1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internetradio aufmachen

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Tondose, 11. Januar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tondose

    Tondose Benutzer

    Soso, Er will also einen Radiosender aufmachen.

    Sehr schön, gute Idee! Gute Sender, gleich ob über Antenne oder im Internet, gibt es viel zu wenige. Endlich frischer Wind in der Radiolandschaft! Und sollte Er wirklich Erfolg haben, dann kann Er sich vor lauter Kohle gar nicht mehr retten. Die Welt ist schön! Jedoch...


    ...will Er wirklich einen Radiosender aufmachen?

    Na klar! Erst mal aufmachen und dann wird der Rest schon kommen! Die anderen machen’s doch auch!

    Und damit ist Er schon den ersten Irrtümern erlegen. Es tut mir leid, Ihm das folgende jetzt sagen zu müssen:

    Es ist gar nicht so einfach, wie Er sich das vorstellt. Es ist nämlich sauschwer. Damit nicht genug – es ist noch viel schwerer. Er lasse mich aus einem alten Schlager zitieren, so alt, daß Er und die meisten anderen ihn schon gar nicht mehr kennen:


    Sag' doch selbst:
    Was wirst Du anfangen mit Deiner Freizeit,
    die Dir jetzt so kostbar erscheint?
    Beim Radio mit Freunden durch Tag und Nacht senden, hm?
    Und dann, wenn Du das satt hast, glaubst Du, der DSL-Anschluß kommt aus der Wand
    und Du brauchst nur Dein eigenes Radio aufmachen, wenn Dir danach zumute ist, hm?

    Nein, nein, mein Freund!


    Da ist viel wahres dran. Es kommt nämlich nicht darauf an, daß Er es macht, sondern was Er macht. Wenn Er einfach nur drauflos sendet, wird es, mit Verlaub, Sch**ße. Dann kommt er über ein „Ja, und das war Herbert Hugendubel, und, ähm, jetzt kommt Paul Poppenhoff mit ‚Love it, baby‘...“ nicht hinaus. Eine Sendung mit Inhalt – und damit erst mit Leben (!) – zu füllen ist eine Mörderarbeit, erst recht, wen sie tagein, tagaus, fünfmal die Woche läuft. Das ganze Jahr. Nicht von ungefähr halten sich „richtige“ Sender ein Heer an Leuten, die diese ganze Arbeit machen und dafür teuer bezahlt werden müssen. (Man nennt sie „Redakteure“.)


    Aber alle Seine Kumpels finden oberphat, was Er sendet!

    Schön für sie. Dann zeichne Er seine Sendungen auf und verteile CDs an sie. Oder bespiele Er Cassetten. Aber lasse Er den Rest der Welt mit seiner datengestreamten lauwarmen Luft in Frieden. Er vergeudet nur Netzkapazität und trägt zur globalen Erwärmung bei.


    Aber wenn Er kein Bescheid weiß, postet Er hier im Forum, und die anderen werden es Ihm schon sagen.

    Da muß er aber viel fragen:

    • Welchen PC er da braucht.

    • Wie das ist mit der GEMA und der GVL.

    • Wo Er die ganzen Jingles herbekommt.

    • Und Nachrichten.

    • Wie Er den Kompressor einstellt, denn Er hat mal gehört, daß man am Kompressor was einstellen muß. Und komprimieren muß Er ja, denn je komprimierter, desto krass. (Hat Er auch mal gehört.)

    • Wie man einen Server einrichtet.

    • Und überhaupt.
    Ja, das sind alles Fragen, die hier gestellt werden, oft genug von einer einzigen Person! (Daß alle diese Fragen hier schon besprochen wurden und Er sich via FAQ oder Suchfunktion informieren könnte, interessiert Ihn aber nicht. Dies nur am Rande.)

    Eine Frage wird Er jedoch nie stellen, alle anderen haben auch nicht daran gedacht. Es ist aber die wichtigste. Sie klang oben schon an:

    • Was soll ich eigentlich senden?
    An und für sich eine so einfache Frage, fällt doch auch die Antwort nicht schwer:

    „Ein unterhaltsames, informatives und abwechslungsreiches Programm, das den Hörern Spaß und sie neugierig auf mehr macht.“

    Vielleicht wußten die anderen das ja schon und fragten deshalb nicht. Aber an der Umsetzung sind bis jetzt die allermeisten gescheitert. Und ich sage voraus: Selbst wenn Er das hier liest, auch Er wird scheitern. Bombensicher. (Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.)


    Aber es gibt doch prima Programme, die das alles für Ihn machen.

    Computerprogramme machen Ihm gewisse Arbeiten einfach. Einfach gut werden sie erst durch davor eingesetztes Hirn. (Mit Wissen drin.) Wer es nie selber gemacht (und auch falsch gemacht!) hat, bleibt ein Leben lang Knecht seiner eigenen Einfalt und damit ein Stümper.


    „Na, dann sag doch endlich mal, wie Er zu dem Wissen kommt!“

    Hab ich hier irgendwo schon mal geschrieben: Von jahrelanger und mühevoller praktischer Arbeit, vom Lernen aus Fehlschlägen, von ehrlichem Interesse für die Sache. Durch Annehmen von Ratschlägen jener, die es schon wissen; durch aufrichtige Kritik an sich selbst und der Bereitschaft, weiter zu lernen und immer besser werden zu wollen. Durch Akzeptieren der Kritik anderer.


    Er will aber auch so ein schönes Studio haben! Menno!

    Na, dann soll Er sich eins bauen, das bleibt ihm doch unbenommen! Aber Er soll bitte nicht glauben, daß Er mit einem teuren Studio auch automatisch bessere Sendungen macht, darauf kommt es nämlich gar nicht an. Es sind vielmehr die Inhalte, die die Qualität ausmachen! Einer interessanten, gehaltvollen Sendung schadet auch ein wenig Rauschen nichts. Geistiger Dünnpfiff wird aber selbst mit der geilsten Studiotechnik nicht dicker. Von einer Sendung hat man nicht so viel wie sie kostet, sondern wie die Hörer damit glücklich werden.


    Laß den doch unken! Er macht trotzdem Seinen Sender auf!

    Glückwunsch! Und danke, daß Er bis hierher durchgehalten hat. Möge Er eröffnen. Und hier weiterlesen.



    Gruß TSD
     
  2. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Wichtig: Internetradio aufmachen



    Der erste Teil stammt von Michael Holm, den zweiten hat TSD geschrieben.

    Danke für diesen schönen Beitrag.
    Wollen wir hoffen das es wenigstens einige lesen und auch verstehen
     
  3. Moonbase

    Moonbase Benutzer

    AW: Internetradio aufmachen

    Wohl hat er geschrieben, der Herr Tondose! Das Herz erfreut, das grämige Gesicht zum Schmunzler gar verleitet, wenn nicht gar ein "wohl wahr" im Raume zu vernehmen war...

    Ein anderER ist gar wohlgestimmt, ob das die Welt vielleicht nicht ganz so schröcksam sei wie wohl vermutet...
     
  4. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Internetradio aufmachen

    Im übrigen sehr zielgruppengerecht formulierte Überschrift, mit "aufmachen". :eek:
     
  5. Tondose

    Tondose Benutzer

  6. ebbyd

    ebbyd Benutzer

    AW: Internetradio aufmachen

    Sehr gut verfasster Text, doch unsere Radioterroristen werden hier höchstwahrscheinlich nicht reinschauen, und wenn, werden sie es nicht verstehen :)
     
  7. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Internetradio aufmachen

    Nicht zu vergessen die Wahl des Sendernamens und aller Domain-Varianten in allen erdenklichen Schreibweisen.
    • Prüfe Er, ob der Name - auch eine Namensgleichheit - schon existiert: Nicht nur in der Domain, sondern auch im Register des DPMA sowie generell im Internet über Suchmaschinen.
    • Überprüfe Er, ob der Name des Radios leicht auszusprechen ist und sich für den Hörer leicht einprägt, damit dieser ihn im Internet wiederfindet.
    • Nutze Er einen eventuell erforderlichen Relaunch gleich zur Verbesserung des gesamten Auftritts, der Präsentation und ggf. der Inhalte. Oder möchte Er nicht, dass sein Sender lange besteht?
    Warum setze ich hier Tondoses Fragen fort?
    Dieses Forum kennt zwei Sender, die ob ihrer Namensgebung in der ursprünglichen Form über die Klinge springen mussten. Ein anderer Sender war so klug, sich für seinen Namen die "Unbedenklichkeitsbescheinigung" des Rechteinhabers in einer anderen Branche zu holen.

    Zwei andere Sender, die sich hier nicht vorgestellt haben, zu denen ich aber im Rahmen meiner Radiosuche Kontakt habe, sind Wackelkandidaten. Die Homepage des einen Senders ist aktuell nicht erreichbar, der andere hat eine Namensähnlichkeit in der gleichen Branche und zu alledem einen für die Moderatoren nur schwer (korrekt) auszusprechenden Namen.

    Aus diesem Grund möge Er der Namensgebung besondere Aufmerksamkeit widmen.

    Gruß, Uli ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen