1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Input zu leise

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von beierle2110, 14. Februar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. beierle2110

    beierle2110 Benutzer

    Moin moin @ all,

    Ich habe ein Problem mit meiner Sendetechnik und hoffe ihr könnt mir vllt weiterhelfen.

    Zu meiner Technik:

    -img StageLine MPX-208
    -Realtek HD Audio
    -Trust 5.1 USB Soundkarte
    -Terratec Phase26 USB

    Ich denke das sind die relevanten Geräte.
    Vorweg: Ich habe alle Inputs der Soundkarten ausprobiert, es ergab sich aber überall das gleiche Problem.

    Dieses ist das folgende: Wenn ich meinen Mixer-Output auf eine normale Lautstärke stelle, kratzt es in der Soundkarte gewaltig. Dieses Phänomen ist durchaus auch gut in den Streamingclients sichtbar (schon viel probiert, über Winamp/Shoutcast, No23, eddCast, oddCast, SAM...), bei welchen die Pegel nämlich voll an die Grenze schlagen.

    Erst wenn ich die Lautstärke stark runter regel, bessert sich das Problem. Dadurch liegt die Lautstärke dann aber auch weit unter der normalen Streamlautstärke des Senders und ist für die Hörer eine klare Zumutung.

    Ich hoffe ich konnte mein Problem einigermaßen ansehnlich beschreiben, wenn Fragen offen stehen, immer her damit und ansonsten zähl ich ganz stark auf euch, das ihr wisst was tun :D
    Brauch ich evtl einen Kompressor?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Beierle2110
     
  2. dea

    dea Benutzer

    AW: Input zu leise

    Du brauchst zunächst eine Lesehilfe, da dein Internetradiokram hier nicht hingehört! Dann brauchst die Akzeptanz, dass 0 dBfs halt die Obergrenze digitaler Aussteuerung ist. Desweiteren brauchst du wahrscheinlich erstmal ein Gehör, wie ein vernünftig ausgesteuerter Stream überhaupt klingt und wie das auf einem Peaklevelmeter aussieht. Dazu brauchst du einen Player der das darstellen kann (Foobar oder WinAmp+Peak 1.0 vis. Plugin). Dazu natürlich auch einen vernünftig ausgesteuerten Stream, den dir deine "Kollegen" offensichtlich auch nicht bieten können, sonst wären sie nicht überlaut. Dann brauchst du keinen Kompressor, da du damit totsicher genausowenig umgehen kannst wie mit den Rest und ausserdem ist im SAM einer drin, wenns nicht gerade der alte 2er ist.

    Und nun ab mit dem Thrad wo er hingehört. -.-
     
  3. beierle2110

    beierle2110 Benutzer

    AW: Input zu leise

    Entschuldigung, aber so etwas unhöfliches habe ich bei weitem noch nicht erlebt.
    Es tut mir leid wenn ich den Thread im falschem Bereich gestartet habe, das war sicher nicht meine Absicht und ich entschuldige mich dafür.
    Aber deine sonstige Umgangsweise mit meiner Person und deine Beurteilung meiner Kenntnisse, des Internetradios und meines Gehörs, nachdem du mich, meine Kollegen und das Radio nicht einmal (vernünftig) kennst verbitte ich mir.
    Ich benutze kein SAM, sondern ich verwende mAirList. Rein den Encoder habe ich einmal in Form des SAM Programmes (Version 4) und einmal als WinAMP Plug-In verwendet.

    Ganz ehrlich, auf solche Hilfe kann ich dann getrost verzichten, das stellt nämlich keine da. Vllt hast du auch gesehen das ich hier meinen ersten Beitrag geschrieben habe, ich kenne mich in Radioforen.de also noch nicht wirklich aus und versuche sicherlich mein bestes mich hier an Regeln zu halten und zu einem freundlichen Umgang miteinander beizutragen.

    Mag mir evtl jemand sonst jemand helfen?

    Lg,
    Beierle2110
     
  4. HectorPascal

    HectorPascal Benutzer

    AW: Input zu leise

    Es wäre eine große Hilfe, wenn Du angeben würdest, wie der genaue Signalweg ist.
    Und wo welche Pegel anliegen.
    So kann man eigentlich nur raten... -ich rate mal: Du hast den Ausgang deines Pultes am Mikrofoneingang einer Soundkarte angeschlossen?
    Dann probier mal den Line-In.
     
  5. beierle2110

    beierle2110 Benutzer

    AW: Input zu leise

    Hey,

    Nein, der Output geht natürlich an den Line-In.
    Das Signal wandert aus dem Master A in die Phase26, aus dem Master B in zweites Paar Kopfhörer, Der Effect-Ausgang ist für die Telefonhotline zuständig.

    Wichtig also, der Output "Master A" am Mischer, welcher über Chinch zur Phase26 in den Rear-Line-In führt. (Problem entsteht wie oben gesagt aber auch in den Line-In's der anderen Soundkarten).
    Das VU-Meter am Pult schlägt (für Master A) bei gewünschter Lautstärke in etwa an die 0dB-Grenze, bei aktueller Konfiguration (also zu leiser Einstellung) reicht es grade für die -12db-Grenze (Werte entsprechen den Maximalen-Obergrenzen).
    Ganz im Gegenteil zur Input-Messung: In dieser schlagen die Pegel nämlich bei -12db Output an die 0dB Grenze, dementsprechend gehts bei 0db Output natürlich darüber.
    Ich stelle, wenn ich den Line-In Eingang höre und diesert bis 0dB schlägt, eigentlich kein kratzen fest und die Lautstärke ist einigermaßen in Ordnung. Wenn ich dieses Signal aber nun an den Server sende und das zurückkommende höre, scheints plötzlich leiser zu sein.

    Das ist der aktuelle Stand, ich bin hier durchgehend am probieren um das Problem zu finden, aber bis jetzt versteh ich noch nicht so recht wo es liegt.

    EDIT: okay, bei dieser Konfiguration scheint die Streamlautstärke zwar doch okay, aber es kratzt eben stark. Also hab ich den Master A nochmal leiser gedreht. Jetzt liegt der Soundkarten-(Input-)Pegel sicher unter der 0-dB Grenze, das VU-Meter am Mischer hingegen reicht mit seiner -15db anzeigbaren Untergrenze nicht mehr aus um das Ausgangssignal anzuzeigen.

    Zwischen Out- und Input liegt also eine relativ große Differenz von anscheinend 15 dB vor. Nur merkwürdiger Weise wird das Signal dem zu folge lauter (?). Hat das Mischpult evtl eine zu hohe Ausgangsspannung oder etwas in die Richtung gehendes? Einen Pegelabsenker besitzt der Mischer nicht.

    Mfg,
    Beierle2110
     
  6. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Input zu leise

    Mal 'ne ganz blöde Frage reingeworfen... einer der Cinch-Eingänge der Phase 26 läßt sich auf "phono" einstellen, wenn ich mich richtig erinnere - Dein Signal hängt *nicht* an diesem Eingang? Und der ist auch *nicht* auf Phono gestellt? Du sagst, Du hast es an den Eingängen anderer *Soundkarten* probiert - aber nicht, ob Du auch die anderen Cinch Eingänge der Phase 26 probiert hast... Phono hat halt einen eingeschleiften Vorverstärker, der durchaus für das beschriebene Phänomen verantwortlich sein könnte...?

    LG

    McCavity
     
  7. beierle2110

    beierle2110 Benutzer

    AW: Input zu leise

    Hi McCavity,

    danke dir für dein mitdenken, aber ich denke das ist leider nicht die Lösung :(
    Die Phase26 hat mehrere Inputs, das ist korrekt: Nämlich, Einen Front-Line-In, Rear-Line-In, Phono, Mix, Coax und Optisch.

    Ich habe es bereits über den Front, den Rear und den Regelbaren Mic-Eingang probiert, leider ohne Erfolg.

    Grüße,
    Beiere2110
     
  8. dea

    dea Benutzer

    AW: Input zu leise

    :wow: !

    Genau aus dem Grund hatte es von vorn herein keinen Sinn, irgend etwas dazu zu sagen. Der TE weiss weder, was er eigentlich will, noch was er soll. Mal eben was in eine Buchse stecken, die einen einkanaligen Vorverstärker bedient und an der auch noch uns dem auch noch 4 V Tonanderspeisung anliegen. Ohne Nachzudenken .... schade um die gute Phase :-/
     
  9. beierle2110

    beierle2110 Benutzer

    AW: Input zu leise

    Also tut mir leid,
    aber ich hab die schnauze voll von radioforen.de
    Wenn hier nur gemeckert wird statt geholfen dann muss ich mir das auch nicht antuen...
     
  10. DS

    DS Benutzer

    AW: Input zu leise

    Unbedingt! Denn damit hast du die Möglichkeit, das Signal noch weiter zu zerstören. :D
     
  11. dea

    dea Benutzer

    Problemlösung?!

    Es gibt ja für alles einen Adapter. Der hier passt zwar nicht direkt an
    die Soundkarte, dürfte aber sämtliche Probleme _mit_einem_Schlag_ lösen:

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  12. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Input zu leise

    An dieser Stelle erlaube ich mir insbesondere für alle Neulinge dieses Forums mal eine grundsätzliche Erklärung, die ich letztens jemandem als PN geschrieben habe, denn in mir wächst immer mehr der Verdacht, daß gerade die Neuankömmlinge dieses Unterforums der Meinung sind, es handele sich hier um eines der vielen Internetradiokinderforen, in dem jeder "LOL" und "ROFL" seinen "*g*" abläßt:

    -----------
    Dieses Forum erhebt den Anspruch eines Fachforums, in dem sich hauptsächlich erwachsene berufstätige Radiomacher treffen. Wir sind mehr oder weniger bekannte Moderatoren, Redakteure, Sprecher, Techniker, Produzenten, Leitende Angestellte, Senderverantwortliche, Programmdirektoren, Chefs. Du hast es hier mit Menschen zu tun, die teilweise seit mehreren Jahrzehnten bei Radiosendern arbeiten und locker Dein Vater oder Dein Opa sein könnten. Es hilft hin und wieder, sich einen solchen Mann oder eine solche Frau vorzustellen, bevor man hier etwas postet. [...] Zwar ist das Forum öffentlich, hier können Hinz und Kunz posten (was sie auch tun), aber hier wird sehr viel Wert auf Sprache, Ausdruck und Form gelegt.
    -----------

    Die Vergegenwärtigung dieser Beurteilung könnte so manches Jetzt-bin-ich-aber-ganz-schön-beleidigt vermeiden, und sie soll eine Hilfestellung sein. Zu einem Vorstellungsgespräch erscheint man schließlich auch mit anständigen Klamotten und nicht mit Kaugummi im Mund und ungekämmten Haaren.
     
  13. beierle2110

    beierle2110 Benutzer

    AW: Input zu leise

    Mal eine ganz ernst gemeinte Frage:
    Gibt es jetzt etwas an meinem Schriftbild, meiner Sprache oder meinem Schreibstil zu kritisieren? Ich denke eigentlich nicht, das ich hier ungepflegt, unhöflich und respektlos hinein geplatzt bin. Im Gegenteil: Hätte ich die Frage gestellt, wenn ich nicht auf das Fachwissen, jahrelange Erfahrungen und die wirklich guten, technischen Kenntnisse der vertretenen Personen hier vertraut und gehofft hätte?

    Ich erwarte ja nur eine ebenso respektvolle Behandlung, auch wenn ich vielleicht noch absolut neu in der Szene bin und keine Ahnung von der Technik habe.
    Aber dafür bin ich hier und dafür frage ich ja nach.
    Und jeder von euch hat einmal von meinem Punkt aus angefangen und war sicher glücklich über jeden gut gemeinten Ratschlag eines erfahrenen Menschen. Genau so wird aber jeder von euch auch einfach ausprobiert haben, versucht haben selber herauszufinden und zu verstehen.

    Ich erwarte hier einfach einen respektvollen Umgang, sowohl von unerfahren zu erfahren als auch umgekehrt.
    Wofür habt ihr euch euer Wissen denn angeeignet, wenn ihr es den jüngeren nicht vernünftig weiter geben wollt?
    Ich habe sehr viel Freude an dem Hobby "Radio" und diese lass ich mir auch gewiss nicht nehmen... Und wenn ich dadurch 20 Soundkarten zerstöre, aber ich lerne!
    Viel lieber wäre es mir aber, wenn ich mir die 20 Soundkarten sparen könnte und ihr mir mit vernünftigen Beiträgen Hilfe leisten könntet.

    Nach der ersten Antwort auf meinen Thread fühlte ich mich hier allerdings wirklich behandelt, wie ein Stück Dreck.
    Nicht nur, das der Beitrag komplett unfreundlich, aggressiv und abschreckend war...
    Er war noch dazu grauenvoll geschrieben, was z.B. deutsche Satzstellung angeht, die ja hier wohl eher bei mir kritisiert wurde.

    Ich kann einfach nicht von 0 auf 100 euer Wissen haben. Das hattet ihr damals auch nicht. Ihr habt es euch langsam erarbeitet und genau das will ich auch. Dabei bin ich auf eure Hilfe angewiesen und es würde mich sehr freuen wenn ihr euch das vielleicht zu Herzen nehmen könntet um mir ein paar richtige Kniffe beizubringen.

    In diesem Sinne eine gute Nacht,
    wünscht Beierle2110
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen