1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Initiativbewerbung für ein Volo?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Pfefferminzhimmel, 26. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem Radiovolontariat.
    Es gibt ja das ein oder andere Angebot auf radioszene.de
    Meine Frage ist nun: Ich will nicht immer warten, bis neue Angebote eintrudeln, sondern selber aktiv werden.
    Ist es denn sinnvoll bzw. erwünscht, sich mit einer Initiativbewerbung für ein Volo zu bewerben? Oder soll man lieber auf die Ausschreibungen warten?
    Einschlägige Bewerbungsseiten und Freund Google konnten mir leider auch nicht so richtig weiterhelfen.

    Was sagen denn die Radiokenner und alten Hasen dazu? ;)

    Liebe Grüße, Pfefferminzhimmel
     
    MLT gefällt das.
  2. laser558

    laser558 Benutzer

    Öööh: Initiative ergreifen! Mit einem guten Spruch kommt das besser, gegebenenfalls wird man auf eine Warteliste gesetzt und hat so einen kleinen Vorsprung vor den anderen, die es erst lesen müssen.
     
  3. dea

    dea Benutzer

    Google ist sehr wohl dein Freund.
    Da findest du u.a. diesen Thread.

    Der spricht Bände und bedeutet auch, dass dein Post ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen (Punkt 3.5) ist.

     
  4. @dea: Naja, mir ging es bei der Initiativbewerbung im Besonderen um Bewerbungen für ein Volo, d.h., die Bewerbung eines Radioanfängers*.
    Das geht ja in dem anderen Thread nicht so genau hervor, WOFÜR man sich genau bewirbt. Ich denke aber mal eher, der Thread-Eröffner meinte er Stellen für Mods und/oder Redakteure.
    Ginge es mir jetzt um die Bewerbung für Mod-Stellen oder Redakteursstellen, würde sich mir die Frage gar nicht stellen, ehrlich gesagt. Da würde ich mich munter drauf los bewerben.
    Trotzdem danke für den Link.

    @laser558: danke! :)

    *Ich habe mir einfach gedacht, dass es weniger Volostellen gibt, die zu vergeben sind, als andere Stellen für bereits "fertige" Radioleute. Daher weiß ich jetzt nicht, ob es generell Sinn hat, eben genau für Volostellen Initiativbewerbungen zu schreiben.

    LG; Pfefferminzhimmel
     
  5. laser558

    laser558 Benutzer

    Schreiben ist nicht sooo gut. Wenn es nicht soweit weg ist: Hingehen, überrumpeln, auch wenn der PD meist genervt ist und keine Zeit hat.
    Oder, wenn Du eine gute Stimme hast, telefonisch. Dabei der Vorzimmerdame akustisch das Ohr abknabbern, kommt immer gut und sie stellt dann durch...:D
     
    MLT gefällt das.
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Einfacher Tipp: Es tun, nicht nur darüber reden!
     
    Badener gefällt das.
  7. Mona_Ffm

    Mona_Ffm Benutzer

    Du unverbesserlicher Spielverderber. Anstatt was zum Thema beitrzutragen, lässt du den Oberstreber raushängen: "Herr Lehrer, Herr Lehrer, ich weiß was!"
    Quoten-Miesepeter gibt's überall. Leider auch hier.
    Komm, dea. Geh Fußball gucken.
     
  8. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Hallo Pfefferminzhimmel!

    Ich muß mich hier zu Wort melden, weil "dea" diesen Thread aus dem letzten Jahr ausgegraben hat. Ich sage es gleich in aller Offenheit:: Rein inhaltlich würde ich meine Postings in diesem alten Thread auch heute nicht ändern oder anders schreiben!

    An ein paar Kleinigkeiten (Grammatik & Rechtschreibung) würde ich noch etwas "feilen" - mehr aber auch nicht. Das sind nunmal nur "Postings", die man "mal schnell in die Tastatur hackt", keine Aufsätze oder gar Anschreiiben für eine Bewerbung! Ich lasse dabei doch keine "Rechtschreibprüfung" mitlaufen - soweit kommt es noch! Im Gegensatz zu anderen Leuten, verwende ich in meinen Postings wenigstens die Grundregeln (!) der deutschen Rechtschreibung! Faselfehler passieren dabei immer mal wieder. Darüber regt sich hier aber niemand ernsthaft auf.

    Insofern ist es ja schon schön, wenn du als "Neuer" mit einer "anständigen Schreibe" hier im Forum aufschlägst. (Da gab es schon ganz andere Freaks....) Und nur aus diesem Grund nehme ich mir die Zeit, diese Zeilen zu tippen und dir zu antworten oder Fragen zu stellen.


    Anfänger ohne "Vorgeschichte"- meinetwegen "Schulfunk" oder "DJ mit radiotauglicher Stimme"? Mutig!
    .
    Ganz sicher sogar! Das ist ja eigentlich auch ganz normal.

    "Verkehr und Wetter" hätte ich dann erstmal für dich noch übrig. Hey - ich bin nicht die Arbeitsagentur! Bitte vergiss das nicht! ;)

    Bist du zufällig ein Wetterfrosch mit einer "ordentlichen" Radiostimme? Dazu noch etwas witzig, nicht "aufs Maul gefallen" - immer für einen "guten Spruch" gut"?

    Dann findet sich sicher noch ein Sender, der seine "Morningshow" mit dir als "Diplom-Metereologe" etwas aufwerten würde! Das ist dann aber halt nur Privatfu(n or c)k. Deine Hauptaufgabe besteht dann darin, immer eine "anständige" Prognose für des kommende Wochenende hinzulegen und - GANZ WICHTIG - vor herannahenden Gewitterwoken im Sendegebiet zu warnen! Hoppla - ein Gewitter mit schweren Sturmböen und Hagel kommt? Die tun ja gerade so, als ob die Leute, die sowas wirklich interessiert (Landwirte zum Beispiel) nicht längst auch Internet hätten und damit durchaus (live) wissen, daß in wenigen Stunden Hagel niederprasselt.

    Das ist eigentlich ein schöner Job beim Radio.


    Dann muß ich dich ernsthaft fragen, was DU eigentlich "beim Radio"machen willst?

    Was kannst du, was andere Praktis oder Volos (oder wie immer du sie nennen willt ) nicht (auch) können?


    Nein - erzähl das nicht hier! Ich will es gar nicht wissen, um deine Bewerbung nicht zu gefährden. Erzähl das deinem zukünftigen PD oder der Personalabteilung!

    Grundsätzlich werden bei einem "Jugendsender" immer Leute gesucht, die die seit Tagen auf den Schreibtischen stehenden und mittlerweile "eingetrockneten" Kaffeetassen endlich mal in den Geschirrspüler stellen, das "Ding" anstellen und dann am Ende das saubere Geschirr wieder in den "Küchenschrank" stellen.

    Keine Frage, das ist ein Job mit Perspektive, wenn man "Studenten" in ein Radiostudio lässt! Selbst ein neues Studio sieht nach einem Monat "etwas anders" aus.

    Es gibt einen passenden "Spruch" dazu:

    Welche "Volostellen"?

    Ich muß dir leider sagen, daß das "Radio" (auch und erstrecht) "Allrounder" sucht und braucht, die alles in einer Person vereinigen:

    Moderator/Präsentator (gute Stimme)
    Redakteur (Geschichten "entdecken" und schreiben)
    Reporter (O-Töne holen, Fragen stellen)
    Tontechniker (Aufnahme, Schnitt, Abmischung)

    Letztendlich entsteht damit meinetwegen ein 90 Sekunden -Beitrag aus "einer Hand". Das hat durchaus auch Vorteile...

    Grüßle
     
    dea gefällt das.
  9. Kacie

    Kacie Benutzer

    Boh was seid Ihr für frustrierte Besserwisser und Neider! Wofür ist ein Forum da? Um Leute nieder zu machen und den Oberlehrer zu spielen, oder um wirklich zu helfen? Lasst solche Kommentare doch einfach weg! Wer will das lesen? Speziell an Dea und Zwerg wende ich mich. Schreibt etwas Vernüftiges rein und bezieht Euch auf die Fragestellung!
    Lieber Pfeffihimmel, ich hätte das alte Thema auch nicht mehr aufgegriffen, schließlich hat jeder sein persönliches Anliegen und persönliche Fragestellungen und Dinge ändern sich auch im Laufe der Zeit.

    Also ... initiativ ist immer gut. Ich würde bei einem Sender nicht ohne Termin aufkreuzen, weil Du gar nicht weißt, ob der Programmchef überhaupt da ist. Auf solche Überrumplungsaktionen haben die auch keine Lust, weil Du den Tagesablauf störst und die n Menge um die Ohren haben. Anrufen ist immer gut, lass Dich zum PD durchstellen und frage, ob die einen Volo suchen. Dann wird der PD neugierig und will häufig Deine Unterlagen haben. Meistens gibt es ein Volo aber nicht auf dem Silbertablett. Bei öffentlich- rechtlichen Sendern gibt es Bewerbungsfristen und lange Auswahlverfahren. Da brauchst Du auch nicht anzurufen, die Formalitäten stehen im Netz. Privatsender lassen Dich meistens ein Praktikum machen - ca. 3 Monate und entscheiden dann. Ich würde versuchen es auf 1 oder 2 Monate runterzuschrauben. Schließlich gibt es auch noch eine Probezeit beim Volo.

    Alles klaro?

    LG
     
    Gecko und Mona_Ffm gefällt das.
  10. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Genau mit solchen Sätzen reihst auch du dich in die Gruppe der "Dummschwätzer" ein.

    Ich habe niemanden angepinkelt, angemacht oder sonstwas, sondern nur geschrieben "wie der Hase läuft"! Hätte ich damals und heute "Mist" geschrieben, hätten mich die Leute mit "Privatfunkerfahrung" schon "runtergeholt" - ganz schnell sogar. Und jetzt kommst du...


    @Mona in FFM: Für dein leichtfertiges "Like" leg ich dich "übers Knie", falls wir uns mal über den Weg laufen sollten. Denk nach!

    Keep cool!
     
  11. Mona_Ffm

    Mona_Ffm Benutzer

    Denk Du nach, was Du sagst! Was ich "mag" und was nicht, geht Dich nichts an, die Unterstellung der Leichtfertigkeit ist ebenfalls nicht belegt, und drohen lasse ich mir mit Sicherheit nicht!
     
  12. laser558

    laser558 Benutzer

    Der Kleinwüchsige wird es wahrscheinlich scherzhaft gemeint haben. Die Dame hat aber Haare auf den Zähnen und beisst kräftig um sich. Respekt, wie klingt sie so on air?
    Mit der Power und der Dynamik und der Schlagfertigkeit könnte es ein kultverdächtiges Programm werden...
     
  13. Mona_Ffm

    Mona_Ffm Benutzer

    Och nö, du. Für Haare auf den Zähnen bin ich definitiv noch nicht alt genug. Wenn der Zwerg auf Spanking steht, soll mir das recht sein. Aber dann bin ich diejenige mit dem Paddle in der Hand, damit das klar ist! :D Als druff!
     
  14. Vorsicht, nachher nimmt er Dich beim Wort... ^^
     
  15. laser558

    laser558 Benutzer

    Ich hätte da gern ein Video davon.
     
    empire1970 gefällt das.
  16. Hallo zusammen!
    Naja, hier wird grad ziemlich vom Thema abgestriffen.



    Nein. Ich würde mich zwar als wirkliche Anfängerin bezeichnen, aber ich behaupte jetzt einfach mal, ne ganz gute Radiostimme zu haben und auch schon einiges an Erfahrung gesammelt zu haben (Praktika,...). Schulfunk und dergleichen habe ich nie gemacht. Ich war auch in Eigenverantwortung am Mikro und hab auch mal Außenreporterin gespielt. Also ich bin nicht ganz unbeleckt.


    Das ist mir völlig klar. Aber in erster Linie bin ich doch erstmal ein Volontär. Ich bilde mir jetzt einfach mal ein, dass man dann erstmal (vor allen anderen Moderatoren/Redakreuren) der A*** vom Dienst ist.
    Klar macht man den gleichen Job, aber ich denke, es gibt ne Abstufung von Volontär zu fertig ausgebildetem Moderator. Allein schon von der Bezahlung. Und ich hatte ja direkt nach Volostellen gefragt, weil ich ja erstmal eine Volontärsstelle suche.


    Liebe Mona_FfM: Danke, du hast mich in der von mir gedachten Vorgehensweise bestätigt. Danke für deine Antwort! ;)


    LG, Pfefferminzhimmel
     
  17. laser558

    laser558 Benutzer

    Abgestriffen? Auweia.
    Abgestreift!
    Aber lustig ist es.

    Warum so umständlich. Also weiblich? Dann ist nix mit Vorzimmerdame bezirzen.
    Mach einen O-Ton von Deinen bisherigen Mikroaktivitäten, gerne auch gestellt, als mp3.
    Und bewirb Dich gleich als Moderator/in.

    Denn

    gibt es eigentlich nicht, es ist kein anerkennter Lernberuf.
    Entweder Du bist es oder hältst Dich dafür. Oder eben nicht.
    Augen zu und durch.
     
  18. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Aber nicht doch, Pfefferminzhimmel beherrscht eine Grundvoraussetzung der (internen) Radiosprache schon jetzt: "Starke Verben".
    Selbstverständlich lautet das Partizip II von streifen "gestriffen". :p
    Sehr gut! :thumpsup:

    Na gut, Radioberater haben das meistens nicht drauf und verstehen diesen Humor oftmals nicht. Sind ja auch externe.
     
  19. dea

    dea Benutzer

    Damit ist sie doch für die Nachrichtenpräsentation bestens gerüstet.
     
  20. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Wer vom Thema abstrifft, der wird abgestraft!:D Oder abgestraffen!

    Aber keine Sorge. Wir reden über Privatfunk, da merkt das niemand.
     
  21. empire1970

    empire1970 Benutzer

    Es sprach unser alternder Herätiker.
    :D
    Und sollte es einmal zu einem Video-Techtelmechtel zwischen mona und zwerg kommen, würde mich das auch sehr interessieren. Im Hinblick auf youtube.
     
  22. Mona_Ffm

    Mona_Ffm Benutzer

    Vergesst es! :p

    @Pfefferminzdingens: Mach doch einfach! Mach eine Bewerbung fertig (am besten eine, die NICHT anfängt mit "Hiermit bewerbe ich mich um ein Volontariat", sondern mit einem Eye-Catcher, einem auffälligen Einstieg), leg, sofern vorhanden, ein paar Zeugnisse und Arbeitsproben dazu, und da damit. Monas Tip: Erstmal in der ARD versuchen, an zweiter Stelle bei rennomierten Privaten. Unter landesweit würde ich erstmal nicht gehen. Die kleinen Sender bleiben einem immer noch. Die inserieren hier in der Radioszene auch alle Nase lang. Da ist bestimmt was dabei. Es kommt natürlich auch darauf an wie flexibel du bist und ob du ggf einen Fernumzug in Kauf nehmen würdest (Monas Tip: Wenn es ein großer Sender ist mit einem angesehenen Namen würde ich das machen).

    Erzähl dann mal, obs geklappt hat!!
     
    MLT, Pfefferminzhimmel und Gecko gefällt das.
  23. Gecko

    Gecko Benutzer

    Danke, Mona. Endlich mal jemand, der nicht gleich allen motivierten Menschen den Mut nehmen möchte. Es ist unglaublich, wie viele Leute meinen, sie müssten ihren eigenen Frust rauslassen, der sich in den letzten Jahren Radio angestaut hat. Ich würde echt gerne mal wissen, wer hier hinter welchem Nicknamen steckt.
     
    Roxie und Pfefferminzhimmel gefällt das.
  24. Hi Mona und Gecko,

    ja, so mache ich es auch. Hab Freitag schon angefangen und werde damit weitermachen.
    Ich hab auch, wie ich finde, einen guten Einstieg gefunden.
    Mona, wenn du magst und mal nen Moment hast, kann ich dir ja mal ein Anschreiben per KN schicken. ;)
    Einen großen Umzug würde ich auch in Kauf nehmen. Es muss nur alles drumrum stimmen, da ich ein Kind habe. D.h., da kommt son ganzer Rattenschwanz hinterher, mit dem alles passen muss. ^^
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen