1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

„If you want to sing out, sing out“ (Cat Stevens) – hörbare Schnitte?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Guess who I am, 08. März 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Hallo,

    eine Frage an die Techniker-Runde: Ist schon mal jemandem bei den Sekunden 2,25 und 6,25* des Songs „If you want to sing out, sing out“ aufgefallen, daß da jeweils eine kleine Unregelmäßigkeit vorhanden ist? Ich glaubte zunächst an die Fehlerhaftigkeit meiner archivierten Aufnahme, da noch aus Analogzeiten. Eine neu beschaffte Vergleichs-Version „stolpert“ bei genauem Hinhören an den besagten Stellen aber ebenso. Vielleicht ist es aber auch ein Nebengeräusch des Gitarrenspiels, damit kenne ich mich leider nicht aus.

    Viele Grüße
    Guess

    *0,5 s Vorlaufzeit vorausgesetzt, vgl. Anhang
     

    Anhänge:

  2. HJS

    HJS Benutzer

    AW: „If you want to sing out, sing out“ (Cat Stevens) – hörbare Schnitte?

    Ein Hallo zurück,

    also ich kann da kein Stolpern hören - aber auch nicht sehen.

    Viele Grüße aus Athen
    Hajo
     

    Anhänge:

    • 225.jpg
      225.jpg
      Dateigröße:
      107,7 KB
      Aufrufe:
      31
    • 625.jpg
      625.jpg
      Dateigröße:
      108,7 KB
      Aufrufe:
      18
  3. ostseelauscher

    ostseelauscher Benutzer

    AW: „If you want to sing out, sing out“ (Cat Stevens) – hörbare Schnitte?

    Ich glaube, ich weiß was Du meinst, würde das aber eindeutig dem Gitarrenspiel zuschreiben. Mir scheint, als seien da mindestens zwei Gitarristen am Werk.
     
  4. justy44

    justy44 Benutzer

    AW: „If you want to sing out, sing out“ (Cat Stevens) – hörbare Schnitte?

    Hi

    wenn du die Nebengeräusche meinst, die entstehen durch das schnelle Rutschen der Finger auf einer oder mehrerer Gitarrenseiten - man nennt es auch sliden.

    Siehe auch Slide-Gitarren hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Slide-Gitarre

    Gruß
    Justy44
     
  5. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: „If you want to sing out, sing out“ (Cat Stevens) – hörbare Schnitte?

    Auch hier nix zu hören. Der Mann spielt tight :D zumindest will mir mein Metronom nix anderes erzählen.
     
  6. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: „If you want to sing out, sing out“ (Cat Stevens) – hörbare Schnitte?

    Danke für die Antworten. Ja, sehen konnte ich es auch nicht, hören aber ab einer gewissen Lautstärke, auf Kophörern erst recht, sehr wohl. Dann scheint das Geräusch wohl wirklich auf die Gitarrenspieltechnik zurückzugehen.

    Gruß
    Guess
     
  7. Lumidus

    Lumidus Benutzer

    AW: „If you want to sing out, sing out“ (Cat Stevens) – hörbare Schnitte?

    Jap als alter 4 und 6 Saitenquäler kann ich die Aussage von Justy bestätigen. Obwohl dieses "sliden" in gewissen Zeiten verpöhnt war.
    Begründung: "man würde nicht sauber greifen"
     
  8. ostseelauscher

    ostseelauscher Benutzer

    AW: „If you want to sing out, sing out“ (Cat Stevens) – hörbare Schnitte?

    Wenn man beiden Kanälen separat lauscht, hört man schön heraus, dass zwei Gitarristen mit leicht divergierendem Anschlag spielen. Ich find's sehr gelungen...

    Herzliche Grüße
    der Ostseelauscher
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen