1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Informationen über Neuerscheinungen

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Sascha_G, 27. September 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    Hallo Leute,

    ich würde mal gerne wissen, wie ihr euch über neue Musik informiert.
    Gibt es irgendwo eine Seite auf der Neuerscheinungen gesammelt werden? Die Frage richtet sich vermutlich eher an die, die nicht das Glück oder Pech haben kostenlos zwischen etlichen schlechten Promo-Songs die wahren Perlen zu finden.
    Ich möchte Musik die mir gefällt finden, am besten bevor sie erscheint. Das Genre ist mir dabei realtiv egal. Ich mag rockiges manchmal genauso gern wie Dance oder Pop. Was aktuell an Neuerscheinungen auf den Markt kommt kann man sich nach Wochen ja schön bei z.B. Musicload oder Amazon anzeigen lassen, nur werden solche Songs schon etliche Wochen im Radio gespielt.

    Habt ihr Tipps oder wollt ihr euren Informationsvorsprung nicht gerne teilen?
     
  2. MCR®

    MCR® Gesperrter Benutzer

    @Sascha_G
    Das ist wie mit dem Rezept von Coca Cola,
    damit will auch keiner rausrücken.:censored:
     
  3. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    Das hatte ich schon befürchtet ;)
    Vielleicht gibts ja doch den ein oder anderen Tipp...ihr müsst ja nicht gleich alles ausplaudern...nur so ein kleiner Hinweis wo man anfangen könnte!
     
    MCR® gefällt das.
  4. c120

    c120 Benutzer

    Ich schaue sehr gerne auf die Playlist von BBC Radio One, die viele Titel deutlich vor der deutschen Veröffentlichung spielen.

    http://www.bbc.co.uk/radio1/playlist/new
    oder
    http://www.bbc.co.uk/radio1/playlist/
     
    Sascha_G gefällt das.
  5. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    Stimmt mir scheint sowieso, als wäre allgemein der Geschmack (musikalisch) in England etwas besser als der des Durchschnittsdeutschen. Das ist schonmal ne gute Sache!
     
  6. MCR®

    MCR® Gesperrter Benutzer

    ...als wäre allgemein der Geschmack (musikalisch)
    in England etwas besser als der des Durchschnittsdeutsche.:D
    Warum Sascha_G ?o_O
     
  7. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    Nein, nein nur musikalisch und nur meiner Meinung nach. Hat ja auch damit zu tun, dass sie eher meinen Geschmack treffen ;)
     
    MCR® gefällt das.
  8. MCR®

    MCR® Gesperrter Benutzer

    @Sascha_G::D
     
  9. MCR®

    MCR® Gesperrter Benutzer

    für Sascha_G: Grizzly Bear- "Yet Again"
     
  10. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    kann man sich anhören ;)
     
    MCR® gefällt das.
  11. ricochet

    ricochet Benutzer

    Also, lieber Sascha - wenn du beim Radio arbeitest bekommst du in der Regel jede Menge Promo- und Infomaterial zugesandt - in Deutschland ist das allerdings wenig ergiebig, außerdem gibt es kaum neutrale Zugangswege für Insider, vom Musikkatalog einmal abgesehen. In Amerika ist die Radiodichte viel höher, da sorgte man früh dafür, dass jede Radiostation eines bestimmten Formatzuschnitts monatlich die aktuellen Neuerscheinungen in Form von CD-Kompilationen zugesandt bekommt. Jede Genre CD umfasst 18-25 Titel und wenn man zu den glücklichen Empfängern gehört, kann man schon Wochen im voraus erfahren, was nächstens im Radio läuft.

    Die Scheiben sind begehrte Sammlerstücke und reihenweise Schwarzkopien kursieren illegal im Netz, die Musikkonzerne sind aber eifrig bedacht, sie möglichst schnell wieder von den Hostern verschwinden zu lassen. Für den deutschen Radiomarkt ist vor allem die Mainstream-Radio-Version relevant, die in etwa den Hot-AC- und Top-40-Bereich abdeckt. Auf der Website kannst du alle Titel nachrecherchieren und dir auf legalem Wege ein Bild über anstehende Single-Debüts und Voraus-Singles brandneuer Alben machen. Ein Archiv ist vorhanden.

    Mainstream
    Country
    Rock
    Urban/R&B
    Latin
    Rhythmic

    Um sich umfassend über marktrelevante Neuerscheinungen informieren zu können gibt es folgende wichtige Recherchequellen:

    Das wöchentliche Billboard-Magazin (fürs Radiogeschäft fast unentbehrlich!)

    Das Musikinformationsportal Allmusic.com

    Die Billboard-Webseite

    Spezielle Fachmagazine wie den amerikanischen Rolling Stone und andere Genreblätter (der deutsche "Rolling Stone" ist eher was für Altrocker, Nostalgiker und Dillon-Fans)

    die Homepages von MTV, VH1, BET, CMT etc...

    Spezielle Musikseiten im Netz wie Newalbumreleases.net und Plattenrezensionen amerikanischer und britischer Tageszeitungen (z.B. "New York Times"). Es gibt unzählige Rock-, Jazz-, Blues-, Country-, Folk-, Alternative-, Techno- oder Volksmusikportale, deren Auflistung ein endloses Unterfangen wäre.
     
    Sascha_G und MCR® gefällt das.
  12. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    Respekt Ricochet!
    Vielen Dank für deine Tipps...da muss ich mich nun mal Stück für Stück durcharbeiten!
     
  13. Gutz

    Gutz Benutzer

    Fang doch mal an mit den Internetpräsenzen von Spex, Musikexpress, Rolling Stone.
    Desweiteren laut.de und meinerseits immer wieder als Referenz des guten Geschmacks und musikalischen Gespürs, welches den etablierten Sendern zumeißt um zwölf Nasenlängen vorraus ist
    http://byte.fm/
     
    Sascha_G gefällt das.
  14. Karlchen

    Karlchen Benutzer

    Ab und an spielt auch Matthias Matuschik in seiner Show neue Songs, die dann erst viel später Deutschlandweit Erfolg haben.
     
    Sascha_G gefällt das.
  15. Coffey77

    Coffey77 Benutzer

    Was Alternative oder Elektronisches betrifft, kann man getrost die ganz normale Playlist von FM4 heranziehen, da läuft das meiste nie auf den Formatradiosendern, seltenst findet irgend ein Titel (teilweise erst nach einem Jahr oder mehr) mal den Weg in die Playlists der anderen.

    Dazu kann man sich auch bei SoundCloud, MySpace, deejay.de oder LastFM (mit viel Hintergrundinfo und Tips für ähnliche Interpreten) informieren
     
  16. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    @Coffey77 für elektronisches hab ich glücklicherweise bessere Quellen als FM4. Die sind was sowas angeht eigentlich auch meilenweit hinterher ;)
     
  17. MCR®

    MCR® Gesperrter Benutzer

    Sascha_G gefällt das.
  18. chapri

    chapri Benutzer

    OK, ich begehe mal Geheimnisverrat: Elektronische und Black Music Feinheiten verkündet, erklärt und verkauft ein TOLLER Laden in Wien. Der Laden nennt sich schlicht "Black Market", der Online-Shop "Soul Seduction". Die bewundernswerten Mitarbeiter geben einen TOLLEN Newsletter heraus, der in Englisch fachmännisch die ausgewählten Neuerscheinungen begründet.
     
    Sascha_G und MCR® gefällt das.
  19. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    Da muss ich wohl mal die Woche vorbeischaun!

    Ich habe das Glück im elektronischen Bereich vieles einige Wochen oder Monate vor Veröffentlichung zugesendet zu bekommen, von daher bin ich im elektronischen Bereich meistens gut aufgeklärt. Aber ab und zu gibt es einfach auch mal gute Popmusik oder auch Rock und ich bin ja offen, wenn ich aber gutes "Radio" machen möchte, muss ich mich bilden...am besten mit guter Musik, die noch kaum jemand kennt. Deshalb danke ich jedem Einzelnen für seine Tipps!
     
    MCR® gefällt das.
  20. Guten Tag, liebe Leute!

    Es wundert mich ein wenig, dass bislang keiner die "offiziellen" Promotion-Quellen erwähnt hat.

    Zunächst sei erwähnt, dass (manche) Plattenfirmen immer noch physische Tonträger bemustern - auch wenn die Menge der physisch bemusterten CD-Singles und CD-Alben in den letzten Jahren DEUTLICH abgenommen hat, nachdem die ARD das "MPN" als sog. "alternativlose" (ich verabscheue dieses Wort, denn es gibt IMMER mindestens EINE Alternative!) Promotion-Quelle in den Bemusterungsverträgen offiziell akzeptiert hat. Dadurch wurde der jahrzehntelangen physischen Bemusterung (in Deutschland) letztendlich eine Art Todesstoß versetzt.

    Kommen wir nun zu den DIGITALEN Bemusterungswegen: als erstes wäre da das MPN ("Musik Promotion Network") zu erwähnen, dass die "offizielle" digitale Plattform ist, die vor allen Dingen von den Major Companies (aber zunehmend auch von kleineren Plattenfirmen) genutzt wird.

    Was früher in großen Mengen in Form von Schallplatten und CDs im Briefkasten des Musikredakteurs landete, stellt die Industrie heute in Form von Broadcast WAVE-Files (ja, WAVE-Files, nicht MP3-Files!!! Denn MP3 und MP2 klingt vor allem auf UKW einfach grottenschlecht, "platt", "farblos" und somit "scheisse"!) mit Fact Sheets und den lizenzrelevanten Daten im MPN bereit. Dort kann der Redakteur sich die einzelnen Tracks a) anhören und b) vom MPN in Form von WAVE-File(s) anfordern. Bei einer Anforderung werden die ausgewählten Soundfiles vom MPN direkt auf den Archiv-Server der jeweiligen Rundfunkanstalt übertragen. Einzeltitel und Platten (bzw. die entsprechenden Wave-Files) sind im MPN nur zeitlich begrenzt verfügbar - und zwar nur solange, wie die jeweilige Plattenfirma an dem jeweiligen Thema promotionmäßig arbeitet.

    Das MPN wird von Phononet in Hamburg betrieben, welches widerum ein Zusammenschluß der Musikindustrie ist. Zum MPN benötigt man einen passwortgeschützten Zugang (nein, ich werde meine MPN-Kennung jetzt nicht verraten!), da es sich hier um ein digitales Promotion-Tool der Musikindustrie handelt und für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

    Alternativ zum MPN existieren in Deutschland noch andere digitale Bemusterungsplattformen, die ähnlich wie das MPN strukturiert sind und häufiger von kleineren Plattenfirmen genutzt werden, da im MPN selbst für die Plattenfirmen das Einstellen eines Tonträgers Geld kostet. Und das soll - angeblich - auch nicht ganz billig sein. Kleinere Plattenfirmen weichen deshalb gerne auf die alternativen Bemusterungsplattformen aus.

    In Großbritannien existiert mit "IMD FASTRAX" eine "offizielle", dem MPN ähnliche digitale Bemusterungsplattform, die ebenfalls passwortgeschützt ist (nein, auch werde ich jetzt meine "IMD FASTRAX"-Kennung nicht verraten!) und ebenfalls sendefähige WAVE-Files für den Rundfunk bereithält.

    Alles in allem sind diese digitalen Bemusterungsplattformen zwar schön und gut - vor allen Dingen, wenn man "mal eben schnell" eine bestimmte neue Single von einem bestimmten Künstler benötigt - jedoch können sie die physische Bemusterung mit CDs niemals vollständig ersetzen, da die digitale Bemusterung auch so ihre Tücken hat und nicht nur Vorteile für beide Seiten (Plattenfirma und Musikredakteur bzw. Sender) bietet. Dies haben inzwischen einige Plattenfirmen (wieder) erkannt und bemustern nach wie vor, jedoch in deutlich abgespeckter Form als früher, auch weiterhin mit physischen Tonträgern (CD-Singles und CD-Alben). Ein Rundfunkpromoter, der Dich besucht und physische Tonträger im Gepäck hat, ist in der Regel dann "der King"...!

    Als ZUSÄTZLICHES Bemusterungs-Tool sind "MPN, IMD FASTRAX & Co." jedoch eine sinnvolle Ergänzung zur physischen Bemusterung, da "der digitale Weg" - gerade, "wenn es schnell gehen muss" - doch erheblich die Zustellzeit verkürzt. Und diese kann KEIN Postzusteller dieser Welt "schlagen" - zumal nach wie vor die neuen Platten auf dem Zustellweg vom Absender zum Empfänger hin und wieder "verloren gehen", sprich GEKLAUT werden.

    Falls ich JEMALS jemanden dabei erwischen sollte, der die mir physisch bemusterten Tonträger "abgreift" (und es ist im Laufe der Jahre leider schon so einiges an physischen Tonträgern nicht - oder des öfteren erst nach mehrmaliger erneuter Absendung seitens der Plattenfirmen - bei mir angekommen), dann wird dieser "Jemand" von mir öffentlich enteiert! Better take my final warning...!!!

    Ich hoffe, ein wenig Licht ins Dunkel des "Mythos Tonträgerbemusterung" gebracht zu haben.

    Cheers,
    - DV -
     
  21. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Et klaut dir schon keiner deine VA-The Very Very Very.....Best Of ANNO1601
     
  22. Nein Ben, was bist Du heute morgen wieder "witzig"...!

    "The Very Very Very.....Best Of ANNO1601" mag wohl bei "08/15"-Sendern laufen - ich setze jedenfalls anspruchs- und niveauvolle Songs ein, die oftmals handverlesen sind. ;)
     
    Nobier gefällt das.
  23. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Handverlesen.....klingt irgendwie total versaut
     
  24. Yeah, whatever...! :cool:

    Möchtest Du ein Praktikum bei uns machen?

    BEZAHLT - wohlgemerkt!
     
  25. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    loooooool
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen