1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Immer weniger Sendestunden

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Klaus B., 10. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Klaus B.

    Klaus B. Benutzer

    Sparen eigentlich jetzt immer mehr Sender an Stunden ein?

    Die 3-Stünder werden immer mehr:
    Radio Herford
    Radio Lippe
    Radio Leverkusen
    Radio Euskirchen
    Radio EN
    Welle West

    Und auch bei 8-Stündern wird wohl gespart. AM hat sein Wochenende fast komplett gestrichen...
     
  2. basspower

    basspower Benutzer

    Von mir aus können die "3-Stünder" auch noch auf 0,00000 Stunden heruntergefahren werden. Wo (außer in NRW) gibt es einen kompletten Sender, der nur 3 oder auch 8 Stunden am Tag sendet. Das Ganze ist doch mehr als arm. Das ist die Radiolandschaft in NRW, Vielfalt = 0
     
  3. atthedrivein

    atthedrivein Benutzer

  4. Keule

    Keule Benutzer

    Ein Lokalsender sollte mindestens 8 Stunden (täglich) eigenes Programm machen! Die Lokalsender die nur 3 Stunden Programm machen sind für mich nur billige "Fensterprogramme".

    <small>[ 10-03-2003, 22:59: Beitrag editiert von Keule ]</small>
     
  5. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    Kann die LfR (LfM?) den 3ern oder 0ern auf die Finger kopfen? Gibt es für die Locals einen Mindestanteil von Regionalminuten pro Tag/Woche und falls nicht wer stellt denn den Lokalfunk in Frage wenn man 24 Stunden am Tag einen Mantel übernimmt? In Niedersachen gibt (gab) es die Regelung, dass die Privatanbieter ffn und HRA 12 Minuten Regionalberichterstattung pro Tag machen müssen. Daher haben sie überall Regionalstudios eingerichtet. Mittlerweile zählen auch wohl gesplittete Opener als "regionaler Beitrag" Wo kein Kläger....

    <small>[ 10-03-2003, 23:05: Beitrag editiert von Staumelder ]</small>
     
  6. modkind

    modkind Benutzer

    Nur ganz kurz zur Information! Passpower u. Keule, eventuell erst informieren und dann schreiben! Nur weil einige der Locals nur 3 oder 8 Stunden mit lokalen Themen auf Sendung sind, bedeutet es nicht, dass diese billiges Programm machen. Die meisten dieser Stationen würden wahrscheinlich noch mehr und besseres Programm machen, doch wo kein Geld ist.... Also, erst informieren und dann quatschen! Oder, wie seht Ihr das ??? Viele würden sicherlich noch mehr machen, oder? Bestes Beispiel sind die WESTFUNK Sender! Bei diesen wird das Geld von Jahr zu Jahr auch nicht mehr!
    Und ausserdem, für kleinere Sender die nicht viel an Themen haben (Sendegebiet) , ist eine gute lokale MornigShow doch etwas richtig nettes! So, und nun seid Ihr wieder dran....

    Gruß - ModKind
     
  7. Keule

    Keule Benutzer

    Klar, ist das Geld schuld! Aber wie wäre es mal mit einem 24 Stunden Computer-Programm wo nur die Lokalnachrichten + Beiträge eingespielt werden! Bei Mega-Radio klappt es wunderbar...

    Hauptsache kein Radio NRW mehr! <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  8. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    Keule, Deine Beiträge kannst Du Dir schenken! Du wirst hoffentlich nicht erwarten, dass Dein Vorschlag (moderiertes Programm gegen Automation austauschen) auch nur ansatzweise ernst genommen wird.
    Du bist aber herzlich eingeladen, Dich mit Deiner Bürgerfunk-Klitsche als neues "Treff nach 9"-Team bei radio NRW zu bewerben. Und falls das nix wird: vielleicht zeigt man Euch ja wenigstens mal die Studios. Oder das Klo.

    MAHLZEIT.
     
  9. Schnuffel

    Schnuffel Benutzer

    Moment, Wurstsalat. Versteh ich es richtig, dass Du ein automatisiertes professionelles Radioprogramm mit dem Bürgerfunk in NRW gleich stellst ? Ist das so ??
     
  10. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    @keule
    ist dir klar, daß du mit deinen lapidaren Äußerungen Menschen den Arbeitsplatz absprichst?
     
  11. Klaus B.

    Klaus B. Benutzer

    @ Keule:

    Anstatt hier endlich mal ordentlich zu diskutieren, gibt es von dir wieder mal nur einen "Ich-hasse-Oberhausen"-Beitrag. Schade, dass bei dir nicht mehr drin ist....
     
  12. radioworks03

    radioworks03 Benutzer

    Sehr interessant ist doch nur, dass bei Sendern wie Leverkusen die Wochenendqoute aufeinmal steigt, obwohl da "nur" radio NRW läuft.
    Meiner Meinung nach ist es doch qualitativ wesentlich besser sein Lokalprogram klein zu halten und dafür wirkliche lokale Kompetenz zu zeigen, die auch qualitativ gut klingt und dann die NRW Optionen zu bedienen.
    Die Quoten kommen doch nicht durch diese super tollen lokalen Rubriken, wie: Der Gesunheitstip von Ihrer Apotheke o.ä.
    Schaut Euch doch mal den Treff von Duiburg an. Inhaltlich grotten schlecht. Warum ? Weil es nix zu bercihten gibt. Die Sendung platzt doch fast an Rubriken. Ich will damit niemanden angreifen, ehrlich. Aber ich habe mir schon gedacht, wie es wäre, anstelle ein eigenes Peppers zu produzieren - Der Peppersmoderaot/in einfach als Sidekick in Hallo Wach mit reinrutschen zu lassen. Meiner Meinug nach sollte der Morgen lokal wesentlich merh Qualität erhlten. Durch Themen und bitte auch durch geeignete Leute ! Das ist ja manchmal der Horror. Radio wie vor 20 Jahren :(
    Also mein Fazit ;) Den Morgen groß machen und dafür den Rest (der bei uns in den Lokalstationen auch nur gedüdel ist) an NRW abgeben. Für die Hörer beweisen wir duch unseren Namen und die Optionen genug Kompetenz. Da brauchen wir keinen Reporter, der uns etwas über einen Umgefallen Sack Reis hier um die Ecke erzählt ! Und bitte hört auf mit dem NRW Ist schieße. Es ist oberflächliches gelaber, ja - dafür können die es aber ordentlich verkaufen.
    Hör Dir den Radiomarkt in Deutschland mal an. Einige Lokalsender hätten vielleicht als Bürgerradio da draußen ein Chance. Nicht nur weil sie zu schlecht, sondern auch zu intollerant gegenüber neuen bösen Radiotrends sind.

    - meine Meinung -
     
  13. Jannemann

    Jannemann Benutzer

    @Keule,

    vielleicht magst Du mal mit einigen -mittlerweile arbeitslosen- Kollegen über Deine Gedanken reden. Ich kenne im Moment kaum Menschen, die nicht sorgenvoll in die Zukunft blicken. Und da ist jeder Sender -und mag er nur drei Stunden senden- willkommen. Ich habe selber bei einem Sender gearbeitet, wo mit jedem Kollegen der ging die Stelle unbesetzt blieb und irgendwann der Mittag gestrichen wurde.
    Was soll denn der Kack. Solche Postings -ich weiß, man kann sie eigentlich nicht ernst nehmen- tun trotzdem verdammt weh. Es gibt ne Menge Kollegen, die nach der Schule nichts anderes gemacht haben, als sich für ihre Station krumm zu machen und jetzt? Ja. Spitze. Auch wenn Du radio NRW nicht magst...sei bitte etwas sensibler in Deinem Ton.
     
  14. Keule

    Keule Benutzer

    Man brauch ja nicht das automatisierte Programm 24 Stunden laufen lassen! Ich sage nur: Hallo wach selber machen oder eine andere Sendung! Der Rest macht der Computer! (Das kostet auch keine Arbeitsplätze)

    Außerdem hat Schnuffel recht! Was habt ihr alle gegen ein automatisiertes professionelles Radioprogramm! <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" />
     
  15. Schnuffel

    Schnuffel Benutzer

    Ganz einfach : Wat de Buer nich kennt, dat frett er nich.
     
  16. Seppo

    Seppo Benutzer

    Ein Lokalradio, dass weniger als 8 Stunden täglich eigenes Programm macht, ist kein Lokalradio, sondern bestenfalls ein Lokalfenster von Radio NRW. Und ich bin mir sicher, dass das nicht der Sinn der Sache ist. Das Kräfteverhältniss NRW/Lokalradio, so es denn überhaput mal ausgeglichen war, schwenkt immer weiter zu Radio NRW.
    Natürlich sitzen in OB auch gute Leute. Aber sie haben nahezu NULL LOKALKOMPETENZ. Und genau das ist für ein erfolgreiches Lokalradio super wichtig.

    Gruss in die Szene. Seppo.
     
  17. basspower

    basspower Benutzer

    @modkind

    ich heisse übringens Basspower und nicht Passpower, aber das nur am Rande. Ich habe nicht behauptet, dass die Sender ein billiges Programm machen, nur weil sie 8 Stunden senden. Ich finde allerdings einen ganzen Radiosender aufzumachen (was natürlich Geld kostet von der Technik bis zum Personal) und dann lediglich 8 oder noch schlimmer 3 Stunden zu senden ist arm. Anstatt fast jede größere Stadt in NRW mit so einem "Radiosender" auszustatten wäre es doch besser gewesen, die Anzahl solcher Sender kleiner zu halten und dann mit einer größeren Sendereichweite. Lokalfenster können dann eingefügt werden, um dann wirklich das Neuste aus der eigenen Region erfahren zu können. Wichtig wäre es aber vor allem, dass alle Sender unabhängig sind, schliesslich belebt Konkurrenz das Geschäft.
    Auch wenn das hier einige Leute anders sehen, die Radiolandschaft ist in NRW einfach ein Witz. Schliesslich gibt es gerade mal 2 Sender in NRW, den WDR und radio NRW. Das kann doch nicht wahr sein !!!! In BaWü zum Beispiel gibt es eine viel größere Anzahll an Radiosendern. Neben dem SWR existieren dann noch Antenne 1, Radio Regenbogen, Radio 7, die als Private fast landesweit senden. Ausserdem kommen in größeren Städten noch eine Vielzahl an Lokalsendern dazu. Diese habe alle ein eigenständiges Programm. Sicherlich unterscheiden sie sich musikalisch nicht sehr stark voneinander, aber trotzdem höre ich ein unterschiedliches Programm, unterschiedliche Jingles und Moderatoren usw.

    @ radioworks3

    Die NRW-Sender können sich deshalb so gut verkaufen, weil es kaum Alternativen gibt. Und jetzt wollen wir nicht mit dem Argument ankommen, dass es ja noch die "einstrahlenden" Sender wie SWR3, RPR1, HR3 usw. gibt. Diese sind nur in Randgebieten hörbar und sind logischerweise auch nicht auf NRW ausgerichtet.
     
  18. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Wenn in NRW noch ein Konkurrenz 24 Stunden Mantelprogramm zugelassen werden würde, von einem anderen Veranstalter als Radio NRW in Oberhausen, dann würde die Quote endlich anders sein, mit Konkurrenz.
    Schade das in NRW kein RPR,104.6RTL,beheimatet ist!

    Nur der NRW Einheits-Brei.NRW weit...
     
  19. Dr. Pepper

    Dr. Pepper Benutzer

    ...schließe mich einigen Vorrednern an! Ich habs auch satt, nur Negatives über NRW zu hören. Und so schlecht kann es ja nicht sein, wie die neuen
    MA Zahlen beweisen. Wer Vielfalt will, sollte nicht an NRW rumnörgeln, sondern am Landesmediengesetz NRW.

    So, noch mal zurück zum Ursprung dieses Forums: Nicht alle Sender sparen. Radio Erft macht z.B. jetzt eine Stunde mehr (=6), Köln macht sogar 9 (Mo-Fr). Die Finanzlage in den Locals ist angespannt, aber wer jetzt ne miese Quote einfährt, sollte mal überlegen, woran das liegt. Bestimmt nicht am falschen Mantelprogramm. Was hier von den Locals teilweise über die Antenne geht, ist unterirdisch. Angefangen von Lokalnews, die um xx:11 laufen, Optionen die bewusst überfahren werden, über langweilige endlos Beiträge, die wirklich kein Schwein interesieren, bis hin zu Moderatoren, die sich für die Größten halten, aber weder wissen, warum man besser nicht über einen Cold End Titel labert und wie man timed. Diese Stationen sind dann komischerweise die, die sich am meisten über NRW beschweren...
     
  20. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    @ Schnuffel:

    NEIN, das verstehst Du definitiv falsch.

    @ Radioworks03:

    Ich würde die (E)MA nicht überbewerten - nur, weil die plötzlich was von sinkenden Quoten am Wochenende erzählt, muss das nicht unbedingt auch fette Verluste bedeuten. Die GfK macht so allerlei Studien, die man mit Leichtigkeit anzweifeln kann - die finden auch raus, dass "Radio Euskirchen" und "Radio Leverkusen" am Nachmittag ein völlig unterschiedliches Programm machen, obwohl beide ausser "Hallo Wach" komplett das Rahmenprogramm von "radio NRW" übernehmen...

    @ Basspower:

    Das mit SWR3 und RPR1 siehst Du falsch - beide geben sich Mühe, möglichst auch noch Teile NRWs mit abzudecken.
    - RPR1-Regionalstudio Köln hat sich das mit einer verdammt starken Frequenz auf 103,5 auf die Fahnen geschrieben
    - SWR3 macht gerne mal Call-Ins mit Hörern aus dem Rheinland (Köln, Gummersbach, usw.) und demonstriert damit, dass man a) die Menschen dort erreichen will und b) auch dort gehört wird

    @ Robbyugo:

    Mich würde mal ganz dringend Dein Intelligenz-Quotient interessieren - gibt es diesbezüglich detaillierte Erkenntnisse? Let me know...
     
  21. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Wurstsalat:
    Du wirst ja nicht behaupten wollen, das die NRW-Lokalradios mit Ihrem teilweisen Mini-Eigen-Programm so toll und gut sind in NRW, das alle NRW-Werbekunden und Hörer sie so umjubeln....

    Ne,so ist es bei weitem nicht...

    Und sie Dir mal andere Stationen wie Radio RPR,104.6RTL und 100,5-Das Hitradio an!
    Die haben ständig neue Veranstaltungen,Promotions und sind locker-flockiger drauf.
    Bei Radío NRW wieder Ford KA Gewinnspiel...
    Nicht mal was neues, immer dasselbe...echt langweilig.
    Was ist da schon derzeit in NRW an Vielfalt.Nix.
    Entweder Radio NRW bei fast allen Sendern(da nur selten oder nur gering Eigensendungen).
    Kein Wunder, das Antenne AC und 100,1-Die Hitgarantie da als NRW-Lokalfunksender eigene Wege bestreiten.
    Dort hat man dies rechtzeitig erkannt...
     
  22. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    und Radio Essen wollte doch auch glaub ich aus dem Radio NRW-Rahmenprogramm aussteigen...

    Anscheinend wollen einige NRW-Stationen etwas anderes und eigenständiges auf die Beine stellen, um endlich mit dem Einheits-Brei in NRW Schluss zu machen...
    Und das ist gut so und wird auch Zeit...

    Wünsche Antenne AC und 100,1-Die Hitgarantie in Aachen und dann auch, wenns stimmt, Radio Essen viel Erfolg und gutes neues Programm ohne Radio NRW in Oberhausen als Zulieferer.
    Antenne AC und 100,1 Die Hitgarantie haben auch unter schwersten Bedingungen bewiesen, das es auch ohne Radio NRW als Zulieferer gehen kann und Werbekunden,Investoren und Hörer zu den Sendern in Aachen stehn,ohne Radio NRW-Mantelprogramm!!!
    Mehr Abwechslung im NRW-Radioland...
    Und danke 100,5-Das Hitradio aus Eupen, das Ihr so gut nach NRW aus Eupen reinstrahlt.
    Ich hör euch terrestrisch in Duisburg oder auch über Internet-Livestream.
    Euer Programm ist wesentlich besser als viele Stationen in NRW.
    Tolle Jingles,Nachr,Verkehr,Blitze,tolle Modis und gute Werbeumsätze mit der Kombi Eins Live vom WDR.
    Weiter so nach Eupen!!!
    Die Hörer haben es laut MA ja auch gedankt...
     
  23. basspower

    basspower Benutzer

    @ wurstsalat

    Sicherlich kenne ich die Bemühungen von RPR1 und SWR3, aber die Grundausrichtung dieser Sender ist nun mal nicht NRW. Das lässt sich auch nicht mit den Regionalnachrichten oder den NRW Hörern, die mal ins Programm geholt werden, überspielen.

    Gute Zahlen bei der MA zu erreichen ist auch nicht so schwierig, wenn es nun mal keine Konkurrenz gibt.
    Das sich Leute über die Kritik an der Medienlandschaft aufregen verstehe ich nicht. Warum soll man hier etwas schön reden, wenn es schlecht ist. Schliesslich ist dieses Forum dazu da, um zu diskutieren (auch über negative Dinge)
     
  24. TanteHilde

    TanteHilde Benutzer

    @uns robby:

    sag mal aus welchem stadtteil von duisburg kommst du eigenlich?
    nicht vielleicht daher, wo kollege grollmann seine geistreichen umfragen macht?! glaube du wärst ein passender o-ton-geber!
    meld dich mal: trefferaufdieneun@hitradio-eupen.de
     
  25. Dr. Pepper

    Dr. Pepper Benutzer

    Ja loben wir doch noch mal Aachen als tolles Modell. 2 VGs, die es nicht auf die Reihe bringen, ein großes, statt 2 kleine Radios für Aachen zu machen. Schauen wir uns jetzt also mal diesen 2. eigenen Versuch an, aber ich wette, dass wir in 1-1,5 Jahren wieder was von einer Insolvenz hören werden...
    Die Aachen Stadt Quote ist wieder im Keller und auch das Kreisradio ist gerade mal so im unteren Drittel aller in NRW. Mit NRW hatten die auch mal 27%, jetzt sind es weniger. Wo ist denn da die tolle Vielfalt, die Hörer zieht? Wenn die Aachener soooo toll wären, dann hätte man da auch 35% oder mehr schaffen können (siehe z.B. Hamm und dass mit NRW!!!). Also einen wirklichen Erfolg konnten die Aachener im Alleingang bisher nicht verbuchen. Naja und mal ein weiterer Blick über die NRW Grenze hinaus: Wer hier nur mal 104.6 RTL mit einem Lokalradio vergleicht, muss ganz schön dumm sein. Na klar, machen die mehr, aber die haben auch Mo' Money und große Konzerne hinter sich stehen. Klar, man kann NRW vorwerfen, dass man mal ein anderes Auto raushauen könnte. Aber alle anderen Autos sind teurer als der KA und zum Schluss würden vielleicht nur 20 Stationen ein Auto bekommen, dafür dann aber einen Focus. Ich möchte mal das Geschrei von Chefs hören, deren Stationen leer ausgehen. Wieviele eigene Locals in BaWü hängen zur Zeit kurz vor dem AUS? Und wieviele sind schon weg? Und alles nur, weil sie keinen starken Partner hatten und der Werbemarkt stark eingebrochen ist. Ein Sender in Berlin erreicht technisch mind. 3 Mio. Menschen...selbstredend...Bei uns sind es im Schnitt mal ein Zehntel davon = 1/10 weniger Geld für Aktionen und das beim gleichem Programm. Ein Tag hat eben überall nur 24 Stunden zum Werben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen