1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

In Wien ist´s anders!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radiomann, 15. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiomann

    radiomann Benutzer

    Seit heut Vormittag, dem 15.10.2003 bin ich mir sicher:
    Die beiden Stereokanäle von Ö3 in Wien sind verkehrt herum geschalten. Das betrifft die Frequenzen 99,9 "Vom Kahlenberg" sowie die 101,3 "Vom Himmelhof" sendenden Programme der dritten Radiokette des ORF.

    Im klartext heißt das, alles was man auf der linken Seite hören soll, hört man auf der rechten.

    Probiert es einfach selber aus:
    wechselt zwischen einer, der oben genannten wiener Frequenzen, und vergleicht sie mit einer X-beliebigen Nö-Frequenz z.B 89,4 100,9 usw.

    Ich hab beim Ö3-Hörerservice mein Problem geschildert, doch die Frau lachte mich nur aus und meinte, dass ich der Erste sei, der sich über diese Störung äußert.

    Na logisch frau!!!

    Finde es extremst traurig, dass solche Sachen einfach unter den Tisch gekehrt werden, nur weil die meisten kein gscheites gehör haben, alles nur mehr auf elektronischer Meßbasis abläuft, die Herrender Regulierung an der Spitze das selbstständige Arbeiter anscheinend verlernt haben usw.

    Radio Niederösterreich hat meiner Meinung den mießerabelsten Klang im osten Österreichs. Na klar, Ostblockmäßig halt!

    Sorry, falls ich jetzt wem angegriffen haben sollt, bitte ich um Entschuldigung.

    Es scheint beim ORF-Kundendienst so zu sein, dass für alles, was kein Geld reinbringt, auch kein Ansprechpartner da ist.
    Bitte liebe ORFler, falls dies hier wer ließt, leitet es nun auch wirklich an die richtige Stelle weiter.
    Denn der ORF kassiert nicht wenig Geld von den Österreicher/Innen, hat desweiteren noch eine Mehrwertnummer und legt keinen Wert auf guten Klang???

    Das kanns nicht sein!!!

    Mit freundlichen Grüßen an den ORf euer Radiomann!
     
  2. Kleetschi

    Kleetschi Benutzer

    Ähm, das tangiert den durchschnittlichen Hörer so wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.

    Net bös sein, bei mir läuft man mit Kritik aller Art gerne offene Türen ein, doch auch wenn dem so sein sollte, hats mich beim Hören noch nie gestört.

    Und der Klang von Radio NÖ fiel mir auch nicht besonders störend auf. Da kommen einige Privatradios weitaus schlimmer daher.
     
  3. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    Na, lustig ist es schon.
    Frage mich, wie das passieren kann. (Hängt der 101,3 Himmelhof tatsächlich noch über Ballempfang am 99,9 Kahlenberg?)
    Und die Ö3-Service-Antwort ist wirklich unbefriedigend.
     
  4. finn

    finn Benutzer

    Also da muss ich dem Radiomann schon rechtgeben. Es mag zwar dem Durschnittshörer ziemlich egal sein, aber seine Richtigkeit sollte es mit dem Sendesignal trotzdem haben. Zumindest sollte der Kundendiest so einen Hinweis ernstnehmen und entsprechende Aktionen einleiten!
     
  5. Dawid R. Wysocki

    Dawid R. Wysocki Benutzer

    Ich denke dass ORF´sich es überlegen sollte, ich schließe mich Radiomann an, es ist ein kleiner Eingriff um das Problem zu lösen.
    Die Mehrwertnummer gehört abgeschaft und Dein Anlliegen direkt an den Ö3 Chef gemailt, mitunter auf eine genaue Problemschilderung nicht vergessen!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen