1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hub der Radiostationen in Österreich!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radiomann, 26. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiomann

    radiomann Benutzer

    Also vor gut zwei bis drei Monaten sind ja angeblich alle Radiostationen in Österreich aufgefordert worden, ihren Hub und die Ausgangsmodulation zu überprüfen, oder wie man das beschreiben soll.

    Wer hat´s gemacht???

    Ich hör gern und viel mit meinem kleinen Radiowalkman, und von Wien kann ich sagen, dass mir außer bei Antenne Wien, Radio Arabella und Energy 104,2 nix aufgefallen ist. Energy war dann kurzfristig sogar unter den gesetzlich erlaubten Ausgangswerten, doch mittlerweile wurde der klang bei Energy wieder um einiges hinaufgedreht.
    Das Energy zu laut ist, glaub ich jedoch nicht, wenn ich meinen Ohren glauben schenken darf, denn wenn ich zwischen Ö3, Kronehit und Energy hin/herschalte, ist Energy immer noch schön brav leise.
    Da fällt mir ein: Die Antenne Wien, hat jeztt 3 positive Eigenschaften:
    1. "Werbeslogan" der beste Mixd der 80er und 90er
    2. Die besten Moderatoren, die sich nicht überheblich hinterm Mikro benehmen, und auch nicht über ihre Ziele rausschießen und den Hörern ins ohr lügen. Das wäre echt schade denn,
    3. Hat die Antenne Wien 102,5 den besten Klang und somit das beste Soundprocessing der Stadt.

    Leider dürfte es beim Klang keine gesetzliche Bestimmung in Österreich geben, denn jeder Radiosender klingt meiner Meinung nach extrem dumpf, übermoduliert oder sonst irgendwie zum Kotzen (vom Klang her gemeint).

    In Deutschland ist das ganz anders.
    Achja, deutschland... wenn ich mich noch richtig erinnere, macht die Komm Austria jetzt desswegen Razzia scharf auf die Hubeinstellungen der Radiostationen in Österreich, weil Deutschland sich mehrmals beschwerd hat, dass die Sender mit zu starkem Signal rüberfahren.

    Gestern wurde mir bei der RTR"01/580580" jedoch mitgeteilt, dass vorerst nur der Raum Wien und umgebung kontrolliert wurde.
    Ich dachte, Deutschland grenzt an Oberösterreich/Salzburg oder???

    ps.: das FH-Radio in St. Pölten fährt extrem laut.
    Ich muß da den Lautstärkenknopf meines Walkmanns fast runterdrehen.
    Aber sonst haben die ein tolles Programm. Machen halt junge Studenten/Inen, wo der spaß im Vordergrund steht, und nicht die Kohle für eine moderierte Stunde:)

    Ich finde es traurig, dass es nichtmal eine genau gesetzlich vorgegebene Norm gibt, wie der Klang eines Senders zu klingen hat, dennn dies ist für einen Hörer sehrwohl hörbar, und wichtig, dass man richtig in den Musikgenuß kommt.

    Tja, aber ein jeder wird sicher nicht so exakt wie ich, das vergleichen und beobachten.
    Leider, ihr kriegt´s sogar noch Geld für´s überwachen.

    Ja, aber der ORF hat meineswissens in keinem Bereich einen blinden oder sonstigen Behinderten eingestellt, die ihre Qualitäten zum Zug bringen könnten.

    Daweil ist der ORF rießig, und ein Unternehmen ab einer gewissen Größe sollte Behinderte einstellen. Jedoch, und das tun die meisten, zahlen sie Geld an den stadt, damit sie sich das nicht antun müssen.

    Somit werde ich weiterhin in Wien vergeblich um einen Massagejob suchen, denn mein derzeitiges Praktikum läuft nächsten Mittwoch aus. Leider is dort nicht viel los, sonst könnte ich eh bleiben.

    Drei Monate lang hatte ich Zeit ätliches zu unternehmen. 50 Bewerbungsschreiben hab ich weggeschickt und bei diversen Radiostationen in Wien war ich mit einer Diskette, und wollt einen Jobaufruf onair machen.

    Naja, macht eh nix, aber irgendwie wollt ich das jeztt mal reinschreiben.

    Mich geht das an, wenn im Privatradio nur Musik gespielt wird, kein Wert auf Information und gscheite Unterhaltung gelegt wird.

    Was hat sich die Kom Austria bei der Lizenzerteilung wohl gedacht.

    Jaja, damals war alles anders, ich weiß eh herr Lehofer.

    Ich bin mir fast sicher, wenn man die Akten der einzelnen Radiostationen durchgehen würde, würde nicht nur Hit FM-Burgenland 106,3/105,5 ein Lizenzentzug bevorstehen!!!

    Gruß vom Jürgen!

    <small>[ 27-04-2003, 18:13: Beitrag editiert von radiomann ]</small>
     
  2. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    Also die Salzburger Sender sind definitiv viel leiser jetzt, haben ähnliche Lautstärken wie die deutschen Sender. Früher hat es einem halb die Lautsprecher zerstört, wenn man von Bayern 3 auf Krone Hit Radio oder einen anderen Österreicher geschaltet hat. Die Tiroler Sender waren seltsamerweise immer schon etwas leiser als die Salzburger, waren teilweise fast so leise wie die deutschen. Da hat sich also nicht soo viel getan.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen