1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Info zu Fachbegriffen

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Flugsaurier, 29. Oktober 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    Mal wieder ein Thema starten muss und doch mal nachhaken will, was den die einzelnen Punkte wirklich betreffen, weil es interessiert mich einfach und bestimmt viele Andere auch!

    Vielleicht könnten sich ja mal die Wissenden unter uns bemühen diese Punkte zu klären:

    Was heißen folgende Begriffe:

    Cue, Ramp, Outro, Fade Out und Cue Out

    Ramp und Fadeout ist mir schon klar, aber weiß der Henker was das andere alles ist. Ich bin zwar nicht doof, kann mir das auch ungefähr vorstellen, allerdings will ich diese Zeiten richtig einstellen und das geht nicht, wenn man nicht weiß was es heißt und was es bewirken soll.

    Wie fadet man richtig aus? Wie wendet man das alles richtig an?

    Desweiteren was schreibt eine Stundenuhr explizit vor?

    Und ergänzend wenn es auch nix zur Sache tut, wer hat Music Gen lite noch und kann mir eine Kopie dessen zukommen lassen bitte, bzw. welches Programm ermöglicht es, die Sendezeit explizit mit Liedern zusammenzufassen und eine Playlist zu generieren.

    Habe im Praktikum in der Sendeplanung gesehen, das die innerhalb Ihres Sendeschemas immer die passende Musik mit den passenden Zeiten besetzen konnten ... leider weiß ich nicht welches Programm das war, das aus der Vielzahl der Lieder entsprechend die Stunde geplant hat!

    Danke für Eure Mithilfe!

    Gruß
     
  2. DS

    DS Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Cue ist nichts anderes als die Einstellung einer bestimmten Stelle, an der ein Musiktitel startet oder endet. So kann man z.B. das Intro oder das Outro verkürzen.
    Cue-In: z.B. statt 0:00 startet ein Musiktitel an der Stelle 0:10 --> Definierte Stelle des Einblendens
    Cue-Out: statt bei 3:30 endet der Song 3:01, um das Outro zu verkürzen. --> Stelle des Ausblendens

    Fade-Out ist ein langsames, lineares Ausblenden (Leiserwerden) eines Songs.
    Das Outro ist das gesamte Ende des Liedes, das Intro analog dazu, der Anfang des Liedes.

    Einstellen: Cue-In -> Eine Stelle, an der der Text noch nicht eingesetzt hat, also noch während des Intros, allerdings eben verkürzt. Mit Cue-Punkten machst du anders gesagt einen "Coldsong" aus dem Musiktitel, also ein Lied ohne bzw. sehr kurzem Intro. Cou-Out an einer passenden Stelle (auch die Stimmung des Liedes berücksichtigen) ausblenden und nicht sofort oder mitten im Lied.
     
  3. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    ein CUE ist eine Marke/Index in einem Audiofile.

    Ich habe z.b. bei superlangen Stücken (Child in time, Telegraph road oder oder) mehrere Marken gesetzt wo ich genau sehe wann welche Parts vom Song anfangen und ich z.b. in einer Normalsendung das Intro ausspare und direkt kurz vor dem Vocal-Part einsteige.
     
  4. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Also wie ich es mir dachte ... aber mir wars einfach nicht klar, wie man es wirklich richtig macht. Beispiel mAirlist, wenn ich da jetzt diese Punkte setzen würde, aber das Lied ganz spielen möchte ... geht das dann noch?

    Sorry klingt doof, aber ich steh mir mal wieder selbst im Weg heute!

    Danke für die schnelle Einweisung!

    Gruß
     
  5. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Ich kenne mAirlist dafür leider zu wenig, aber normalerweise hat man eine PLAY-Taste (die mit dem Rechtspfeil) und eine CUE-PLAY-Taste (Rechtspfeil mit Pausezeichen daneben oder ganz profan CUE-Aufdruck)

    Mit der Cue Taste spring ich halt zum nächsten Cuepunkt und mit der Playtaste spielt der das Lied ohne Berücksichtigung dieser Marken.
     
  6. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Wenn du Cue In und/oder Cue Out gesetzt hat, schneidet mAirList diese Bereiche immer ab. Du musst also die Cuepunkte löschen, um den Titel wieder ganz zu spielen. Normalerweise nutzt man diese beiden Punkte aber, um Stille oder Geräusche am Anfang/Ende vom Titel abzuschneiden. Alternativ kann man das auch schon direkt beim Importieren (Rippen der CD) tun. Daher besteht selten die Notwendigkeit, die Punkte wieder zu löschen.

    Outro ist bei mAirList das Gegenteil der Ramp, also die Stelle am Ende des Liedes, ab der es wieder komplett instrumental wird, so dass man drüber moderieren kann. Das wird im Fortschrittsbalken in einer anderen Farbe angezeigt, beeinflusst aber in keiner Weise die Wiedergabe.

    Seit der allerneuesten Version unterstützt mAirList auch noch die drei Punkte Hook In, Hook Fade und Hook Out. Damit markiert man einen markanten Bereich des Titels (z.B. den Refrain), den man für die "Hook-Promotion", also das Anspielen der nächsten Lieder z.B. vor der Werbung, nutzen will. Den Player kann man dann in den Hook-Modus schalten und er nimmt dann Hook In statt Cue In usw.
     
  7. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Ahja, langsam aber sicher wird es nun doch um einige Fachbegriffe erweitert ;) ich schreibe mir das mal auf, das sollte man ja alles wissen.

    Jetzt mal zu den Begriffen Jingle, Hook, Musikbett, etc. Promo, ID, Teaser .... da gibts ja Massen habe ich festgestellt, was unterscheidet denn die einen von den anderen? Ich selber hatte lange Zeit gedacht das ein Jingle ein Jingle sei und kannte weder Teaser noch sonst was.

    Sicherlich fragt Ihr Euch ist der jetzt doof, nein bin ich nicht, ich werde das dann zusammenfassen in einem Posting, damit man da auch mal ne schöne Übersicht hat und einiges weiß ich wirklich nicht, da kann ich also locker dazulernen. Weiterer Punkt ist natürlich, das ich mir vom Ausdruck der Sache her manchmal auch nicht so sicher bin, ob es das trifft!

    Gruß und Danke für Eure Mithilfe!
     
  8. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

  9. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Nichts gegen Deinen Wissensdurst, aber ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass Du Dir ein oder mehrere Radiobücher gekauft haben sollst.
    Steht das da nicht drin oder sind dies Bücher nur zur Deko da? :confused:

    Im übrigen wirft zum Beispiel die rundfunkwiki Ergebnisse zu Hook, Trailer, Teaser und Drop aus.
    Wenn wir newbies hier auf die Suchfunktion verweisen, dann dürfen wir von Dir als Mehrfach-Poster durchaus etwas mehr Eigeninitiative erwarten, oder?

    Außerdem solltest Du in mindestens einem Radiobuch etwas zu dem Begriff "Recherche" gelesen haben. Lese es nicht nur, praktiziere es auch!

    Das ist kein persönlicher Angriff und ich will auch nicht an Dein Beinfleisch, aber der ausgleichenden Gerechtigkeit anderen gegenüber muss dieser Hinweis erlaubt sein.

    Gruß, Uli
     
  10. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    @ flowcast thx, diese Seite kannte ich noch nicht!

    @ Uli, in den 2 Radiobüchern die ich habe geht es leider nicht so in die Begriffe, aber klar darfst Du auch mich auf die Suche verweisen ;) keine Bange ich benutze sie auch, ebenso wie Bücher und sonstige Literatur!

    Zum Thema mit der Sendungszusammenstellung habe ich leider noch nicht in Erfahrung bringen können, welches Programm da von den Profis genutzt wird. Ich selber suche das Musicgen lite, da ich mir das mal anschauen wollte, wer es hat, den bitte ich doch mich per PN zu kontaktieren, da es dies kostenlos gab sollte eine Weitergabe auch keine Probleme aufwerfen! Was die pro Version kostet wird aus der Seite leider auch nicht so klar!

    Gruß
     
  11. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Dann hast du weder die foreninterne Suchfunktion noch Google bemüht.

    Powergold
    Selector
    Repertoire
    DABiS EasyPlan
     
  12. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    USM69 doch diese habe ich schon gelesen, gibt einiges an Themen dazu, vielleicht hätte ich diese 4 erwähnen sollen, bzw. mir diese nochmal genauer anschauen sollen!

    Trotzdem erstmal danke!

    Gruß
     
  13. WoodysWelt

    WoodysWelt Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Also für reine Playlisten-Erstellung:
    http://www.riograndemud.com/clockwheel/clockwheel.htm
    ist aber ein wenig Fummelarbeit ;)

    Ausserdem passt die "installierte" Verlinkung im Startmenü nicht, also neu definieren!

    Ich benutz das Programm um den Musicbot bei uns zu "bestücken".

    Lg
    Woody
     
  14. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Brain 1.1 ist auch sehr hilfreich. (Läuft aber nicht auf jeder Plattform. Wurde aber auch schonmal hier angesprochen.)


    Gruß TSD
     
  15. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    @ TSD da habe ich doch glatt ein Update verpasst, damit Du siehst das ich sehr viel hier lese, kann ich Dir sagen letzens war die Version noch 1.0 von Brain und glaube mir ... auf meiner Plattform läuft das durchaus!

    Fakt ist, das ich die Begriffe einfach nochmal formuliert haben wollte, weil ich mein Wissen nochmal auffrischen wollte und schauen wollte ob ich es richtig formuliere!

    Zu den Playlistengeneratoren kenne ich die hier genannten durchaus, es wurde von mir vielleicht arg unglücklich ausgedrückt, denn was ich suche ist in einem vorgegebenen Zeitrahmen einer Sendestunde, mit festen Inhalten (Werbung, Nachrichten etc.) die Musiktitel so aussuchen zu lassen, das es stimmig wird.

    Wie schon irgendwo mal erwähnt hatte ich mal ein Praktikum bei einem Radiosender und dort wurde so gearbeitet, allerdings weiß ich bis dato nicht welches Programm dies war. Nun suche ich ein Programm welches das kann ... jedoch möchte ich mir nicht 10 Versionen kaufen um dann festzustellen, das es damit nicht geht. Sagt mir jetzt einer, das es mit allen Programmen geht, dann stehe ich mir wahrscheinlich so im Weg, das ich einfach nicht darauf komme.

    Welches kann es denn nun wirklich?

    Gruß
     
  16. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Schade, Saurier, daß Du Dich gleich wieder angepißt fühlst, statt mal darüber nachzudenken, warum ich hier sowas schreibe. Ich will es Dir trotzdem erklären:

    Du suchst also ein Computerprogramm, welches für Dich Musiktitel zusammenstellt. Sogar eines das das "stimmig" tut. Schön. Leider muß ich Dir sagen: Das gibt es nicht! Kein wie auch immer geartetes Programm kann bei der Zusammenstellung dem ästhetischen Anspruch eines Menschen mit auch nur normalem musikalischem Empfinden genügen.

    Und Du brauchst es nicht. Solche Programme sind dazu da, den Musikteppich einer Formatwelle nach streng wissenschaftlichen Gesichtspunkten zusammenzustellen, tagein, nachtaus. Für das bißchen Webradio, was die gesamte Gemeinde hier machen will, ist das am Thema vorbei, denn es kann nur ein blöder Mampf dabei herauskommen. Außerdem ist der Aufwand für das Bewerten der einzelnen Titel und Bestimmen der sonstigen Parameter viel zu hoch, um damit ein paar Zweistundensendungen füllen zu wollen. Und für die Versorgung eines Nachtstreams reicht eine reine Zufallsauswahl aus einem bestimmten Verzeichnis allemal aus.

    Jetzt ist natürlich nicht jedermann mit ausreichend musikalischem Gefühl versehen, um eine angenehme, abwechslungsreiche Musikauswahl mit schönen Übergängen hinzubekommen – daher mein Hinweis auf die Versionsnummer. Wie es In Deinem Falle damit bestellt ist, weiß ich nicht. Kannst Du sowas (die eigene Einschätzung reicht dabei nicht zur Beurteilung aus!), dann such Deine Titel mit Hand, Bauch und etwas Kopf zusammen. Kannst Du's nicht, hilft auch kein noch so teures Rechnerprogramm.


    Und hier noch einmal für alle zum merken:


    Musikzusammenstellung ist eine Kunst! Die Fähigkeiten dafür hat man, oder man muß sie sich aufwendig erarbeiten. Kein Rechnerprogramm kann Musik nach ästhetischen (!) Gesichtspunkten zusammenstellen.

    Unästhetisch zusammengestellte Musik ist ein negatives Qualitätsmerkmal und mithin Abschaltfaktor!



    Gruß TSD
     
  17. Radioallways

    Radioallways Gesperrter Benutzer

  18. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Oki TSD, da habe ich das wirklich in den falschen Hals bekommen, was leider nicht schwer war, denn mit Deinen komischen Komentaren komme ich nicht immer zurecht!

    Die Erklärung in Deinem letzten Posting jedoch ist für mich mehr als verständlich, damit kann ich was anfangen und dies auch entsprechend umsetzen. Zum Thema "musikalisches Gefühl" ... sicherlich habe ich das, allerdings nach Selbsteinschätzung jedoch stark verbesserungswürdig.

    Vielleicht ist es Dir möglich mal kurz zu erläutern, an welchen Eckpunkten man sich orientieren muss, um eine stimmige Nachtrotation hinzubekommen. Ich würde mir einfach mal gerne Gedanken darum machen wollen! Danke schon vorab!

    @ Radioallways was soll mir der Link sagen? ... gelesen habe ich das Thema schon öfter ... aber worauf beziehste Dich? Sorry, aber meine Kristallkugel ist ausgefallen ;)

    Gruß
     
  19. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Angesichts dieser Frage wage ich in Frage zu stellen, ob Du den post #16 von TSD nicht nur gelesen, sondern auch verstanden hast. Denn genau das beantwortet er Dir dort.

    Dann mach sie Dir doch einfach mal! :rolleyes:
    Es ist Deine Station, es sind Deine Hörer, es ist Deine Musikzusammenstellung. Wie soll Dir jemand "Stimmigkeit" beibringen? Entweder es wird als stimmig empfunden oder nicht. In meinem AC wurde mal angesprochen, dass ich das Musikprogramm besser hätte abstimmen können. Das ist eine Gefühls-Angelegenheit, und da helfen einfach nur Erfahrungen.

    Einen Eckpunkt kann ich Dir aber - ich verkaufe meine Seele! - anbieten. Kollege USM69 hat es in einem auch von Dir gelesenen und geschätzten thread sehr treffend auf den Punkt gebracht:
    Wenn Du diese Denke als NO-GO nicht drauf hast, dann ist Dir, sorry, einfach nicht zu helfen. Immerhin warst Du es, der lt. Selbstauskunft mal ein Praktikum bei einem Radiosender gemacht hat.
    So langsam frage ich mich, als was.... :wall:

    Gruß, Uli

    [intern]
    War dieser Imperativ jetzt korrekt? :D
    [/intern]
     
  20. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Uli, mein Praktikum war weder als Moderator noch in der Sendeleitung, es bot sich mir allerdings die Möglichkeit dort etwas mal reinzuschnuppern! Leider ist es aber nicht so, das man vom Reinschnuppern die Weißheit in Löffeln frisst!

    Das man Volksmusik ala die lustigen 3 Moosacher nicht mit Metalika kombiniert, den Sachverstand besitze ich. Meine Frage bezog sich nicht unbedingt auf die Aneinanderreihung von Musikstücken unterschiedlicher Genres, sondern innerhalb eines Genres! Es tut mir leid, das Du denkst ich wäre des Denkens nicht mächtig, nur weil ich mich in meiner Ausdrucksweise nicht so formulierend und verständlich ausdrücke, wie Du es gerne hättest.

    Extra für Uli stelle ich die Frage etwas differenzierter:

    Wie stellt man eine Rotation innerhalb eines Genres stimmiger zusammen, gibt es hier Dinge die man beachten muss? Vielleicht das Tempo eines Liedes zum folgenden Lied oder solche Sachen?

    Ich persönlich könnte mir das so zumindest vorstellen, aber ich würde es gerne genauer wissen wollen! Klar ist, das das jeder für seinen Sender oder seine Sendestunde so halten kann wie er möchte. Vielleicht wäre es auch interessant, wie vollzieht man einen Musikstimmungswechsel durch (z.B. Nachtprogramm zur Morgensendung) ... ich hoffe ich konnte mich mit meiner primitiven Ausdrucksweise dennoch verständigen!

    Danke! Gruß
     
  21. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Wie male ich ein Bild, daß es besonders schön wird? Wie gestalte ich einen schönen Garten? Ja: Wie kocht man ein Essen, das besonders lecker ist (und auch noch allen schmeckt!)?

    Ich hoffe, Du merkst, daß es keine pauschalen Antworten, keine DIN- oder IRT- oder ARD-Norm, auf all diese Fragen gibt – erstens aus o.g. Gründen und zweitens, nicht weniger wichtig, weil es letztlich eine Frage des Geschmacks ist! Wie sagte noch der (verständige) Chef: "Machen Sie's so, daß es schön wird." Und so solltest Du es auch tun. (Wenn Du es richtig machst, wird es nicht immer klappen. Du wirst Rückschläge erleiden. Aber das ist gut so. Man nennt es auch "lernen".)

    Im übrigen bin ich der falsche, um Dir erschöpfend Auskunft über Dinge wie "Rotation" (wahrscheinlich meinst Du damit ohnehin nur "Musikprogramm"), "Stundenuhr", "Format" und all diese Dinge geben zu können, weil ich, eigentlich sollte es sich herumgesprochen haben, eben keiner dieser Formatjünger bin. Im Gegenteil. Und Ihr solltet es auch nicht sein. Wozu auch?


    Gruß TSD
     
  22. Radioallways

    Radioallways Gesperrter Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    @Flugsaurier,

    deine Eingangsfragen (Cue, Ramp, Outro, Fade Out und Cue Out) gehören eindeutig in die Kategorie " Grundwissen der Moderation " !

    Da es in jüngster Zeit einen Thread genau diesen Inhaltes hier bei RF gibt, wollte ich mit meinem Verweiss dir den Weg weissen, ahnend das du noch mit einer Kristallkugel arbeitest. (du hast dich übrigens auch an diesem Thread versucht zu beteiligen)

    Ist natürlich kein Muss für dich, offensichtlich wurden die Foren-FAQ dahingehend geändert, dass es durchaus möglich ist, zu einem Thema mehrere Threads zu eröffnen. ;)

    Aber schön dich wieder zu lesen, hat mich auch hintern Ofen vorgelockt.
     
  23. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Jo, das Thema habe ich schon gesehen, allerdings ... bezog ich meine Frage nicht auf das Grundwissen ... hast aber Recht, da würde es auch wunderbar passen!

    TSD ... danke jetzt habe ich es wirklich verstanden!

    Gruß
     
  24. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Da bin ich mir nicht sicher. Ich bezweifle es sogar. :(
     
  25. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Info zu Fachbegriffen

    Entschuldigt bitte, wenn ich mich hier ungefragt einmische, aber beim Lesen drängen sich mir ein Lächeln und eine Frage auf:
    Geht es hier (noch) um Grundbegriffe oder um die Kunst der Musikzusammenstellung? Falls Ersteres, so sei der Aufruf der bereits genannten und im hiesigen Forum recherchierbaren Internetseiten empfohlen. Den Kommentar von Radioallways ("Grundwissen der Moderation") kann ich nur bestätigen, was wieder einmal deutlich macht, daß es dem werten Flugi eklatant an den so oft von mir eingeforderten "Basics" mangelt; jedoch muß ich gestehen, alldieweil müde zu werden, mich ständig zu wiederholen. Sei's drum.
    Falls Letzteres, so wird sicher ein jeder Profi hier einen Teufel tun und sein Rezept zur Zusammenstellung von Musik verraten. Bei großen Sendern unterliegt diese Zusammenstellung meist einem penibel ausgeklügelten System, welches sich (exemplarisch) an den Parametern Geschwindigkeit, Intensität, Sprache, Geschlecht, Alter, Anumtung, Stimmung, Assoziation u. dgl. orientiert. Kein seriöser Musikredakteur (der diesen Job übrigens jahrelang GELERNT hat, wie auch ein Moderator seine Grundlagen jahrelang GELERNT hat, aber ein Flugsaurier braucht das ja alles nicht, dem genügt ja eine fette Gorgy-Uhr, wie wir ja alle wissen) wird auch nur ansatzweise verraten, nach welchem Schema die Playlisten eines AC-Formats zusammengestellt sind.

    Weil ich aber so ein netter Mensch bin und mich auf diesen Abend so freue und deshalb heute unheimlich gut gelaunt bin, rücke ich dennoch mit einem Tip raus:

    Der erste Titel einer Stunde, der sog. Opener, sollte knallen. Also bitte keine Celine Dion, kein Evanescence, keine Einschlafmusik. Gerne was aus den 80ern, lieber etwas Aktuelles. Der zweite Titel kann dann etwas ruhiger sein, meist folgt dann ohnehin ein Moderations-Break. Der Titel danach kann aus der Oldie-Kiste (ca. 1980-97) sein. Alles weitere überlasse ich der Phantasie des Rezipienten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen