1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Imagekampagne fürs Radio "Geht ins Ohr, bleibt im Kopf."

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von evilsnie, 18. Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Seichtmatrose

    Seichtmatrose Benutzer

    AW: Imagekampagne fürs Radio "Geht ins Ohr, bleibt im Kopf."

    Selten hat in letzter Zeit ein Werbespot bei mir soviel Aufmerksamkeit erregt.

    Ich muss gestehen, dass selbst ich, der ich mich für relativ werberesistent halte :) , beim ersten Halbwahrnehmen das Bedürfnis verspürte, diese Spots vollständig zu hören. Auch wenn man es nicht wahrhaben möchte, es zieht einen hinein, was man von dieser pampigen Werbung für Radiowerbung der „media sales and services“ mit Maren und Doreen in allerkeinster ;) Weise behaupten kann.
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Imagekampagne fürs Radio "Geht ins Ohr, bleibt im Kopf."

    Das liegt vermutlich vordergründig daran, dass die eine Werbung für den gemeinen Hörer gedacht ist und die andere fürs Unternehmervolk.
  3. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Imagekampagne fürs Radio "Geht ins Ohr, bleibt im Kopf."

    Seichtmatrose, Du könntest mein Zwillingsbruder sein.;) Genau so geht es mir auch. Und hinter Deine Bemerkung über Maren und Doreen möchte ich ein ganz fettes Ausrufezeichen setzen!!!:wall:
  4. Heidi

    Heidi Benutzer

    AW: Imagekampagne fürs Radio "Geht ins Ohr, bleibt im Kopf."

    Sorry, das ich die nich kenne, aber wer sind Maren und Doreen und wieso sind die abzulehnen?
  5. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Imagekampagne fürs Radio "Geht ins Ohr, bleibt im Kopf."

    Die Figuren aus Spots, mit denen für Werbung im RBB-Hörfunk geworben wird/wurde. Und diese Spots, nun ja, gefallen halt nicht jedem.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen