1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

In Oberhausen ist alles anders...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von DaboUser, 29. Februar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DaboUser

    DaboUser Benutzer

    Guten morgen zusammen. Ich hab hier gerade mal den Lacher des Jahres. Wir haben diese Jahr ja ein Schaljahr. Diesbezüglich verliest ein Redakteur in OB eine Meldung. Die Begründung weswegen wir alle vier Jahre einen 29. Februar haben hat es in sich - festhalten:

    "... dies ist nötig da die Sonne etwas länger als 365 Tage für eine Umrundung der Erde benötigt"

    So, dazu fällt mir leider nichts mehr ein. Ich wusste nicht, das manche noch das Geozentrische Weltbild vor sich haben!
    [​IMG]
     
  2. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders ..

    Aber es bestätigt doch irgendwie unser aller Weltbild vom "Mantelzulieferer der NRW-Lokalradios" :D
     
  3. Radioverrückter

    Radioverrückter Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    Und die Erde ist doch eine Scheibe !!
     
  4. DaboUser

    DaboUser Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    Oh, echt? Seit wann denn das?
     
  5. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    Ich möchte Eure Freude ja nicht stören - aber gibt es Hinweise darauf, dass die Meldung über längere Zeit so lief, oder könnte es sich um einen einmaligen Versprecher gehandelt haben? Ich kenne jemanden, der in der heißen Phase im Spätherbst 2001 versehentlich von afghanischen Luftangriffen auf Amerika sprach. Pech, ein Freudscher eben, was passiert, wenn - wie oft gefordert - ein Mensch am Mikro sitzt und keine Maschine.
    Handelte es sich um einen einmaligen Versprecher, wäre Eure kindliche Freude allerdings eher Ausdruck eines ausgesprochen, wie soll ich sagen, kleinen Geistes. Da hilft wohl nur üben.
    Beste Grüße
    Die Hexe
     
  6. Wichtel

    Wichtel Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    Sehr nett fand ich auch den Versprecher zum schweren Unwetter in Mexico:

    "Das Unwetter ist glimpfriger abgelaufen, als erhofft ... " ^^

    .... Das ist bei den Nachrichten zur vollen Stunde passiert.
     
  7. klaresicht

    klaresicht Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    trash-radio à la elke S.
    nur die news um voll kann man bei radio nrw wirklich ernst nehmen. moderation und der rest sind ein haufen mist.
     
  8. DaboUser

    DaboUser Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    Nun, zur 10h Stunde hatte ich es bewusst wahr genommen. Um 11 wurde der Text verändert wo ein Versprechen nicht mehr möglich war. Die 9h stunde war eher unterbewusst.
     
  9. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    Genau! Mit einem Loch in der Mitte. So zumindest sieht es der "klassische" DJ.

    Das wissen nur die, die noch ohne mp3 und ähnliches groß geworden sind.

    Ist doch ganz logisch: Im Winter ist die Umdrehung 45 rpm (deswegen sind die Tage kürzer) und im Sommer 33 rpm.
    Die Sonne, die sich mit ihrem "Tonabnehmer" (Sonnenstrahl) danach zu richten hat, nutzt, um nicht selber ins trudeln zu geraten, den Mond als Antiskating-Ausgleich.

    Mein Gott, so was weiß man doch auch außerhalb NRWs!

    Mit entrüsteten Grüßen, Uli
    (hoffentlich liest das jetzt niemand von der Volkssternwarte Frankfurt :D)
     
  10. Radioverrückter

    Radioverrückter Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    Dreht sich denn jetzt doch der Mond um die Erde, die Sonne um den Mond und braucht man heute auch noch Plattenspieler ??:wow:
     
  11. DaboUser

    DaboUser Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    Nun, aber eines hab ich jetzt nicht verstanden. Wenn die Sonne der Tonabnehmer ist... wo sind dann die Lautsprecher? Mir hatte nur jemand gesagt das der Mond als Linse fungiert und die welt eh schon digital sei.
     
  12. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: In Oberhausen ist alles anders...

    Als Lautsprecher eignet sich jede auf der Erde zu diesem Zweck vorgesehene Membran. Übertragungsmedium hierfür ist der Sonnenwind, der bei ungünstigem Einfluss auch schon mal ein Rauschen oder Knistern hervorrufen kann.
    - Allein dieser Umstand belegt, dass es analog sein muss und nicht digital sein kann. - :D

    Das wäre jetzt der Moment, wo Tondose unterstützend in diesen (nur ganz leicht [OT] befindlichen) Faden eingreifen könnte.

    Die dazugehörigen Musikvideos, in aller Regel einfache farbliche, mystisch angehauchte Farbkombinationen, können in der Gegend um den Polarkreis betrachtet werden.

    Analoge Grüße, Uli
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen