1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hundert,6 erfolgreichste Privatradio in Berlin!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von machmallaut, 22. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. machmallaut

    machmallaut Gesperrter Benutzer

    HUNDERT,6 hat in einem Jahr 32,7% mehr Hörer gewonnen


    HUNDERT,6 ist in der heute veröffentlichten Media-Analyse 2003-II Reichweitengewinner bei den Berliner Privatsendern. Damit hat sich der im vergangenen Jahr eingeschlagene Kurs bestätigt, HUNDERT,6 wieder auf das beliebte Format zurückzuführen, mit dem es acht Jahre lang Marktführer unter den Privatsendern in Berlin war. HUNDERT,6 ist nicht nur das älteste Berliner Privatradio, sondern mit Abstand auch das erfolgreichste. Und: HUNDERT,6 ist von den bedeutenden Privatsendern der einzige, der eignermäßig seine Verankerung in der Berliner Region hat. Eben eine Radiomarke, die überregionale Bedeutung hat.

    HUNDERT,6 ist besonders attraktiv für die Hörer mittleren Alters. In der Zielgruppe 14 – 49 Jahre konnte HUNDERT,6 75% Hörer gewinnen.

    HUNDERT,6-Hörer bleiben länger dran. Die Verweildauer ist von 133 Minuten auf 181 Minuten gestiegen.

    HUNDERT,6 hat eben Erfolgsfaktoren, die das Superradio einzigartig machen:

    Eine einzigartige breite Musikmischung: Von den beliebten 80er-Jahre-Titeln über deutsche Kult-Hits hin zu den angesagten Neuerscheinungen.
    - Vier Ü-Wagen sind täglich nah dran am Geschehen und berichten mittels des eigenen Richtfunknetzes live.
    - Täglich Live-Schaltungen zum Deutschen Wetteramt
    - Die HUNDERT,6-Verkehrswacht aus der Luft – sie sagt den Hörern täglich, wo es staufrei langgeht.


    Berlin, 22. Juli 2003
     
  2. RadioSuleyman

    RadioSuleyman Benutzer

    ein lob an michi

    ja, sie haben gewonnen. aber den hauptverantwortlichen für den erfolg, michi peters, haben sie schon in die wüste geschickt. daher ist zweifel angebracht, ob der aufwärtstrend anhält. schließlich wird es schwer bleiben, 4 ü-wagen mit nur 65.000 höhern zu finanzieren.

    außerdem dürfte die behauptung
    schnell eine einstweilige verfügung verursachen.

    salaam von suleyman
     
  3. RIAS4EVER

    RIAS4EVER Benutzer

    Ich habe es kommen sehen und freue mich für den Frosch !
    Die alten Konzepte sind halt doch die besten.


    Gruss

    Gerald
     
  4. Berliner-Unikum

    Berliner-Unikum Benutzer

    HÄ?

    wer ist denn michi PETERS?

    glaube, da hat jemand was durcheinander gebracht...???
     
  5. RadioSuleyman

    RadioSuleyman Benutzer

    peter statt peters

    @berliner-praktikum
    ich meinte natürlich michi peter, aber das wusstest du schon, oder?

    salaam von suleymans
     
  6. Berliner-Unikum

    Berliner-Unikum Benutzer

    nu werd´ma nich frech...

    fand nur den nachnamen ganz witzig. peters hieß ein eher gefürchteter chefredakteur bei eben diesem sender und ist eigentlich nur namentlich, aber sicher nicht persönlich, mit michael peter zu vergleichen.

    ...aber welchen erfolg schreibst du michael peter zu?
     
  7. cheasenonions

    cheasenonions Benutzer

    Wie schade!
    Ich hatte ehrlich gehofft, Hundert,6 sei nach G. G. ehrlicher geworden. Pustekuchen! Wie man einen Sender, der weniger Hörer hat als Kiss, Berliner Rundfunk, 88,8, Radio 1, Fritz, Antenne Brandenburg, 104.6 RTL, Energy und RS2 (nicht genannte mögen mir verzeihen) als den erfolgreichsten Sender Berlins bezeichnen kann, ist mir wirklich ein Rätsel. Auch der prozentuale Hörerzuwachs ist zu hoch gegriffen. Sorry, aber dann hätte man auch eine pressemitteilung herausgeben können mit dem Wortlaut: "100 Prozent aller Hundert,6-Hörer hören nach der Veröffentlichung der MA-Zahlen Hundert,6". Wäre genau so aussagekräftig.
    CO
     
  8. Radiostimme

    Radiostimme Benutzer

    Also 100,6 als erfolgreichsten Privatsender Berlins zu bezeichnen finde ich dreist. Natürlich ist der Zuwachs Super.
    Aber die Verhätnisse dürfen nicht ausser acht gelassen werden.
    2 ist auch 50% mehr als 1
     
  9. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Wenn man schon rummeckert, dann bitte richtig, MA 2003 II:
    KISS: 45.000 Hörer
    100,6 65.000 Hörer, das sind wohl 20.000 mehr, oder PISA läßt grüssen.

    Aktuell ist 100,6 natürlich nicht Marktführer, steht auch nicht in der PM, aber in Vergangenheit waren sie das wohl. Naja, unterm Strich etwas den Mund zu vollgenommen, aber das ist doch radiotypisch:
    - das offizielle Berlin-Wetter ??!!
    - der genaueste oder so Verkehrsservice, echt geil weil man nur Polizeilagemeldungen bringt
    - bla, bla...
     
  10. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Wo wir gerade beim Schulmeistern sind:

    2 ist 100% mehr als 1

    aber

    1 ist 50% weniger als 2

    Ich muss immer ziemlich lachen, wenn Mini-Sender, große prozentuale Zuwächse melden. Auf den Mix kommt es an, eine vernünfitige Sockelreichweite und dann ein netter prozentualer Zuwachs. Wenn die kleinste Größe 1.000 Hörer ist, dann bedeutet der Zuwachs von 10.000 auf 11.000 schon 10%. In Wahrheit ist das gerade mal nicht viel mehr als die bessere Schwankungsbreite. Wer sich mit der MA auskennt weiß das. Wer sowas als Erfolgsmeldung raus posaunt, na ja...
     
  11. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Natürlich ist es dreist, sich so erfolgreichstes Privatradio Berlins zu nennen, obwohl es stimmt, wenn man nur den Zuwachs an Hörern betrachtet. Alle Privaten, die in der Tabelle weiter oben stehen, haben verloren.

    In anderen Threads ist hier auch schon über die PMs der Sender (v.a. der Verlierer) diskutiert und gelacht worden.
    Aber was erwartet man denn sonst von einem privaten Sender in Berlin? Bei denen endet nun leider wirklich die Radio-Innovation seit Jahren in nicht haltbaren Versprechungen und Beteuerungen (Offizielle Temperaturen, meiste Musik, Abwechslung, Vielfalt). Da macht man dort eben den dicken Ordner mit den vorgefertigten (Achtung: nicht live!) Sprüchen auf und bläst es raus, wie eben sonst die Hits rausgeblasen werden. So ist es doch.
    Wer kann sich darüber noch ernsthaft wundern?

    Meiner Meinung nach zeigt Hundert,6 auch ohne die 4 Ü-Wagen, dass man schon mit rel. einfachen Mitteln nicht dazu gezwungen ist, ein Programm zu machen, das die Intelligenz der Hörer beleidigt und nur an niedere Instinkte gerichtet ist. Insofern ist es eine rühmliche Ausnahme; der Erfolg gibt ihnen Recht und sie sollten weiter in die Richtung gehen.
     
  12. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Wie ich schon woanders gepostet habe, man sollte respektieren, dass die Mitarbeiter der PR-Abteilungen auch nur versuchen, ihren Job zu machen - und das ist bei manch einem Sender heute schwer genug gewesen. Bei dem einen oder anderen PR-Menschen heute kommt man ins Grübeln, den (oder die) nicht abzuwerben.

    Abgesehen davon - war heute wieder in Berlin unterwegs und habe mich über die Musik von zwei Gewinnern gefreut. Bei 100,6 liefen u.a. Springsteen, Europe und Stars on 45 gepaart mit aktuellen Sachen von Robbie Williams und Outlanders - hat mir gut gefallen - nur mit irgend so einer Jurgen-Drews-Mallorca-Nummer haben sie mich dann zu Spreeradio vergrault - da war es zwar etwas ruhiger von der Musik her, aber auch angenehm. Es gibt also derzeit durchaus hörbares Radio für einen wie mich, der noch rund zehn Jahre lang der "relevanten Zielgruppe" angehören wird. Und es freut mich einfach, dass die beiden dazu gewonnen haben, zumal dort auch interessante News zu hören waren - im Wort mit gebauten Beiträgen und sogar mit Sport!!!! Meine Meinung.......und jetzt weiterdudeln.....
     
  13. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Na klar, man soll auch nicht immer alles so bierernst nehmen!

    Ich respektiere die PR-Mitarbeiter, ich respektiere den Autoverkäufer nebenan, ich respektiere den Versicherungsmann, ich respektiere auch Dieter Bohlen.
    Ne Meinung habe ich zu allen!

    Ich möchte heute auch nicht in der Haut so einiger Leute stecken und es gibt auch den großen Verlierer, bei dem es mir ganz besonders Leid tut!

    Übrigens habe ich heute auch einige Minuten Hundert,6 gehört, ja ich gebe es zu (falls es jemanden interessiert)!
     
  14. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    @ berlinretorte:

    Die Band heißt "Outlandish" und nicht "Outlanders".

    Du bringst wirklich Schande über die Hauptstadt... :p :p
     
  15. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    ääääh - tschuldschung - Ich war eigentlich schon froh, es mir so ungefähr gemerkt zu haben. Auf jeden Fall fand ich die Mucke gar nicht schlecht. Und bei den meisten anderen Sendern hätte ich es noch nicht mal ungefähr erfahren - da hätte ich nur gewusst, dass es ein "größter Hit der 80er, 90er, 00er oder aller Zeiten" ist.
     
  16. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Was ich übrigens auch erstaunlich fand, nach nun etwas intensiverem Studium der Zahlen und Pressemitteilungen, war die Tatsache, dass HUNDERT,6 die Verweildauer nach eigenen Angaben von 133 auf 181 Minuten gesteigert hat. Wie stehen denn bei diesem Wert die anderen Berliner Sender da?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen