1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internettelefonie/Ausgang für optische Signalgebung

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Alex1983m, 15. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alex1983m

    Alex1983m Benutzer

    Hallo liebe Radioforen Gemeinde,

    ich bin mein Radiostudio ständig am erweitern und verbessern und nun habe ich vor mein Studio mit einer ONAIR Ampel/Signalsäule auszustatten.

    Diese OnAir Ampel/Signalsäule hat 3 verschiedene Farben die ich zur Signalisierung verschiedener Betriebszustände benutzen möchte.

    [​IMG]


    Geplant habe ich Rot für Mic ON (ONAir)
    Grün für Monitor ON (Vorhörkanal/Lautsprecher aktiv)
    und Gelb zur Anrufsignalisierung (blinken für Anruf und dauer für Anruf angenommen)

    Rot und Grün bereitet mir als Elektotechniker keine großen Probleme nur Gelb für die Anrufsignalisierung ist so eine Sache für sich da ich für meine OnAir Telefongespräche eine vom Sender vorgegebene Internettelefonnummer nutze und somit keinen Analogen Signalausgang habe um meine Relais anzusteuern.

    Gibt es da vielleicht eine Lösung??

    Wäre froh wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Im Voraus Danke
     
  2. ko2media

    ko2media Benutzer

    Hi

    Internettelefonie... Das ist bescheiden... Analaog via Hybrid kann man ja leicht was machen...
    Mir würde nur einfallen, dass du einen kleinen Workaround machst - dazu müsstest du einen VoIP-Adapter für die Internetnummer installieren. (Die kosten nicht die Welt) Dann wärst du wieder Analog und könntest mit einem entsprechenden Hybrid (die kosten halt auch nochmal was) die ganze sache umsetzten. Aber ob sich der Aufwand nur für ein Lämpchen auszahlt ist eine andere Frage...
    Oder müsstest du die Telefonleitung nicht ohnehin erst in deinen Mixer bringen?

    Sieht recht schön aus deine Säule.
    Ich hab' mir das auch mit so einer Säule überlegt, aber ich werde nun aber doch keine Signalsäule nehmen sondern baue entweder eine art InfoTafel (wo via LED's hinter einer matten Plexyglas- oder Acrylplatte die man ja von vorne oder von hinten mit Klebebuchstaben beschriften kann, entsprechend bunten LED's aufleuchten). Aber die Steuertechnik ist da genau gleich :)

    Eventuell wäre auch eine Variante via PC und Monitor cool - kenn' ich aus diversen Studios, aber ich hab' noch keine halbwegs fertige Software gefunden die mir die entsprechenden Signale (OnAir, MicOn, TEL, ...) und evt. eine Uhr auf einem Computermonitor ausgibt. Kennt da jemand ein entsprechendes Programm?
     
  3. ko2media

    ko2media Benutzer

    Ah!
    Andere Idee... zu der Internettelefonieleitung...
    (Hab' ich selbst noch nicht probiert..)

    Es gibt ja auch so lustige USB-Dinger die z.B.: mit Lämpchen oder anderer Aktion ein eingehendes Mail anzeigen. Da muss man halt auch noch etwas recherchieren ob man das Teil nicht dazu bringt statt dem E-Mail einen Anruf zu signalisieren (Softwaregeschichte) und dann diese Signalisierung entsprechend zu der Lampe weitergeben.

    Ist nur so eine Idee - ich hab' da kein konkretes Teil im Kopf, aber es gibt ja alles Mögliche in solch einem perligen Onlineversandhaus (ohne jetzt Werbung machen zu wollen).
    Vielleicht findest du da was...

    Meine Frage - ob jemand ein Programm zur Anzeige dieser Info's auf einem Bildschirm kennt - bleibt noch aufrecht...
     
  4. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    Farbige, beschriftete Flächen sichtbar- und unsichtbar zu machen (ggf. dahinter liegende alternative Darstellungen für "inaktiv"), sollte mit jeder Hochsprache gehen. Hab ich vor vielen Jahren schon nach kurzer Zeit mit Delphi hingekriegt (Flaeche1.visible:=true/false).
    Viel schwieriger dürfte das "Mithorchen" sein, um herauszufinden, ob das Mikro offen ist (da wird man einen Faderkontakt einlesen müssen), der Encoder arbeitet bzw. das Pultsignal auf der Studiosumme und die Studiosumme auf dem Sender ist und ob die VoIP-Software gerade einen Anrufer anzeigt.
    Sollte eine solche Software eine API mitbringen, also eine softwaretechnische Schnittstelle, die sauber dokumentiert ist, sollte das machbar sein. Aber auch dann dürfte die jeweilige Konstellation zu individuell sein, als dass eine solche Software "von der Stange" laufen könnte.

    Bei der VoIP-Geschichte könnte ich mir sogar vorstellen, dass es gelingen sollte, das Fenster der VoIP-Software, eine beliebige Uhr und vielleicht ein einschlägiges Fenster des Stream-Rechners und oder des Pegelmessers so anzuordnen und per AutoIT oder sonstigen Mechanismen beim Neustart immer so anzuordnen. Das ist dann zwar nicht die schöne leuchtende Schaltfläche, kriegt man aber vielleicht auch ohne Wissen über APIs und ähnliche Techniken hin.

    Wenn alle Signale per Hardware vorhanden sind: Manche einfachen digitalen Eingangskarten (Digital nach USB...) bieten auch Beispielprogramme inkl. Quelltext. Auf deren Basis sollte man auch etwas realisieren können.
     
  5. ko2media

    ko2media Benutzer

    Mit fertiger Software meine ich einen ansprechenden Bildschirm mit Elementen wie Studiouhr und diversen Feldern für Mic und OnAir usw.

    Die Programmierung ohne Studiouhr kann man mit vielen Sprachen realisieren. Evt sogar mit Animationen, Vor Jahren hab ich mal zb mit dem Programm "Mediator" gearbeitet. Da kann man auch sehr viel damit umsetzten.

    Dass die Schaltzustände für Mic und die anderen Funktionen vorhanden sein müssen ist klar. Diese kann man dann via Gamepad oder zerlegter Tastatur auch in den Rechner bekommen.

    In meinem Fall sind alle Schaltzustände via potentialfreien Kontakten vorhanden. Auch der Telefonhybrid.

    Im Fall des Kollegen hier ging es um das umgekehrte Problem - die Signalisierung eines VoIP Programmes aus dem Rechner rauszubekommen um eine Lampe anzusteuern.
     
  6. Alex1983m

    Alex1983m Benutzer

    @ ko2media
    Genau so ist es.Aber trotzdem danke für die zahlreichen Antworten.
    Ich hab mich aber mittlerweile etwas vorangearbeitet in der Sache und hab versucht über den Akustischen Weg weiter zu kommen.
    Ich hab für meine VoiceIP Geschichte eine extra Soundkarte eingerichtet über die nur die VoiceIP Software läuft.
    Nun bekomme ich ja bei einem Anruf die Signalisierung per Klingelton.Diesen hab ich abgegriffen und erstmal in einer kleinen Schaltung gleichgerichtet und versucht über einen Transistor ein Relais anzusteuern das eben meine Gelbe Leuchte zum blinken bringen soll.
    Die Schaltung hab ich von einem Elektroniker bekommen und dann selber aus jeder Menge Einzelteilen zusammengelötet.Also auf eine Platine.
    Nur leider funktioniert es nicht.Warum weis leider selbst noch nicht da ich zur Zeit viel um die Ohren hab und nicht dazu kam daran weiter zu arbeiten.
    Aber sollte ich irgendwann mal dazu kommen und das Problem lösen werde ich euch benachrichtigen.

    Nochmal Danke

    Gruß Alex1983m
     
  7. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    Das Signal als Audio-Signal abzugreifen ist sicher eine Lösung. Kannst Du das Klingel auf eine andere Soundkarte legen? Oder stört Dich nicht, wenn die gelbe Lampe auch im Rythmus des Gesprächs blinkt? Oder schlachte ein LED-VU-Meter und führe die LED raus, die sicher leuchtet, wenn Deine Telefonsoftware klingelt. Es gibt auch solche Zusatzklingeln für Hörgeschädigte, die über einen Piezo den Telefon "Sound" abnehmen und dann einen Blitzer anwerfen. Und der Piezo macht auch nix anderes wie Luft/Körperschall in el. Signale zu wandeln. Warum dann nicht den Piezo abzwicken, 3,5mm Klinke dran und ran an den Ausgang der Audio-Karte? Aber auch das wird reagieren nicht nur beim Klingeln sondern auch beim Sprechen.

    Ansonsten (aber programmieren war ja nicht so...):
    Für Skype gibt es z.B. eine API, mit der aus anderen Programmen heraus auf Skype zugegriffen werden kann. Da gibt es sicher auch ein Event, das einen einkommenden Ruf markiert.

    Nimm einen "Hinz-Triller"-Decoder und nutze als Sound für "Anruf kommt rein" einen "Hinz-Triller" :)
    Alternativ DTMF-Töne (lassen sich z.B. mit Audacity generieren) und einen DTMF-Decoder. Habe leider bei einer spontanen Suche im Netzt nix Schlüsselfertiges gefunden, nur Bauanleitungen, Bausätze.

    Edit: Hier behauptet einer, er verkauft die Platine für 40 EUR ohne Relais...
    http://www.dl3ukh.de/Bastel-DTMF.htm
     
  8. Alex1983m

    Alex1983m Benutzer

  9. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    In dem Fall hast Du dieses anfängliche Problem gelöst.

    Schön - mal ein Thread in dem auch über die gewählte Lösung berichtet wird.
     
  10. Alex1983m

    Alex1983m Benutzer

    Ähm ne es funktioniert leider noch nicht weil eben diese Schaltung zum (umwandeln) des Audiosignals nicht funktioniert.
    Ich geh davon aus das ich beim zusammenlöten der Platine einen Fehler gemacht habe.
    Nur wie gesagt hatte ich noch keine Zeit es zu überprüfen und den Fehler zu finden.
    Aber wenn es mal irgend wann funktionieren sollte müsste der Microtaster im Telekanal diese Schaltung überbrücken und es kommt zu einem Dauerleuchten.
    Das Dauerleuchten funktioniert ja jetzt sogar schon wenn man den Kanal hochzieht.Nur das blinken leider nicht.

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

    Gruß

    Alex
     
  11. ko2media

    ko2media Benutzer

    Was für eine Schaltung hast du denn da?

    Ich bin jetzt zwar nicht der Spitzenelektroniker aber ich denke, wenn du den Plan oder ähnliches (wenn du das darfst, wegen dem Erfinder der Schaltung, weil der könnte was dagegen haben) hier veröffentlichst, dann können hier sicher einige bei der Fehlersuche helfen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen