im Asphalt...). Dafür scheint man verstärkt auf Grönemeyer zu setzen, wobei ich den auch nicht 5x am Tag hören muss. Außerdem könnte man dann auch mal etwas nicht sooo bekanntes von ihm spielen, z.B. Bleibt alles anders.

    Insgesamt finde ich das Sonderprogramm trotzdem gut, da einige schon länger nicht mehr gehörte Titel liefen. Was ja im Zweifel nie schaden kann. ;)
     
  20. grün

    grün Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Das wusste ich nicht. Seltener HR3-Hörer. Aber eine Perle ist es IMHO auf keinen Fall, da gebe ich Dir recht. Aber was will man schon von einem Programm erwarten, daß seit Jahren nur auf die best-getesteten Titel setzt?
     
  21. 100pro deutsch

    So, heute ist bei den Hessen wieder "100pro deutsch" angesagt. Die letzte Ausgabe fand ich nicht so spannend - zu viele Interpreten wurden mehrfach gespielt und Herwig Mitteregger lief NICHT. Mal schauen, ob es heute etwas mehr Abwechslung gibt. Ansonsten würde ich auch gerne mal ein anderes Special hören - es muss sich schließlich nicht immer auf deutschsprachige Musik beschränken. Auch in dieser Hinsicht täte etwas Abwechslung gut!
     
  22. MAXX

    MAXX Benutzer

    AW: 100pro deutsch

    Noch mal zurück zu dem Interview: es stimmt einfach nicht, wenn er sagt, dass die Mitarbeiter da 11 Stunden arbeiten und die Praktikanten bis tief in die Nacht sitzen! Wer in der Radiobranche arbeitet weiß, dass beim Privatradio ein Kollege alleine 8 Stunden Nachrichten macht, und bei den Öffentlich-Rechtlichen machen 4 Kollegen die News für 6 Stunden. Ich kenne niemanden beim ÖR der länger arbeitet als ein Kollege beim Privatfunk. Dazu wird man beim ÖR noch fürstlich bezahlt und darf bei Nacht- oder Frühschicht sogar auf Gebührenzahlerkosten mit dem Taxi fahren.
     
  23. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: 100pro deutsch

    Letzteres wage ich zu bezweifeln. Das war früher beim hr mal so. Aber die Zeiten sind auch vorbei. Außerdem finde ich es langsam lachhaft, daß man sich an den mickrigen Standards mancher Privatfunker orientiert. Geht's eigentlich noch? Wie lange wollen sich eigentlich Mitarbeiter des Privatfunks noch mit ihren jämmerlichen Gehältern bescheiden?
     
  24. Ablauscher

    Ablauscher Benutzer

    AW: 100pro deutsch

    Dann liefern wir doch noch ein paar gute Infos dazu:

     
  25. dudelfunk8000

    dudelfunk8000 Benutzer

    AW: hr3-Wellenchef Bombach im Gespräch mit der FAZ

    Also wenn sich jemand über 11 Stunden Arbeit beim ÖR beschwert sollte er die Finger vom "Radiomachen" lassen und lieber eine Laufbahn als Beamter im Finanzamt einschlagen!

    Nebenbei sei von mir angemerkt, dass die Kollegen bei FFH nun auch nicht zu den schlechtbezahltesten Leuten im Privatfunkmarkt gehören!

    Dann wird sich hier beschwert, dass manche Interpreten zu oft laufen. Also bei aller Liebe, gerade da liegt doch die Chance auch Titel zu hören die nicht hoch und runter gedudelt werden!

    Ich muß ehrlich gestehen, dass ich das Interview damals nicht mitbekam, es mir allerdings vorhin sehr genau durchgelesen habe, und recht interessant fand.

    Auch wenn hr3 nicht unbedingt die Perle im deutschen Radiomarkt ist, sei doch angemerkt, dass sie dort viele gute Ansätze haben. Zum schmunzeln brachte mich die Aussage was den Bildungsgrad der Hörer betrifft. Aber sooo falsch ist es nicht, oder? :cool:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen