1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ironie oder im Ton vergriffen?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von crunchnroll, 31. Dezember 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. crunchnroll

    crunchnroll Benutzer

    Alle Jubeljahre schaue ich auch mal bei den Alsterfunkern vorbei. Die basteln ja unermüdlich an ihrem "Web2.0".
    Also ein 2.0 für ganz Arme.

    Eigentlich sind die Einträge immer recht hirnlos/harmlos, aber nun hat sagenumwobener LaLo mal was handfestes abgelassen:

    Mag sein, dass das ironisch sein soll, wie seine Moderationen. Ich finds etwas beleidigend.
    Was denkt ihr?

    Ansonsten einen Guten Rutsch !!!
     
  2. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Ironie o. im Ton vergriffen?

    Kann es sein, dass der Sender sich so elitär dünkt, dass die besagten Personen unmöglich zu seiner Zielgruppe gehören respektive sich angesprochen und beleidigt fühlen können?
    Nicht, dass dem so wäre. Aber dieses Image hätten sie vielleicht gern?!
     
  3. crunchnroll

    crunchnroll Benutzer

    AW: Ironie o. im Ton vergriffen?

    Leider gehören Hartz IV Empfänger sehr stark zur Zielgruppe...

    Muss man nur die OffAir-Sachen von Alster besuchen (Schauder).

    Also fast die Verdienststufe der vielen jungen Mitarbeiter dieser Station...
    Die werden wohl bald wieder um 20% kürzen, wie 2006 und 2007.
     
  4. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    AW: Ironie o. im Ton vergriffen?

    Wo LaLo recht hat, da hat er recht.

    Auch wenn er es vielleicht ironisch/humorvoll gemeint hat, es bleibt traurige Realität. Leider. Diese bekloppten Idioten mit ihren pyromanischen Anwandlungen sind nicht in der Lage Knaller & Co. so in die Umwelt zu werfen, dass niemand Schaden daraus erfährt. Es mag eine Minderheit sein, aber es gibt diese Vollhirnis und sie sterben nicht aus.

    Zitat Antonín Holý, Wissenschaftler und Heilstoffentdecker: „Ich bin davon überzeugt, dass Humor und Übertreibung ein gutes Mittel gegen Achtlosigkeit ist."

    Guten Rutsch!
     
  5. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Ironie o. im Ton vergriffen?

    Richtig, derPhil, aber zu behaupten, diese Gruppe sei deckungsgleich mit der der Empfänger staatlicher Zunwendungen, ist gelinde gesagt eine Frechheit und nicht minder hohl als das sinn- und verstandlose Abfeuern von Böllern in Menschenmassen.
     
  6. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Ironie o. im Ton vergriffen?

    Das ist leider falsch. Wer wirft die meisten Kracher auf die Strasse und wer schießt die meisten Raketen ab? Einfach mal genau hinsehen, was für Leute das sind und in welcher Wohngegend sie leben.
     
  7. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    AW: Ironie o. im Ton vergriffen?

    Ach, komm schon. Es ist Silvester und da darf man dass.

    Glaube, dass die Empfänger staatlicher Zuwendungen die Ironie der LaLo'schen Anmerkungen sowieso nicht verstanden hat. :wow:

    In diesem Sinne - LASST ES KRACHEN! Aber bitteschön mit dem Knallergedöns nicht auf Menschen und Tiere zielen! Ansonsten wird zurückgeschossen. :)
     
  8. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Na dann euch beiden auch einen guten Rutsch, und passt auf, dass ihr beim Zurückschießen nicht aus Versehen von eurem hohen Ross fallt.
     
  9. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Ich tippe mal:
    Offensichtlich gibt es die Bahrenfelderstraße und dort ein Haus, aus dessen 2. Stockwerk Böller geflogen sind. Wenn nun dem Verfasser des Web 2/0-Eintrages bekannt ist, wer dort wohnt und in welchem sozialen Status die Bewohner stehen, dann hat er immerhin mal nichts Falsches geschrieben.

    Wenn die Betroffenen sich daraufhin nun in ihrer Ehre oder ihrer Menschenwürde oder sonst einem edlen Gut beschmutzt sehen, dann müssen sie einfach beim nächsten Mal besser zielen, wenn sie vom 2. Stock in der Bahrenfelderstraße ...:D
    Ist ja gut, ich hör ja schon auf!
     
  10. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Bin seit Weihnachten in Berlin und hier wird seit dem 28.12. abends geböllert, was das Zeug hält! Auch jetzt, das neue Jahr ist fast 18 Stunden alt, wird noch hier und da gezündelt. Vornehmlich in den etwas "dunkleren" Gegenden.

    Mit Verlaub: ich frage mich seit Tagen, wo die meisten die Kohle für so viel Knaller und Feuerwerk hernehmen?? Weniger Essen, mehr Feuerwerk?

    Aber jedem das Seine, bin auch etwas Offtopic. Sorry.

    Allen hier das Beste für 2009!
     
  11. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Das ist nicht Off-Topic, das ist deutsche Realität.
     
  12. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Kennst Du etwa nicht die Aktion "Böller statt Brot"? :D
     
  13. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Seit wann gibt es bei den Tafeln in Deutschland Böller?

    :confused: Grüße, Uli
     
  14. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Noch hat die Wirtschaftskrise nicht gegriffen. Dank halbwegs sicherem Arbeitsplatz (nein, nicht in der medialen Branche ;)) geht es mir persönlich gut wie selten.

    Mal sehen, was das Jahr bringt.

    Wenn man die Berichterstattung im TV verfolgt glaubt man schon an die baldige Wiedereinführung der Lebensmittelkarten. So schwarz, wie allenthalben bei ARD und ZDF gemalt wird... :eek:
     
  15. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Übrigens hatte ich als Dipl.-Ing. auch über ein Jahr unfreiwillig Hartz4. Ich wünsche Euch das mal lieber nicht.

    Was soll's auch, alle Dinge, die Hartz-Vierer klischeehaft verstärkt konsumieren (sprich Alkohol, Böller, Zigaretten,...) sind stark versteuert. So holt sich der Staat einen großen Teil seiner Sozialleistungen gleich wieder zurück. :p
     
  16. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Hier wurde auch extrem viel verpulvert, traditionell sind das hier die integrierten Mitbürger die mit besonders viel Lebensfreude in's neue Jahr gehen.
    Einige hatten wohl bis Mitternacht auch ihr Pulver schon verschossen aber momentan gibt es noch ein paar Nachwehen.
    Das Radioprogramm war übrigens nicht so prickelnd, interessant fand ich jedoch daß im Nachtprogramm der ARD welches von Radio Bremen kam die Nachrichten vom SWR ausgestrahlt wurden. ( Redaktion Detlef Gavron )
     
  17. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Was denn, den gibts noch?
    Den kenne ich ja noch aus meinen SWF3-Zeiten, un dat is verdamp lang her.

    Ich will ihm mit der Formulierung meiner Frage kein biblisches Alter unterstellen oder den Grufti-Modus im Radio (:D), aber bei dem Namen macht es bei mir sofort "klick".
    Und das will - nach der langen Südwest-Abstinenz - schon was heißen.

    In der Rundfunkwiki habe ich keinen Eintrag zu ihm gefunden.
    Wer so lange (und zuverlässig?) bei einem Sender arbeitet und einen Teil seiner Geschichte mitgestaltet (unterstelle ich jetzt mal so), der sollte da eigentlich Erwähnung finden....

    Gruß, Uli
     
  18. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Mehr zum Thema "Hartz IV und Böller" heute abend um 18:00 Uhr RTL-TV.
     
  19. STARSAILOR001

    STARSAILOR001 Benutzer

  20. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Kein Problem. Der Deppenfunk aus B. und mit spezieller Lizenz auch in R. sendend hatte über Althaus gelästert, das wurde hier breit besprochen.

    Scheisse, ne ?
     
  21. rezzler

    rezzler Benutzer

    AW: Ironie oder im Ton vergriffen?

    Das Thema ist doch nun auch ein paar Tage her, zumindest hat AntThü das schon vor ein paar Tagen gebracht.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen