1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von DeeJayGC, 01. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DeeJayGC

    DeeJayGC Benutzer

    Hallo an alle Technik-Profis -

    vorweg: ich oute mich hier mal als jemand, der moderieren und ein Mischpult bedienen kann, aber von allem anderen Dingen (also allen Geschichten, die NACH Mischpult kommen) keine Ahnung hat.

    Momentan gibt es ein Projekt, das den grundsätzlichen Aufbau eines teildigitalisierten Studios erfordert. Vergleichbar ist die Geschichte vielleicht am ehesten mit dem Aufbau eines Regionalstudios in Deutschland: Per Standleitung kommt der Mantel an, und über Mischpult muss die Möglichkeit bestehen, sich auszuschleifen und auf einer regionalen Frequenz eigenes zu senden sowie per Standleitung zurück auch Programm in den Mantel einzuspeisen.

    Studiotechnisch wären folgende Dinge erforderlich: Mischpult (12 Eingänge, maybe Doppelbelegung), 3 Mikros (Headsets???), 2 CD-Player (Omnitronic/Goldstar), 1 Minidisc, 2 Rechner (Megamix/BPM, auch für den Dauerbetrieb geeignet), Telefonhybrid, SAT-TV.

    Aber was noch? Voicetuning?! Stereo-Coder! RDS. Richtfunk! Sender!!!

    Antenne steht schon, ein Beam ist frei für das Programm.... Was also brauche ich noch zwischen Mischpult und Antenne auf dem Berg? Und was kostet das?

    Wie gesagt: Ich bin da recht hilflos, wer kennt sich aus?? Die ganze Sache soll zudem recht schnell über die Bühne gehen, Sendestart soll Ende Oktober/Anfang November sein.

    Dankbar für jeden Tip -

    DeejayGC
     
  2. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    zwischen mischpult und sender muss noch ein soundprocessor, der mindestens die spitzen begrenzt und dazu noch pre/deemphasis kann. sonst kommt dabei nur schrott raus. wo sendet ihr denn? wenn's ein land ist wo auf die ITU richtwerte geachtet werden muss solltet ihr dann dazu noch den hub einhalten.

    die geräte könnten dann in frage kommen:

    Orban FM 2200
    Omnia 3-fm
    Mirage 3 Band Audioprocessor

    all die kisten haben einen stereo coder mit drinn.

    für das voice processing

    Omnia Voiceprocessor

    alles wichtige findest du auch selbständig auf der seite vom Broadcastwarehouse
     
  3. Stinger

    Stinger Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    zum Thema: Soundprocessor:

    Walli_ac bekommt wohl ein paar Orban Optimods oder so. Schau mal hier http://www.radioforen.de/showthread.php?t=9817 und setze dich ggf. mit ihm in Verbindung...
     
  4. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    das wäre ein total geniales teil. allerdings ohne stereo encoder!
     
  5. DeeJayGC

    DeeJayGC Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Lasst mich mal noch deutlicher werden:

    Wer stellt mir für welchen Preis und in welchem Zeitraum ein komplettes Studio hin?? Mit den Elementen die ich oben schon erwähnt habe; und mit den Elementen von denen ich keine Ahnung habe - Voiceprocesor etc. pp...
     
  6. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    hi,

    ok du willst ein komplettes studio fertig eingerichtet und gebaut? wenn ja, machen wir's mal anders rum..
    sag was du ungefähr an buget dafür zur verfügung hast, und wo dieses stehen soll? bzw. wie gross der raum ist ?

    lg
    michael
     
  7. Pro FM

    Pro FM Benutzer

  8. DjBenny

    DjBenny Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Die Technik kannst auch bei http://www.bswusa.com bestellen. Große Online Auswahl...
     
  9. DeeJayGC

    DeeJayGC Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Heyo,

    danke erstmal für eure antworten -

    ich gehe mal von einem Budget von 10-15.000 € aus, wobei die Antenne aufm Berg schon steht. Es geht also um alles von Studio bis Sender.

    Und was die Raumgröße betrifft: nach jetzigen Schätzungen gehen wir mal von nem kleinen Raum aus - so 30 m²... Genaueres wenn ich die Immobilie habe.

    Raubt mir ruhig meine Illusionen - is das mit dem Budget zu stemmen???
     
  10. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    ok,

    jetzt is nur die frage wo das ganze stehen soll, also in welchem land, wegst den technischen normen und vorgaben. (fals es überhaupt in diesem land welche gibt).
    weil in DE sind die ja extrem hoch geschraubt, da kämst du mit dem budget nicht aus, da 90% des geldes wohl in die sendeanlage und das processing gehen würden.
    wenns gleich ist müsste man um das geld was hinstellen können, jedoch hier auch nur die technik selbst ohne der planung und arbeitszeit von technikern.

    gibts daten zur antenne?
    welche leistung man rein jagen klann / darf?
    wie ist das land beschaffen? bergig oder flach?
    welche reichweite soll erziehlt werden?

    aber wenn du keinen wert auf luxus legst, sondern es funktionieren soll, müste sich da was mchen lassen... bzw. du noch min. 5000 € drauf legst.

    lg
    michael
     
  11. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Hi DJ GC,

    ich glaube kaum, dass für nur 15.000 Euro ein komplettes, professionelles Rundfunkstudio mit aller Technik zu haben ist.
    Es sei denn, du greifst auf preiswerteres DJ-Equipment zurück.
    Sehr empfehlen kann ich dir für deinen Zweck da ein DJ-Mischpult von Behringer, das neben zahlreichen Line-Eingängen auch zwei hochwertige Mikrofonverstärker (sogar mit Phantomspeisung) an Bord hat. Allerdings must du dann Abstriche in Sachen Rotlichtlogig und Studiomonitoring (Boxen aus bei Mikro an, Talkback.... etc) machen. Solche Funktionen können zwar nachgerüstet werden, aber nur mit entsprechenden Elektronik-Kenntnissen. (Kleine Relais-Schaltungen, die den Faderstart missbrauchen und die Boxen abschalten bzw. das Rotlicht ansteuern). Ist halt ein Disco-Teil und kostet so ca 1000 Euro.
    Wenn du über PC MP3's senden willst, ist eine möglichst rauscharme, mehrkanailige Soundkarte (z.B. hat Terratec mit der DMX Fire 6.1 so eine - kann ich aber nichts drüber sagen, weil ich sie nicht kenne.) von Vorteil. Dann kannst du die player auch einzeln mit dem Mischpult überblenden. Und wenn das Abspielprogramm noch eine Fernsteuerfunktion hat (z.B. Virtual Turntables oder BMP Studio ab Ver.4) kannst du über eine ebenfalls selbst zu brutzelnde Adapterkarte die virtuellen Soundquellen auch noch über dieses Pult starten bzw. stoppen. (Ausgang ist eigentlich zur Steuerung von Turntables a la MK2 vorgesehen, ist aber potentialfrei und daher kein Problem)

    Ich tippe mal für den PC (würde nur Pentium IV mit wenigstens 2000 Mhz und 512 MB Speicher so wie Windows 2000 oder NT (wegen der Stabilität) empfehlen - nach Möglichkeit ohne Internet wegen der Virusgefahr - also nur zum Musik senden !) mit dieser Karte und Software dürftest du nochmals mit etwa 1500 - 2000 Euro rechnen.

    Dann fehlt noch ein CD-Player (falls der Rechner streikt) oder besser gleich zwei oder ein doppelter. (letzteren würde ich aber nicht nehmen, da wenn defekt, dann beide Laufwerke u.u. nicht spielbereit)

    Jetzt noch ein Mikrofon samt Galgen zum moderieren. Da leistet schon ein Sennheiser MD 421 hervorragende Dienste und kostet ca 600 Euro. Oder du kaufst ein Sennheiser Headset (um 800 Euro) und du sparst dir den Kopfhörer ein. Ist aber Geschmackssache. Ich bevorzuge klassische Mikros. Die übertragen nicht jedes schnaufen.

    Zu guter Letzt: Ein Tisch, in den die Geräte eingebaut werden können (Küchen-Arbeitsplatte, Elektro-Stichsäge und ein wenig Geschick sind da sehr zu empfehlen) und ein oder zwei 19' Racks.

    Hinter das Pult gehört auf jeden Fall ein Limiter (gibts beides von Behringer um je 300 E) und ein Equalizer oder Audio-Prisma, bevor das Signal zum Stereocoder geht.
    FM-Sender ist vorhanden ? Wenn nicht, schau mal im Netz bei Ramsey (USA) vorbei. Die bieten jetzt sogar schon eine komplette tragbare Rundfunkstation mit Mikro, Limiter, 50 Watt PLL Stereosender, Antenne, Mixer, CD-Player günstig an...
    Zur Programmzuführung würde ich dir statt ein teuren Standleitung von der Telefonica entweder Richtfunk oder Ballempfang empfehlen.
    Ballempfang dürfte am preiswetesten zu realisieren sein.
    Dabei empfangen die Stationen jeweils das Programm des Partnersenders via UKW und geben dieses Signal bei Bedarf auf das Mischpult. Allerdings darf dies nicht gleichzeitig erfolgen, dann wird es eine gewaltige Rückkopplung geben.

    Nicht zu vergessen sind natürlich auch noch die Kosten für Gebäudemiete, Telefonleitung zum Sender (oder du benutzt einen low-power-Sender zum ansteuern und stellst auf den Berg einen großen mit einem Empfänger), GEMA, GVL und sonstige Verwerter


    Ganz schön mutig -

    Wünsche Dir aber dabei viel Erfolg !
     
  12. Junior

    Junior Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Danke Radiofreak11,
    Du machst mir Hoffnung, dass meine Entscheidung für das Heimstudio zum Behringer DX 1000 zu greifen nicht die schlechteste war. Allerdings bleibt noch eine Frage offen: Ich habe zu einem günstigen t.bone-Micro gegriffen (zum start, später darfs etwas mehr sein!) und dies mit einem stagg Phantomspeiser (hat das dx1000 nicht) an besagtem Mischer angeschlossen. Der Sound ist aber eher dürftig, so dass ich mich frage, ob nicht noch ein Kompressor. Vorverstärker oder ähnliches notwendig ist. Wenn ja, an die Summe des Mixers,. oder zwischen Mic und Mixer (bwz. Insert?).

    Ich bin für jeden Tipp dankbar.

    Junior
     
  13. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Hallo Junior,

    ich habe keine Erfahrungen mit dem T-Bone gemacht.
    Das mit dem Mikro-Sound ist immer vom Mikrofonverstärker abhängig. Wenn der Verstärker des Mixers nicht zum Mikro harmoniert, ist der Sound nicht so toll. Habe ähnliche Erfahrungen mit einem Dynacord-Mixer und einem Sennheiser-Mikro gemacht. Als Lösung habe ich das Mikro über das Reportage-Gerät (Sony Pro II auf Aufnahme und an Line Out den Mixer - hat hervorragenden Mikro-Vorverstärker und Limiter) an den Mixer geklemmt. Das ist natürlich nur eine Notlösung.
    Der Klang hat natürlich nichts mit dem Phantomspeisegerät zu tun. Es beeinflusst ihn nicht und speisst halt nur die Spannung ein.
    Ich würde es mit einem Soundprozesseor oder einem günstigen, manuellen Eq probieren, den du entweder 1. direkt zwischen Mikro und Mischpulteingang oder 2. über die Insertfunktion des Mikrokanales am Pult einschleifst. Variante 1. dürfte am einfachsten zu verkabeln sein. Entsprechende Effektgeräte haben meist einen Mikroeingang in XLR und können das Signal meist als XLR oder Line ausgeben.
    Hinter den Mixer darfst du keinen speziellen EQ klemmen, sonst wird das gesamte Signal verfälscht. Sicherlich gehört zur direkten Ansteuerung eines Multiplexers (Stereocoder) und FM-Senders noch ein Limiter (damit die Lautstärke ständig gleich bleibt und nix (ääh die Sendeendstufe) übersteuert werden kann....) und ein Audio-Prisma wie z.B. Optimod (für die Klangfarbe - tut aber auch ein herkömmlicher EQ in der Billigst-Lösung). Wenn du allerdings Beiträge für einen Sender vorpruduzierst, solltest du das Ausgangssignal des Mixers direkt auf die Bandmaschine geben.
    Behringer-Mischer sind ganz okay und zeichnen sich durch ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis und ausgewogenem Klang aus. Leider ist mein ehemaliger DJ-Mixer (mit 2 mal Mikro und Phantom) wohl nicht mehr im Programm :(
     
  14. kai4711

    kai4711 Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Ich habe vor ca 6 Monaten mit 4 tbones 200 II die erfahrung gemacht, dass sie recht gut arbeiten.
    Wirken Klangneutral und weisen keine merkbaren "Mängel" auf.

    Kai
     
  15. raoelrules

    raoelrules Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Ich habe gebraucht schon einige gerate stehn auf gebiet von soundprocessing,voiceprocessing,rds/stereo coders und vieles anderes. Fur preise und info konnen sie mir besser einen email schicken.
     
  16. Junior

    Junior Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Danke Radiofreak,

    werde mal sehen was sich machen lässt. Melde mich wieder!

    Junior
     
  17. DJ_Flashlight

    DJ_Flashlight Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Wo wir schonmal bei dem Thema sind ...

    mich würde es interessieren was ein "Home Studio" kosten würde.

    Gebraucht wird alles von Mic bis mischpult von wo aus ich dann an den PC zum bearbeiten gehen kann.

    Ich brauche nur Technische sachen da das "Studio" soweit schon fertig ist (Schalldämmung usw.)
     
  18. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Das ist ungefähjr so, als würdest Du fragen "Was kostet ein Auto? Die Garage habe ich schon, aber das Auto brauche ich noch."

    :)

    Was willst Du damit machen, bist Du eher ein Digital- oder Analogtyp ;), was kannst Du ausgeben, ...

    Christoph
     
  19. DJ_Flashlight

    DJ_Flashlight Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    eher Digital...

    es sollen halt kleine sachen Produziert werden Jingles, Comedyspots etc. und für verschiedene aufnahmen als Station Voice ausreichen...

    Das ganze halt in version "preiswert"
     
  20. radiotime

    radiotime Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Mit 10.000 Euro solltest du dabei sein. Dann hast du aber wirklich nettes Spielzeug und keine Beh*****er Quatsch.
     
  21. DJ_Flashlight

    DJ_Flashlight Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Was würde denn dieses "spiele paket" alles beinhalten ?

    Ich habe nämlich kein plan was man da genau braucht ... habe schon in Studios gesessen aber nie drauf geachtet was alles an Technik dahinter steckt ;)
     
  22. radiotime

    radiotime Benutzer

    AW: Ich brauche ein Studio! Gut und preiswert!

    Naja, ein gutes Mik, ein Channel Strip, ein Digitalpult, ein PC mit digitaler Soundkarte, eine Schnittsoftware, einen CD-Brenner, evtl. eine ISDN-Karte und vielleicht sogar noch ganz nette Hilfsmittel um die Raumakustik zu beeinflussen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen