1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist Dance doch nicht tot?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Wrzlbrnft, 26. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Eben gehe ich zum ersten Mal seit langem mal wieder die deutschen Charts durch und bin angenehm überrascht. Die US-Gangstarapper sind beinahe völlig verschwunden, stattdessen dominieren Deutschpop (Silbermond, Juli), eine Menge Rock (Rammstein, Marilyn Manson, Vanilla Ninja, R.E.M.) sowie der übliche Seichtpop und sogar wieder einige Dance-Titel das Feld. Da sind doch tatsächlich wieder Acts wie Danzel, Novaspace, Scooter, Sylver und Shapeshifters zu finden.

    Immerhin fällt mir bei den Jugendlichen in letzter Zeit zunehmend wieder ein Interesse an Clubmusik auf (insbesondere in der weiblichen Sparte). Wie wird sich das in euren Augen auf die Radiolandschaft auswirken? Ist damit zu rechnen, daß auf den gängigen Chart-Sendern nächstens wieder Dance-Musik zu hören sein wird, es vielleicht sogar neue Spartensender in der Richtung geben könnte? (es wurde ja mal ein "Paul-van-Dyk-eigener Sender" angekündigt) Letztendlich sollte auch die Klingeltonmafia Interesse an der wieder steigenden Popularität dieses Genres haben, lassen sich Dance-Titel doch wesentlich einfacher zu Klingeltönen verwurschten, als sonore Hip Hop Beats.
     
  2. gunnide

    gunnide Gesperrter Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Soviel zur Diskussion á la <a href="http://www.radioforen.de/showthread.php?t=10773" target="sslnrj">"Sunshine Live wird zu Energy"</a>.

    Es freut mich, wenn es neben den Popstars und DSDS-Stars und PreLuders und SuperCastingStars mal wieder was anderes im Radio gibt.

    Was mich aber regelmäßig nervt, ist dass es, wenn es einen neuen Trend gibt, dieses dann plötzlich so extatisch bis zum Geht-nicht-mehr von den Sendern (Radio+TV) ausgepresst wird, dass man dabei die Lust am zuhören verliert (Casting-Show-Boom, Techno-Welle, Gothic-Welle, "Drogostea din Tei" (oder wie der Blödsinn heißt) drei mal in einer Stunde (im Viva-Nachtprogramm mal erlebt, ist zwar TV, aber eigentlich nur Hitradio mit Bildern.)).

    Oder wenn ein Interpret ein neues Album herausbringt, wird genau das eine Lied, das gerade promotet wird, und zu dem es gerade einen Videoclip gibt, in der Radio-Dauerschleife totgespielt; und wenn sich dann die Plattenfirma entscheidet, das nächste Lied zu promoten und zu bebildern, wird im bilderlosen Medium Radio das nächste Lied totgespielt, obwohl es schon vorher über das Album verfügbar gewesen wäre.

    Aber der Trend zu einer Musikfarbe hat wenigstens den Vorteil, dass man innerhalb dieser Musikfarbe noch Vielfalt schaffen kann, und Bands, die vorher, trotz Talent, keine Chance gehabt hätten, nach oben zu kommen, ein bisschen auf der Welle mitschwimmen können.

    Eine neue Technowelle ist mir so auf jeden Fall lieber als eine neue Dragostea- oder eine "Baby, always love, forever, yeah, it's true"-Boygroup-Welle.
     
  3. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Das typische alljährlich wiederkehrende Phänomen: während in den Sommermonaten eher black-lastige Soft-Titel wie "F*** you" die Charts stürmen, dominiert in den Wintermonaten harter Rock und auch die eine oder andere Dance-Nummer. Zu sowas kann man ja auch nicht am Strand kuscheln oder auf der Wiese bei 35 Grad chillen :D
     
  4. count down

    count down Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    In den Charts scheint es so zu sein.
    Ob sich denn der Dance-Titel "Call On me" von ERIC PRYDZ, der soeben von null auf eins in die Single-Charts eingestiegen ist, auf die Radiolandschaft auswirken wird, stelle ich mal zur Diskussion.

    @Guess: Eric Prydz’s "Call On Me" was originally a 1980s smash hit for Steve Winwood called ‘Valerie". When Winwood heard the remix he thought it was so good he not only gave his permission to use the samples, he even re-recorded his vocals especially for the track!
     
  5. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Wasn't that in 1982? :D
     
  6. htw89

    htw89 Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Was meinste wohl warum das auf 1 ist?
    Deswegen:
    [​IMG]
    :D :D :D
     
  7. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Iiiiiiihhhhhhhhh!!!!!!!!!!!!!
    Musik Mist, Bild Mist!
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Tja Tom, da ist nix mit knackig engen Lederhosen. :rolleyes: :D :D :D
     
  9. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Du sagst es.
     
  10. AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Ja Ja, die gute alte Dance Musik, von allen die es schon immer besser wissen wollten, tot gesagt und in Wirklichkeit die Szene mit dem grössten Potential. Und das wird sich auch in naher Zukunft nicht ändern.

    Schaut euch Sender wie Sunshine-Live an, die verzeichnen jedes Jahr Gewinne bei ihrer Hörerschaft. Gerade dieses Jahr hat SSL, seit sie 1997 an den Start gegangen sind, die höchste Hörerquote und den grössten Bekanntheitsgrad. Und ich denke das ist wohl nicht ohne Grund so gekommen.

    Und das Problem mit Dance und anderer Elektro Musik gibt es in der Form eigentlich nur im Westen Deutschlands, geht mal in die neuen Bundesländer, da gehen die Leute richtig auf diese Schiene ab.
     
  11. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    In der Dance Musik lebt die Marsch-Musik bzw. Bumm-Bumm-Schenkelklopf-Affinität der Deutschen fort, so eine gängige Theorie.
     
  12. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    das ist mir alles wurscht........ich denke grade an die unsägliche coverversion von "poison"....*schüttel*

    ausserdem würde ich drei titel mehr in den charts nicht gleich als trend ausmachen.....da sind immer welche drin...mal mehr, mal weniger......

    und die musik mit dem meisten potential ist doch eigentlich rock.......wurde mir bis jetzt immer wieder erzählt.
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Wo haste das denn her? Nur weils hier 3, 4, 5 Danceclubs gibt? :rolleyes:
    Scheint die Radiowelt mal wieder reichlich spät zu merken, das die "Dance Revolution" von Dr. Motte, Westbam, Marusha und wie die alle hießen schon längst wieder in der Versenkung verschwunden ist (wo sie übrigens auch hingehört). Den Hörern von SSL sei ihr Sender gegönnt, aber erkläre mir hier ja keiner der Osten wäre ein "Danceland".
     
  14. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    tja, da schlagen wieder vorurteil und unkenntnis auf wissen ein und merken es noch nicht mal...*grins*

    wieso wollen viele immer ihre selbspersönliche meinung den anderen als gesetz verkaufen?
    und das in der argumentaion der bekanntenkreis herangezogen wird.......ich lach mich tot!

    @kulti, ob du versuchst, die ignoranten zu belehren oder nur zur weissglut bringst, weil sie es nicht einsehen wollen.........hol dir doch keine magengeschwüre bei dem geseiere....*grins*
     
  15. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Haste auch wieder Recht. ;)
     
  16. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Lehrt der Osten dem Westen die Musikkultur? :D:D
     
  17. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    nöööö.......sieht nicht so aus.
    aber manchmal entsteht der eindruck, das umgekehrt eine belehrung von der wetterseite her erfolgt.......*grins*
     
  18. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Warum eigentlich nicht Guess? Gesamtdeutsche Oldtimer gibts ja wohl genug. ;)
    War doch so: "Erst komt der Blitz, dann kommt der Donner ..." :D :D :D
     
  19. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    @ Gäss:
    Da Du es ja (zu Recht) gern genau nimmst: Wenn überhaupt, dann lehrt der Osten den Westen die Musikkultur!
     
  20. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Nicht zwingend, Makeitso. Am Anfang war der Dativ.
     
  21. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Na warte! Dich werde ich Mores lehren!
     
  22. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Sind wir nicht ab und zu gerne ein bißchen von gestern? :)
     
  23. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    :D :D :D
     
  24. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Mit Nachdruck möchte ich die Suggestivfrage unterstützen, ob der Osten sich anmaßt, dem Westen die Musikkultur lehren zu wollen, wo doch der Westen erst dem Osten die Radiounkultur gelehrt hat.
    Was der Osten dem Westen derzeit lehrt, war - Achtung Radiobezug endgültig sichergestellt! - heute Abend im DLF zu erfahren. Dance war's nicht.
     
  25. Riddler4981

    Riddler4981 Benutzer

    AW: Ist Dance doch nicht tot?

    Nun, wir werden sehen wie verhärtet die Fronten im Moment gegen Dance sind. Viva hat die letzten beiden Videos der Band "Groove Coverage" abgelehnt gehabt. Die Titel "she" und "7 years and 50 days" würden zu sehr in Richtung Dance gehen und somit nicht mehr ins Senderprofil passen.
    In 1-2 Wochen kommt der neue Song "runaway" zur Vorlage an Viva. Mal sehen ob auch dieser abgelehnt wird. Bedingung bei Viva ist laut der Band Groove Coverage der Einstieg in die Top15 für eine Aufnahme bei Viva wenn man aus der Sparte Dance kommt.
    Verrückt wie sich das Blatt doch wendet nicht wahr ? Ich erinnere an das Jahr 93 oder 94 in dem sich Viva durch Dance profiliert hat gegenüber MTV.

    Liebe Grüße
    Chris
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen