1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

IPTV - "Internet" im Sinne von Sportrechten oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Ganztageshörer, 08. Mai 2015.

  1. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Guten Tag,

    es kommt ja öfter mal vor, daß z.B. in der "Tagesschau" ein Sportbeitrag im Stream der ARD nicht gezeigt werden darf, im IPTV-Angebot der Telekom ist der dann dennoch zu sehen.
    Interessanterweise ist das bei "DW-TV" anders: Wenn man dort über "Entertain" einschaltet während dort Sport läuft, dann kann es passieren (wie gerade eben), daß man eine Infotafel sieht die einem erzählt, daß der gezeigte Inhalt nicht im Netz gezeigt werden darf.

    Wie kann das sein?
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Das ist ganz einfach zu erklären. Der "normale" Webstream der ARD ist überall abrufbar, der IPTV-Stream der Telekom nicht. Deshalb ist bei dem einen der Sport zu sehen und bei dem anderen nicht. Wenn auch bei Entertain die Infotafel kommt, hat man vermutlich keinerlei Übertragungsrechte fürs Web und darf daher auch nichts davon zeigen dort. Ich persönlich finde diese "Regelungen" reichlich daneben. Aber so macht man eben Geld...
     
  3. dramaking

    dramaking Benutzer

    Dass gerade die Sportrechte-Inhaber sehr restriktiv mit ihren Inhalten umgehen, ist doch keine deutsche Eigenart. Die amerikanischen TV-Sender, die ihre Nachrichtensendungen live ins Netz streamen, müssen während des Sportblocks gegen Ende der Sendung die Sendung unterbrechen, weil NBA, NFL usw nicht wollen, dass auch nur ein einziges Bewegtbild von einem Spiel ins Netz gerät.
     
  4. chapri

    chapri Benutzer

    ... und in Spanien streiken sogar Spitzensportler wg der Benachteiligung kleinerer Ligen ...
     

Diese Seite empfehlen