1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

In NRW Medienbombe geplatzt?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Rampkönig, 11. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rampkönig

    Rampkönig Benutzer

    Habt Ihr's auch schon gehört ?
    In Euskirchen soll eine kleine Truppe einen Antrag auf sublokalen Rundfunk gestellt haben. Das wäre doch der Hammer. Endlich mal was neues.
    Ist das was dran? Wisst Ihr mehr?
     
  2. glühbirne

    glühbirne Gesperrter Benutzer

    Da müssen in NRW bald Windeln verteilt werden. Für die verzweifelten BGs und VGs dieser Welt, die sich in die Hose machen...
    Wie wollen die in dem Bauernkaff wirtschaftlich überleben...?
     
  3. Nicky

    Nicky Benutzer

    Woher kommt denn die Information ? Auf den Seiten der LfM stand nichts darüber zu lesen.
     
  4. Rampkönig

    Rampkönig Benutzer

    @Nicky: Hat mir mein Chefredakteur erzählt.
     
  5. glühbirne

    glühbirne Gesperrter Benutzer

    Hat den keiner Infos ? Wann gehen die denn On Air?
     
  6. Nicky

    Nicky Benutzer

    Es wäre wichtig zu wissen, woher ER das weiß !

    CR aus dem Süden des Landes ? Reicht schon als Antwort.
     
  7. Rampkönig

    Rampkönig Benutzer

    @Nicky: wen meinst Du mit ER? Meinen CR ? oder mich ? CR ist nicht vom Lokalfunk in NRW. Soviel sage ich Dir. Und woher ER es weiss, weiss ich nicht. Und ich weiss ja garnicht, ob's stimmt mit dem Antrag. Stimmt's denn jetzt oder nicht ?

    Stimmig, der Beitrag, oder ?
     
  8. medienanstalt

    medienanstalt Benutzer

    Jetzt haltet aber mal den Ball flach. Anträge kann JEDER stellen... Es zählt doch wohl nur, was am Ende rauskommt!
     
  9. Das Ohr

    Das Ohr Benutzer

    Sorry, daß ist wirklich der größte Quatsch. Natürlich kann man einen Antrag stellen. Nur könnte man sich das gleich sparen! Begründung:

    Die LFM hat doch überhaupt keine Frequenz(en) bisher ausgeschrieben. Ohne Ausschreibung bekommt man keine Lizenz. Weiterhin ist selbst bei der LFM noch vollkommen unklar, ob und wie sublokalen Rundfunk in NRW funktionieren soll. Glaubt Ihr wirklich, daß die NLM sublokalen Rundfunk, also etwas kleinere Sender von der Verbreitung, als den bisherigen lokalen Rundfunk zulassen wird?

    Wer will denn dann noch lokalen Rundfunk mit VG/BG und Bürgerfunk veranstalten, wenn man diese Auflagen bei einem sublokalen Rundfunk nicht hat?

    Natürlich würde ich es begrüßen, wenn es sublokalen Rundfunk oder weitere Vielfalt generell in NRW geben würde, aber so richtig glaube ich nicht daran. Wir haben zwar über 40 Sender in NRW aber keine richtige Konkurrenz oder gibt es in einem Verbreitungsgebiet 2 private Anbieter?

    Ich finde es auch immer amüsant, wenn die NRW-Locals mit Ihren Quoten prahlen. Aber seien wir doch mal ehrlich, wenn ich der einzige private Anbieter außer den Öffentlich-Rechtlichen bin, ist es auch nicht besonders schwer. Bei einer "echten", privaten Konkurrenz in NRW, würde das ganz anders aussehen. Da es aber selbst schon bei der jetzigen privaten Monopolstellung der Locals Insolvenzen gibt, wird man sicherlich derzeit keine weitere private Konkurrenz zulassen. Schließlich hat man ja auch seitens der LFM eine Verpflichtung zur Erhaltung der derzeitigen Locals, oder?...........
     
  10. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    @Das Ohr:
    "Wer will denn dann noch lokalen Rundfunk mit VG/BG und Bürgerfunk veranstalten, wenn man diese Auflagen bei einem sublokalen Rundfunk nicht hat?"

    Genau so, mein liebes Ohr, genau dort sind wir in einem Jahr. Wenn es das Gesetz vorsieht, dann muss es auch derartiges Zeugs zugelassen werden, wohlgleich die Regeln noch nicht, wie Du schreibst, klar zu sein scheinen.
    Drücken wir mal die Daumen.

    Übrigens: man bekommt jetzt auch ne Lizenz ohne Frequenz. Das ist neu im LMG.

    <small>[ 13-12-2002, 11:46: Beitrag editiert von Hinztriller ]</small>
     
  11. Das Ohr

    Das Ohr Benutzer

    zu Hinztriller:

    Man bekommt nicht grundsätzlich eine Lizenz ohne Frequenz. Bitte das Gesetz richtig durchlesen!
     
  12. Wurstwasser

    Wurstwasser Benutzer

    @ohr ...

    was wäre denn, wenn die betreffenden "leute" schon eine frequenz haben ... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> *denk*

    mfg
    think wurst
     
  13. Das Ohr

    Das Ohr Benutzer

    zu Wurstwasser:

    Wenn Du der Meinung bist, daß Programmveranstalter eine Frequenz haben können, bist Du leider nicht richtig Informiert. Die Frequenzen gehören dem Land NRW. Gehen wir mal davon aus, daß die "Gruppe" aus Euskirchen evtl. schon mal Veranstaltungsradio gemacht hat. Dann ist die Frequenz grundsätzlich für den Zeitraum des Veranstaltungsradio dem Veranstalter lizensiert worden. Ich glaube aber nicht, daß man ohne Ausschreibeung durch die NLM, die Frequenz für Sublokalen Rundfunk nutzen kann. Damit würden ja alle anderen Interessenten keine Möglichkeit mehr haben sich ebenfalls zu bewerben. Lasse mich aber gern eines besseren belehren!
     
  14. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    Der Weg zum "Erfolg" geht so:

    Bisherigen Sender geschickt vor die Wand fahren,
    warten bis die (eigenen) Frequenzen neu ausgeschrieben werden.. und mit neuem "sublokalen" Rundfunk oder Ballungsraum-Rundfunk neu bewerben und lizensieren lassen.. und schon hat man sich den ganzen BG und VG-Wahn gespart.. und so wird's kommen ! Glaubt mir.
    Und nieeee wieder lästiger Bürgerfunk !!! <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  15. Medienman

    Medienman Benutzer

    @dampfradio

    Volltreffer! In jeder Hinsicht. Wenn einer mal das Eis gebrochen hat, werden andere nachziehen. Es ist nur eine Frage der Zeit. Es gab ja auch bereits mal einen Thread in diesem Forum, der diese Vision aufwarf.

    Es ist wirklich nur eine Frage der Zeit... stellt sich die Diskussionswürdige Frage, war das so beabsichtigt, als man das Gesetzt so verabschiedete?

    <small>[ 15-12-2002, 23:18: Beitrag editiert von Medienman ]</small>
     
  16. Das Ohr

    Das Ohr Benutzer

    Einziger Haken:

    Die LFM muß erstmal die freigewordenen Frequenzen für sublokalen Rundfunk ausschreiben.
     
  17. primetimer

    primetimer Benutzer

    @dampfradio

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">und nieeee wieder lästiger Bürgerfunk!!!! </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Was stinkt Euch denn am Bürgerfunk.
    habt Ihr vergessen das vile der heutigen Radiomacher dort Ihre ersten Erfahrungen gesammelt haben!

    Und was ist wenn die "Gruppe" die subl. Rundfunk machen will aus diesem Bereich kommen?

    Die Bürgerfunker berichten (zum großen Teil wenigstens) noch was über die Region.

    Sicherlich die Beiträge sind nicht immer "Formatgerecht" und die Musik ist ja auch nicht für jedes Ohr was.

    Und wie ist das wenn ein Local die Sendung im System einspielt aber es nicht fertigbringt das diese auch zur vorgegebenen Zeit abgespielt wird (mind 18. mal in diesem Jahr hier passiert).
    Die Bürgerfunkgruppe konnte Ihre Sendung jedesmal wegschmeißen.

    <small>[ 16-12-2002, 12:18: Beitrag editiert von primetimer ]</small>
     
  18. Das Ohr

    Das Ohr Benutzer

    Ich glaube es ging ursprünglich nicht um Bürgerfunk bei diesem Thema! Glaube auch nicht, daß die genannte "Gruppe" aus Euskirchen derzeit Bürgerfunker sind, sondern vielmehr die Leute die Veranstaltungsradio in Euskirchen gemacht haben und für Ihre Veranstaltung eine Lizenz erteilt bekommen haben. Kleine Anmerkung: Die Lizenz wird aber höchstens für 2 Wochen erteilt und gehört mit nichten dem Veranstalter der sie genutzt hat.

    Könnte mir aber vorstellen, daß die vorhandene Frequenz irgendwann für sublokalen Rundfunk ausgeschrieben wird, da sie ja koordiniert ist. Ob dann die bisherige "Gruppe" aus Euskirchen den Zuschlag erhält, steht auf einem anderen Blatt.

    Fakt ist nur, daß ich ohne Ausschreibung einer Frequenz für z.B. sublokalen Rundfunk soviele Anträge zur LFM schicken kann, wie ich will. Ohne Ausschreibung wird das aber wohl nichts, oder?
     
  19. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    @Das Ohr:
    a.) Antragssteller meldet Frequenzbedarf an.
    b.) RegTP und Senderbetreiber koordinieren Frequenz
    c.) Frequenz wird ausgeschrieben.

    Also muss die LfM nicht die Initialzündung geben.
    Kannst ja selbst nen Antrag schreiben.
    Es gab doch mal an Unis Vorträge zum Thema "Was gehört in einen Zulassungsantrag" im Zusammenhang mit Campusradio. Vielleicht hilft's ja....
     
  20. primetimer

    primetimer Benutzer

    Hitztriller hat recht.

    Hier im Forum wird ja über alles und jeden gemeckert.
    Stellt einen Antrag bei der LfM und macht eine eigene Station auf.

    Bei eBay war letztens ein passender Sender preiswert zu ersteigern. Der ist auch weg gegangen. Mal sehn wo denächst eine neue Station entsteht.
     
  21. Das Ohr

    Das Ohr Benutzer

    Habe doch nichts anderes geschrieben:

    Frequenz wird ausgeschrieben! Also öffentlich, damit Interessenten sich darum bewerben können. Wer den Zuschlag erhält, ist somit vollkommen offen! und die Frequenz kann immer noch ein Lokalradio oder ÖR in Anspruch nehmen. (siehe Mediengesetz)

    Trotzdem ist mir nicht ganz klar, wie man einen Bedarf für sublokalen Rundfunk anmelden kann, wenn im Gesetz gar nicht´s weiter dazu erwähnt wird. Wenn das doch so einfach wäre, dann .....
     
  22. primetimer

    primetimer Benutzer

    Steht nicht im LMG .. näheres wird durch Satzung der LfM geregelt? (Habe das Gesetz gerade nicht zur Hand).

    Das LMG ist ja auch erst ein paar Monate alt.
    Warten wir ab, die LfM muss ja jetzt was tun.

    Aber wie sagt man. Nicht ist unmöglich....
     
  23. Mue-lue

    Mue-lue Benutzer

    Endlich, Radio 700 sendet wieder. Und dann endlich auch im Internet. <a href="http://www.radio700.de" target="_blank">www.radio700.de</a>

    Hanns Mueller-Luedenscheidt
     
  24. Das Ohr

    Das Ohr Benutzer

    Ich hatte mal vor geraumer Zeit orakelt, daß Radio 700 angeblich die "Medienbombe" hat platzen lassen. Zitat von der Radio 700-Homepage:

    Mit dem Ende der 700 Jahr Feier der Stadt Euskirchen ist Radio 700 am 01.01.2003 um 20 Uhr von der Antenne gegangen. Nach bisherigem Kenntnisstand für unbefristete Zeit. Wir haben bei der Landesanstalt für Medien einen Antrag auf dauerhafte Sendelizenz gestellt. Dessen Bewilligung steht noch "in den Sternen". Sie können uns aber unterstützen, in dem Sie sich in unser Gästebuch mit unterstützenden Worten eintragen.

    Mich würde interessieren, warum auf der Startseite von der Radio 700 Homepage äußerst negative Äußerungen über die Zukunft des bisherigen Veranstaltungsradio gemacht werden?

    Was ist passiert, liebe Radio 700 Leute?

    Was hat Euch die LFM auf Euren Antrag geantwortet?

    Wird die Frequenz jetzt ausgeschrieben oder hat der DLF Bedarf angemeldet?
     
  25. primetimer

    primetimer Benutzer

    @Das Ohr

    Wenn man nun auf die Homepage von Radio700 geht erhält man eine Meldung mit einem Hinweis.

    Waren da einige "Stutenbissig" und haben den Machern von Radio700 den Erfolg nicht gegönnt???

    <small>[ 11-01-2003, 12:54: Beitrag editiert von primetimer ]</small>
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen