1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Invasion der „Fremdsender“ in Bayern

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von s.matze, 24. Juni 2016.

  1. s.matze

    s.matze Benutzer

    Die extreme Hitze hat in Ost- / Niederbayern einen angenehmen Nebeneffekt. Bei diesem Sommerwetter kann man mal Sender aus ganz Deutschland hören, die man sonnst nie zu Gehör bekommt! Sogar ein paar Schweizer waren dabei. Ich war letzte Nacht auf der A 3 nahe der österr. Grenze unterwegs, als plötzlich Bayern 1 weg war und ein anderer Sender durchkam. Auf einmal stand NDR 2 im Radio !!! Ich habe dann an der Raststätte Donautal / Ost angehalten und einmal durchlaufen lassen. Da waren noch ganz andere Überraschungen dabei. Ich habe mit dem Handy die Anzeigen im Radio abfotografiert und dazu die Frequenz und das abgetippt. Soviel fremde Sender habe ich noch nie hier empfangen! Dabei ist mir aufgefallen wie ähnlich sich die privaten Anbieter mittlerweile sind. Die ganze Nacht hindurch werden irgendwelche Ausschnitte aus der Morgensendung vom letzten Tag wiederholt und schon wieder auf die neue Morgensendung hingewiesen. Die Musik war eigentlich bis auf "S A W" kaum erwähnenswert. Da lief eine Rocksendung mit vielen alten Sachen von Bon Jovi, Toto usw. Sehr gut war auch SWR 1 mit vielen unbekannten Sachen.

    „NDR1 NDS“ (98.0)
    „NDR 2“ (92.1)
    „NDR KULT“ (89.9)
    „SWR1 BW“ (88.3 / 89.8 / 95.1 / 98.7)
    „SWR2“ (89.2 / 91.1 / 91.8)
    „SWR3“ (92.2 / 97.1 / 98.1 / 103.0)
    „SWR4“ (90.1 / 107.3)
    „MDR JUMP“ (89.8 / 90.2 / 91.5)
    „MDR THUE“ (91.7 / 92.5)
    „MDR S-AN“ (94.6)
    „ MDR „ / „KULTUR“ (87.9 / 95.2)
    „DKULTUR“ (94.2 /96.8 / 97.2 / 97.4 )
    „LANDESW.“ (106.7)
    „89.0 RTL“ (anderes RTL)
    “S A W“ (101.4)

    Auch im DAB kamen lauter MDR-Sender mit Autokennzeichen wie „DES“ „STL“ „HAL“ usw. Dabei auch „MDR KLASSIK“ und „MDR AKTUELL“ . Empfangsanzeige war „6 B“

    Außerdem kamen noch diese hier nur mit Ansage:

    94.4 HR-1
    96.7 HR-2
    89.3 HR-3
    106.0 RTL „Hitradio Sachsen“
    102.5 Radio Sieben
    105.9 Hitradio FFH

    Schweizer Sender waren zu hören auf
    95.4
    101.5
    105.6

    Außerdem noch ein Franzose
    auf der 99.9 mit Popmusik

    Was war denn da los dass die auf einmal SO gut kommen?! Die Programme aus Thüringen oder BW gehen ja öfters mal gut hier in Ostbayern, aber die haben auch eine direkte Grenze mit Bayern. Aber Sachsen? Sachsen Anhalt??? Und sogar Norddeutschland? Verdammt, wie ist denn so was überhaupt möglich auf die große Entfernung?! Das wäre ja so als wenn einer in Hamburg Bayern3 hört. Da fehlt ja eigentlich nur noch der WDR. Das war schon ziemlich verrückt wenn man einige Meter fährt und statt Bayern 1 läuft auf einmal NDR 2 wie ein örtlicher Sender. Ich glaube das müssen doch mindestens 600 Kilometer sein.
     
  2. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Bei Inversionswetterlagen bilden sich mitunter sogenannte Ducts (Schläuche), wobei dann Funkwellen zwischen zwei Inversionsschichten hin und her springen und über Hunderte Kilometer getragen werden können.
     
  3. Elch_

    Elch_ Benutzer

    Nennt sich "Sporadic E" (https://de.wikipedia.org/wiki/Sporadic-E), und tritt auf UKW hie und da mal auf, auf Frequenzen unterhalb 30 Mhz des öfteren.
    Das was Du aus DE so alles empfangen hast, war allerdings das hinhören icht wert, das aus dem Ausland wohl eher schon.
     
  4. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    Das ganze nennt sich Tropo, kommt im Sommer regelmäßig vor. Schau mal ins Paralleluniversum da gibt's ein ganzes Unterforum was sich mit dem Thema beschäftigt.

    Vor ein paar Wochen gab es für ein ganzes Wochenende Hammertropo hier in Schleswig-Holstein ziemlich viel aus den Niederlanden, Belgien und dem UK - ein paar Tage später verschob sich dann die ganze Lage zu Gunsten des Ostens und Nordens so dass dann die Schweden und Polen durchdrückten.

    Dagegen sind deine Empfänge nichts besonderes, zumal eh schon exponierte Standorte empfangen wurden!
     
  5. s.matze

    s.matze Benutzer

    Interessant dass das so stark ist und auch über eine solche große Entfernung absolut saubere Signale bringt.
    Naja, irgendwie hat das finde ich schon was wenn man zwischen Regensburg Landshut und Passau den NDR
    hört dort wo normalerweise Bayern 1 auf der Frequenz sendet. Der NDR ist schon ein Stück weit entfernt...
     
  6. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    Ich versuche es mal in einfachem Deutsch: :D Die Sender aus Deutschland werden eher auf Tropo zurückzuführen sein. Hierbei wird die troposphärische Schicht (15 km hoch) reflektiert, was wiederum zu Reichweiten zwischen 200 und 800 km führen kann. Bei Sporadic-E erfolgt eine Spiegelung der E-Schicht (bis zu 90 km hoch). Diese bewirkt wiederum einen Empfang von Sendern, die zwischen 800 und 2.000 km vom eigenen Standort entfernt sind. Während sich Tropo über Stunden bis Tage halten kann, hält der Sporadic-E-Empfang oft nur minutenweise, teils wiederkehrend. Ich hoffe, ich habe die entsprechenden Wikipedia-Artikel richtig auswendig gelernt. :D

    Du, lieber s.matze, sprachst von Ostbayern. Ich weiß jetzt nicht, ob Dir bewusst ist, woher die Sender kommen. Daher helfe ich Dir.

    Das ist alles Torfhaus. Quasi der Harz-Sender Westdeutschlands. Dieser steht in Niedersachsen relativ weit süd(öst)lich und sendet mit der höchstmöglichen Leistung, die in D zulässig ist (100 kW). Daher ist die Reichweite auch ohne Tropo schon recht groß. Wenn ich an den Rennsteig, NDR 2 und Radio Top 40 denke (au weia... :D) Der Sender geht mit richtigem Equipment auch in Münster ständig, wenn auch recht schwach (sind halt schon über 200 km Luftlinie).

    Raichberg, Feldberg/Schwarzwald, Aalen und Grünten. Glückwunsch! An sich einige Großsender BWs empfangen.

    JUMP 91.5 - S-AN 94.6 - SAW 101.4 - 89.0 RTL - 97.4 DKULTUR kommt alles vom Brocken. Ähnliche Reichweite wie Torfhaus, etwas mehr, da höhere Lage.

    JUMP 90.2 - MDR THUE 92.5 - DKULTUR 97.2 - Inselsberg bei Eisenach. Mal die 102.2 gecheckt? (Antenne Thüringen)
    MDR THUE 91.7 - LANDESWELLE 106.7 - DKULTUR 94.2 - MDR KULTUR 95.2 - Bleßberg, fränkischer Teil Thüringens. Hier wären noch 96.9 (JUMP) und 102.7 (Antenne Thüringen) möglich. Der Sender ist nah an Coburg, also nicht weit von Bayern enfernt.

    Großer Feldberg, Rhein-Main-Sender. Kommt mobil bis etwa Würzburg brauchbar an. Trotzdem natürlich Glückwunsch!

    Die Schweizer Sender sind übrigens vom Säntis, RTL Sachsen aus Schöneck/Vogtland.

    Schau Dich am besten mal im DX-Forum des Paralleluniversums um. Unter fmmap.de kannst Du weitere Sender recherchieren. Viel Spaß! :)
     
    NL radio gefällt das.
  7. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    Es gibt doch dieses neumodische Zeug, wie heißt das noch... INTERNET. Genau!

    Da kann man die ganzen Sender sogar bei Regen hören :p
     
    RadioHead gefällt das.
  8. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Sogar Radio Regenbogen - aber das will keiner! :D
     
  9. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Das waren dann wohl SRF 2, SRF 1 und SRF 3, alle vom Sender Säntis. Dann ist wahrscheinlich auch der
    ein Schweizer gewesen, nämlich La Première von Radio Suisse Romande, dem Rundfunk der französischsprachigen Schweiz. Die 99.9 kommt ebenfalls vom Säntis.
     
  10. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    So ist es. Vor 20 bis 25 Jahren habe ich ja auch nichts lieber gemacht als zuhause fremde Sender zu hören und dann in Gesprächen mit Schulkollegen Sendernamen fallen zu lassen, die niemand kannte. Radio Regenbogen, Radio Ladies First, damit ließ sich in Wiesbaden echt Eindruck machen. Aber heute? Erstens haben die meisten Sender total abgebaut und zweitens... du sagtest es bereits... Sätze wie ''Letzte Nacht konnte ich endlich mal Bayern 3 hören'' sind soooo 80er... ;)
     
    alqaszar und Lord Helmchen gefällt das.

Diese Seite empfehlen