1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internet-Radiogeräte

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von radiosüchtel, 30. März 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    Hallo zusammen, hab mal eine Frage bezüglich diesen neuen Internetradiogeräten.
    Wie funktionieren die genau ?
    will meinen eltern in den genuss ihrer lieblingsmusik bringen, ich habe einen pc mit dsl-anchluss und möchte das sie auch im wohnzimmer musik hören können. wie geht das genau ?
     
  2. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Internet Radiogeräte

    Naja, erstmal brauchst du entweder W-LAN oder einen Netzwerkanschluss. Und dann zeigt das Gerät Sender an, die du auswählen und anhören kannst (Wie genau weiß ich nicht). Verstehe nicht ganz, was du uns damit sagen willst, dass du einen PC hast. Willst du die Musik etwa selbst streamen? Das können manche Internetradios auch. Ansonsten gibt es dafür noch andere Geräte (z.B. Apple TV).
     
  3. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    AW: Internet Radiogeräte

    wollte eigentlich nur vermeiden das jemand schreibt ich bräuchte erstmal nen pc um dieses gerät nutzen zu können und selbst streamen will ich nicht. möchte halt nur wissen wie man was anschliesst und so weiter.
     
  4. Platinsmarti

    Platinsmarti Benutzer

    AW: Internet Radiogeräte

    War es nicht mal üblich, daß Geräte allgemein eine Gebrauchs- bzw. Bedienungsanleitung haben?

    Das kann man doch nachlesen. Entweder beim Händler oder aber auch im Web (meistens bei den Herstellerseiten).

    Sorry... aber ein PC wird für solche Geräte NICHT benötigt. Daher ist diese Info nicht relevant.
     
  5. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Internet-Radiogeräte

    Daß man keinen PC braucht, stimmt bedingt, bei einigen wenigen wird der PC zum Editieren der Senderlisten benötigt, der überwiegende Teil aber erlaubt entweder die Übertragung einer vom Hersteller vorgegebenen Liste und/oder das Eingeben von URLs direkt in das Gerät.

    Angeschlossen werden die Teile an die Steckdose, Stereoanlage (teilweise über einen Klinkenstecker, da braucht man dann evtl. noch einen Adapter Klinke-Cinch) und ggf. je nach Modell an Ethernet. Ich würde aber in einem solchen Falle zu einem WLAN Gerät greifen, die heutigen unterstützen alle Sicherheitsfeatures eines WLAN-Routers und sind kompatibel zu den gängigen Standards. Es gibt aber ein paar "Bunker" ääh Häuser, in denen zwischen 2 Stockwerken aufgrund äußerst gut gefertigter Stahlbetondecken der WLAN-Empfang ziemlich schlecht funktioniert - in solchen Fällen könnte dann ein durch die Decke verlegtes Ethernetkabel besser sein, oder man installiert an der Treppe einen sog. WLAN-Repeater.

    Danach gilt dann - Einschalten, Netzwerkparameter einstellen (meistens wird man beim ersten Einschalten durch ein Setup geführt) und loshören. Die Geräte sind im Allgemeinen recht einfach handzuhaben, wer eine Stereoanlage mit Fernbedienung handhaben kann, kommt damit auch klar.

    Wenn Du einen PDA mit WLAN hast, der nicht benötigt wird, kannst Du auch eine reine Software-Lösung dafür installieren, dann fungiert der PDA als ein solches Gerät. Es gibt mittlerweile einige Softwareprodukte in dem Sektor sowohl als Freeware/Shareware, als auch kommerzielle Produkte wie Resco-Radio, die gut funktionieren. Der Vorteil nach meiner Meinung ist, daß man leichter "updaten" kann als bei einem Gerät, die manuelle Eingabe einer URL wesentlich einfacher geht (ich nutze dafür z.B. einen ipaq mit Tastatur, einfach genial...) und man kann auf die Teile noch weitere Programme installieren, so hab ich nebenbei noch das aktuelle Fernsehprogramm, Wetterdaten, und die RSS-Feeds von Netzeitung drauf, ne 1GB Karte mit meinen Lieblings-MP3s - das kleine Taschendingens ersetzt mir also fast nen kompletten Media-PC und enthält alles, was ich zwischen Wohnzimmer und Garten so brauchen könnte... Dazu läßt es sich einfach in die Tasche stecken, Kopfhörer dranstöpseln und im Garten bei der Arbeit seinem Lieblings-Webradio gelauscht... das geht mit einem Noxon definitiv schon mal nicht (Naja es sei denn die Tasche ist groß genug und man hat ein laaanges Verlängerungskabel, aber komfortabel ist das dann auch nicht).

    Gruß,
    Croydon
     
  6. Dickes Kind

    Dickes Kind Benutzer

    AW: Internet-Radiogeräte

    Es gibt auch eine andere Möglichkeit, dazu brauchst Du dann wirklich den PC.
    Du kannst den Stream mittels einem drahtlosen Digital Audio Sender vom PC an die Stereoanlage übertragen. Der Sender ist wie ein USB-Stick, der Empfänger ist eine kleine Box, die an den externen Audioanschluss der Stereoanlage angeschlossen wird. Absolut simpel und klappt hervorragend!
    Mal abgesehen von der von Croydon bereits geschilderten Problematik, kann der PC dann auch irgendwo anders im Haus vor sich hin brummen.
    Noch bequemer ist das Ganze, wenn man ein Notebook hat. Dann lässt man es während der Übertragung dezent zugeklappt im Wohnzimmer (leise sind die Dinger ja in der Regel) und wenn man den Sender wechseln will, hat man es gleich an der Hand.

    Gruß
    Dickerchen
     
  7. frankie292

    frankie292 Benutzer

    AW: Internet-Radiogeräte

    Es gibt zwei grosse Portale, die sozusagen die Senderdaten für Wlan Internetradios liefern: das ist einmal www.vtuner.com und dann www.reciva.com
    Die auf Reciva basierenden Geräte bieten im Gegensatz zu allen anderen auch den Real Audio Codec an, so dass man damit zB die BBC Radios empfangen kann. Ebenso wird das Listen Again Feature--also Audio on demand unterstützt.
    Eigene Streams kann man bei Reciva über ein Webinterface seinem Radio hinzufügen, bei Vtuner Geräten ist dies meines Wissens bei nur wenigen Geräten möglich.
    Eine Alternative besteht übrigens auch in der Nutzung von Mobiltelefonen oder PDAs. Natürlich bietet sich ein Ohrhörer an, aber mittels FM Transmitter lassen sich die Radioprogramme auch auf ein UKW Radio übertragen.
    Internet Radio Software für Mobiltelefone bzw PDAs gibt es bei www.vradio.org oder www.selectradio.com http://radio.mundu.com oder www.spodtronic.com sowie bei Nokia http://europe.nokia.com/A4668051
    Neuartig ist moodio unter www.moodio.fm Dort werden Internetstreams in AAC umkodiert und dann ans Mobiltelefon 'gesendet'. So kann man bspw auch auf einem Handy BBC Radio hören, auch wenn dies mit 'bordeigenen' Mitteln nicht möglich wäre. Das gleiche gilt für Sender, die bspw in WMA verbreitet werden.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen